Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Der Charakter - aus der Sicht des Buddhismus

Erstellt von dutlek, 06.08.2006, 21:52 Uhr · 13 Antworten · 2.906 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von dutlek

    Registriert seit
    27.04.2005
    Beiträge
    1.806

    Der Charakter - aus der Sicht des Buddhismus

    [align=justify:8c8db23484]Da meine Frau + Kinder jetzt in Thailand sind, bin ich heute frueh alleine zum Tempel in unserer Naehe gegangen. Habe lange meditiert und den Worten des Moenches gelauscht. Und es ist interessant, was der Buddhismus ueber den Charakter sagt. Jeder kann sich selbst einordnen, je nachdem zu welchen Charakter-Typ man angehoert.[/align:8c8db23484]

    [align=justify:8c8db23484]Der Geist und der Charakter sind eng verbunden. Der Charakter eines Menschen zeigt sich aus dem Verhalten, wenn man sich z.B. aergert, hektisch ist oder Stress hat. Der Aerger ist ein "Ausdruck" und Handeln des Koerpers, der aus dem Gedanken resultiert. Es gibt sehr grosse Unterschiede bei dem Charakter. Bei manchen ist er grob, fein oder einfach nur ausgeglichen. Einige wollen gerne anderen helfen, manche sind reizbar und schimpfen oft. Andere wiederum sind grausam und unterdruecken andere. Buddha hat einmal erklaert, das alles was man tut, vom Geist bzw. dem Gedanken abhaengt. Wenn man sich zum Beispiel aergert und sich der Frust aufstaut, blatzt er irgendwann heraus. Manche Menchen ueben an sich selbst, um einen guten Weg zu finden, andere Menchen ist das egal und gehen einen schlechten Weg. Der Buddhismaus unterteilt die Menschen in 6 verschiedene Charaktere.[/align:8c8db23484]
    1. raa-kha dscha-rid = ...ein zaertlicher Charakter.
    2. thoo-sa dscha-rid = ...ein harter Charakter.
    3. moo-ha dscha-rid = ...ein cooler und besonnener Charakter.
    4. sad-thaa dscha-rid = ...ein vertrauensvoller Charakter.
    5. phud-thi dscha-rid = ...ein praver Charakter.
    6. wi-dok dscha-rid = ...ein gut gelaunter Charakter.

    [hr:8c8db23484]

    [align=justify:8c8db23484]1. Einen feinen und zaertlichen Charakter hat jemanden, der gerne sauber und ordentlich ist, sich schoen macht und sich gerne elegant und nach der neusten Mode kleidet. Auch ist alles was er braucht neu und modern. Er haellt gerne das Haus sauber, ist ordentlich, hoeflich und zuvorkommend. Eine Person mit diesen Charakter hat viel Herzensguete in sich. Obwohl ihn jemand beschimpft oder beleidigt, kann er sich selbst beherrschen und unter Kontrolle halten. Es gibt aber auch Personen in dieser Gruppe, die andere gerne beleidigen und schwaechere unterdruecken. Der Geist dieser Person leidet sehr und kommt nie zur Ruhe.[/align:8c8db23484]

    2. Einen harten Charakter hat eine Person, die stark negativ ist, sich schnell aergert, sehr boesartig und grob ist. Diese Person achtet nicht auf die aeusere Erscheinung, hat keine Ordnung im Haus und ist nicht sauber. Auch die Gedanken sind schlecht. Diese Personen machen alles was sie wollen, sind nicht hoeflich und immer auf Aerger hinaus. Der Geist dieser Personen leidet sehr, da sie keine Guete kennen.

    .....

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von dutlek

    Registriert seit
    27.04.2005
    Beiträge
    1.806

    Re: Der Charakter - aus der Sicht des Buddhismus

    3. Ein cooler und besonnener Charakter ist immer etwas langsam, immer ruig. Auch wenn etwas passiert, bleibt er immer ruig. Es ist ihn egal ob etwas schnell, oder langsam gehen muss/soll. Er redet immer langsam, ist immer guter Laune. Auch wenn er beschimpft wird, kann er nur laecheln. Aber das Selbstvertrauen fehlt ihn. Seine Gedanken sind immer in Bewegung und wechseln staendig. Er hat keine Sicherheit und macht immer das nach, was andere ihn vormachen. Solche Personen sind im Leben immer nachlaessig und geben den Geistestruebungen viel Platz, weil sie keine Achtsamkeit haben, um den Geist weiter zu entwickeln. Das bedeutet, inneres Wissen und Weisheit fehlt, um sich vom Leiden zu entfernen. Buddha warnte davor, wenn man sich nicht selbst entwickelt, wird man als Tier wiedergeboren, oder kommt in die Hoelle. Erst mit ein paar mehr inneren Verdiensten wird man als Mensch wiedergeboren, aber noch im niederen Bereich. An einem Himmelswesen braucht man erst gar nicht zu denken. Buddha sagte, dass alle Lebewesen in dieser Weld dem Weg folgen sollen, der ihre Aufgabe ist, also ihr Kharma. Niemand wird ihnen helfen, wenn sie sich nicht selbst helfen.

    .....

  4. #3
    Avatar von echternach

    Registriert seit
    26.07.2006
    Beiträge
    105

    Re: Der Charakter - aus der Sicht des Buddhismus

    Das interessiert mich. Phonetisch kann ich die 6 Charaktere nicht nachvollziehen und somit nicht finden. Hast du die 6 Charaktere auf Thai?
    Wäre schön!

  5. #4
    Avatar von Jiap

    Registriert seit
    24.08.2001
    Beiträge
    2.427

    Re: Der Charakter - aus der Sicht des Buddhismus

    ราคะจริต
    โทสะจริต
    โมหะจริต
    ศรัทธาจริต
    พุทธิจริต
    วิตกจริต


    Stimmt das, khun Rolf?

    Das war schon lange, dass ich Apidhamma (über "Jettasik - เจตสิก")gelernt habe.

  6. #5
    Avatar von echternach

    Registriert seit
    26.07.2006
    Beiträge
    105

    Re: Der Charakter - aus der Sicht des Buddhismus

    Danke!
    Diese Begriffe wurden in meinen Büchern zwar erwähnt, aber es war mir noch nicht gelungen sie auf Thai zu finden. Als solche waren sie auch in keinem Wörterbuch oder im NET zu finden.
    Falls du Thai-Bücher besitzt, die dieses Thema behandeln, würdest du mir Verlag und Autor mitteilen?
    Zu der anderen Bemerkung "ob das so richtig ist", wenn man die Wörter zerlegt und als einzelne Wörter behandelt, dann sieht das durchaus richtig aus.
    Also danke und vielleicht kannst du mir ja weiterhelfen!

  7. #6
    Avatar von dutlek

    Registriert seit
    27.04.2005
    Beiträge
    1.806

    Re: Der Charakter - aus der Sicht des Buddhismus

    Zitat Zitat von Jiap",p="381557
    Stimmt das,
    Ja, Khun Jiab. Stimmt. Obwohl man die Woerter ราคะ - โทสะ - โมหะ auch ohne das wi-san-tscha-nii (วิสรรชนีย์) schreiben kann.


    @echternach
    Als solche waren sie auch in keinem Wörterbuch oder im NET zu finden.

    Falls du Thai-Bücher besitzt, die dieses Thema behandeln,...
    Ich habe eigendlich (fast) nur Thai-Buecher, aber mit diesem Thema, glaube ich nicht. In den allgemeinen thailaendischen Woerterbuechern stehen diese Begriffe auch drin. Eines meiner Woerterbuecher gibt es auch in der Online-Version. Oder gib mal diese Woerter HIER ein. Da findest Du auch einiges.


    Gruss.....Rolf

  8. #7
    Avatar von dutlek

    Registriert seit
    27.04.2005
    Beiträge
    1.806

    Re: Der Charakter - aus der Sicht des Buddhismus

    4. Ein vertrauensvoller Charakter hat eine Person, die gerne alles sauber und ordentlich hat, die Arbeit, auch wenn sie unangenem ist, akzeptiert und vollstaendig macht. Diese Person hat in ihren Gedanken immer Guete und ist sehr hilfsbereit. Gibt es ein Problem, waegt sie immer vorsichtig Vor- und Nachteile ab und hat viel Selbstvertrauen, glaubt aber auch viel, was andere erzaehlen, obwohl der Geist kein Wissen darueber hat. Das fehlende Urteilvermoegen verblendet sie, sodass sie immer glaubt, was ihr Nachteile bringt.

    [hr:6acc5b01a8]

    5. Ein braver Charakter bedeutet, das er Manieren, Verehrung, Zaehrtlichkeit und Ruecksicht fuer andere Personen hat, niemand beleidigt, einfach und sparsam lebt und nicht am Materiellen haengt. Er spricht wenig, macht aber mehr. Er sorgt sich immer gerne um andere und troestet auch gerne. Dieser Charakter glaubt einfach, aber ihm fehlt die Weisheit, so dass er schnell einen falschen Weg folgen kann.

    [hr:6acc5b01a8]

    6. Eine Person mit einem gut gelaunten Charakter sprich gerne gut, hat immer gute Laune und ist immer prav in den Gedanken. Alles was er anfast, auch wenn es nur ein kleines bisschen ist, kann in den Gedanken zu einer grossen Geschichte werden. Das heisst. Die Gedanken sind unruig, man ist schlecht gelaunt, hat schnell aerger, der auch wieder schnell verschwindet. Der Charakter einer Person besteht aus einer Mischung von allen 6 Charakterzuegen. Der Charakter ist nicht normal, weil man sich selbst und andere beluegt oder betruegt. Der Charakter verbirgt sich lange Zeit im Geist, bis dieser sich daran gewoehnt hat und einen eigenen Charakter gebildet oder ausgebraegt hat.

    .....

  9. #8
    Avatar von maphrao

    Registriert seit
    19.01.2006
    Beiträge
    6.604

    Re: Der Charakter - aus der Sicht des Buddhismus

    Gut, ich bin absolut nicht zuzuordnen ;-D

  10. #9
    Sioux
    Avatar von Sioux

    Re: Der Charakter - aus der Sicht des Buddhismus

    Hm, die Charaktere sind da alle negativ beschrieben.
    Kein schoenes Menschenbild, das da vermittelt wird.

    Zitat Zitat von dutlek",p="381778
    4. Der Charakter einer Person besteht aus einer Mischung von allen 6 Charakterzuegen. Der Charakter ist nicht normal, weil man sich selbst und andere beluegt oder betruegt.
    Ist es normal sich und andere zu beluegen und zu betruegen?
    Sehr bedenkliche Einstellung, das als normal hinzustellen.

    Sioux

  11. #10
    Avatar von dutlek

    Registriert seit
    27.04.2005
    Beiträge
    1.806

    Re: Der Charakter - aus der Sicht des Buddhismus

    Hm, die Charaktere sind da alle negativ beschrieben.
    Beim Lesen nachhinein, dachte ich mir auch, das da ne Menge Frage aufkommen koennten, da es auch teilweisse etwas verwirrend geschrieben ist. Meine Schuld...das Uebersetzen ist nicht so mein Ding. Man kann das Zitat von @Sioux und das von mir geschriebene auch anders interpretieren:

    Der Charakter einer Person [highlight=yellow:23dea31ebe]kann[/highlight:23dea31ebe] aus einer Mischung der 6 Charakterzuegen bestehen. Ich meine, falls jemand mehrere Charakterzuege hat, und da ist ein schlechter Charakter dabei, beluegt man sich selbst und auch andere, wenn man nicht einsehen will, das man auch einen schlechten Charakter unter den sonst guten Charakterzuegen hat.

    Nachtrag:

    Davon mal abgesehen, es gibt niemand der nur gute Charakterzuege hat. Das ist immer Ansichtsssache einer anderen Person. Was ich fuer gut befinde, muss fuer einen anderen noch lange nicht gut sein.

    Gruss.....Rolf

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. PAD Die Sicht eines Asiaten
    Von jai po im Forum Thailand News
    Antworten: 63
    Letzter Beitrag: 23.10.08, 11:00
  2. Paradigmenwechsel in Sicht?
    Von Paddy im Forum Sonstiges
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.01.07, 11:54
  3. Der thailändische Charakter
    Von DisainaM im Forum Treffpunkt
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 02.04.06, 18:21