Ergebnis 1 bis 5 von 5

Der Blick in Nachbars Garten...

Erstellt von Kali, 17.08.2003, 13:20 Uhr · 4 Antworten · 929 Aufrufe

  1. #1
    Kali
    Avatar von Kali

    Der Blick in Nachbars Garten...

    Nun, es ist ein lauer Tag, der Himmel bewölkt, und auf unserem Balkon sind’s linde 21°. Also, was machen Suay und Kali an solch’ einem Morgen ? Richtig, sie sitzen auf’m Balkon, nippen an ihrem Kaffee, Kali lutscht – leider noch – an seiner Zigarette, und dann wird ein wenig getratscht.
    Insgesamt ist’s ruhig Moment, ihre eigene Familie haben wir so weit durch, die Bekannten sind, von einer Ausnahme abgesehen, derzeit in Thailand, sicher, Schwager und Schwägerin habe im Moment Probleme in Thailand, allerdings nicht mit sich, sondern ihr Sohn, der jetzt 10-jährige, hatte wohl massive Probleme mit dem Klima dort. Liegt auf Kho Samui im Krankenhaus, Wir drücken ihm die Daumen, und Suay hat bereits eine Kerze angesteckt.

    Haben wir also heute morgen, an diesem linden Vormittag, ein wenig über den Zaun gesehen, in Ban Tab Kung nämlich, und zwar in Nachbars Garten sozusagen.

    POO Kammee, der Nachbar, zusammen mit meiner Schwiegermutter, die ihn allerdings absolut nicht ausstehen kann, dieses Bild könnte man auch als einen Türken in Thailand bezeichnen. Nach der Aufnahme verschwand Jai Tun, meine Schwiegermutter, wie ein thail. Wiesel...


    POO Kammee, etwa 67 Jahre alt, Chef einer ziemlich grossen Sippe, Vater von insgesamt 16 Kindern, von denen 3 verstorben, ist Witwer, seit ca. 17 Jahren. Und er möchte sie unbedingt heiraten, meine Schwiegermutter nämlich
    Damit ihr den Überblick behaltet, sei es mal so altersmässig, von ca. 47 bis 27 runter, aufgedröselt:


    • Wan......w
    • Si:......m
    • Badit....m
    • Somkhit..m
    • Soon.....w
    • Poon.....w
    • Somboon..w
    • Uan......w
    • Gun......w
    • Lun......w
    • Lot......w
    • Sot......w
    • gwao.....m



    Hier haben wir Soon, die Zwillingsschwester von Poon hier bei uns in der Nähe, wie sie’s vorbereitet, die Arbeit. Sie backt kleine süssliche Kuchen, die sie täglich auf den Feldern an die Arbeitenden verkauft. Das Kokosnussfleisch wir anschliessend fein gemahlen, damit man sie forme, diese kleinen Kuchen, die reissenden Absatz finden. Sie verdient nicht schlecht dabei, das Auge des Vaters ruht schon wohlwollend auf ihr.


    Soon hat auch etwas Land, und ein Haus, das allerdings irgendwann im Bau steckenblieb, weil sie ausfielen, die Ehemänner, weil er zu unverschämt, der Vater, mit der Höhe des Brautgeldes. Aber vielleicht klappt’s ja doch noch eines Tages, denn das Haus, das von Soon, müsste ja auch mal zu Ende gebaut werden.


    Und so hatte auch sie es hier versucht, vor ca. 2 Jahren, das Alter war ihr egal. Auch war er Rentner, konnte sich also jeden Tag um sie kümmern, war nicht geizig, doch wollte er nicht, er sah’s einfach nicht ein, die grosse Restfamilie auch noch unterstützen. So fuhr sie wieder nach Hause, konnte es nicht verstehen, dass der Farang so ‚geizig’, noch nicht einmal den Vater mit unterstützen wollte.

    Hier ist auch Uan, obwohl nun wirklich nicht dick, die auch auf dem Sprung, angeblich die einzige Jungfrau noch in der Familie, sie wartet, dass Poon, die ältere der beiden, die bereits hier lebt, bei uns in der Nachbarschaft, dass sie sie hole, und ihr einen verschaffe, einen Phua, einen Farang-.


    Hier noch Somboon, eine ganz Nette, die Zweitjüngste in dem Clan, hat zwei Kinder, und auch einen Mann, der arbeitet, in Bangkok, kommt alle zwei Wochenenden nach Hause, und trinkt, wie mancher dort. Der Vater, POO Kammee mag ihn nicht, eben weil er soviel trinkt, es gibt auch schon einmal Krach, die ganze Nacht, wenn er zu Hause ist, der Gute...


    Und so leben sie, der Vater mit noch 8 Kindern und z.T. deren Familie auf dem Grundstück, dem grossen, mit den Häusern, so 4-5, direkt neben meiner Schwiegermutter, und kann es nicht verstehen, dass man sich nicht zusammen tue.
    Nun, was ist schon Liebe, aber es wurmt ja doch, dass in der Familie nebenan bereits drei Frauen in festen Händen im Westen, und ein schönes Haus hat die Tochter ihr gebaut, und sie bekommt Geld, und der Enkel besucht eine gute Schule. Und was habe man schon selbst, da sind Mäuler zu stopfen, Kinder von der, die bereits seit fast drei Jahren in Jöremanny, doch da kommt kein Geld, und mit der anderen Tochter hat’s im Westen auch nicht geklappt, warum stellt sie sich auch so an, nicht in der Lage, für den Vater zu sorgen. Vielleicht klappt’s ja mit Gun, die jetzt einen kennengerlernt, bereits dort war, und jetzt auf die Papiere für das Heiratsvisum wartet. Man wird sehen, aber undankbar sind sie schon, die Töchter. Und da könne man sich doch mit Jai Tun zusammen tun, dass die das aber auch nicht kapiert.

    Doch Jai Tun, meine Schwiegermutter, hustet ihm was, auf thailändisch. Er sei geizig, habe Land, nicht zu knapp, und Häuser. Die Leute mögen ihn nicht. Und warum die meisten Töchter keinen Mann ? Nun, er sei unverschämt, mit seinen Forderungen, den brautgeldmässigen. Wenn ein Mann schon höre, wer der Vater der Frau, in die er sich vielleicht verguckt, dann winke er ab, auf thailändisch lächelnde Art.

    Und so leben sie, als Nachbarn, jeder auf seine Art unzufrieden oder zufrieden.

    Und POO Kammee versteht die Welt nicht, sie sind undankbar, die Töchter, sie verstehen nicht, 8 eigene Kinder sind’s in Ban Tab Kung auf dem Grundstück, dem grossen, in den Häusern, den vielen. Und es ist Leben dort, die Kinder spielen, es wird gearbeitet, mit dem Schicksal gehadert, und die Töchter, die unverheirateten, träumen, dass sie eines Tages doch noch steigen, im Ansehen nämlich, dem des Vaters, dass er zufrieden sei mit ihnen, dass sie ihn unterstützen mit Hilfe eines Phuas, eines Farang.

    Die anderen 5 leben nicht zu Haus, Wan, die mit einem ca. 90-Jährigen zusammen, in Kandindam, der Vater hat mit ihr gebrochen, will sie nicht mehr sehen. Si: ging in’s Wat, nachdem seine Frau gestorben, hat sich dann allerdings eine neue gesucht, man weiss nicht, wo er lebt. Badit lebt mit Familie in Tha Yom und Lot arbeitet in Bangkok.

    Und es macht nachdenklich, dass sie so an ihm hängen, an dem, der nur seinen eigenen Nutzen in ihnen sieht, dass sie bereit sind, fern von der Heimat zu leben, um letztendlich nur eines zu erreichen, das Wohlwollen des Vaters, desjenigen, der sich unbedingt zusammen tun will mit meiner Schwiegermutter, die reich in seinen Augen, und die nicht versteht, dass er’s gut mit ihr meint.

    Doch bevor es so weit kommen sollte, bringe ich ihn um...

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Iffi
    Avatar von Iffi

    Re: Der Blick in Nachbars Garten...

    Kali,

    Doch bevor es so weit kommen sollte, bringe ich ihn um...
    hatte schon immer den leisen Verdacht, dass du mal auf der anderen Seite des Gitters stehen möchtest. :-)

    Ansonsten, gut beobachtet und äusserst beruhigend. Dir wird es nirgendwo langweilig werden, einfach wg. deines "über-den-Zaun-Blicks".

    Alles Gute

  4. #3
    Avatar von MichaelNoi

    Registriert seit
    07.02.2002
    Beiträge
    3.844

    Re: Der Blick in Nachbars Garten...

    Hallo Kali,
    das klingt ja "sehr" nach der heilen Welt des Issan, der so oft zitierten.
    Ich hoffe nur, dass du im entscheidenden Augenblick dschai jen bewahrst und den Dingen ihren unvermeidlichen Lauf läßt

  5. #4
    Avatar von E.Phinarak

    Registriert seit
    24.03.2003
    Beiträge
    1.516

    Re: Der Blick in Nachbars Garten...

    @Kali
    habe mich köstlich über deine Erzählung amüsiert
    Mehr davon.... :bravo:
    Gruß Eddy

  6. #5
    Avatar von tira

    Registriert seit
    16.08.2002
    Beiträge
    17.260

    Re: Der Blick in Nachbars Garten...

    kali,

    ein bericht, der wie das leben so ist im dorf.

    kann mich aber nicht des eindrucks erwehren, dass du für weitere
    farang in euerem dorf werbung machst! :P

    gruss

Ähnliche Themen

  1. Der falsche augen Blick
    Von DisainaM im Forum Thailand News
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 21.04.14, 10:35
  2. der beste Blick
    Von DisainaM im Forum Essen & Musik
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 24.08.08, 19:39
  3. Thailand im Blick
    Von Rene im Forum Thailand News
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.03.07, 01:31
  4. Ein Blick in Kali´s Alltach...
    Von Kali im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 27.11.05, 16:52
  5. Ein Blick ueber Landesgrenzen
    Von HPollmeier im Forum Touristik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.03.05, 17:56