Seite 4 von 6 ErsteErste ... 23456 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 57

Derk in Thailand

Erstellt von Derk, 25.09.2012, 21:27 Uhr · 56 Antworten · 6.091 Aufrufe

  1. #31
    Avatar von Derk

    Registriert seit
    17.01.2012
    Beiträge
    819
    Zitat Zitat von Dieter1 Beitrag anzeigen
    Karnickel verzeihe, aber wenn Du in einem Tesco gluecklich wirst was essen angeht, dann bist Du so anspruchslos wie ein Pferd.
    Da ich bis vor wenigen Tagen nur eingedeutschte Thai-Küche kannte ist es für mich schon ein Erlebnis und bisher gut.
    Ich gehöre aber auch zu den Banausen die bei einem 7-Gänge-Menü beim Schuhbeck nicht satt werden weil sie die Hälfte zurück gehen lassen


    Zitat Zitat von raksiam Beitrag anzeigen
    Geh mit mir mal zu Huang. Da gibt es auch alle Gerichte fuer 30 THB. Super lecker alles und satt wirst du bestimmt bei ihr.
    Können wir ja gerne machen wenn ich in BKK bin, derzeit wird die Reiseplanung umgestellt...

    Bye,
    Derk

  2.  
    Anzeige
  3. #32
    Avatar von siamthai1

    Registriert seit
    02.02.2011
    Beiträge
    5.714
    abend raksiam

    das essen im tesco ist zwar billig,aber satt wird man dort nicht.ich musste oft 2x essen um wenigstens ein bischen satt zu werden.

  4. #33
    carsten
    Avatar von carsten
    Zitat Zitat von siamthai1 Beitrag anzeigen
    abend raksiam

    das essen im tesco ist zwar billig,aber satt wird man dort nicht.ich musste oft 2x essen um wenigstens ein bischen satt zu werden.
    Ds ist ja das Schöne, man kann glich mehrere Sachen ausprobieren.....
    wir gehen in Thailand öfters bei Tesco-Lotus essen, kann ja nicht jeder nur Gourmet-Fan wie @Dieter sein....

  5. #34
    Avatar von raksiam

    Registriert seit
    10.08.2006
    Beiträge
    2.827
    Zitat Zitat von siamthai1 Beitrag anzeigen
    abend raksiam

    das essen im tesco ist zwar billig,aber satt wird man dort nicht.ich musste oft 2x essen um wenigstens ein bischen satt zu werden.
    Deshalb hole ich mir ja auch immer Nachschlag. Zuerst gab es Reis mit Moo Daeng und danach gab es doc die Nudel in dunkler Blutsuppe. Gwuad Diauw Ruea. Bin satt geworden.

  6. #35
    Avatar von raksiam

    Registriert seit
    10.08.2006
    Beiträge
    2.827
    Zitat Zitat von Derk Beitrag anzeigen
    Da ich bis vor wenigen Tagen nur eingedeutschte Thai-Küche kannte ist es für mich schon ein Erlebnis und bisher gut.
    Ich gehöre aber auch zu den Banausen die bei einem 7-Gänge-Menü beim Schuhbeck nicht satt werden weil sie die Hälfte zurück gehen lassen




    Können wir ja gerne machen wenn ich in BKK bin, derzeit wird die Reiseplanung umgestellt...

    Bye,
    Derk
    Gerne. Habe einige tolle Plaetze zum essen in den letzten 2 Jahren gefunden. Sind aber alle sehr einfach und einige sogar direkt neben der Strasse angesiedelt, ohne fliessend Wasser, was ja bei vielen hier im Forum ein absolutes NO GO ist.

    Dafuer schmeckt das Essen hervorragen und auf Feuerschlucker werden dort auf ihre Kosten kommen. Der Rekord den ich selber gesehen haben waren einmal 20 Chilies auf eine kleine Tuete Som Tam. Nach Aussage der jungen Frau die das bestellt hat soll das die Lebensgeister wecken und sehr gesund sein. Habe dann aber trotzdem nicht probiert obwohl es mir angeboten wurde.

  7. #36
    Avatar von beerchang

    Registriert seit
    03.03.2008
    Beiträge
    979
    moin
    15 Chillies auf nem Teller hab ich auch schon gesehen--aber bei 20 denk ich,dass das die Lebensgeister schon wieder
    verscheuchen koennte

  8. #37
    Avatar von siamthai1

    Registriert seit
    02.02.2011
    Beiträge
    5.714
    tag raksiam

    sollte eigentlich pflicht sein so in bangkok zu essen.

  9. #38
    Avatar von raksiam

    Registriert seit
    10.08.2006
    Beiträge
    2.827
    Zitat Zitat von siamthai1 Beitrag anzeigen
    tag raksiam

    sollte eigentlich pflicht sein so in bangkok zu essen.
    Solltest du scharfes Essen damit meinne so muesste ich dir wiedersprechen. Man kann alles uebertreiben. Esse auch gerne scharf aber ich kenne meine Grenze. Habe einmal bei Tip etwas jenseits meiner Schmerzgrenze probiert. Der Rachen brennt die Zunge faellt fast ab und ich habe Probleme mit meinen Kreislauf bekommen. Das war dann nicht mehr so lustig.

    Es gibt bestimmt Leute die bestreichen sich ihr Fruehstueckbrot mit in Oel geroesteter Chiliepaste. Nur das ist eine ganz andere Liga.

  10. #39
    Avatar von beerchang

    Registriert seit
    03.03.2008
    Beiträge
    979
    " Habe einmal bei Tip etwas jenseits meiner Schmerzgrenze probiert. Der Rachen brennt die Zunge faellt fast ab und ich habe Probleme mit meinen Kreislauf bekommen. Das war dann nicht mehr so lustig."
    So aehnlich habe das bei meiner geschiedenen Frau auch mal erlebt:Sie hat halbreife gruene Aepfel in Streifen gehackt und anschliessend ne Chillie-Zucker-Fishsauce-Mischung zum Dipp benutzt--Hab ich eben probiert,Ergebnis war ne taube Lippe und Zunge und ich hab damals auch scharf gegessen.
    Beerchang

  11. #40
    Avatar von Derk

    Registriert seit
    17.01.2012
    Beiträge
    819

    02.10. Kut Chap

    Heute ging es in die Kleinstadt Kut Chap in der meine Freundin normalerweise wohnt.Dazu hiess es mitten in der Nacht aufzustehen, da die Abfahrt auf 7 Uhr festgelegt wurde, schliesslich muss die chauffierende Schwester ihren Laden pünktlich mittags aufmachen. Gut, dass man sich nicht selber duschen muss sondern geduscht wird, so war ich dann bis zum Richten der Haarpracht zumindest halbwach und schon gesäubert. Durch neblige Reisfelder ging es dann zunächst auf Nebenstrassen und später auf der 2263 zum Ziel. Was sehr schnell auffällt ist der Unterschied zwischen dem Isaan-Stadt-Motoradfahrer (Homo motoensis suicidalis) und dem Isaan-Land-Motoradfahrer (Homo motoensis helmeticus) der fast ausschliesslich behelmt unterwegs ist (die vereinzelten unbehelmten Exemplare könnten ausgewanderte Städter oder eine neue Unterart sein).





    Im Schwiegermütterlichen Hause angekommen gab es dann als Frühstücks-Surrogat-Ersatz-Imitat etwas Kürbis, der aber eigentlich wie Kartoffel schmeckt. Macht nix, was einen nicht umbringt macht Rambo nur härter!Apropos im Häuschen angekommen - als der Wagen stand hat gnä Frau erstmal die Häuser des Familienbesitzes vorgestellt, für eine arme kleine Isaan-Lady gar nicht mal so wenige...Und Apropos härter - der Schwager, seines Zeichens ein ziemlich naturverbundener Bursche, züchtet nebenbei die beliebten Kampffische. Da ich früher extrem viele Aquarien hatte und auch selber Kampffische gezüchtet hatte war dies für mich natürlich ein Pflichtbesuch, auch wenn man sich dicht unter einem Hornissennest (Vespa affinis, kleine gebänderte Hornisse) durchwinden musste. Für echte Helden natürlich "no plomplem". Bisher hatte ich die Thailändische Kampffischzucht nur aus Filmbeiträgen gekannt, aber diese kleine und einfach aufgebaute Anlage war durchaus als vorbildlich zu bezeichnen. Die Becken alle fein säuberlich beschriftet, damit man nachverfolgen kann welches Männchen mit welchem Weibchen gekreuzt wurde und die Aufzuchtbehälter entsprechend ebenso beschriftet. Gleich neben den Aufzuchtbottichen fand sich dann auch noch ein Volk Wildbienen, was ich in derartiger Nähe zu den Hornissen nicht erwartet hätte.Mit den in Europa bekannten Schleierkampffischen haben diese kleinen Thailänder allerdings nur die Abstammung gemein. Die Europäer sind die langflossigen Schönlinge während der kleine Thai der Rambo im Gurkenglas ist!





    Im etwas wüsten Garten fanden sich neben Chilis und kleinen Auberginen auch Okra, die obligatorischen Papaya, Bananen und diverse Bäume darunter auch "Chelli", was ich zunächst als "Chilli" verstand aber selbstredend "Cherry" heissen sollte, nur mit den europäischen Kirschen so viel zu tun hat wie wie der Apfel mit der Apfelsine. Trotzdem recht lecker, ich denke damit kann man seeeehr viel in der Küche anstellen!
    Vor der Rückfahrt musste natürlich im örtlichen Tempel noch für eine gute Reise gesorgt werden.


    Nach der Rückkehr hiess es dann noch die unthailändische Badebekleidung besorgen, die man für Pool und Strand besser trägt als Jeans und T-Shirt. Da dies versprach ein längeres Unterfangen zu werden - also in etwa wie der europäische Bummel um mit der Freundin Schuhe zu kaufen - wurde vorher natürlich noch das späte Frühstück eingenommen, heute Nudelsuppe mit Rindfleisch und Fleischbällchen. Eine Überdosis Limonen-Chili-Saft und Basilikum haben sie sicher für Thai-Gaumen ungeniessbar gemacht aber ich fands genau richtig.Abgeschlossen mit zwei Kaffee konnte dann gestärkt zum Beach-Shopping auf zwei Etagen gestartet werden. Getreu der Thailändischen Sittsamkeit wurde es schlussendlich ein nabelbedeckendes Badetop mit Badekleidchen, zusammen wie ein Einteiler wirkend, also etwa der europäischen Mode der späten 50er entsprechend. Bei der mittäglichen "Konzentrationspause" wurde ausnahmsweise etwas zur Stärkung gereicht in Form eines Multi-Nuss-Puffreis-Honig-Gemisches. "Daran kann man sich wöhnen" wie man bei uns sagt... Frisch gestärkt konnte es danach zur Einweihung des Badedresses in den Hotelpool gehen.



    Irgendwann während des Planschens flog ein seltsam statischer Vogel über den Pool, der sich bei näherem Hinschauen als Vogelfalter (Troides helena) entpuppte, wobei "entpuppt" hat er sich ja schon vorher.

    Da man sich ja nicht verausgaben soll, weil man nie weiss, wann der Guerilla-Hinterhalt auf einen wartet und man immer Topfit (oder zumindest nicht ausgepowert) sein soll reicht das als Tagesprogramm - es folgt das Abendessen und die Tagesschau, zum Abendessen gab es Fischsuppe, diesmal mit Meeresfrüchten, sowie Schlangenkopf mit Knoblauch und Chilis. Ich hab ja selbst mal so ein Tierchen von Kleinfingergross bis auf Restaurantniveau gehalten und hätte nie gedacht, dass ich dann so einen mal essen würde, aber wenn der Dschungel es verlangt - ausserdem muss man ja immer auch mit einem Angriff von Vampiren rechnen und eine Extra-Dosis Knoblauch kann da nie schaden...





    Danach folgte nur noch Extrembettlieging mit integriertem kompletten Redesign der Reiseroute. Es bleibt also spannend, versäumen Sie nicht die nächste Folge wenn es wieder heisst "Menschen, Tiere, Sensationen".

Seite 4 von 6 ErsteErste ... 23456 LetzteLetzte