Seite 4 von 6 ErsteErste ... 23456 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 52

Bpai ha Thailand

Erstellt von LJedi, 02.04.2006, 04:54 Uhr · 51 Antworten · 3.939 Aufrufe

  1. #31
    Avatar von ChangLek

    Registriert seit
    01.06.2004
    Beiträge
    4.160

    Re: Bpai ha Thailand

    .....@PengoX, dann muß der Baum aber gleich neben der Kriechspur für LKW's stehen.....

  2.  
    Anzeige
  3. #32
    Avatar von LJedi

    Registriert seit
    26.03.2006
    Beiträge
    704

    Re: Bpai ha Thailand

    Zitat Zitat von ChangLek",p="335368
    .. oder ist die neue Digicam noch nicht richtig "eingefahren".....
    die alte Digicam hat schon immer einen Hang dazu gehabt, bei Zimmerlicht Farben eigenkreativ einzusetzen
    Aber in diesem Fall ist die Farbe wirklich etwas bläslich. Sie waren auch wenige süß als sonst (werde ich vielleicht vergiftet )

    [shadow=#000099:f383461230]Meine Familie plant ein Familientreffen:[/shadow:f383461230]

    Wie ich schon berichtete (hab ich doch, oder war das nur in einer Mail ), trifft sich die Familie bei uns zu Sngkran. Das bedeutet natürlich, dass auch Familienmitglieder abgeholt werden wollen (müssen).
    Wer fährt? Der mit dem Auto. - sehe ich ein
    Wer hat das Auto? Ich! - den Haken kannte ich ja schon
    Wer erfährt über die Organisation als letzter? ...

    So fuhren wir also gegen 19:30 Uhr richtung Bangkok, um meine Schwägerin abzuholen - mit dieser Information stieg ich ins Auto. Zusätzlich meine Talaya (ich darf nicht mehr mia sagen... eine andere Geschichte, für die ich jetzt aber keine Zeit habe...) und natürlich Mä... Mä? "Warum fährt Mä mit?" - 'sie hat Angst, dass ich nicht mehr weiß, wo Tante wohnt.' "Tante??? Wir fahren doch Phon holen, oder?" 'Nein, erst einmal die Tante - ist nicht weit.'
    Stimmt, war nicht weit. Nur etwas 3/4 des Weges zur Schwägerin. Und um diese Zeit auch nur wenig (IRONIE) mehr befahren, als in 2-3 Stunden :-(

    ...später mehr - ich muss jetzt los - sorry...

  4. #33
    Avatar von LJedi

    Registriert seit
    26.03.2006
    Beiträge
    704

    Re: Bpai ha Thailand

    Die Stimmung im Auto stieg so langsam... "Hier musstest du raus." - 'Warum hast du denn nichts gesagt?' - "Ich kann nicht hören, reden, gucken und alles zusammen" - ':???:' [So ein Quatsch, machst du doch sonst immer, und dazu noch telefonieren - aber besser: ssst:]

    An der nächsten Ausfahrt: 'Soll ich jetzt hier raus?' - "Nein."
    Weiter zu nächsten: 'Hier raus? Und dann auf die U-Turn-Bridge?' - "Warum willst du denn zurück?" - 'Weil wir doch vorhin die Ausfahrt verpasst haben und ich dachte..." - "Nein, ich hatte mich vertan." - :kopfhau: 'WARUM sagst du mir das denn nicht :???: "
    Nachdem dann die richtige Ausfahr kam und auch benutzt wurde :bravo:, fing das Chaos erst richtig an. aber Mä ist ja auch noch da, weil sie sich ja auskennt. Nur sie ...
    "Jetzt bitte links halten. An der Ampel" - Ich auf die linke Spur, an der Ampel links abgebogen. Von hinten ein hörbares Schmuinzeln [es freut große Teile der von mir beförderten Personen sehr, wenn ich den falschen Weg nehme - meine Frau gehört nicht dazu:] "Was machst du denn da?" - 'Aber du hast doch...' - "Du sollst die linke Geradeausspur nehmen, nicht abbiegen! Dreh um, wenn du kannst!"
    Wer in den Städten Thailands schon Auto (oder Motorrad) fuhr weiß, dass es nicht so ist wie bei uns, dass man schnell 3x rechts und 1x links machen kann. Die Straße war 4-spurig (2 für jede Richtung) und relativ befahren... U-Turn weit und breit nicht erahnbar, keine Tankstellen... :-(
    Dann kam eine Lücke - linke Spur, leicht links einschlagen, dann voll rechts einschlagen und.... [sind in für Thailand produzierten Autos die Wendekreise größer???] ... ich stand quer auf der zuvor rechten Gegenspur (die jetzt die richtige linke wäre, wenn der Wendekreis...)
    Muss ich an dieser Stelle erwähnen, dass meine Frau vor Freude und begeisterung Luftsprünge machte? [anders formuliert: die Pluspunkte die die Goldkette am Mittag gebracht haben mag, waren aufgebraucht - vermutlich reichten sie nicht...]

    ---
    nun gibt es Essen - ich muss sofort hin, weil ich ja eigentlich heute Songkran-PC-Verbot habe...
    bis gleich

  5. #34
    Avatar von LJedi

    Registriert seit
    26.03.2006
    Beiträge
    704

    Re: Bpai ha Thailand

    nebenbei: die Ente von heute Morgen, frisch mit Ingwer und Knoblauch gebraten, war sehr lecker und für sie eine Schreibpause einzulegen, war es wert

    ---

    Abgesehen davon, dass ich ursächliche Verantwortung für die sinkende Stimmung trug (ich habe mir die Zeit ausgesucht, die Temperatur, für viel Verkehr gesorgt und bin nicht so gefahren, wie meine Frau es dachte auch wenn sie etwas anderes sagte) und wusste, dass ich das noch längere Zeit aufs Butterbrot geschmiert bekäme, würde es hier nicht ausschließlich Reis geben, kämpfte ich gegen eine leichte, innere Panik, weil jetzt nämlich spontan wieder auf allen vier spuren Rush-Hour einsetzte. Aber eine der ersten und wichtigsten Regeln des thailändischen Straßenverkehrs, die ich beigebracht bekam (bezüglich Vorfahrt, aber auch allgemeingültig) war: wer fährt, der fährt und wer fahren kann, der fährt - der Rest regelt sich.
    Die aktuelle Situation war. Alle fahren, ich stehe (in einer etwas unglücklichen Situation) und die leute auf meiner Spur hatten Grund über den Farang zu fluchen (zum Glück wussten sie ja wenigsten das nicht).
    Also langsam rückwärts, damit auch die andere Spur zum erliegen kommt [ein Gefühl der Macht - ich entscheide ob und wann es weitergeht ;-D] und dann wieder voll rechts einschlagen und '...war doch alles kein Problem '

    "Gleich links" - 4 Seitenstraßen 'Hier?' - "Nein!" (mit scharfem Unterton) und wir waren wieder an der Ampel, wo ich ja schon vorhin fals abbog - klar, hier links ist wie vorhin gerade - macht Sinn [in diesem Fall auch für mich, der ich manche Dinge doch anders sieht ]

    "Gleich links" - 'linke Spur oder abbiegen?', die 1. kleine Seitenstraße wird passiert - " OH MEIN GOTT WAS MACHST DU - ICH HABE GESAGT LINKS - JETZT WEISS ICH NICHT MEHR, WIE WIR ZUR TANTE KOMMEN - ICH HABE DIE SCHNAUZE VOLL:zorn" - Lachen von der Rücksitzbank.

    'Kein Problem - ich mach U-Turn' - "" [Anm.: diese Aussage wurde zensiert, akustisch stelle man sich einen Piep-Ton vor - langgezogen]

    Der U-Turn war spannend - diese Straße war 6-spurig + je einen Bus-/Motorbike-/Marktstandstreifen und wirklich stark befahren. Ab und an mal kleine Lücken - irgendwo muss eine Ampel sein. In die Lücke gestoße - bei 3 Spuren reicht der Wenderadius...
    Zu gegebener Zeit der nächsgte U-Turn 8jetzt mit Routine gleich viel weniger aufregend, daher um Zeit zu sparen in 2. Reihe durchgeführt (neben mir: ), an der richtigen Stelle links abgebogen, Tante und Utensilien und Enkel der Tanke eingeladen - Rückweg.

    Meine Frau beruhig sich - aber nur cha chaa. Wir setzen ab und an auf ob der Kombination von Übergewicht durch Zuladung, Bodenwellen und von mir gewählter Geschwindigkeit. kehrt zurück, ich fahre langsamer, wir setzen seltener auf (gar nicht mehr ) und die Stimmung hellt auf.

    Also nehme ich meinen Mut zusammen und versuche zu verstehen, warum wir Tante und Schwägerin nicht auf einer Tour abgeholt haben. Die ersten Begründungen waren: "Aber das ist doch die Tante", "Die Gegend ist abends nicht so toll", "Phon muss lange arbeiten"
    Dann hat mein Bohren ergeben, das wieder jeder mit jedem ewtwas gesprochen hatte , so dass am Ende keiner wusste, was mit wem vereinbart war und die Tante dann nachmittags anrief und fragte, wann sie denn abgeholt würde, sie wartete schon seit morgens :beifall:
    Also wurde die meiner Frau mitgeteilt, die mir den sofortigen Marschbefehl gab.
    ' Hättest du nicht Tante anrufen können und sagen, dass sie jetzt noch ein stündchen länger warten muss, weil wir sie und Phon zusammen abholen?' - "Ja." - ''

  6. #35
    Avatar von LJedi

    Registriert seit
    26.03.2006
    Beiträge
    704

    Re: Bpai ha Thailand

    Eine Stunde später ging es dann also wieder los - diesmal richtig nach Bankok. Die Autobahn war inzwischen frei, so dass es ein gutes durchkommen war und wir kame. ohne Verfahrfehler an.
    Aber das war ja nur der Hinweg ;-D

    Vor der Maut-Station war erst mal eine Verkehrskontrolle. Meine erste richtige, mir Fensterkurbeln und mit Kommunikation mit dem Polizisten.
    Begrüßung mit mir, die rethorische Frage an die Mitfaher, ob der Farang den deutsch spreche. Dann blies er eine virtuelle Kerze aus und hielt mir ein Plastikgerät hin. Alkoholkontrolle, Röhrchen pusten. Pust. Alles klar weiter. Mauit zahlen. Und dann über das Erlebnis quatschen und vergleichen mit D. 'Bei uns bekommt jeder sein eigenes, hygienisch verpacktes Mudstück' - "Hier nicht."

    Und weil wir so viel Freude hatten, fuhren wir (=ich) erst mal an der Gabelung rechts statt links :O
    "" [Piiiiiiieeeeeep]

    'Was mach ich jetzt.' - Einigkeit: "Mai lu" - Klingt gut. Erschreckend: es war die Wahrheit. Wir gurkten durch Bangkok (nachdem wir vom Motorway runter waren) und es wurden Schilder gelesen, Richtungen probiert und verworfen.
    Fahrerwechsel. Ich auf die Rücksitzbank, meine Schwägerin [mit Kind (1 3/4) auf dem Schoß, weil es übermüdet war und bei Mama leiben wollte] - Mein Gedanke: Welchen Sinn mach ein Fahrerwechsel, wenn eh keiner weiß wo es hingeht?
    Aber ich hielt mich bedeckt und erfuhr die Antwort selbst. Hatte ich den Verkehrsfluss folgend eine Gewisse Mindestgeschwindeigkeit gehalten, wurde jetzt auch ,mal die Geschwindigkeit auf geschötzte 3 km/h reduziert, um die Schilder richtig lesen zu können.
    Endlich waren wir an einem Ort, wo Phon sich wieder auskannte. Fahrerwchsel: Mutter & Kind nach hinten, ich ans Steuer. Den Anweisungen folgend kamen wir wieder zu schon bekannten Polizeikontrolle aber zu einem anderen Beamten (sind die hier Beamte :???: - egal)
    Diesmal wurde ich nach meinem Führerschein gefragt. >International!<
    So was hab ich nicht... ;-D aber der deutsch ist doch auch schön. Ausgepackt hinausgereicht... >International mai mo?! Gelaman?< - 'Gelaman, khrap' --- Der hat mit den Augen gerollt!!! Lappen zurück, weiter fahren.

    Die Stimmung hellte auf, was ich zu verlangsamen wusste: 'Ich hatte mich bei der ersten Kontrolle schon gefragt, warum der nicht meinen Führerschein haben wolte, deshalb bin ich mal kurz im Kreis gefahren, damit ich das nachholen kann ' - " "

    Ich war dann um 1:00 am Morgen im Bett, hungrig und weigerte mich, auf die Suppe, die noch geholt werden sollte, zu warten.

    Heute Morgen erfuhr ich: richtige Entscheidung, gab auch keine mehr. Nur 7-11-Sandwiches - und die können die Thais gerne selbst essen

    Und nach dem Aufstehen war offiziell: Songkran!

  7. #36
    Avatar von LJedi

    Registriert seit
    26.03.2006
    Beiträge
    704

    Re: Bpai ha Thailand

    Den Anfang machte die Fahrt zum Wat.


    Durt gab es Speisen für die Ahnen. Es liegen dort die Gebeine von Oma, die vor 10 Jahren starb, und Mai, der mittlere Sohn meiner Frau, der letztes Jahr erschossen und nur 16 Jahre alt wurde.

    Natürlich durfe nich fehlen, dass auch die Pa etwas bekommen, nachdem sie mit uns Gebetet hatten (ich habe zwei wieder erkannt, die auch schon bei meiner Hochzeit dabei waren):

    Nachdem die Zeremonie beendet war (und die Toten satt), wurden die Leckereien wieder eingepackt, damit sie auch den noch lebenden zum leiblichen Wohl gedeihen können. Dazu fuhren wir dann zum Onkel.

    Nach dem Essen ging es dann erst einmal nach Hause, um Wasser zu tanken für die anstehende, große Schlacht...

  8. #37
    Avatar von LJedi

    Registriert seit
    26.03.2006
    Beiträge
    704

    Re: Bpai ha Thailand

    [highlight=yellow:970e65eaf2]Songkran - Sabai di pi mai, khrap[/highlight:970e65eaf2]

    Zu dem Fest selbst muss ich hier nicht viel sagen, denke ich. Daher lasse ich die Bilder sprechen:






    Abschließen sei noch erwähnt, dass jeder und jede (und auch jedes (=.......)) einen riesen Spaß hatte, den Farang in Samut Sakhon zu begießen, zu pudern oder einzu[s:970e65eaf2]schmieren[/s:970e65eaf2]färben. Aber alle bedankten sich auch höflich, wünschten viel Glück und Sabai di pi mai oder manchmal auch Happy new year Thailand

    Fakt ist: wäre so Karneval, dann würde er mir auch in D Spaß machen --- heiß statt Schneeregen und Frost, Wasser statt Kamelle, Lebensfreude statt bierfreudiges [s:970e65eaf2]Grabschen[/s:970e65eaf2] Schunkeln.
    Mein erstes Songkran wird sicherlich nicht das letzte bleiben!

  9. #38
    Avatar von LJedi

    Registriert seit
    26.03.2006
    Beiträge
    704

    Re: Bpai ha Thailand

    Den 2. Songkran-Tag verbrachten wir ruhig - ich arbeitete am Computer und meine Frau war Karten spielen. Tagsüber kam meine Schwägering mit Tochter (unerwartet) vorbei [hat sich von meinem Stiefschwiegersohn abholen lassen] und ich bekam abends nebenbei mitgeteilt, sie habe sich von Leg getrennt, da er eine mia noi hat und sie die Faxen dicke...

    Gestern war dann der 3. Tag Songkran, der am Morgen wieder mit einem Besuch im Wat begann. Dieses mal drehte sich alles mehr um die Pa, die beschenkt wurden und <del>begossen</del> reingewachen.

    Hier ein paar Bilder:


    der Wat von der Straßenseite


    Buddhafigur - recht riesig




    Übergabe der ´Spenden´


    einer der beiden "Glockentürme" im "Dorf" der Pa




    Wasser mit Blüten wird den Pa in die zu Schalen
    geformten Hände und über die Schultern gegossen

    Da sich die ganze Zeremonie schon recht lang hinzog (knapp 3 Stunden) und die noch ausstehende Übergabe der Spendeneimer, die man überall extra zu sochen Anlässen kaufen kann - sie sind organge und je nach Größe (und Preis) gefüllt mit mehr oder weniger viel Essen und Dingen des täglichen Bedarfs, wie z.B. Zahnbürste, noch lange auf sich warten lassen würde (viele Menschen = viele Eimer = lange warten), entschlossen "wir" uns, dies in einem anderen, weniger besuchten Wat zu machen.
    Hiervon habe ich keine Fotos, weil ich an der Zereminie teinehmen musste.

    Zunächst versammelten wir uns alle gemeinsam vor einem auf einem Podest sitzenden Pa. Knieend und nach Familien "sortiert" wurde dann zunächst gebetet. Dann wurden unsere drei Eimer vor dem Pa auf ein Tuch gestellt (einen durfte ich übergeben) gefolgt von einem großen Wai - dann zurück in die Gruppe.
    Nun wurde noch Wasser aus einer kleinen Karaffe in eine Schüssel gegossen - das ganze under dem Gebet des Pas - alle mussten sich berühren, damit jeder an dem Gießen persönlich teilnahm.
    Die den Pa übergebenen Spenden werden mit Gaben an / gute Taten für die Ahnen gleichgesetzt und das Wasser ist gleichsam das Trinken überreichen an die Geister der verstorbenen.
    [Ich sagte meiner Frau, dass mein Vater aber lieber Bier getrunken hat, sie sagte, dass es aber trotzem nur Wasser gäbe - aber ich hab´s versucht, Charly]

    Zum Abschlus wurde noch einmal gemeinsam gebetet, diesmal am Ende mit 3-maligem , dann wurden wir noch mit Wasser bespritzt und wir waren fertig.

    Jetzt fuhren wir noch kurz zum Haus vom großen Onkel, wo auch "die Alten" mit Wasser begossen wurden - der Respekt vor den Alten gefällt mir in TH beonders!


    Nun fuhre wir nach Hause und warteten darauf, dass mein Schwiegersohn mit Kind und Kegel und zur neuerlichen Wasserschlacht abholt - mit PickUp.

  10. #39
    Avatar von LJedi

    Registriert seit
    26.03.2006
    Beiträge
    704

    Re: Bpai ha Thailand

    Am ersten Sonkran-Tag wurde mir gesagt, dass das Wasserspektakel gestern viel größer sei und viel mehr Sanuk bringe.

    Dies hat sich nicht bewahrheitet. Ein Faktor war, dass es - wie man auf den Wat-Bildern vielleicht erkennt - bewölkt war und deutlich kühler. Zum anderen hatte mir vorgestern gefallen, dass die Autos sich entgegenkamen, da sich alles in der Altstadt abspielte, mit ihren 2-spurigen Straßen.
    Heute war das ganze außerhalb. 4-/6-spurig, in der Mitte getrennt. So hatte man häufig die gleichen ´Gegner´ und halt die Leute am Straßenrand.


    Außerdem wurd heute auch noch viel mehr mit der Pampe gearbeitet, die - in den Mund bekommen - wiederlich schmeckt und vor allem extrem in den Augen brennt.

    Außerdem wurde heute auch mehr Alkohol konsumiert (auch ich hatte mein Chang-Beer, mein erstes Mal aus Dosen ), aber so manchem Thai-Teenie bekommt der Alkohol nur wenig gut.

    So gab es eine Massenprügelei - schlimm - Bierflaschen, die auf Köpfen zerschlagen wurden, viel Blut... Mir war recht mulmig, denn wir waren viel zu nah am Geschehen und was die dort veranstalteten war nur noch wenig kontorlliert und zielgerichtet - jeder gegen jeden.
    Manchmal sah es so aus, als wenn Leute hinzukämen, um die Streithähne auseinander zu bringen - doch dann stellte sich heraus, dass sie nur auch mal einen gezielten Schlag abgeben wollten...

    Außerdem fiel es anderen zunehmend schwerer ihr Motorbike zu kontrollieren und so habe ich zwei hefige Crashs gesehen, die aber alle (anscheinend) ohne Personenschaden abgingen - ich weiß natürlich nicht, was den Kiddies weh tat, nachdem der Schock nachließ...

    Aber alles in allem war es auch heute ein schöner Tag, der dann abends mit einem Essen "im D-familienkreis" (sprich meine Frau, Tochter und ich) seinen Abschluss fand.

  11. #40
    Avatar von LJedi

    Registriert seit
    26.03.2006
    Beiträge
    704

    Re: Bpai ha Thailand

    gerade haben wir unsere Reisepläne geändert... Statt am 19. fahren wir (wenn sich nicht wieder etwas ändert) jetzt am 18. Richtung Uttaradit. Dort treffen wir eine Freundin (TH), die mit Mann (D) vor drei Wochen D für immer verlassen hat ( ich will auch), weil wir einen Koffer mitgenommen haben [und ICH deswegen auch Übergepäck hatte und deshalb eine LTU-Card kaufen musste und während des Flugs festgestellt hatte, dass ich demnächst lieber wieder andere Gesellschaften den Vorzug geben werde... aber das ist ein anderes Thema... ].
    Jetzt wollen wir den Hinweg mit ein paar Besichtugungen verlängern und werden auf jeden Fall Ayutthaya mitnehmen. Vielleicht auch noch Sukhothai und Phitsanulok - diese vielleicht aber auch als Abstecher von Uttaradit, oder auf dem "Rückweg".
    Die Gänsefüße sind da, weil a) meine Frau so was gerne isst und b) wir ja nicht zurück nach Samut Sakhon sondern direkt nach Pattaya faheren.
    Dort treffen wir Freunde, die ihren Urlaub Do (???) beginnen werden - schön für sie, schön dass wir sie treffen, aber das bedeutet auch glecihzeitig, dass unsere Urlaubsuhr so langsam zun letzten Sandkorn kommt....)
    Am So wollen wir dan gemeinsam mit dem Bus nach Chatuchack
    /BKK ein wenig Shoppen (nicht dass wir auf dem Rückflug ohne Übergepäck klar kommen )
    Dann gehts noch mal kurz nach Samut Sakhon, Koffer packen und dann wieder Richtung D [macht mir gar nix - ist eh kein Unterschied - hier regnet's nämlich auch :kopfhau: ]

Seite 4 von 6 ErsteErste ... 23456 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. mai hai bpai !
    Von Kali im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 02.06.04, 19:02