Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 57

Derk in Thailand

Erstellt von Derk, 25.09.2012, 21:27 Uhr · 56 Antworten · 6.090 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von Derk

    Registriert seit
    17.01.2012
    Beiträge
    819

    29.09. Udon Thani

    Nach dem Aufstehen heisst es Tuck-Tuck in Richtung Norden. Dort findet man in Nongsamrong die Udon Sunshine Orchid Nursery, eine Orchideenfarm auf der ein Orchideen Parfum produziert wird (eigentlich sogar drei verschiedene). Dazu wird eine eigene Züchtung aus der Gattung Vanda verwendet. Sicherlich mehr Besucher bekommt die Farm aber durch die "tanzenden Pflanzen", ein Gewächs aus der Familie der Leguminosen, auch hier eine speziele Züchtung, deren junge Triebspitzen sich bei Beschallung bewegen. Klingt spektakulärer als es aussieht, denn es sind eigentlich nur einmalige Zuckungen einzelner Blattriebe. Für den Biologen ist es trotzdem etwas Besonderes, da Bewegung bei Pflanzen sonst entweder durch Licht (langsame Drehung der Sonnenblumen im Tagesverlauf) oder Berührung (Mimose, Venusfleigenfalle, etc.) ausgelöst wird. Wenn die Pflanze erntereif ist wird sie getrocknet und ergibt einen wundertätigen Tee
    Der soll angeblich in 5 Tagen gertenschlank machen und auch schon manchen Krebskranken geheilt haben. Noch hab ich keien Krebs aber ein paar Kilo weniger wären nicht schlecht, ausserdem darf es ja auch ein Obulus für die Farmführung sein. Also erstehe ich eine grosse Packung Tanztee für THB 300.- Auch Kannenpflanzen und andere Orchideen findet man dort, wenn man sich dafür interessiert.




    Von dort gehts mit dem Tuck-Tuck ins Central Plaza Einkaufszentrum. Ziemlich neu, ziemlich modern und ziemlich westlich.
    Egal, im Keller gibt es einen grossen Food-Markt mit unerschöpflicher Auswahl. Ich entscheide mich für Schweinehack mit Kardamom und Zwiebeln sowie gelbes Curry. Im Erdgeschoss tobt der Bär, dort findet - neben einer Uhren"messe" - ein Jugend-Musikwettbewerb statt. Ziemlich laut und manchmal auch gar nicht so schlecht. In den verschiedenen Geschossen gibt es alles mögliche, meist thematisch sortiert. Wenn ich es richtig in Erinnerung habe ist der dritte Stock zu mindestens einem Viertel der Schönheitspflege gewidmet. Brauch ich nicht, ich bin von Natur aus unausstehlich! Trotzdem wird die lokale Wirtschaft noch angekurbelt, da meine alten Gürtel der Tiefenentspannung meiner Bauchmuskeln nicht mehr lange standhalten können muss ein Neuer her. Der erste Versuch passt auch gleich wie angegossen, gekauft.
    Etwas verwundert haben mich die Feuer- und Sonstiges-Löscher. Der Rote, klar, ein Feuerlöscher. Ist der Grüne dann für die Chili-Exzess-Nothilfe? Wenn ja, warum steht der auch auf Ebenen, in denen es gar keine Restaurants gibt?




    Dann geht es im Zick-Zack per Bath-Bus, zu Fuss und im Tuck-Tuck wieder zurück ins Hotel, die fällige Halbtagsdusche absolvieren. Ein kleines Hüngerchen wird mit einem Bier - inzwischen nicht mehr geeist - und einer Tüte thailändischer Kartoffel-Carpaccio-Spezialitäten die angeblich "hot" sein sollen bekämpft.
    Frisch geruht geht es zur Dämmerung das Haus des Bekannten besichtigen, das im April bezogen wurde. Genau passende Grösse für ein Pärchen mit Hunden und nicht zu viel Garten um auch eine Zeit in Germoney verbringen zu können. Nach einem Bier und einigen "weissen Kartoffeln" (keine Ahnung wie die richtig heissen, recht frisch aber aromaarme Früchte) gibts ein schnelles Abendessen von der Dame des Hauses zubereitet. Fischsuppe mit Pilzen. Ich glaub nach dem Urlaub wird es mit einmal täglicher Fischsuppe weitergehen, weil ich bis dahin darauf konditioniert bin...

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Avatar von Joerg_N

    Registriert seit
    26.04.2005
    Beiträge
    15.172
    Hallo Derk,

    hau mal ein paar Absaetze rein ,

    ist dann leichter zu lesen,

    waere doch schade drum

  4. #23
    Avatar von Derk

    Registriert seit
    17.01.2012
    Beiträge
    819

    30.09. Udon Thani

    Heute heisst es nach dem Aufstehen erstmal die zwischenzeitlichen Berichte verbreiten, schliesslich hab ich seit gestern auch das WLAN-Passwort und die gemachten Bilder sind auch auf dem Rechner. OK, erst wird nebenan im Tesco Lotus ein Frühstück eingeworfen, vegetarisches gelbes Curry mit Bambus (nach Thai geschmack "not spicy" für mich durchaus eine angenehme Schärfe sowie Schweinefleisch mit Miniauberginen und Kokosmilch (das dann wirklich auch für mich nicht spicy).


    Nach der obligatorischen Hitzeruhe ging es dann die gesamte Grossfamilie des Bekannten kennenlernen die gerade im Laden seiner Frau weilte. Sonntägliches Familienleben im Isaan. Schwester bekommt die Haare gemacht, Mutter ist wortkarg, Bruder trotz Behinderung fleissig am Helfen und Hündchen sucht Streicheleinheiten.
    Im Anschluss ging das Dschungeltraining dann weiter mit einer hochgelobten Thaimassage, bei der die Massagebänke unter einem Dach im Freien aufgestellt waren. Zwei Stunden geknetet, verrenkt und getreten zu werden treibt vielleicht manche in Europa in das SM-Studio, hier liegt man dazu in der Gruppe und schwätzt (wie die Thais) oder lässt keinen Laut über die Lippen dringen (wie in meinem Fall). Rambo sei dank habe ich keinerlei wertvolle Informationen preisgegeben und wenn die Folter auch noch so hart war!


    Von da aus dann per Call-a-Tuck-Tuck (günstige Fahrer speichert man sich gleich ins Handy) zum Nachtmarkt am Bahnhof. Zu bekommen war alles, von der Grille (frittiert) über den Fisch (in Salzkruste gegrillt) bis zum Hund (lebend, zum Kuscheln oder Selbstzubereiten).







    Natürlich musste ich auch mal Grillen probieren, aber eigentlich hatte ich mir mehr davon erhofft. Der nächste Versuch gilt dann den Seidenraupen.
    Mit einem Pad Thai gestärkt hiess es dann durch die Gänge schlendern und die Auslagen bewundern.
    Diese Saison hat Udon einen speziellen Modetrend, wie unschwer zu erkennen trägt man Hund - oder wie in diesem Fall sogar trächtigen Hund.






    Auch wenn das Leben als Marktverkäufer ziemlich schwer ist wie man sehen kann, gibt es gelegentlich doch Grund zur Freude: Kunde droht mit Geld. Meiner Freundin ("the artist formerly known as Schwägerin") und mir gefiel der gleiche Fummel gleich gut, so dass er nach Anprobe in die Tüte wanderte, wenn auch nur nach Protest ihrerseits, weil THB 490 doch viel zu teuer ist, worauf es auf 450 runtergehandelt wurde.


    Mit Call-a-Tuck-Tuck hiess es darauf durch den Nachtverkehr zurück ins Hotel, vorbei an einem Motoradunfall, dessen Opfer aber schon versorgt wurde.



  5. #24
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.542
    Zitat Zitat von Derk Beitrag anzeigen
    ......
    Mach weiter Karnickel, mir gefällt dei Stil.

  6. #25
    Avatar von siamthai1

    Registriert seit
    02.02.2011
    Beiträge
    5.713
    abend derk

    ja , udon ist schon eine reise wert !

  7. #26
    Avatar von Derk

    Registriert seit
    17.01.2012
    Beiträge
    819

    01.10. Udon Thani

    Zum Frühstück wurden heute noch passende Schühchen zum gestern erstandenen Dress ausgesucht, praktisch, wenn man alles im Supermarkt 400 m vom Hotel bekommt.
    Das Frühstück bestand aus Schweinefleisch mit Koriander und anderen Kräutern sowie Krabben mit Bohnen und etwas Kohlrabiähnlichem.





    Nach der Halbtagsdusche stand dann der Songtaew-Markt am Flughafen auf dem Programm, bei dem ich zum ersten Mal an einem Ort der einzige Farang war. Dies und die übliche Aufregung um meine Haarpracht führten zu vielen lachenden Gesichtern.
    Während einige im Vorfeld gefragt haben, was man denn in Udon Thani will, weil das doch ausser Smog nix zu bieten habe - viel schlimmer als der Smog war für mich der Stand, an dem nicht nur frische Fischsosse, sondern auch alle Zwischenstufen der Vergärung angeboten wurden.
    Eine interessante Erfindung fand ich die entlüfteten Grills, die bei stehender Luft ein schnelles Abziehen der Rauchwolke garantieren.
    Nicht zu vergessen sind schliesslich noch die einmaligen Thai-Köstlichkeiten "Fen Fie" die aber als "Pom Frit" Weltruhm erlangten.








    Weiter ging es in den Park Nong Prajak der die grösste Wasserfläche innerhalb Udons bietet. Zum Sonnenuntergang sind dort Mengen an Einheimischen unterwegs und die Farangs kann man an einer Hand abzählen.
    Wo Wasser ist sind Fische nicht weit und wo Familien sind füttern die Kinder gerne diese. Weissbrot ins Wasser und schon kommen die Clarias-Welse (Pla duk) um sich - entgegen ihrem deutschen Namen "Raubwels" - als Vegetarischer Toastbrotfan zu outen. Andere anwesende Fische können nur vermutet werden als Tilapia und evtl. sogar noch einheimische Kletterfische (Anabas tesitudineus).






    Am Anfang des Parks befinden sich Bühnen und ein Fussballfeld, so dass parallel klassischer Tanz, Zumba und Fussball mit unterschiedlicher Beschallung zu sehen sind. Was in Europa bei klassischen Tanzstunden nicht denkbar ist - hier tanzen die meisten Teilnehmer alleine, es war nur ein einziges Paar dabei!
    Ansonsten finden sich jede Menge Kinderbespassungsgeräte und kleine Kioske verteilt über den Park.







    Aufgrund einsetzenden Hungers ging es zurück ins Hotel, und mit gebratenem Reis mit Huhn und einem Bier wurde der Feierabend eingeläutet. Wegen der drohenden heimtückischen Angriffe aus dem Vorderhalt auf den Vorderkopf bleibt es bei einem Bier und Farang lernt schnell in Thailand demütig den Kopf zu senken, zumindest wenn er ohne anzuecken durch die Badezimmertür kommen will. Aber einen echten Kämpfer schreckt sowas nicht!

  8. #27
    Avatar von raksiam

    Registriert seit
    10.08.2006
    Beiträge
    2.827
    Zitat Zitat von Derk Beitrag anzeigen
    Zum Frühstück wurden heute noch passende Schühchen zum gestern erstandenen Dress ausgesucht, praktisch, wenn man alles im Supermarkt 400 m vom Hotel bekommt.
    Das Frühstück bestand aus Schweinefleisch mit Koriander und anderen Kräutern sowie Krabben mit Bohnen und etwas Kohlrabiähnlichem.


    Ha du warst heute auch bei Tesco essen. Wie hat es dir geschmeckt? Wie geht es den Chilies?

  9. #28
    Avatar von Derk

    Registriert seit
    17.01.2012
    Beiträge
    819
    Zitat Zitat von raksiam Beitrag anzeigen
    Ha du warst heute auch bei Tesco essen. Wie hat es dir geschmeckt? Wie geht es den Chilies?
    Ich veröffentliche ja immer den Bericht des Vortages, aber rein zufällig war heute wieder der Tesco dran.
    Beide Male sehr gut, ich hab hier bis auf die Grillen noch nix gefunden, was ich kein zweites Mal haben muss...
    Und heute Abend erst, für das Geld hätten wir 6 Tage essen können, aber nicht so gut

    Die Chilis schlafen geruhsam in der Rucksacktasche...

    Bye,
    Derk

  10. #29
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    32.001
    Karnickel verzeihe, aber wenn Du in einem Tesco gluecklich wirst was essen angeht, dann bist Du so anspruchslos wie ein Pferd.

  11. #30
    Avatar von raksiam

    Registriert seit
    10.08.2006
    Beiträge
    2.827
    Zitat Zitat von Derk Beitrag anzeigen
    Ich veröffentliche ja immer den Bericht des Vortages, aber rein zufällig war heute wieder der Tesco dran.
    Beide Male sehr gut, ich hab hier bis auf die Grillen noch nix gefunden, was ich kein zweites Mal haben muss...
    Und heute Abend erst, für das Geld hätten wir 6 Tage essen können, aber nicht so gut

    Die Chilis schlafen geruhsam in der Rucksacktasche...

    Bye,
    Derk
    Waren beim Tesco Rama IV heute beim einkaufen und Tip hat dann Hunger bekommen. Habe seit Wochen schon deren Werbung in allen Tesco's gesehen. Viele Gerichte je 30 THB. Also guenstig sind die allemal war mir nur nicht so sicher ob man da auch essen kann ohne das man es hinterher bereut.
    War nicht schlecht kann man auch nochmal essen wenn die Zeit knapp wird. Nur wenn man die Wahl hat sollte man sich einen anderen Platz zum Essen suchen.

    Geh mit mir mal zu Huang. Da gibt es auch alle Gerichte fuer 30 THB. Super lecker alles und satt wirst du bestimmt bei ihr.

Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte