Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 36

Bootsfahrt auf dem Mae Nam Khong

Erstellt von Otto-Nongkhai, 26.03.2003, 23:07 Uhr · 35 Antworten · 4.594 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von Stefan

    Registriert seit
    25.08.2001
    Beiträge
    753

    Re: Bootsfahrt auf dem Mae Nam Khong

    Ruhig Blut Otto

    Bis auf dein letztes Bild mflussboot6.jpg2 sind diesmal alle Fotos zu sehen. Was du schreibst kommt gut rüber, obwohl ich noch nie am Mekhong war, habe ich durch deinen Bericht und die Fotos das Gefühl dieses Gebiet schon ein klein wenig zu kennen.

    Ciao

    Stefan

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von MadMac

    Registriert seit
    06.02.2002
    Beiträge
    22.411

    Re: Bootsfahrt auf dem Mae Nam Khong

    @Stefan

    Beim letzten Bild einfach den Link von Hand kopieren und die "2" hinter dem jpg loeschen. Dann funktioniert auch dieses Bild

    Oder in Kurzform :P:



    Gruss,
    Mac

  4. #13
    Avatar von Otto-Nongkhai

    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    12.292

    Re: Bootsfahrt auf dem Mae Nam Khong

    Danke Mad Mac,du kennst dich schon gut mit den Biuldern aus.

    Hier noch ein Link fuer die Bilder aus dem ersten Teil.

    http://de.photos.yahoo.com/isanfreund

    ---Andere Bilder ,so ab Nr.38------



    Gruss

    Otto

  5. #14
    Avatar von Otto-Nongkhai

    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    12.292

    Re: Bootsfahrt auf dem Mae Nam Khong

    Zuerst einmal den schweren Motor in das schwankende Boot hiefen und festschrauben ,
    dann das Wasser aus dem Boot schöpfen und wieder zurück auf die Anhöhe ,um die restlichen Sachen zu holen.

    Das Ganze dauert bis zu einer Stunde.Trotz der Feuscht-Kühle des morgens bin ich schon ganz schön am schwitzen und mein Hemd ist nass.

    Es ist unterdessen heller geworden ,der Nebel hat sich etwas gelichtet und die Weite der Mekonglandschaft ist gut zu übersehen.

    http://mitglied.lycos.de/tungsong/mflussboot3.jpg

    http://mitglied.lycos.de/tungsong/mflussboot5.jpg

    Es kommt ein Thai die Böschung hinuntergelaufen ,gekleidet mit einem Salong -Wickelrock und T Shird .
    Er ist ein Polizist in Zivil ,der mir mit Namen Somsack bekannt ist.

    Somsack begrüsst mich kurz und inspeziert mein Boot.Er sucht nach der Partydroge Jaah Baa ,die besonders auf dem Mekong geschmuggelt wird.

    Somsack informiert mich auch noch darüber ,dass alle Polizeistationen entlang meiner Route informiert wurden ,dass hier ein wagehalsiger
    ( verrückter ) Farang mit einem Boot unterwegs ist ,damit ich unterwegs keine Schwirigkeite bekomme ,wegen Polizeikontrollen.
    Für einen Thai ist es sowiso unverständlich ,dass ein Mensch zum Vergnügen auf dem Mekong ,
    bei dieser Hitze ,mit einem Boot unterwegs ist.( Farang Baa Baa!)

    Er warnte mich noch ,dass ich spätestens gegen 6 p.m.mein Ziel erreicht haben sollte ,
    denn ab der Dämerrung wir bei vermuteten Drogentransportören erst geschossen und dann gefragt.
    Schon einige blutige Razien hat es auf dem Mekong ,bzw. am Ufer gegeben.
    Ich bedanke mich höflich bei Somsack und lade ihn für den nächsten Sonntag zu einem Umtrunk bei mir zu Hause ein.Mit der Polizei sollte man sich immer gut stellen ,um Ärger zu vermeiden.

    ---wird fortgesetzt---

  6. #15
    Avatar von Otto-Nongkhai

    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    12.292

    Re: Bootsfahrt auf dem Mae Nam Khong

    Dann geht es entlich los.
    Ich löse das Schloss und rudere in die Strömung.
    Sofort hat mich die reissende Strömung gepackt und treibt mich schnell davon .
    Ich lasse die Motorstange ins Wasser und ziehe an der Schnur um den Motor anzulassen ,
    alles ausbalanziert danit ich mit dem Boot nicht umkippe.

    Nach 3 Versuchen springt der Honda-Motor stotternt an,eine schwarze Wolke kommt aus dem Auspuff und er richt nach Benzien und Öl.
    Ich setze mich auf die erhöte Holzpritsche ,halte die Motorstange an die rechte Seite zwischen Arm und Körper gepresst,gebe Gas und fahre los,hinein in den noch jungen ,kühlen Morgen.

    Bin sturmsicher angezogen mit langem ,dunklem Hemd ,Jacke ,Handschuhen ,Schirmmütze mit Nackentuch, um später die sengende Sonnenhitze zu ertragen.
    Auch ein Fernglas habe ich um den Hals gehängt und die Sonnenbrille liegt griffbereit.

    Noch ist der Fahrtwind kühl und ich kann die Jacke gut gebrauchen.

    Langsam zieht das Boot am Ufer vorbei gegen die Strömung in Richtung Westen.
    Der Motor dröhnt laut vor sich hin und jault gequält auf ,wenn ich den Gashebel betätige.

    Ich muss immer versuchen der starken Gegenströmung auszuweichen ,d.h.die Seite wechseln und dort fahren , wo die Strömung nicht so stark ist.
    Die meiste Zeit geht es auf der Lao-Seite besser voran ungefährt im Abstand von 10 Meter zum Ufer .
    Zuerst kommt die Lao-Freundschaftsbrücke in Nongkhai und ich peile hier den dem 3 ten und 4 ten Brückenpfeiler an ,um nicht auf eine Sandbank aufzulaufen.


    Jetzt ,im April ,ist der Wasserstand immer sehr niedrig und wo man gestern noch gut fahren konnte ist heute eine ,im seichten Wasser versteckte ,Sandbank.
    http://mitglied.lycos.de/tungsong/mgrossu.jpg
    http://mitglied.lycos.de/tungsong/mgrossu2.jpg
    http://mitglied.lycos.de/tungsong/mgrossu3.jpg

  7. #16
    Avatar von sunnyboy

    Registriert seit
    10.09.2001
    Beiträge
    5.838

    Re: Bootsfahrt auf dem Mae Nam Khong

    Weiter so Otto und dieses Mal sind alle Bilder sichtbar :bravo: .
    Gruß Sunnyboy

  8. #17
    Avatar von MenM

    Registriert seit
    30.07.2001
    Beiträge
    2.624

    Re: Bootsfahrt auf dem Mae Nam Khong


    Macht spass zu lesen
    weiter so Otto !
    :bravo:
    MFG
    :O

  9. #18
    Avatar von Otto-Nongkhai

    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    12.292

    Re: Bootsfahrt auf dem Mae Nam Khong

    Bei so einer Fahrt ist es normal ,dass ich auf eine oder zwei dieser Sandbänke auffahre.
    Dann muss ich aussteigen ,manchmal mitten auf dem Mekong und das Boot wieder in die Strömung zerren.
    Dabei muss ich höllisch aufpassen ,dass ich schnell wieder ins Boot springe ,wenn es in der Strömung liegt ,sonst wäre das Boot ohne mich fort.

    Am liebsten fahre ich bei Hochwasser ,da ist die Strömung zwar stärker ,aber ich kann frei drauflos fahren und brauch nicht so aufzupassen.
    Aber auch bei Niedrigwasserstand ist die Strömung oft stark und meine Motorstange schwingt hin und her und ich muss sie fest umklammern ,damit sie mir nicht aus der Hand gerissen wird und das Boot dann zum Spielball der Strömung und Wellen wird.

    Die Brücke befindet sich bereit lange hinter mir und der Fluss macht eine starke Kurve .
    Links und rechts vom Ufer liegen grün-gelbe Felder ,meistens Mais oder Zuckerrohr ,aber auch mit Tabak bepflanzt.
    Dieser Teil des Isaan ist besonders fruchtbar und auch die Farmer verdienen genug Geld mit dem Tabakanbau ,anders als wie ihre Kollegen in der ärmeren Gegend um Ubon ,Si Sa Ket bis nach Surin,
    wo der Boden schlechter ist ,das Wasser fehlt und die Farmer jeden Tag ums Überleben kämpfen müssen.
    Die Menge an fruchtbarem Material, das der Mekong
    Jahr für Jahr mit dem Hochwasser an den Ufern zurücklässt, schafft Boden für frisches Gemüse und Salat.


    Vereinzelt sieht man offene Holzhütten und Schuppen .
    Auch laut bellende Hunde und kreischende Hähne sind zu hören .
    Links und rechts des Flusses wachsen Bananen-und Mangobäume und dort erstreckt sich ein Feld mit Annanaspflanzen.

    Eine Starkstromleitung spannt sich quer über den Mekong und verschwindet zwischen den Baumgipfeln auf der Lao Seite.
    Ja,der Strom in weiten Teilen des Isaans kommt von Laos,
    dem kleineren Bruder Thailands.
    http://mitglied.lycos.de/tungsong/mflussbootfahrt.jpg
    http://mitglied.lycos.de/tungsong/mflussbootfahrt2.jpg
    http://mitglied.lycos.de/tungsong/mflussbootu.jpg

    ---wird fortgesetzt---

  10. #19
    Avatar von Peter-Horst

    Registriert seit
    29.06.2002
    Beiträge
    2.314

    Re: Bootsfahrt auf dem Mae Nam Khong

    Hallo Otto,

    schöne Geschicht, mach weiter so.

    Gruß Peter

  11. #20
    Avatar von Otto-Nongkhai

    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    12.292

    Re: Bootsfahrt auf dem Mae Nam Khong

    Einzelne Boote kommen mir entgegen ,voll mit Waren für den morgendlichen Markt,aber auch als Transportmittel für Farm- und Gartenarbeiter.
    Man winkt mir zu und wundert sich über den dahinfahrenden Farang im Boot.
    http://mitglied.lycos.de/tungsong/Mf...otPersonen.jpg
    http://mitglied.lycos.de/tungsong/Mf...tPersonen2.jpg
    http://mitglied.lycos.de/tungsong/Mf...tPersonen3.jpg

    http://mitglied.lycos.de/tungsong/MflussWeg.jpg

    Auch einige Fischer haben ihre Netze über den halben Mekong ausgebreitet und ich muss aufpassen ,dass mein Boot sich nicht in so einem Netz verfängt und ich dann Ärger mit dem Besitzer bekomme.
    Das ein oder andere Mal habe ich so ein Netz gerammt ,wenn der Fischer zu weit in die Fahrrinne gefischt hat.
    Der anschliessende Streit habe ich mich mit einem kurzen " Mai Pen Rai " und einer schnellen Flucht entzogen.
    Der Mekong ist für jeden da und wenn ein Fischer sich mit Netz zu weit herauswagt ,
    wo soll ich denn dann durchfahren ???


    Unterdessen ist es 8 Uhr geworden und aus einem grösseren Ort auf der Thai Seite erklingt aus dem Dorflautsprecher die Nationalhymne.
    Danach ist die Stimme einer Frau zu hören ,die die neuesten Nachrichten verkündet ,alles über Lautsprecher ,der meistens schon um 5 Uhr zu plärren beginnt und auch Langschläfern das Leben schwer macht.
    Der Lautsprecher übertöhnt selbst das ständige Gebrumme und Getöse meines Motors.
    Ich selbst habe schon mal in meinem Dorf so einen Lautsprecher sabotiert ,mit einer Drahtschere ,als ich vergebens dagegen angegangen bin.
    Heute habe ich eben meinen Schlafrythmus geändert und bin schon weit vor der Lautsprechereinschaltung wach und am serven.

    -----wird fortgesetzt-----

Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 24.02.08, 15:14
  2. Meine Datscha am Mae Khong
    Von Otto-Nongkhai im Forum Literarisches
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 06.12.07, 13:36
  3. Chiag Rai-Chiang Khong
    Von pef im Forum Touristik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 21.02.06, 13:36
  4. Mehrtägige Bootsfahrt auf dem River Kwai ?
    Von Peter-Horst im Forum Touristik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 15.04.04, 05:20
  5. Grenzübergang Chiang Khong
    Von Bukeo im Forum Thailand News
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 09.09.03, 07:27