Seite 3 von 7 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 64

Dennis Hage - Wer nicht hoeren will muss fuehlen

Erstellt von Jinjok, 22.03.2003, 11:17 Uhr · 63 Antworten · 9.284 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von sunnyboy

    Registriert seit
    10.09.2001
    Beiträge
    5.838

    Re: Dennis Hage - Wer nicht hoeren will muss fuehlen

    Da wir schon bei der Thematik sind, das beste Buch in Sachen Nachtleben/Szene in Thailand ist für mich "Hello my big Honey" von
    David Walker, da dieses auch die Sicht der Barladies erzählt.
    Die Bkk-Post gab zu diesem Buch folgenden Kommentar ab:
    "A number of themes run through the book: prostetution, love, familiy, cultural stereotypes, AIDS.
    The most prominent, however, and perhaps the most interesting is money.
    "Honey!" ist interesting and readable, surprising and engaging....
    intriguing... picking up a copy of "Honey!" is worthwhile.
    Gruß Sunnyboy

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Avatar von Mang-gon-Jai

    Registriert seit
    12.02.2002
    Beiträge
    3.479

    Re: Dennis Hage - Wer nicht hoeren will muss fuehlen

    Hello, My Big Big Honey: Love Letters to Bangkok Bar Girls and Their Revealing Interviews

    Ein wirklich gutes Buch. Die (Liebes-)Briefe von Thai Bargirls an ihre Freunde.
    Und hier kann man es kaufen.


    Gruß

    Mang-gon Jai

  4. #23
    Avatar von sunnyboy

    Registriert seit
    10.09.2001
    Beiträge
    5.838

    Re: Dennis Hage - Wer nicht hoeren will muss fuehlen

    Die (Liebes-)Briefe von Thai Bargirls an ihre Freunde. , MGJ, die Liebesbriefe waren für mich eher zweitrangig, interessanter fand ich die Interviews mit den Barbesitzern, Ladies, Mama Suns etc. .
    Diese können gerade für newbies interessant sein, da einem scenemäßig sehr viel Insiderwissen vermittelt wird.
    Gruß Sunnyboy

  5. #24
    MrLuk
    Avatar von MrLuk

    Re: Dennis Hage - Wer nicht hoeren will muss fuehlen

    Zitat Zitat von Rajakumar
    Aber da gibt es Leute, die es verstehen die Thais mehr und unnötiger zu beleidigen, wie z.B. Dennis Hage mit seinem Buch „Wer nicht hören will muss fühlen“ in dem er äußerst einseitig, flach pauschalisierend einen billigen Eduard Zimmermann für 5ex- und Liebestouristen spielt...)
    Dieser Vergleich ist tatsächlich nicht an den Haaren herbeigezogen!
    Ich habe dieses Buch vor etwa 2-3 Jahren gelesen. Mir war 3 Tage hintereinander schlecht. D.H. behauptet z.B. daß es keine einzige Thaifrau gibt die einen Farang auch nur mit der Mistgabel berühren würde, wäre da nicht das liebe Geld. (Ich gebe hier nicht seine genaue Ausdrucksweise wieder). Er pauschalisiert nicht nur, sondern
    defamiert das ganze Land, und natürlich besonders die Frauen.
    Es ist bestimmt das Werk eines frustrierten, enttäuschten, resignierten Exliebeskasperl, der auf seine eigene Art Rache übt - aber wer weiß das schon, wenn er sich das Buch auf die Lunge zieht.

    Ich erinnere mich gut an die Zeit als ich das Buch in die Finger bekommen habe - und muß leider zugeben daß ich mich damals mehr als nur ein bischen beeinflußen, wenn nicht manipulieren hab´ laßen!
    Es war in etwa zu der Zeit als ich meine Frau kennengelernt habe. Ich kann nur von Glück reden, daß sie mich wirklich gemocht hat, sonst hätte sie mein übertriebenes Mißtrauen, das damals durch das Buch geschürt wurde - nicht so weggesteckt, und mich eventuell zum Teufel gejagt. Man kann sich gut vorstellen was solche Bücher bei der gesamten Leserschaft (die ja Teilweise ohne Vergleichsmöglichkeiten ist) alles verursachen können!
    Das Buch war der Hauptgrund weshalb ich mich damals in der "Forenwelt" umgesehen habe um mich eines besseren zu überzeugen - insofern hat es wenigstens auch etwas positives bewirkt, was wiederum keine Rechtfertigung für solche Antiliteratur sein soll

    [mod:9ce905bc30="Jinjok"]Auf Wunsch weise ich gern auf den Ursprung dieses Postings hin.[/mod:9ce905bc30]

  6. #25
    waanjai
    Avatar von waanjai

    Re: Dennis Hage - Wer nicht hoeren will muss fuehlen

    Habe das Buch erst vor wenigen Tagen in die Hand bekommen. In der Titelei wird ein Buch zum Thema "FarangMann-ThaiFrau Partnerschaften" angekündigt. Real ist es ein Buch über ausgewählte Beziehungen zwischen Farangs und Prostitutierten, die allesamt den blöden Farang bis aufs Hemd abzocken. Diese Geschichten mögen wahre Geschichten sein, sie sind jedoch ebensowenig allgemeingültig wie es ein Buch über deutsch-amerikanische Ehen wäre, welches nur Geschichten über die Beziehungen deutscher Urlauber zu den Straßen..... in Las Vegas enthielte. Deshalb war für mich dieses Buch zunächst nur ein Ärgerniss.

    Aber das Buch enthält auch einen sogenannten wichtigen Ratschlag. So solle man als Farang doch unbedingt einen Ehevertrag anfertigen lassen und abschließen! Wenige Seiten später folgt dann völlig unvermittelt eine ganzseitige Anzeige für die Thai German Group Kanzlei in Phuket (später noch zwei andere anderer Dienstleister). Das läßt doch einen stutzig .... und neugierig werden. Im Klappentext wird dann auch mitgeteilt: Der Autor ist Mitarbeiter dieser Kanzlei. "Nachtigall ick hör Dir trappsen"

  7. #26
    lui
    Avatar von lui

    Re: Dennis Hage - Wer nicht hoeren will muss fuehlen

    hi leute,
    find ich voll gut das euch keine thai verarschen kann hab ja alles
    gut im griff.ihr seid wahrscheinlich der thailaendischen sprache in
    wort und schrift maechtig. das find ich ja voll gut!wenn nicht wird
    ihr doch verarscht! eins noch dennis arbeitet schon lange nicht mehr
    bei der german-thaigroup in phuket.also bis bald mal
    ihr maenner mit durchbilck. gruss หลุย freund von dennis hagen

  8. #27
    Avatar von Uncle Earnie

    Registriert seit
    03.09.2003
    Beiträge
    240

    Re: Dennis Hage - Wer nicht hoeren will muss fuehlen

    Hallo Leute,

    wollte schon einen neuen Thread aufmachen zu diesem Buch. Habe dann allerdings über die Suchfunktion diesen hier gefunden.

    Ursprünglich wollte ich fragen, was ihr anderen Forenteilnehmer von diesem Buch haltet.

    Meine Meinung:

    Mit dem Buchtitel (Untertitel) und dem Umschlagtext wird einem suggeriert, hier findet man nützliche Ratschläge wie man mit einer Thailänderin, trotz vieler, vielleicht sogar unüberbrückbarer Gegensätze eine glückliche Ehe führen kann.

    Ich würde mal sagen, der Inhalt verfehlt das vermutete Thema völlig. Was habe diese Bargirl und ......geschichten damit zu tun? Sie mögen den Tatsachen entsprechen, aber sie vermitteln ein ganz falsches Bild der thailändischen Frauen und haben mit dem vorgegegenem Thema kaum etwas zu tun.

    Das einzige nützliche, was ich aus dem Buch ziehen konnte, war der Ratschlag, dass beide Partner die Sprache des anderen lernen sollten.
    Ist ja OK, schließlich will man sich ja gut verständigen können in einer Ehe. Aber selbst das halte ich für nicht unbedingt notwendig, wenn beide Partner sehr gut Englisch sprechen, geht es auch so.

    Schon lange nicht mehr so viele Pauschalisierungen auf einem Haufen gelesen.

    Kein Wunder, dass sich für dieses Buch kein deutscher Verleger gefunden hat. Dieses Buch dient in meinem Augen durch die Aufmachung nur der Geldmacherei und der Inhalt entspricht nicht dem, was man vermutet.

    Meine Eingangsfrage steht noch immer. Was haltet ihr von diesem Buch.

    Einen schönen Sonntag noch

    Ernst

  9. #28
    PETSCH
    Avatar von PETSCH

    Re: Dennis Hage - Wer nicht hoeren will muss fuehlen

    @uncle earnie:
    hab das Büchlein auch: Schrott
    Hab es schon öfter mal verliehen: Urteil der "Leser":
    Schrott

  10. #29
    Avatar von phimax

    Registriert seit
    03.12.2002
    Beiträge
    14.274

    Re: Dennis Hage - Wer nicht hoeren will muss fuehlen

    Zitat Zitat von Uncle Earnie",p="123930
    Ich würde mal sagen, der Inhalt verfehlt das vermutete Thema völlig. Was habe diese Bargirl und ......geschichten damit zu tun?
    Weiß immer noch nicht, ob ich das Buch vor Jahren mal gelesen habe, habe aber mal etwas in dieser Richtung gelesen.

    Das Buch heißt ja, Wer nicht hören will, muß fühlen.
    Viele Männer reagieren nicht auf irgendwelche Abhandlungen aber sie reagieren auf Geschichten und der Lerneffekt mag daher um einiges höher sein. Hinzu kommt, das sich viele Leser, zumindest mit den Änfängen in den Geschichten, damit identifizieren können, weil selbst so oder so ähnlich erlebt.

    Wer allerdings lediglich mit dieser eingeschränkten Betrachtungsweise an die Sache heran geht, dem ist sowieso nicht zu helfen.

    Michael

  11. #30
    Harry55
    Avatar von Harry55

    Re: Dennis Hage - Wer nicht hoeren will muss fuehlen

    Zitat Zitat von Mang-gon-Jai",p="62709
    Das Buch „Wer nicht hoeren will muss fuehlen“ von Dennis Hage habe ich mir beim letzten Aufenthalt in Thailand gekauft.
    In Deutschland ist es nicht erhältlich.
    Das Buch kann in Deutschland bezogen werden über Thorsten Krekeler,
    www.thailandbuch.de; wird gelegentlich auch über eBay angeboten.
    Soweit mir bekannt, war das schon mal Thema im Forum, habe deshalb auch keine Diskussion angezettelt, als ich es gelesen hatte.
    Gruss, Harry55

Seite 3 von 7 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Dennis Hopper gestorben
    Von mike11 im Forum Sonstiges
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 30.05.10, 08:14
  2. Thai musik online hoeren!
    Von beerchang im Forum Essen & Musik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.08.08, 17:36
  3. Sie fuehlen sich einfach besser an
    Von Joerg_N im Forum Treffpunkt
    Antworten: 138
    Letzter Beitrag: 06.07.05, 20:58
  4. Es muss nicht immer Thai sein...
    Von phimax im Forum Essen & Musik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.10.04, 11:29