Seite 8 von 11 ErsteErste ... 678910 ... LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 101

Der steinige Weg nach LOS

Erstellt von Boemski8, 05.07.2009, 13:12 Uhr · 100 Antworten · 9.767 Aufrufe

  1. #71
    Boemski8
    Avatar von Boemski8

    Re: Der steinige Weg nach LOS

    so heute gehts mal wieder weiter:

    ich bin immer noch da und es entwickelt sich zwar schleppend aber ich bin jetzt doch sehr positv eingestellt und denke dass der Winter in D ohne mich stattfindet.
    :bravo:

    aber heute zu einem andern Thema:

    Menschenhandel in 2009 ( ich lasse mich aber gerne belehren dass es nicht so ist)

    Hier mal meine Fakten:

    Eine Bekannte hat mich angerufen und mir erzaehlt dass sie ein Jobangebot in Suedafrika hat um "BIG MONEY" zu verdienen.

    Zur Person:

    25 Jahre, gelernte Kosmetikerin, arbeitet jetzt in einer bekannten Massagestrasse in Pattaya.

    Eine aeltere Thai Dame kam in den Laden und fragte wer denn " BIG MONEY" verdienen moechte. Bei dieser Frage setzt bei Thai Maedels bekannterweise ja das Hirn aus.

    Der Job wuerde die Maedels fuer 6 Monate in einen Massagesalon nach Suedafrika bringen. Die Dame regelt Visa,Flug und die Unterkunft steht auch bereit.

    Soweit so gut.

    Die Meadels muessten allerdings die Ausgaben zurueckzahlen.
    1 Std Massage kostet 100 ZAR = 455 THB + Gebuehr fuer Extras.

    Es sind auch keine hohen Betrage nur 70 000 Suedafrikanische Rand(ZAR). Die aeltere Dame ist auch nicht so gut im Kopfrechnen und sagt den Maedels, das sind ja "nur" 200 000 THB.

    Nach meinem Waehrungsrechner sind es aber "nur" 319 000 THB.

    Ein Maedel arbeitet seit 2 Wochen dort und sagt nun folgendes.
    In dem Paket von "nur" 319 000 THB ist nur das Visa, Gebuehren, Hinflug und Unterkunft mit Verpflegung fuer 2 Monate enthalten.

    Zusammenfassung:

    Am 1. Arbeitstag hat man 319 000 THB Schulden.

    ab Monat 3-6 bezahlt man zzgl. der Schulden noch Unterkunft mit Verpflegung.

    Am Ende kauft man den Rueckflug vom Arbeitgeber.


    Ich bin jetzt kein Prof. im Kopfrechnen aber von "BIG MONEY" kann ich da nichts erkennen.

    Wenn man +- 0 aus der Sache rauskommt ist es wohl schon ein Erfolg.

    Was denkt ihr ueber so ein Angebot?

  2.  
    Anzeige
  3. #72
    Boemski8
    Avatar von Boemski8

    Re: Der steinige Weg nach LOS

    Hab noch was vergessen:

    Es gibt auch nur muendliche Absprachen. Keine Vertraege, keine Anschrift und Namen des Arbeitgebers(Massagesalon). Keine Anschrift der Unterkunft.

    Man sitzt im Flieger und wartet was passiert.

  4. #73
    Avatar von ernte

    Registriert seit
    05.08.2008
    Beiträge
    2.297

    Re: Der steinige Weg nach LOS

    Wohin Südafrika? Da herrschen rauhe Sitten auf dem Markt. Ich denke da ist das Arbeiten in Patty wie im Paradies.

    Ausserdem hast du dort schneller eine Kugel im Kopf als du denken kannst.

    Da brauch ich gar nicht erst zu rechnen anfangen.

    Anscheinend brauchen die dort Frischfleisch für die WM.

  5. #74
    Avatar von garni1

    Registriert seit
    26.08.2005
    Beiträge
    1.477

    Re: Der steinige Weg nach LOS

    Die Thailändische Botschaft in SA warnt dringend von solchen Offerten abzusehen.
    Dutzende Notfälle sind dieses Jahr Aktenkundig.

  6. #75
    Avatar von messma2008

    Registriert seit
    01.11.2008
    Beiträge
    3.077

    Re: Der steinige Weg nach LOS

    Finger weg davon

  7. #76
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    31.997

    Re: Der steinige Weg nach LOS

    Jobs, fuer die man Geld mitbringen muss, kann man sich grundsaetzlich schenken :-) .

    Es sei denn man bezahlt gerne dafuer, dass man arbieten darf. Vielleicht gibts das, ich kenn es nicht.

  8. #77
    Boemski8
    Avatar von Boemski8

    Re: Der steinige Weg nach LOS

    hab ich gestern bekommen

    http://www.iol.co.za/index.php?set_id=1&...932C677606


    Foreigners traf.....d to SA for World Cup
    Tania Broughton
    July 16 2009 at 11:19AM



    There are between 800 and 1 100 Thai woman in South Africa who have been "traf.....d" for 5exual exploitation - and a third have been lured here believing they are coming to do honest jobs, a senior South African policeman has revealed.

    Justice Department sources say they have information that with the 2010 soccer World Cup looming, more women are being brought in and kept "underground" in residential areas until closer to the time.

    "We cannot allow those who profit from human misery to continue with impunity, said SAPS Director Ebrahim Kadwa, who heads up organised crime operations.

    Kadwa said South Africa's flourishing brothels constituted the biggest market within the southern African region for prostitutes originating from Thailand, China, Russia and other Eastern Bloc countries.
    Continues Below ↓


    'We cannot allow those who profit from human misery to continue with impunity'
    Many of these prostitutes, he said, were victims of human traf....ing and were controlled by organised crime networks.

    Kadwa said the vast majority of foreign prostitutes in South Africa were not kept under physical restraint but their passports were confiscated and they worked in "debt ......." paying off, on average, R60 000 after which they were "sold, rented and circulated" to other brothels.

    "There is a huge demand for exotic women because they are money-spinners.

    "Intelligence indicates that some of the major brothels with these foreign prostitutes are making a turnover of between R40 000 and R120 000 an evening," said Kadwa.

    "During big rugby and other sporting events, business booms. Clients who book out a prostitute are required to pay the entire fee (between R350 and R500 an hour) to the brothel, which shares the takings with the agents who supply the women.

    "The women get a negligible portion," he said.

    Kadwa said that about 70 percent of victims traf.....d from Thailand were 5ex workers recruited with the offers of good earning potential in South Africa.

    The other 30 percent were lured with promises of jobs as waitresses, cleaners, cooks, sales assistants and nannies.

    All were controlled by the brothel owners "by means of psychological threat and fear of violence against them or their family members back home".

    At present, South Africa only has the 5exual Offences Amendment Act to deal with the problem. But new legislation - the Prevention and Combating of Traf....ing in Persons Bill - is expected to be passed this year.

    In KwaZulu-Natal a multi-agency task team has been set up to deal specifically with traf....ing, ..........y, prostitution and brothels. The Justice Department source said the new legislation would make it easier to prosecute these cases more effectively.




    This article was originally published on page 3 of The Mercury on July 16, 2009

  9. #78
    NAN
    Avatar von NAN

    Registriert seit
    21.03.2006
    Beiträge
    599

    Re: Der steinige Weg nach LOS

    Ich bin jetzt kein Prof. im Kopfrechnen aber von "BIG MONEY" kann ich da nichts erkennen.
    Kommt auf die Seite an von der man es betrachtet. Die alte dürfte bei der Sache finanziell gut wegkommen.

    Die Mädels die nach Südafrika geflogen sind können euch in der Zeit kein Blaudach aus dem Kreuz leiern.... aber danach wird der Geldbedarf enorm sein. Also haltet Abstand!

  10. #79
    Avatar von marc

    Registriert seit
    19.02.2006
    Beiträge
    2.714

    Re: Der steinige Weg nach LOS

    Zitat Zitat von ernte",p="786429
    Wohin Südafrika? Da herrschen rauhe Sitten auf dem Markt. Ich denke da ist das Arbeiten in Patty wie im Paradies.
    Ausserdem hast du dort schneller eine Kugel im Kopf als du denken kannst.
    mehr gibt es da gar nicht zu sagen, ist sicherlich gefährlicher als für eine sicherheitsfirma in bagdad zu arbeiten..
    gegen die gewaltbereitschaft der dort ansässigen damen und ihren luden ist pattaya sicherlich ein kindergarten. noch sind die wm touris ja nicht im land und die butter noch nicht vom brot , wenn sich das allerdings ändern sollte dann möchte ich aber nicht in deren haut stecken. ich gehe einfach mal davon aus, dass nicht eine einzige dame aus thailand auch nur annähernd weiß welche verhältnisse dort vorherrschen.

  11. #80
    KKC
    Avatar von KKC

    Registriert seit
    11.12.2006
    Beiträge
    10.668

    Re: Der steinige Weg nach LOS

    Zita:
    ich gehe einfach mal davon aus, dass nicht eine einzige dame aus thailand auch nur annähernd weiß welche verhältnisse dort vorherrschen.
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    Woher sollten sie auch. Bei dem Versprechen Big Money zu machen setzt in aller Regel das Hirn einer/eines Thais aus (hatte ja auch ein Vorposter schon geschrieben).
    Im übrigen denke ich mal, das auch in anderen Ländern (z.B. Osteuropa) die Anwerberei in vollem Gange ist.
    Big Business winkt.

Seite 8 von 11 ErsteErste ... 678910 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Männer fliegen nach Thailand, Frauen nach Tunesien...
    Von gregor200 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 17.07.11, 10:45
  2. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 01.07.11, 04:57
  3. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 21.06.09, 09:26
  4. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 31.12.06, 12:41
  5. Thailänderin nach Schulvisum nochmal nach Deutschland holen
    Von silence34 im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 16.05.05, 04:48