Seite 5 von 8 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 72

Das Kharma und seine Auswirkungen

Erstellt von dutlek, 29.04.2007, 21:48 Uhr · 71 Antworten · 6.144 Aufrufe

  1. #41
    Avatar von Tschaang-Frank

    Registriert seit
    26.05.2004
    Beiträge
    4.213

    Re: Das Kharma und seine Auswirkungen

    Richard,

    Was weiss ich somit vom manifestierten Buddhismus? Eigentlich nichts,
    Geht mir genauso, ehrlich, dafuer ist das Gebiet Buddhismus mit allen "Schulen" und Einfluessen der letzten 2500 Jahren viel zu gross!!

    Und ob nur ein Buch reichen wuerde? Ich denke mal Nein - fuer ein Buch wo "alles" an Wissen ueber den Buddhismus steht, brauchst du wahrscheinlich 4 Leute die dir das nachhause tragen ;-D

    Richtig ist , das sich schon vielzuviele Leute an diesem Gebiet als Schriftsteller versucht haben und im laufe der Jahre immer mehr "Bloedsinn" geschrieben wurde - es gibt wohl nur wenige "Schreiber" die sich wirklich bemuehen sachlich die vorhandenen alten ueberlieferungen ruebrzubringen

    Ich fuer meinen Teil interessiere mich "nur" fuer Siddarta sein Leben und seine Lehrreden, also fuer den Theravada Buddhismus! Bereits nach dem 2 Konzil, also 100 Jahre nach seinem Tod , gruendeten sich 18 verschiedenen Schulen (Nikaya-Schulen) die sich auf unterschiedliche Weise auf die ursprünglichen Lehren des Buddha beriefen.
    Es hat sich imlaufe der Jahrhunderte immer weiter "Verzweigt".

    Was soll ich mich - habe ich ehrlich keine Lust zu - mich mit den ganzen theorien und abwandlungen nach Siddarta beschaeftigen - seine ursprungliche "Lehre" reicht mir, da finde ich Dinge auf die ich "nicken" kann und ich habe noch lange nicht alles durch was der gute Mann damals von sich gegeben hat - das gebiet Theravada ist schon gross genug!

  2.  
    Anzeige
  3. #42
    Avatar von dutlek

    Registriert seit
    27.04.2005
    Beiträge
    1.806

    Re: Das Kharma und seine Auswirkungen

    Zitat Zitat von Tschaang-Frank",p="475667
    Also koennte demnach meine jetzige Existenz durch die 3 Kharmas in 3 neue Existenzen enden
    Nein, Frank. Alles was du tust und denkst wird gesammelt und am Ende bekommste dann die Quittung. Beispiel: Ich mache nur Gutes, also mit allem Tun und Handeln was ich mache sammele ich viel gutes Karma. Meine Gedanken aber sind schlecht =schlechtes Kharma. Praktisch wuerde das etwa so aussehen.

    Ein Nachbar bittet mich ihm dabei zu helfen z.B. sein Auto zu ueberbruecken, da die Batterie leer ist. Ich sage freundlich ja und helfe ihm dabei. Da ich aber diesen Nachbarden sowieso nicht leiden kann, denke ich innerlich "Der Idiot soll mich doch in Ruhe lassen" und wuenche ihm die Pest.

    Das heisst, koerperlich und sprachlich habe ich "gutes" Kharma bekommen, da ich ja gesagt habe und im geholfen habe. Das geistige Kharma ist aber schlecht.

    Durch all die verschiedenen Kombinationen, gutes oder schlechtes Kharma mit Koerper, Sprache und/oder Geist zu sammeln, bekommen wir am Ende das was wir verdienen.

    So verstehe ich das mit den drei Kharmas.

    Davon mal abgesehen. Ich selbst bin auch jemand der sehr "realistisch" (nach dem Stand der Medizin und der Wissenschaft) denkt. Glauben an irgend etwas tue ich nicht. Entweder ich weiss etwas, oder ich weiss etwas nicht. Religionen sind in der Tat nur vorhanden, da der Mensch (frueher) Erklaerungen fuer den Tot suchte, bzw. was danach kommt. Meine bescheidene Meinung ist, Tod ist Tod. Danach kommt nix mehr.

    Ich als Starter dieses Themas muss mich schon entschuldigen, das ich da nicht mitreden kann. Ich bin nicht so wortgewannt und habe auch noch nie Buecher ueber den Buddhismus gelesen oder mich damit befasst. Das was ich weiss, habe ich nur von den "Reden" der Moenche in unserem und anderen Tempeln entnommen und/oder behalten.

  4. #43
    Avatar von Nokgeo

    Registriert seit
    18.01.2001
    Beiträge
    11.373

    Re: Das Kharma und seine Auswirkungen

    Rein aus Neugierde, mal vorsichtig angefragt, an alle Beteiligten hier..
    ..hat sich vor dem Zeitpkt. des Zusammenseins, mit seiner asiatischen thl. Frau, jemand intensivst mit der Bibel beschäftigt?

  5. #44
    Monta
    Avatar von Monta

    Re: Das Kharma und seine Auswirkungen

    He he, @Nokgeo, eine gute Frage.
    Und irgendwie sehr naheliegend.

  6. #45
    Tramaico
    Avatar von Tramaico

    Re: Das Kharma und seine Auswirkungen

    Dutlek, Frank,

    glaube wir muessen uns trotz mangelnder buddhistischer Belesenheit nicht allzu viel Gedanken machen.

    Buddha hatte vor mehr als 2500 Jahren selbst nicht die Moeglichkeit "nachzuschlagen" und nun ja, trotzdem hat er seinen Weg gefunden.

    Auch er hatte wohl viel versucht und gesucht und Rat von "Weisen" jeglicher Coleur erhalten und manches mag hilfreich und anderes weniger hilfreich gewesen sein.

    Am Ziel ist er wohl dann letztendlich nur deshalb angekommen, weil er selbst abgewogen und sich von seinem eigenen Verstand hat leiten lassen.

    Man wird nicht erleuchtet, bestenfalls beleuchtet, sondern Erkenntnis kommt, dass man selbst erkennt, was einem niemand abnehmen kann. Gehe nach rechts sagen die einen, gehe nach links sagen die anderen, gehe nach vorne wieder andere und rueckwaerts sagen noch andere.

    Wer hat denn nun "recht"?

    Vielleicht alle und niemand

    Aber am Ende sind es dann unsere eigenen Schritte, die uns tatsaechlich weiterbringen, in die hoffentlich fuer uns richtige Richtung.

    Nein, andere gilt es sicherlich nicht zu ueberzeugen sondern es reicht voellig, sich selbst zu ueberzeugen und wenn jemand von unserem Weg profitiert gut, falls nicht, auch gut. Unser Kharma wird sich auf jeden Fall erfuellen, so oder so.

    Nein, nicht vorbestimmt vom Himmel, denn das waere nicht buddhistisch sondern fatalistisch.

    Streckt mich morgen ein Herzschlag nieder, dann waere dies sicherlich nicht die Strafe fuer Frevel in einem frueheren Leben sondern dies wuerde schlicht an etwas so simplen wie einer verstopften Arterie liegen.

    Ein Kind wird geboren. Es hat ein eigenes ich, wie wir alle ein eigenes ich haben. Das ich erlischt mit dem Tod, doch staendig werden neue ichs geboren, die wie wir alle das ich fuehlen. Ein NEUER Zyklus von Geburt und Tod beginnt.

    Jetzt bin ich ich und wer weiss in 100 Jahren bin ich vielleicht wieder ich. Ansich keine Wiedergeburt, sondern nur die Geburt eines neuen ichs. Same same but different.

    Viele Gruesse,
    Richard

  7. #46
    Monta
    Avatar von Monta

    Re: Das Kharma und seine Auswirkungen

    Richard,

    ich würde das für mich als "gesunden" Menschenverstand bezeichnen.

  8. #47
    Tramaico
    Avatar von Tramaico

    Re: Das Kharma und seine Auswirkungen

    Zitat Zitat von Nokgeo",p="476414
    Rein aus Neugierde, mal vorsichtig angefragt, an alle Beteiligten hier..
    ..hat sich vor dem Zeitpkt. des Zusammenseins, mit seiner asiatischen thl. Frau, jemand intensivst mit der Bibel beschäftigt?
    Nein, ich zumindest nicht. Die Bibel habe ich lediglich aufinstruiert bekommen, wie auch die Staette meiner Geburt, Hosentraeger, Wirsing etc.

    Doch ist es nicht erfreulich, dass wir spaeter dann die Moeglichkeit haben eventuelle "Missstaende" zu korrigieren, zumindest wenn wir ernsthaft interessiert sind, sie korrigieren zu wollen.

    Viele Gruesse,
    Richard

  9. #48
    woody
    Avatar von woody

    Re: Das Kharma und seine Auswirkungen

    Zitat Zitat von Nokgeo",p="476414
    Rein aus Neugierde, mal vorsichtig angefragt, an alle Beteiligten hier..
    ..hat sich vor dem Zeitpkt. des Zusammenseins, mit seiner asiatischen thl. Frau, jemand intensivst mit der Bibel beschäftigt?
    In meiner Jugend bevor ich meine Frau kennenlernte, wurde ich katholisch erzogen. Das heisst, mir wurde Religions- und Konfirmationsunterricht erteilt. Danach habe ich mich mit anderen Ideologien befasst und bin obwohl im Westen aufgewachsen mit dem dialektischen Materialismus in Berührung gekommen. Das hat mich bis heute geprägt und deshalb bin ich Atheist.

    Als ich meine Frau kennenlernte musste ich mich nicht verbiegen, da der Buddhismus mit dem ich in Berührung kam, meine Weltvorstellung nicht ins wanken brachte.
    Allerdings habe ich einige Schwierigkeiten mit dem gelebten Geister- und Götterglauben in Thailand mit dem ich nichts anfangen kann.

  10. #49
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Das Kharma und seine Auswirkungen

    Zitat Zitat von woody",p="476480
    In meiner Jugend bevor ich meine Frau kennenlernte, wurde ich katholisch erzogen. Das heisst, mir wurde Religions- und Konfirmationsunterricht erteilt.
    Miserables Gedächtnis ;-D

    Katholisch = Kommunionsunterricht

    Evangelisch = Konfirmationsunterricht


  11. #50
    woody
    Avatar von woody

    Re: Das Kharma und seine Auswirkungen

    Danke für die Unterstützung, natürlich muss es Kommunion heissen.

Seite 5 von 8 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Psychologische Auswirkungen der Flut
    Von Chak im Forum Treffpunkt
    Antworten: 56
    Letzter Beitrag: 10.11.11, 12:50
  2. Klimawandel, gibt es ihn? Auswirkungen Thailand
    Von Pak10 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 96
    Letzter Beitrag: 29.05.09, 21:03
  3. Auswirkungen des Iraq Krieges
    Von llothar im Forum Treffpunkt
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 01.04.03, 15:12
  4. Der Neue und seine Geschichte I
    Von KlausPith im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.08.01, 20:43