Seite 6 von 12 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 112

Das erste Treffen

Erstellt von MartinFFM, 27.11.2004, 23:23 Uhr · 111 Antworten · 6.550 Aufrufe

  1. #51
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.865

    Re: Das erste Treffen

    hi Martin,

    hab mir den thread nur auf Deine postings bisher durchgelesen, und mein erster Eindruck;

    man fängt nicht mit der Nachspeise an,
    bevor man weiß, ob der Hauptgang eine zu schwere Kost für einen ist.

    Der Hauptgang heißt, ich heirate in eine Familie.

    Beschnuppern ja, Sie und die Familie,
    und dann entscheiden, ob man sich einlassen will,
    oder nicht.

    Lass da eine Mutter sein, der sie das ganze Geld abliefern mußte,
    dann kann ihr in dieser Situation nur ein Heiratsmittler und Finanzierer helfen.
    Vielleicht macht die Freundin den Job, klärt die Mutter über die Deutsche-Denke auf, macht einen Kreditvertrag, und schießt die Kohle vor.
    Normalerweise fallen bei solchen Finanzierungen extreme Zinsen an,
    denn die Fälle, wo es nicht zur Hochzeit kommt, und das Geld nicht zurück gezahlt werden kann, müssen in den Zins mit einkalkuliert werden, also echtes Risikokapital für den Heiratsfinanzierer.

    Pattaya als Urlaubsort, und die vielen netten Kontakte samt Ratschlägen, ob das die richtige Wahl war /für sie/...
    die Du ja heiraten wolltest.

    Hätte aber auch Bedenken, ob Du nicht zuerst Deine finanzielle Situation klären solltest, damit Du eines Tages für eine neue Beziehung frei bist.

    Für Thai, - du fängst mit der Nachspeise an, kaufst ihr keinen Verlobungsring danach (?), kein Geschenk, wo sie zu Hause auf den Wert deines Eheversprechens hinweisen kann,
    bringst sie folglich in eine Situation, wo die Familie Dich für einen Windhund halten muß, und die Tochter auffordern, mit einer überzogenen Geldforderung die Reißleine zu ziehen ...

    Dumm gelaufen

  2.  
    Anzeige
  3. #52
    Avatar von UweFFM

    Registriert seit
    06.08.2003
    Beiträge
    2.041

    Re: Das erste Treffen

    @Martin,
    zur Kommunikation, da bin ich für Mails. Man kann vor dem Schreiben nachdenken, sagt nix unbedachtes und es lässt sich besser übersetzen.
    Evt. lässt sich die Erwartungshaltung, was sie denn in Deutschland erwartet etwas besser darstellen. Einige Thaimädels in D. geben da wohl ziemlich an zu Hause, was für mich manche überzogenen Wünsche von unbedarfter Seite erklärt.
    Also Fakten auf den Tisch und wenn sie dann noch will, alles Gute. (Auch in D. müssen die meisten arbeiten fürs Geld und am Monatsende ist nicht allzuviel übrig) Neben der Kohle würde ich auch die Wertung eurer neuen Familie zu ihrer alten in Thailand klären wollen. Geht sowas überhaupt?

    Das mit dem Aufeinanderzugehen beider Kulturen finde ich gut. Trotz Sprache, Wai und anderer äusserer Anpassungen wird aus einem Farang nämlich nie ein "Hobbythai" sondern höchstens ein Thaispielzeug, für mich nicht gerade erstrebenswert.

    Viel Erfolg Uwe

  4. #53
    Avatar von phi mee

    Registriert seit
    03.11.2004
    Beiträge
    7.508

    Re: Das erste Treffen

    @UweFFM

    Das mit den emails ist zwar deutlich besser als telefonieren, funktioniert aber leider meisten auch nur bedingt wie ich am eigenen Leibe erfahren musste.

    Deine email wird irgendwo bei von einer Bekannten, selten am eigenen Computer, meistens in einem Internetcafe gelesen und die Übersetzung, mehr oder weniger sinngemäß übersetzt, telefonisch an die Thailänderin deiner Wahl übermittelt. Zurück läuft es den gleichen Weg.

    Bei meiner Kleinen wurden die emails von Ihrer Tochter bei einer Schulfreundin, die einen Computer hat, gelesen und auch umgekehrt so beantwortet. Als um die dringende Beschaffung von Papieren ging habe ich meine Kleine angerufen und ihr gesagt sie soll am nächsten Tag unbedingt das email lesen und sofort antworten. Die Antwort kam erst drei Tage später war nett und lieb aber in der Schule hätte man gesagt "setzen 6 - Thema verfehlt".

    Das war auf keinen Fall böse Absicht sondern basierte einfach auf Verständigungs- und Übersetzungsprobleme.

    Meine Kleine ist nun schon seit Monaten bei mir in Deutschland aber ich rufe nur in dringenden Fällen vom Büro aus zu Hause an, weil es immer noch schwierig ist sich am Telefon verständlich zu machen.


    Gruß
    phi mee

  5. #54
    Avatar von MichaelNoi

    Registriert seit
    07.02.2002
    Beiträge
    3.844

    Re: Das erste Treffen

    Man sollte die Anpassungsintelligenz einer Frau aus Thailand nicht überschätzen.
    Klingt jetzt vielleicht ein wenig grob, aber im Endeffekt ist es der deutsche Mann, der verantwortlich ist für eine behutsame Anpassung.
    Da müssen eben auch Zugeständnisse gemacht werden, die in einer rein deutschen Beziehung undenkbar wären.

  6. #55
    Avatar von tira

    Registriert seit
    16.08.2002
    Beiträge
    17.260

    Re: Das erste Treffen

    Zitat Zitat von phi mee",p="192756
    ...ich rufe nur in dringenden Fällen vom Büro aus zu Hause an, weil es immer noch schwierig ist sich am Telefon verständlich zu machen.....
    tach phi mee,

    dachte ich mir gestern schon, vieles was du hier postest kommt mir bekannt vor.........

    gruss

  7. #56
    MartinFFM
    Avatar von MartinFFM

    Re: Das erste Treffen

    Nach einem Telefonat mit der Freundin hier, die mit der Holden in LOS telefoniert hat und nur meinte, daß ich da etwas total falsch verstanden hätte und diese das gar nicht sooo ausgedrückt hätte (wobei ich doch der Meinung bin daß es so war) hab ich jetzt keine Lust mehr. Dieses ständige hickhack bei Telefonaten mit Verständigungsproblemen, Mails die wegen fehlenden Möglichkeiten erst Tage oder Wochen später gelesen werden und dann auch falsch verstanden werden und Warterei auf irgendwelche Reaktionen hab ich mich entschlossen dem ganzen ein Ende zu setzen.

    Also werde ich ... NEIN, nicht aufgeben ... sondern die Liebste hierher holen. Und ich denke sinnvollerweise nicht mit einem Heirats- sondern einem Sprachvisum. Dann haben wir genug Zeit uns aneinander zu gewöhnen und zu entscheiden, wie wir danach weitermachen wollen.

    Und wenn ich alles richtig gelesen habe gehe ich dafür zur Ausländer-behörde um Verpflichtungserklärung abzugeben (nehme am besten gleich Mietvertrag, Gehaltsnachweis und Reisepaßkopie der Dame mit), ich brauche eine Krankenversicherung und den Nachweis eines Deutschkurses.
    Die Dame ihrerseits geht zur Botschaft in BKK und gibt den entsprechenden Antrag mit den geforderten Nachweisen ab.
    Und danach geht alles seinen Weg, oder stell ich mir das zu einfach vor?
    Die Frage wäre nur noch, in welcher Reihenfolge das alles zu passieren hat.
    Und vor allem, was antworten wir auf die (eventuelle) Frage, warum sie denn unbedingt hier in Deutschland Deutsch lernen möchte und nicht in Thailand und wie ich gerade auf die Idee komme sie dafür einzuladen. Es darf ja nicht der Eindruck rüberkommen, daß wir evtl. mal heiraten wollen.

    Wäre für ein paar nützliche Tips deshalb sehr dankbar.

  8. #57
    Avatar von tira

    Registriert seit
    16.08.2002
    Beiträge
    17.260

    Re: Das erste Treffen

    :bravo:

    na ja, scheinst ja nochmals die kurve in eine vernüftige richtung genommen zu haben.

    ich würde bei dem aa mit offenen karten vorgehen, erläutern, dass du deine bekannte
    kennenlernen und sie die d sprache lernen will und dafür benötigt es mehr als 3 monate
    aufenthalt in jöreman.

    gruss

  9. #58
    Avatar von dawarwas

    Registriert seit
    30.10.2002
    Beiträge
    3.385

    Re: Das erste Treffen

    Sie interessiert sich halt nicht nur fuer die Sprache, sondern auch fuer die Kultur.

    Wenns auch mehr in deinem Sinne ist. ;-D

    Gruss.

  10. #59
    Avatar von PengoX

    Registriert seit
    17.02.2003
    Beiträge
    1.987

    Re: Das erste Treffen

    @MartinFFM
    Glückwunsch zu Deiner Entscheidung. Ich hoffe es lösen sich die ganzen Probleme in Wohlgefallen auf.

    Viele Glück
    PengoX

  11. #60
    Avatar von phi mee

    Registriert seit
    03.11.2004
    Beiträge
    7.508

    Re: Das erste Treffen

    Also werde ich ... NEIN, nicht aufgeben ... sondern die Liebste hierher holen.
    Am liebsten würe ich jetzt eine ganze Seite von einfügen!
    Genau die richtige Entscheidung Martin.

    Wie bereits gesagt hatte ich teilweise vergleichbare Probleme bei der Komunikation. Seit ich in Bangkok bei meiner Kleinen war und sie mit nach Deutschland genommen habe verstehen wir und blendend. Für manche wichtige Details, die besprochen werden müssen, bediene ich mich halt ab und zu mal einer ihrer Freundinnen hier als Dolmetscher. Es kommt zwar manchmal vor das wir nicht verstehen was der eine oder andere möchte aber Missverständnisse in wichtigen Dingen sind Seltenheit geworden denn im persönlichen Gespräch wirst du erkennen wenn etwas nicht richtig verstanden wird.

    Bei uns gab es seit sie hier ist nur ein größeres Missverständnis und dass klärte sich schnell auf.

    Als sie im Sommer wieder nach Bangkok zurück musste sagte sie mir sie wollte unbedingt sofort in eine Sprachschule sobald sie wieder in Deutschland ist. VHS und AWO sind in Essen leider völlig überlaufen. Also habe ich sie in einem Sprachinstitut angemeldet. Die setzten leider im Anfängerkurs das Deutsche Alphabet voraus und begannen gleich mit Grammatik. Am ersten Abend sollte ich ihr bei den Hausaufgaben helfen und muss zugeben, dass nach einem arbeitsreichen Tag, mir nach 2 Stunden die Lust verging und ich ihr sagte sie soll sich, da sie überhaupt nicht klar kam, am nächsten morgen von der Lehrerin erklären lassen.

    Am nächsten Abend saß sie dann mit 3 thailändischen Freundinnen in meinem Wohnzimmer. Ich dachte erst sie hätte sie zum lernen eingeladen. Nein, sie hatte nach dem Untericht heulend ihre Freundinnen angerufen, die natürlich sofort angerauscht kamen, weil sie dachten ich hätte wer weiß was mit ihr angestellt. Nachdem dann geklärt war, dass ich "böser" Farang meine Kleine in die Schule geschickt habe ( und das ohne ihr eine Schultüte zu kaufen ), ging der Abend im allgemeien Gelächter über.

    Ich habe mein kleine dann am nächsten morgen wieder aus dieser Schule abgemeldet.

    Ich empfehle dir unbedingt bei der Sprachschule vorab zu klären, welches Grundwissen vorausgesetzt wird. Bei vielen Thais ist es leider so, da sie häufig unserer Alphabet nicht beherrschen, dass sie als Analphabeten einzustufen sind.

    Bei den Behörden bist du ja schon ganz gut informiert was zu beschaffen ist. Ansonsten schließe ich mich @tira an mit der Empfehlung beim AA im persönlichen Gespräch mit offenen Karten zu spielen. Es ist auch für diese Mitarbeiter nichts verwerfliches wenn man sich erst mal näher kennen lernen möchte. Außerdem könnte ihr dann getrost zusammen, wenn alles passt zwischen euch beiden, zum Standesamt und AA gehen bevor sie nach Bangkok zurück fliegt. Ein wohlgesonnener Beamter kann vieles vereinfachen. ( Thema Ermessensentscheid )


    Ich wünsche Euch viel Glück
    phi mee

Seite 6 von 12 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Das erste mal.
    Von Shelly im Forum Touristik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 21.06.12, 20:52
  2. Treffen in BKK
    Von mohs im Forum Treffpunkt
    Antworten: 54
    Letzter Beitrag: 14.10.11, 05:10
  3. treffen
    Von thai-rodax im Forum Treffpunkt
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 22.04.10, 04:20