Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 32

Der "unterhaltsame" Weg zum Bahnhof in Pattaya.

Erstellt von Otto-Nongkhai, 02.09.2003, 21:39 Uhr · 31 Antworten · 2.732 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Otto-Nongkhai

    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    12.292

    Der "unterhaltsame" Weg zum Bahnhof in Pattaya.

    Ich habe ja mein Condo in Pattaya in der Nähe des Jomtien-Beach.

    Wenn es nach Bangkok geht ,dann laufe ich immer zum 6 km entfernten Bahnhof ,um nicht die Ausländerpreise im Bathbus zu zahlen und auch ,
    um ein paar Pfunde abzunehmen.

    Also ,es geht los ,
    mit Sonnenbrille ,Mütze ,Schweißtuch und Regenschirm
    ( gegen die Sonne ) bewaffnet.

    Zuerst ,die ersten 100 Meter ,ein ganz normaler Bürgersteig höstens ,dass einige Platten etwas locker sind .

    Plötzlich liegt ein großer Stein auf dem Weg und ich weiche auf die dicht ,befahrene Strasse aus.

    Kann immer noch nicht auf den Gehweg zurück ,denn ein Eisengeschäft hat das Schweissgerät und diverse Stangen quer über den Gehweg verstreut.
    Danach kommen noch die Tische und Stühle einer Thai Garkücher und so nach 300 Metern ist der Gehweg entlich wieder frei.

    Die Stadtvewrwaltung war einsichtig und wollte Schatten spenden
    und hat im Abstand von einem Meter Bäume auf dem Gehweg gepflanzt.
    Leider sind die Bäume so groß ,dass ich nur krieschend weiterkomme,also zurück auf die Straße.

    Wieder auf dem Bürgersteig und
    plötzlich vor mir ,dass gähnende Loch eines offenen Kanaldeckels grinzt mich an und die braungraugrünlich stinkende Brühe in 3 Meter Tiefe läd mich zu einem Bad ein.

    Solche offenen Deckel säumen meinen Weg ,also besser Blick nach unten ,aber dann kann ich nicht sehen ,wenn mir auf dem Bürgersteig ein Mopedfahrer entgegen kommt ,wie hier bei einem freien Stück Gehweg ein berittener Polizist auf seiner Honda ,der mir einen strengen Blick zuwirft.
    Ich springe erschreckt wieder auf die Straße und lasse ihn durch.

    Wieder auf dem Gehweg muss ich einer Sonnenschutzplane ausweichen ,dessen Eisenstange genau in Stirnhöhe hin und herbaumelt.

    Dann ,quer über dem Weg ist ein Wahlplakat aufgestellt ,vom Thaksin und/oder den Bürgermeister von Pattaya.Beide grinsen mich an.
    Ich muss mich ziemlich verbiegen ,um vorbeizukommen.

    Da eine Bodenwelle ,die gut getarnt ist und dort wieder eine 5 cm Eisenstange die aus dem Boden schielt.
    Stolpernt folge ich meinen Weg weiter Richtung Bahnhof.

    Schon wieder komme ich ins Stolpern ,da ein Stück Draht ein paar Centimeter über dem Boden ausgespannt ist.Soll wohl eine verrutschte Wäscheleine darstellen.

    Ich halte mich an einer Eisensaeule fest ,die ich auch gleich danach in der Hand halte,da sie locker im Boden steckt.

    Da haben wieder einmal mehrer Hunde ihr Geschäft auf dem Gehweg verrichtet und ich muß zum weiten Sprung ansetzen ,da schon andere Fussgänger diese Scheiße breitgetreten haben.
    Beim Sprung entgehe ich knapp einem herunterhängenden Ast eines Baumes und streife ein Parkverbotsschild ,dass leider etwas zu niedrig aufgestellt wurde.

    Bei jeder Tankstellenauffahrt muss ich einen Spurt einlegen ,damit mich kein herbeischiessendes ,links abbiegendes Moped auf die Hörner nimmt.

    In Pattaya scheinen diese Höllenmaschienen keine Bremsen zu besitzen ,wie beim Autoselbstfahrer am Kirmes ,
    wo man ja auch frontal anbandeln darf.

    Zur Abwechslung parken mal wieder einige Autos ,bzw Schrottlauben auf dem Gehweg ,also zurück auf die , mir vertraute Strasse ,wo ich von einem wilden Hupkonzert begrüßt werde.

    Dann ,wieder auf dem Gehweg begrüßen mich 5 kläffende Hunde ,die mal gerne nür muh ( Fleisch ) von einem Farang kosten würden ,
    aber bei mir keine Chanse !
    Mit Blick nach hintern schleiche ich mich davon und laufe direkt in ein paar Thai Markt-Frauen ,die ihre Unterhaltung quer über den Bürgersteig lautstark führen.
    Ein kurzes Lächeln ,ein schüchternes Wai und auch diese Situation ist überstanden.

    Dort hängen Teile einer Stromleitung wie Girlanden herab ,ob sie unter Strom stehen ,dass wollte ich nicht überpruefen ,alos bücken und drunterdurch.

    Auf einem anderen Teil des Gehweges war Wäsche aufgehängt und ich begebe mich wieder auf die Straße ,denn unter Frauenunterwäsche durchzugehen soll ja in Thailand Unglück bringen.

    Ein toter Hund ,oder war es mal eine Katze ,liegt neben dem Gehweg ,so platt wie eine Flunder vermutlich unter einem Zewmentlaster gekommen.
    Reste einer Madratze sind quer über dem Weg verstreut ,ich falle über einige Sprungfedern ,komme aber weich zum liegen.

    Bei jeder Kreuzung ist es immer wie eine Art russisches Roulett , die andere Seite zu erreichen ,denn die Mopedfahrer schießen rücksichtslos um die Ecke und hupen wie wild ,wenn man im Wege steht .
    Bremsern hätte sowiso keinen Sinn mehr.

    Dann wieder ein paar Sand- ,Kies- und Plattenhaufen ,die bei der letzten Reparatur der Straße hier deponiert wurden.

    Die Sonne heizt ,der Schweiß fliesst und ich wünsche mir meine rote Droschke ( Pick Upp ) herbei.
    Mein Gesicht ist unterdessen so rot wie mein Auto ,daher die Erinnerung.

    Am Ende meiner Nerven erreiche ich die Sukhumvit Road ,
    noch 3 km bis zum Ziel .
    Die Sukhumvit ist hier dreispurig ,aber auf allen 3 Spuren stehender Sonntagsverkehr in Richtung Bangkok.
    Auf dem Standstreifen ,den ich normalerweise als Gehweg benutze fließt der Verkehr zähflüssig.

    Auf dem Schotterstreifen bis hin zur Grasfläsche flitzen einige Busse , Laster und Mopeds an den übrigen Verkehrsteilnehmern vorbei ,fast an der Böschung eine dicke Staubwolke aufreißend.

    Dagegen hilft auch keine SARS-Atemmaske mehr.

    Hustend ,hüpfend und zur Seite springend bewege ich mich Richtung Bahnhof.

    Ab und zu kommt auf meiner Seite ,also gegen die Fahrtrichtung ,
    mir noch einm Moped ,sogar ab und zu ein Auto entgegen und mogelt sich durch den Gegenverkehr.

    Ein Blick nach oben vergewissert mich ,dass wenigstens der Luftraum über mir noch frei ist.

    Als Fussgänger gibt es ja noch keine Helmpflicht ,oder doch ?

    Ich habe selten so einmen agressiven Strassenverkehr erlebt ,wie in Pattaya ,eine Art Apokalypse auf der Strasse.

    Eine Steigerung gibt es nur noch ,nein nicht in Bangkok ,
    sondern in Saigon.

    Ich habe oft den Eindruck im Thai Strassenvwerkehr gibt es keine Verbote ,rote Ampeln ,Einbahnstrassen ,Stopschilder ,Parkverbote .
    Die Schilder stehen vermutlich nur für die Ausländer herum ,die sie wenigstens deuten können.

    Auch frage ich mich manchmal ,ob Thailand wirklich den Linksverkehr ,
    oder über Nacht den Rechtsverkehr eingeführt hat.

    Und was macht denn ein Thai mit der Zeit ,die er durch seine lebensgefährliche Raserrei gewinnt ?

    Wenn ich jetzt ein Vorurteil hätte ,dann würde ich behaupten ,er braucht diese Zeit zum ESSEN und TRINKEN.
    Der leere Magen ist natürlich in Thailand auch ein Grund dafür ,mal wieder einen Fussgänger=Assozialen umzunieten und danach Fahrerflucht zu begehen ,denn mit leerem Magen sitzt es sich nicht gut im Gefängnis.

    Nur meine Wut auf dieses rücksichtslose und agressive Verhalten hier in Pattaza läßt mich mein Ziel in 90 Minuten erreichen ,vollkommen durchgeschwitzt und staubig ,aber noch am leben.

    Die Zugfahrt nach Bangkok verlief danach angenehmer und ohne Zweischenfälle
    und kostete nur 31 Bath ,fßr Thais und Farangs üb+nochü-b+ der gleiche Preis.

    Eine etwas ironische Betrachtung eines ,normalerweise ,begeisterten Wanderers.

    Gruss

    Otto

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    PETSCH
    Avatar von PETSCH

    Re: Der "unterhaltsame" Weg zum Bahnhof in Pattaya.

    @otto::
    Bravo für Deine literarischen Zuckerbäckereien.
    Ich nehm lieber ein Taxi.
    Vor dem Bild des Bürgermeisters und Thaksin hättest
    Du einen Wai machen sollen; dann wär der Trip nicht
    ganz so schlimm geworden :P

  4. #3
    Avatar von Ampudjini

    Registriert seit
    03.04.2002
    Beiträge
    2.482

    Re: Der "unterhaltsame" Weg zum Bahnhof in Pattaya.

    Ich mach das genauso, aber nicht, wenn ich eine Strecke von 6km vor mir habe. 2 km reichen schon!

    Denn spaetesens dann laesst meine Konzentrationsfaehigkeit nach (die Abgase machen mich auch ganz doof :O), und die Wahrscheinlichkeit durch einen wackeligen Kanaldeckel in den Untergrund zu verschwinden steigt gefaehrlich hoch an.

    Wenn man in Deutschland die Strassenueberquer-Strategie aus Thailand anwendet, wird man ganz komisch angeschaut und die Autofahrer erschrecken ganz fuerchterlich. Hab das die letzten Tage mal getestet

  5. #4
    Avatar von conny

    Registriert seit
    27.07.2002
    Beiträge
    896

    Re: Der "unterhaltsame" Weg zum Bahnhof in Pattaya.

    Hallo Otto -
    - bei dem was du so beschrieben hast solltest du überlegen, ob der Baht Bus nicht doch sein Geld wert ist ;-D ;-D

    Gruß
    Conny

  6. #5
    Chonburi's Michael
    Avatar von Chonburi's Michael

    Re: Der "unterhaltsame" Weg zum Bahnhof in Pattaya.

    Gut Otto dass du zu fuss warst
    so gab es was zu lachen

    fuer mich als leser
    :bravo:

  7. #6
    Avatar von Otto-Nongkhai

    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    12.292

    Re: Der "unterhaltsame" Weg zum Bahnhof in Pattaya.

    Danke fuer das Feedback !

    Hallo Ampudjini !
    Wenn ich in Deutschland auf schuster"s Rappen unterwegs bin ,dann komme ich mir immer vor wie im Alterheim.
    Beim Wandern kann ich dann sogar noch ein geistiges Nickerchen einlegen.

    Hier in Thailand ist das ware Leben!

    Hai Nuhn ( oder wie geschrieben ) auf den Strassen.

    Gruss

    Otto

  8. #7
    PETSCH
    Avatar von PETSCH

    Re: Der "unterhaltsame" Weg zum Bahnhof in Pattaya.

    Dafür gehts aber momentan auf "michelins" oder
    "continental"s-Rappen hier bestens
    Eine Wanderung an der A1/A2 stelle ich mir in D
    nicht toll vor - dafür aber auf Schusters Rappen
    in unserer schönen Natur in D : auch nicht schlecht.
    Geh weiter vorsichtig, Otto und pass im Kokos-Nuss-Wald
    auf die fliegenden Früchte und im Durian-Wald auf die
    Stacheln auf
    Trotzdem: Dein Bericht über die Wanderung in Patty hat
    mich zum wegrollen gebracht

  9. #8
    Avatar von Jinjok

    Registriert seit
    05.07.2001
    Beiträge
    5.556

    Re: Der "unterhaltsame" Weg zum Bahnhof in Pattaya.

    @ Otto-Nongkhai
    High Noon war nicht das Wort, wonach Du gesucht hast - es war Rush Hour. Jetzt lebst Du 20 Jahre in Thailand und hast immernoch nicht erkannt, warum viele Einheimischen für jeden Weg der außerhalb des eigenen Grundstücks führt das Motosai benützen, wenn nicht gar den Pickup satteln. Richtig, weil die Fußwege eine Schande sind. Du hast IMVHO vergessen zu erwähnen, daß die Fußwege auch meistens bis zu einem Halben Meter hoch sind und man manchmel recht tief zu den Einfahrten der Sois herunter krabbeln muß. In Ayuttha in Suphanburi habe ich erlebt, wie ganze Städte ein einheitliches, glattes Trettoir bekamen. Leider läßt sich das nicht überall anwenden, weil dazu die Kanalisation von unter dem Gehsteig nach unter die Fahrbahn verlagerrt werden müßte. Aber in Thailand setzt sich das irgendwie nicht durch.
    Jinjok

  10. #9
    Avatar von heini

    Registriert seit
    22.05.2001
    Beiträge
    1.254

    Re: Der "unterhaltsame" Weg zum Bahnhof in Pattaya.

    hallo Otto,
    zeige dir demnächst mal einen ungefährlicheren weg ist zwar 10 km weiter....... aber du stehst ja auf sowas......
    gruss heini

  11. #10
    Avatar von tira

    Registriert seit
    16.08.2002
    Beiträge
    17.260

    Re: Der "unterhaltsame" Weg zum Bahnhof in Pattaya.

    na otto,

    habe gestern abend erst deinen leserbrief im farang gelesen. also bath-taxis gibt es in pattaya zuhauf - sei halt mal nicht so geizig ... oder willst du deine frau noch mehr verwöhnen ob der menge des eingesparten geldes..

    zu dem schild wonach der fahrpreis auf 10 bath begrenzt ist, hatte es mittlerweile schon wieder vergessen aber meine junge frau hat halt das bessere gedächtnis

    vor ca. 18 monaten zahlte der farang in pat noch 20 bath ;-D ;-D ;-D

    gruss

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. WLAN am Bahnhof
    Von Willi im Forum Computer-Board
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.11.07, 18:02
  2. rail&fly - Zuglos am Bahnhof wegen Streik
    Von DisainaM im Forum Touristik
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 22.10.07, 17:44
  3. Bahnhof Sam Seen
    Von Rixa im Forum Treffpunkt
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 05.08.03, 04:25
  4. Gepäckaufbewahrung am Bahnhof
    Von Pustebacke im Forum Treffpunkt
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 30.06.03, 12:46