Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 61

Bye-bye Thailand - Hallo Kambodscha!

Erstellt von tomtom24, 23.05.2011, 14:19 Uhr · 60 Antworten · 9.775 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von tomtom24

    Registriert seit
    09.03.2006
    Beiträge
    4.421

    Bye-bye Thailand - Hallo Kambodscha!

    So, nun ist es soweit. Ich habe endlich eine Entscheidung getroffen. Und zwar werde ich Anfang nächsten Monats wieder nach Kambodscha umziehen. Lange wusste ich nicht, was ich tun werde, nun ist die Entscheidung aber gefallen. Und ich will versuchen, über den geplanten Umzug voll zu berichten hier.

    Die Vorgeschichte

    2006 bin ich aus Deutschland ausgewandert (wissen ja viele ). Asien stand dabei aber nie auf dem Plan (nicht einen Gedanken hatte ich an Asien verschwendet, ganz offen und ehrlich). Ich war dann ca. ein Jahr in Thailand. Zwischenzeitlich auch mal kurz in der Karibik. Da hatte ich aber wohl zuviel “Piraten-Romantik” im Hinterkopf, denn diese perfekte, voll auf US-Touristen überall gegenwärtige Tourismus-Maschinerie hat mir gar nicht gefallen.

    Thailand selbst änderte damals aber all seine Visa-Bestimmungen und so beschloss ich bereits 2007, nach Kambodscha zu gehen. Da war ich dann auch 1 1/2 Jahre (in Sihanoukville an der Küste). Wegen meiner damaligen Thai-Lebensgefährtin bin ich dann aber wieder nach Thailand zurückgegangen. Eigentlich wollten wir heiraten, aber irgendwie ist daraus nichts geworden. Und so ist das mit dem Visa für mich recht schwierig (ich bin 42, heiraten wegen Visa kommt nicht in Frage und selbst mein Geschäft sehen die Thais nicht wirklich als Geschäft, was die Möglichkeiten enorm einschränkt fuer hier ein passendes Visa zu bekommen) und die Visa-Bedingungen in Kambodscha sind traumhaft: 280 US-$ für ein Jahres-Business-Visa, das an keine weiteren Auflagen geknüpft ist (man muss also nicht zwingend ein Geschäft eröffnen). Außerdem muss man das Land nicht wie in Thailand alle drei Monate verlassen, sondern kann das ganze Jahr im Land bleiben. Selbst für weitere Verlängerungen muss man nicht raus aus Kambodscha.

    Die Philippinen waren ursprünglich auch noch eine Überlegung, da von dort meine Lebensgefährtin kommt. Trotzdem habe ich mich aber nie wirklich mit dem Gedanken anfreunden können, auf die Philippinen zu gehen; zumindest noch nicht. So habe ich jetzt mit ihr abgesprochen, dass sie einen Reisepass beantragen wird und sie kommt dann ebenfalls nach Kambodscha nach, was ja kein Problem ist, da beides ASEAN-Länder sind.

    Der Umzug ist beschlossen!

    Da ich ja mittlerweile schon mehrmals in Südostasien umgezogen bin, habe ich dadurch auch schon sehr viel Geld verloren, denn jedes Mal habe ich all meine Sachen, die ich zuvor teuer gekauft hatte, mit Verlusten wieder verkauft. Das waren bisher immerhin 2 Autos (eins in Kambodscha, eins in Thailand), mehrere Mopeds, zahllose Fernseher, Waschmaschinen, Betten usw. Und das geht nach einer Weile ganz schön ins Geld.

    Also habe ich dieses Mal beschlossen, das meiste mitzunehmen (da ein privater Umzug, ist das auch zollfrei). Da ist u.a. ein großer, amerikanischer Kühlschrank. Von dem will ich mich nicht trennen, da es der erste Kühlschrank ist, der mir genug Platz bietet. Dann natürlich diverse Möbelstücke vom Fernseher bis hin zum Bett. Und auch mein Moped werde ich dieses Mal mitnehmen. Denn der Verlust, den ich beim Verkauf des Mopeds in Thailand und beim Neukauf eines Mopeds in Kambodscha machen würde, ist größer als die Gebühren, wenn ich das Moped nach Kambodscha einführe. Und natürlich muss dann auch noch mein Hund mit. Das ist aber bestimmt auch kein Problem. Zum einen hat der auch einen Impfpass und alle Impfungen und schon beim Umzug von Kambodscha nach Thailand war es kein Problem, den Hund von Kambodscha nach Thailand über die Landgrenze zu bringen ganz offiziell.

    Das ist jetzt alles schon soweit geplant. Ich habe Anfang nächsten Monat einen Pickup, mit dem ich alles an die Grenze bringe. Immerhin muss ich einmal quer durch Thailand (von Mae Sot über Tak durch Nakhon Sawan und an Ayutthaya vorbei nach Bangkok, dort noch ein paar Sachen erledigen, und dann weiter an Pattaya und Chonburi vorbei über Trat an die Grenze nach Hadlek/Koh Kong. Das sind ca. 800 KM und in Kambodscha kommen dann nochmal gut 200 KM bis nach Sihanoukville dazu.

    Dort werde ich meinen ganzen Kram dann bei einem Bekannten unterstellen, denn ich bin mir noch nicht wirklich sicher, ob ich nach Sihanoukville gehen will. Jedenfalls will ich an die Küste. Und wenn mir Sihanoukville zu “geschäftig und betriebsam” ist, habe ich auch noch ein Auge auf Kampot/Kep geworfen. Das sind von Sihanoukville nochmals um die 100 KM an der Küste entlang Richtung Vietnam und liegt fast in der Mitte aber etwas näher an Vietnam als an Thailand.

    Sobald ich dort dann ein Haus gefunden habe, das mir zusagt, werde ich mich einrichten. Wenn das erledigt ist, kommt auch meine Lebensgefährtin von den Philippinen nach. Die kümmert sich derzeit darum, einen Reisepass zu bekommen. Ich habe dann zusätzlich Unterlagen, die ein Arbeitsangebot/vorläufigen Arbeitsvertrag für eine Firma in Kambodscha enthalten. Damit sie auch ja das Business-Visa für Kambodscha bekommt. Eigentlich sollte das kein Problem sein, denn beides sind ja ASEAN-Länder, und bis 2015 wollen sich diese Länder darauf verständigen, eine Reisefreiheit der Bürger der Mitgliedsstaaten nach EU Vorbild einzurichten. Entsprechend einfach ist es bereits für Bürger dieser Staaten, hier zu reisen.

    Entweder muss sie in Manila zur kambodschanischen Botschaft und dort mit den Unterlagen ein Business-Visa anfragen (wenn sie über Bangkok Thailand kommt, denn falls sie keinen Nachweis hat, dass sie nach Kambodscha weiterreist, braucht sie ein Rückflugticket). Oder, wenn es direkte Flugverbindungen zwischen Manila und Phnom Penh gibt (das muss ich noch herausfinden), dann kann sie sich das Business-Visa am Flughafen in Phnom Penh bei der Einreise ausstellen lassen.

    Das sind also all die Sachen, die ich in den nächsten Wochen und Monaten zu erledigen und zu bewältigen habe. Und darüber werde ich hier dann immer wieder, wenn ich mal wieder Zeit habe, dazu berichten, denn es ist bestimmt auch die eine oder andere nützliche Information für andere enthalten. Im Moment ist bei mir noch Alltag hier in Thailand, aber in einer Woche werde ich dann anfangen; alles vorzubereiten. Kambodscha, ich komme wieder!

    der Occheuteal Strand in Sihanoukville, Kambodscha


    Fortsetzung folgt...

    Diesen Bericht veröffentliche ich auch im Chookdee, Kambodscha Forum und auf meinem Blog ;)

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Zitat Zitat von tomtom24 Beitrag anzeigen
    *
    Upppps, nun also doch (wieder) Kambodscha.
    Dann wuensch ich Dir mal viel Erfolg bei all Deinen Erledigungen und drueck Dir die Daumen, dass sich dort alles so entwickelt, wie Du es Dir wuenscht.


  4. #3
    Avatar von tomtom24

    Registriert seit
    09.03.2006
    Beiträge
    4.421
    Ansich wuerde ich gerne in Thailand bleiben wollen. Mae Sot ist eine Ecke, die mir voll zusagt. Und ich kenne hier ja auch viele Leute mittlerweile. Vor allem aber die Umgebung selbst und das Klima hier ist ausgesprochen gut. Ich werde auch meine Zelte nicht ganz abbrechen und mal von Zeit zu Zeit hier vorbeischauen.

    Vieles haengt aber auch von den Entwicklungen in beiden Laendern ab. Bei Kambodscha habe ich den Eindruck, dass man sich immer weiter von demokratischen Werten abwendet (westl. Hilfsgelder sind nicht mehr so wichtig, da mittlerweile China Hauptsponsor ist). Naja, und die Zukunft Thailands ist ja auch nicht kalkulierbar im Moment.

    Und ohne Thai als Lebensgefaehrtin unter 50 ist es halt sehr schwer mit dem Visa. Ganz gewiss kommt mir aber keine Thai mehr ins Haus
    Abhaengig von den Entwicklungen werde ich dann entweder in Kambodscha bleiben oder u.U. doch noch auf die Philippinen weiterziehen. Aber vorerst ist es mal Kambodscha

  5. #4
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    31.990
    Occheuteal Strand in Sihanoukville, Kambodscha

    Gibts in Kambodscha keine schoenen Straende?



  6. #5
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    11.393
    Ich gestehe, dass ich von Stränden nicht viel verstehe, aber wo ist den das Problem mit diesem Strand in Kambodscha ?

  7. #6
    Avatar von tomtom24

    Registriert seit
    09.03.2006
    Beiträge
    4.421
    Doch, da muss man aber ein wenig fahren (also unerreichbar fuer die meisten Touris). Und am Occheuteal ist nun mal das meiste los. Und angeblich ist es einer der laengsten Straende Asiens.

    Vor ein paar Jahren gab es sogar massive Probleme mit dem Sand: der Sand war so verdreckt, das sich dort irgendwelche Wuermer, die durch die Haut in den Koerper gelangen, heimisch fuehlten.

    In die selbe Richtung (weg von Sihanouk Ville), in die das Foto zeigt, liegt der Otres Beach. Wenn man erst am vorderen Teil des Occheuteal Strandes (der heisst Serindipity Beach) war und im Anschluss zum Otres rausfaehrt, ist der Unterschied der Sandqualitaet erst richtig zu sehen: dreckig braun am Occhheuteal/Serindipity und fast weiss am Otres.

    Schoenes Straende gibt es weiter ausserhalb Richtung Flughafen. Dort sind richtig einsame, weisse Sandstaraende, an denen die Kokospalmen fast bis ans Wasser reichen.

    Im Schoenheitswettbewerb gewinnt der Occheuteal aber gewiss nicht ;)

  8. #7
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von tomtom24 Beitrag anzeigen
    ...Da ist u.a. ein großer, amerikanischer Kühlschrank. Von dem will ich mich nicht trennen, da es der erste Kühlschrank ist, der mir genug Platz bietet.
    Oho. Wird es an der Küste Kambodschas denn auch so heiß wie in Thailand?

  9. #8
    Avatar von Dreamsailor

    Registriert seit
    24.03.2011
    Beiträge
    192
    Zitat Zitat von tomtom24 Beitrag anzeigen
    ...Und ohne Thai als Lebensgefaehrtin unter 50 ist es halt sehr schwer mit dem Visa. Ganz gewiss kommt mir aber keine Thai mehr ins Haus ...
    warum eigentlich?

  10. #9
    Avatar von wasa

    Registriert seit
    13.07.2002
    Beiträge
    7.876
    Oopse und uupse dort mal nicht soviel wie in Thailand,sonst haengste eines Tages auf´m Zaun.

  11. #10
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.817
    Den Blog von Rio kennst Du ev. schon,

    seine Beschreibung ueber sein Leben in Kambodscha,

    Leben im Dreck
    Expat in Phnom Penh: Leben im Dreck - typisch Kambodscha ??? (2)

    zeigt drastisch, wieschnell die Kambodschabegeisterung eines Expats sich veraendern kann.

    Weil Kambodschaner kein Sawadii Krap kennen,
    geht alles ohne Begruessung, was manche Expats schnell als unhoeflich empfinden.

    Vor allem das Lebensmotto,

    - man kann den Wohlstand einer Familie nicht nur an Mopeds und Autos erkennen, sondern vor allem am Müll der herumliegt: Viel Müll = viel Geld. Kein Müll = nur Reissuppe.
    kann schon sehr ernuechternd sein.

    auch das Umfeld der Ignoranz,

    Auch Malaria, Diarrhoe und andere Krankheiten.
    Mann kann hier jede Medizin, auch Antibiotika am Kiosk kaufen, und niemand weiss wie man sie einnimmt: Mindestens 1 Woche, und das 2-3mal täglich. Sonst züchtet man lediglich resistente Krankheitserreger, und genau das tun sie hier. Nicht umsonst versagt gerade zum zweiten Mal das wirkungsvollste Antibiotikum gegen Malaria in Kambodscha. Nach 30 Jahren nun die nächste Katastrophe, weil dieser Staat nicht einmal in der Lage ist, seinen Leuten die Einnahme der sündhaft teuren, aber scheissegal sind ja von anderen Ländern bezahlt, Antibiotika zu erklären.
    fuehrt zu einem Leben mit Krankheiten,

    Gerade eben erst live hier in Phnom Penh in unserem Haus:
    Baby liegt in Hängematte und kackt, gerade ohne Windel. Madame wäscht Kind und Hängematte aus, hängt Matte zum Trocknen auf, Papa bekommt das gereinigte Baby auf den Schoss und Muttern fängt an zu kochen.

    Papa sagt ihr, sie solle doch mal zuerst den Wischmob aus dem Bad holen und Scheisse auf dem Boden wegwischen. Das geschieht prompt. Es wird der Wischmob geholt und die Scheisse nicht etwa aufgenommen und im Bad ausgespült, nein es wird gleich das ganze Wohnzimmer, der Flur und die Küche damit "gereinigt".
    Klartext: Die Scheisse wird gleichmässig verteilt.
    weiter gehts hier,
    (ps. auch sehr anschaulich ---
    Katze geklaut - verkauft oder gegessen? )

    Expat in Phnom Penh: Trautes Heim

    ob man bereit ist fuer Kambodscha,

    am besten die FLOP Liste pruefen

    http://kambodscha-pnh.blogspot.com/2...ps-und_15.html

Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Busreise Thailand - Kambodscha -Vietnam
    Von pradipat 60 im Forum Touristik
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 03.02.17, 10:12
  2. Thailand und Kambodscha
    Von waanjai_2 im Forum Thailand News
    Antworten: 66
    Letzter Beitrag: 01.12.09, 02:49
  3. Thailand nach Kambodscha
    Von garni1 im Forum Touristik
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 23.09.08, 17:42
  4. Umzug von Thailand nach Kambodscha
    Von tomtom24 im Forum Literarisches
    Antworten: 82
    Letzter Beitrag: 28.08.08, 17:20
  5. Thailand-Kambodscha-Vietnam
    Von Rainerle im Forum Touristik
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 02.06.05, 13:58