Seite 5 von 7 ErsteErste ... 34567 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 64

Dennis Hage - Wer nicht hoeren will muss fuehlen

Erstellt von Jinjok, 22.03.2003, 11:17 Uhr · 63 Antworten · 9.306 Aufrufe

  1. #41
    Thorsten
    Avatar von Thorsten

    Re: Dennis Hage - Wer nicht hoeren will muss fuehlen

    Das Buch hat sehr wohl einen deutschen Verleger. Und zwar den Laufersweiler Verlag.

    Das Buch ist ganz amüsant, aber es gibt sicherlich bessere.

    Bei Amazon wird es angeboten, bei Nicknoi, beim Lauferseiler Verlag und ich habe es auch im Programm unter http://www.thailandbuch.de und in meinem eBay Shop http://stores.ebay.de/thailandbuchshop

    Sehr ähnlich sind die Bücher "Liebe Schnaps Tod" und "Geschichten um Bargirls in Thailand". Das beste Buch zum Thema ist meiner Ansicht nach allerdings "Himmel grau" von Beat Ledermann. Dieses Buch ist jedoch nur sehr schwer in Deutschland erhältlich (na gut ich hab es schon im Programm - ein bischen Werbung muss ja auch sein.....)

  2.  
    Anzeige
  3. #42
    Avatar von willisan

    Registriert seit
    04.03.2013
    Beiträge
    1
    Ist schon ein sehr alter Thread, mich würde nur mal interessieren ob sich die Meinung des Einen oder Anderen, der hier negativ zu diesem Buch schrieb, inzwischen etwas geändert hat.

    Normal müsste es inzwischen schon Teil II - ... davon geben.

    Ich war selbst über 10 Jahre mit einer Thai liiert und glaube, mich ein klein wenig mit der Materie beschäftigt zu haben. Lustig ist's allemal.

    Mit Sicherheit könnte man dieses Buch auch auf andere Länder und Kontinente umschreiben, die Einfältigkeit der Thais ist aber schon was ganz spezielles.
    Klar deren Sprache zu lernen ist ein Weg zur schnellen Erkenntnis, kann man aber auch gleich Khmer und Laotisch dazu lernen, weil die Thais dann, sobald sie merken, dass man sie versteht, auf eine weitere Sprache umschwenken.

    Ich hatte dies Buch vor meine Ehe gelesen und habe über die Jahre über so manche Passage schmunzeln müssen, ob von meiner Ex oder aus dem Freundes- & Bekanntenkreis.

    Dieses Buch war auch das Einzigste Deutsche Buch, was meine Ex-Frau sogar 2x durchgelesen hatte und sich mit Wörterbüchern herumgeplagt hatte, bis sie alles verstand.

  4. #43
    Avatar von resci

    Registriert seit
    20.01.2004
    Beiträge
    6.960
    ich hab das Buch vor 10 Jahren mal auf Samui gekauft. Hat mir sehr geholfen ledig zu bleiben. Ein Kumpel von mir, dem ich seinerzeit das Buch ebenfalls zum Lesen gegeben hatte, hat sich nicht daran gehalten. Mit allen seinen Folgen. Der lebt wieder in D von Hartz 4 zusamen mit seiner Thai nachdem ihn die Verwandtschaft in Thailand bis aufs vorletzte Hemd ausgezogen hat.

    resci

  5. #44
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.952
    Na ja, nicht jeder der mit einer Thailänderin befreundet / verheiratet ist, wird zum Hartz4-Empfänger.

  6. #45
    Avatar von resci

    Registriert seit
    20.01.2004
    Beiträge
    6.960
    Zitat Zitat von Micha Beitrag anzeigen
    Na ja, nicht jeder der mit einer Thailänderin befreundet / verheiratet ist, wird zum Hartz4-Empfänger.
    hab ich auch nicht behauptet. Meinte auch eher diejenigen die die im Buch aufgezeichneten und allseits bekannten Wege nachgegangen sind und nach ein paar wenigen Jahren wieder in MUC, BER, FRA etc. mittellos gelandet waren und der erste Weg dann ins örtliche Sozialmt führte. Sind nicht nur Geschichten aus Thaiforen, auch die Realität ist so. Brauch mich da bloss in meinen Bekanntenkreis umzusehen, das Scenario war jedesmal zu über 90% identisch.

    resci

  7. #46
    Antares
    Avatar von Antares
    Es kommt immer darauf an was Du willst, wenn Du Liebe suchst bist Du mit den Mädels die man im Urlaub innerhalb von 3 oder 4 Wochen kennen lernen kann verkehrt. Egal wo Du diese kennenlernst und unter welchen Umständen. Wenn Du jemanden zur Gesellschaft suchst und Du stark genug bist dich nicht zu verlieben, worauf es die bad bad Girls natürlich anlegen, kannst Du eine Menge Spaß haben. Es ist aber immer und irgendwie eine Geschäftsbeziehung. Auch wenn kein Geld im Spiel zu sein scheint, Du bezahlst. Letztendlich verhelfen dir die Mädels vielleicht zur Erfüllung eines Traums, eine Sehnsucht. Dann ist es ja auch okay. Wenn Du aber so ein Wesen heiratest weil Du denkst damit alles zu bekommen dann kann das fatal enden. Bestenfalls hängst Du im Isaan, 1000km vom Beach und vom Spass und mit überschaubarer Restlebenszeit, Du bist am Arsch.
    Natürlich kann man auch eine seriöse Thai kennen und lieben lernen. Kein Problem wenn Du dauerhaft in Thailand lebst.....

  8. #47
    Avatar von Samuimike1

    Registriert seit
    28.10.2012
    Beiträge
    417
    Ich habe vor gut einem Jahr den Dennis Hage in Phuket gesprochen, weil er mein Gedicht "Ein Mann wie du und ich" geklaut hat und auf die Rückseite vom Buch " Wer nicht hören will muss Fühlen" gebracht hat. Er hat sich entschuldigt und gesagt, er hat es mal in Tip oder so gelesen. Ich hatte das Buch 2001 glaube ich mal im Airport Samui gekauft. Das Original ist ein wenig anders.

  9. #48
    Avatar von Samuimike1

    Registriert seit
    28.10.2012
    Beiträge
    417
    Ein Mann wie du und ich.

    Ein Mann in seinen besten Jahrent nach Thailand ist er gern gefahren.
    Dort kennt er eine junge Frau, was diese will weiss sie genau.
    In Bangkok werden sie getraut, im Norden er ein Häuschen baut.
    Die liebe Frau gibt keine Ruh, ein Pick Up kommt dann noch hinzu.
    Das Kind bekommt ein Motorrad, die Grossfamilie wird jetzt satt.
    Die junge Frau nun goldbehangen, der Ehemann beginnt zu bangen.
    Das Geld ist weg, das Häuschen stehn. Du dummer Farang nun kannst du gehn.
    Und die Moral von der Geschicht: Gekauftes Glück viel leichter bricht.

    Das Ende vom Liebesgtück.

    Der Ehemann er war verschwunden am dritten Tag wurd er gefunden.
    Lange hat er nicht gelitten, die Kehle ward ihm durchgeschnitten.
    Die Polizei: Es ist doch klar, das ein böser Unfall war.
    Doch im Isaan war es wohl bekannt, der Mann er starb von Mörderhand. Farang nun in der Urne liegt, Lufthansa ihn nach Hause fliegt.
    Vom Schlafzimmer hört man Gekicher: Darling,die Witwenrente ist uns sicher.
    Das Kind bekommt noch Waisengeld, nun sind wir doch ganz gut gestellt.
    Die Allianz hat auch gezahlt, die Grossfamilie nur noch strahlt.
    Und die Moral von der Geschieht: So wurd man, es war gar nicht schwer,
    nach einem Jahr zum zwanzigfachen Millionär.

  10. #49
    Avatar von Grüner

    Registriert seit
    31.01.2008
    Beiträge
    347
    Ich habe voriges Jahr Rolf Dettmar (Roy) in Phuket getroffen, der mir gesagt hat, daß die ersten Beiträge seines eigenen Buchs Wa(h)re Liebe von Dennis Hage geschrieben worden sind. Ich glaube, das hat er auch einmal irgendwo selbst geschrieben.

    Später hat er dieses Buch mit Material aus seinem Forum und eigenen Geschichten aufgestockt.

    Noch später mit weiteren Geschichten, unter anderem von G.RUFFERT, HMH, KUBO und 11 Seiten von meiner Wenigkeit; am Ende waren es dann 212 Seiten, das war die 17. Auflage.

    Da ich beide Bücher kenne, möchte ich behaupten, daß Hages Buch eine Art weitergeschriebene Fassung der Ur-Wa(h)re Liebe ist.

    Umgekehrt könnte man Hages Buch eine Art Wahre Liebe ohne die besonders lustigen Stellen nennen und ohne diejenigen Seiten, auf denen die "Gegenseite" zu Wort kommt. Es ehrt Roy mMn, daß er das in den letzten Auflagen auch noch eingefügt hat - ich werd mal aus aktuellem Anlaß über die Wa(h)re Liebe auch etwas schreiben, leider eher was trauriges...

    Siehe hier: http://www.nittaya.de/literarisches-...pfehlen-42632/

  11. #50
    Avatar von Grüner

    Registriert seit
    31.01.2008
    Beiträge
    347

    Wa(h)re Liebe (Roy Dettmar) - Nicht wiederzuerkennen und nicht mehr zu empfehlen

    Aus aktuellem Anlaß, weil im anderen Thread gerade vom Ur-Mitautor der Wa(h)ren Liebe, Dennis Hage, die Rede ist.

    Dennis Hage - Wer nicht hoeren will muss fuehlen

    Die nagelneue Auflage der Wa(h)ren Liebe von Roy Dettmar, die ich vor ein paar Tagen zufällig zu Gesicht bekam, ist nicht mehr wiederzuerkennen. Ein unbekannter Pfennigfuchser hat gestrichen und zwar ausgerechnet die besten Gechichten, sogar die Interviews mit Wan und Rolf (17. Auflage Januar 2010, Seiten 104-115), von denen Insider schon immer wußten, daß es die eigene Geschichte der Familie des TIP Gründers war.

    Auch viele Bilder fehlen jetzt und anderes.

    Ich kann jedem, der an dem Buch interessiert ist, nur raten, sich möglichst noch eine alte Auflage (nicht nach Januar 2010) zu besorgen, falls er die noch bekommt. Die neue Auflage kann ich nicht mehr empfehlen.

    Ich war an der 16. und 17. Auflage selbst mit 11 Seiten beteiligt und bin von den Streichungen nicht informiert worden. Ich hatte nur immer mit Roy selbst zu tun, den ich für seine verlegerische Leistung schätzte.

    Inzwischen blickt keiner mehr richtig durch, wer den Druck-TIP eigentlich führt oder ob ihn überhaupt noch einer führt. Der Druck-TIP, der mit dem Online-TIP nix (mehr) zu tun hat, ist kaum noch zu bekommen, auch nicht die Wa(h)re Liebe, nicht mal mehr in Bangkok.

    Ich denke, die Zeitung wird in absehbarer Zeit vom Markt verschwinden, der "Wochenwitz" und der "Farang" sind stärker, einfach weil sie anders als der TIP einen ordentlichen Vertrieb haben.

Seite 5 von 7 ErsteErste ... 34567 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Dennis Hopper gestorben
    Von mike11 im Forum Sonstiges
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 30.05.10, 08:14
  2. Thai musik online hoeren!
    Von beerchang im Forum Essen & Musik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.08.08, 17:36
  3. Sie fuehlen sich einfach besser an
    Von Joerg_N im Forum Treffpunkt
    Antworten: 138
    Letzter Beitrag: 06.07.05, 20:58
  4. Es muss nicht immer Thai sein...
    Von phimax im Forum Essen & Musik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.10.04, 11:29