Ergebnis 1 bis 8 von 8

BKK - Ausflüge Teil 1

Erstellt von Jinjok, 01.01.2003, 16:50 Uhr · 7 Antworten · 2.667 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Jinjok

    Registriert seit
    05.07.2001
    Beiträge
    5.556

    BKK - Ausflüge Teil 1

    Im Ampör Pak Kret, Muang Nonthaburi liegt in einer Schleife des Mae Nam Chayo Phraya die Insel Ko Kret. In der flachen Landschaft des Überschwemmungsgebietes des Chayo Phraya Flusses haben viele Flußarme eine ca. 5 km² große Insel gebildet. Neben 5 Wats beherbergt die Insel heute eine Heimstatt für die Minorität der Mon, einem Bergvolk aus dem Grenzgebiet von Thailand und Burma.

    Übersichtskarte BKK NW



    Man erreicht Pak Kret mit dem AC Bus Nr. 356 von der Chaeng Watthana (Konsularabteilung des Außenministeriums), AC Bus Nr. 166 vom Victory Monument oder dem Bus Nr. 52 vom Chatuchak/ Morchit BTS Station bis zum Pak Kret Pier. Hier kann man einen Samlor zum Wat Sanam Nua nehmen oder zu Fuß die 500 zum Tempel durch die Soi nehmen, an derem Eingang noch die Reklametafeln für eine uralte BigC-Filiale steht.



    Der Wat befindet sich am Ufer des Chayo Phraya Flusses. Von hier kann man schon den stark geneigten weißen Chedi an der weit in den Fluß regenden Landzunge sehen.Für 2 THB kann man mit einer Fähre zur anderen Seite des Flusses, dem Wat Pomramai Yika Ram gelangen. Die Insel ist autofrei.



    Wat Pomramai Yika Ram ist der älteste Tempel (+200 Jahre) des Tambun Ko Kret und im Mon-Stil errichtet. Neben einem liegenden Buddha und typischen Wandgemälden findet sich auch eine im Mon-Stil aus Marmor gehauene Pagode. Hauptattraktion sind aber die in Mon-Stil-Häusern niedergelassenen Töpfereien, die in der Kwan Aman Tradtion der Mons arbeiten. Vielen Handwerkern kann man bei ihrer Arbeit zusehen.



    Im Wat Pomramai Yika Ram befindet sich ein kleines Museum, welches im Erdgeschoß die Kwan Aman Töpferei erläutert. Interessanter fand ich die kleine Ausstellung im Obergeschoß. Hier oben gibt es eine kleine Ausstellung von Gebrauchsgegenständen, historische Münzen und Banknoten, Fotos aus dem Tempelleben des letzten Jahrhunderts und Tempelutensilien. Auch weit ältere buddhistische Bambusschriften in Pali kann man aus nächster Nähe betrachten.



    Zwischen Tempel und Fähranleger befindet sich ein kleiner Markt, der aber unmerklich in den Inselrundweg übergeht. Der Rundweg ist ca. 4 km lang und links und rechts an, in und vor den trditionellen Holzhäusern der Mon ziehen sich die Verkaufsstände. Vielfältig natürlich die Angobote an Töferwaren aller Art. Daneben findet man Glasbläserwaren, Schnitzereien , Geschenkartikel aller Art sowie auch jede Menge kulinarische Spezialitäten oder auch nur Snacks für den Rundgang. Es gibt auch zwei Freiluftrestaurants am Weg, wo man sich ordentlich stärken kann.



    Als Räuchermännchen-Fan stutzte ich natürlich über das reichhaltige Angebot dieser ergebirgischen Spezialität. Kannte ich bisher nur Tannenduft, Sandelholz, Waldhonig, Herbstwiese und Weihrauch, so wurde ich hier von einer Fülle von ca. 30 exotischen Düften überwältigt. Aber irgendwie traute ich den Räucherkerzen der Mon nicht richtig über den Weg. Würden die auch in unseren Rachermandel aus dem Erzgebirge funktionieren? Ich nahm vorsichtigerweise nur ein Paar Düfte wie Jasmin, Rose und Vanille mit. Heute ärgere ich mich, denn sie brennen länger und duften intensiver als unsere einheimischen. In Thailand brennt man die Räucherkerzen in kleinen Miniatur-Schalen ab, die aber dennoch hübsch bemalt und glasiert gebrannt sind.



    Übrigens kann man auch viele der hübschen Souvenirs der Mon auch für ein vielfaches des Preises auf der Insel in den oberen Etagen des MBK am Siam Sqaure kaufen. Nur die Töpferwaren gibt es dort nicht. Am Rundweg auf der Insel kan man Gafe ron oder Gafe yen in hübschen Tonkrügen mit Deckel bekommen. Der Aufpreis für den Krug beträht nur 15 THB. Die frisch gebrannten Krüge geben dem Eiskaffee auch ein spezielles Aroma - aroi di maak ma.



    Wir waren an einem Samstag auf der Insel, da war recht viel Betrieb, aber es war angenehm und fast nur Thais waren da unterwegs. Von Reisebussen keine Spur weil es keinen Platz für sie zum Parken gibt. Jedoch kann der Tourist für 2000 THB für ein oder 2 Personen mit Guide von den großen Anlegestellen in der Innenstadt Bangkoks buchen. Besonders an Wochenenden und Feiertagen soll die Insel aber sehr gut besucht sein. In der Woche ist es ruhiger, aber ob dann auch so viele Stände geöffnet sind weiß ich nicht.







    @MangGon: Danke für die Korrektur

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von Mang-gon-Jai

    Registriert seit
    12.02.2002
    Beiträge
    3.479

    Re: BKK - Ausflüge Teil 1

    @Jinjok
    Interessanter Bericht!
    Du schreibst:
    ..haben viele Flußarme eine ca. 5 m² große Insel gebildet...
    Hier hast du dich natürlich verschrieben. Wie groß ist diese Insel nun tatsächlich? 5 km² ?

    Gruß

    Mang-gon Jai

  4. #3
    Avatar von MichaelNoi

    Registriert seit
    07.02.2002
    Beiträge
    3.844

    Re: BKK - Ausflüge Teil 1

    Hallo Jinjok,
    danke für den interessanten Bericht !
    Wann folgt Teil 2 ? :-)

  5. #4
    Avatar von Jinjok

    Registriert seit
    05.07.2001
    Beiträge
    5.556

    Re: BKK - Ausflüge Teil 1

    Hallo MichaelNoi
    Teil 2 gibt es heute. :-)

    Zu Ko Kret wäre noch nachzutragen, daß das früher eine Halbinsel war. Auf Geheiß von König Thai Sa (??) wurde ein Kanal gegraben, der den riesigen Mäander des Flusses, der die Halbinsel zu 80% umschloß abkürzte uns so die Fahrt nach Süden um einige km verkürzte. Dadurch umfloß der Fluß die Insel nun von allen Seiten und der Kanal machte aus der Halbinseldie Insel Ko Kret. Der Kanal ist übrigens die Stelle, an der man heute mit der Fähre übersetzt.

    Zu den Mon wäre noch nachzutragen, daß sie unter der Führung von Phraya Cheng flußabwärts wanderten und Ende des 18. Jahrhunderts die Gegend von Nonthaburi erreichten und sich dort niederließen. Die von ihnen errichteten Tempel im Mon Stil wurden alle zur Zeit von König Chulalongkorns erneuert.

  6. #5
    Avatar von Jinjok

    Registriert seit
    05.07.2001
    Beiträge
    5.556

    Re: BKK - Ausflüge Teil 1

    Wie Woody an anderer Stelle freundlicherweise anmerkte, kann man auch mit dem normalen Expreß-Boot aus dem Stadtzentrum für 15 THB nach Pak Kret kommen. Hier nochmal Woody´s Link zum Linienplan der Expreßboote.
    Jinjok

  7. #6
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.833

    Re: BKK - Ausflüge Teil 1

    Kompliment Jinjok,

    für diese guten Beschreibungen.

    Solche topics sollten einen eigenen Bereich im Forum haben,
    und nicht im 'Treffpunkt' unter gehen.

    Wäre mal eine Aufgabe, das gesamte 'Treffpunkt-Archiv' durchzuarbeiten, und relevantes in einem Bereich 'Reise + Ortsbeschreibungen' einzugliedern.
    Viele topics begannen sehr sachlich, und wurden später zu einem Diskussionsdisput eines Nebenaspektes des Hauptthemas.
    Im Grunde müßte man dann bei einer Neuordnung viele topics zerschneiden 'Themenbezogen - nicht Themenbezogen'
    Oft wurden auch interessante Sachbeschreibungen auf Seite 23
    eines topics 'Morgen gehts los' gepostet, die mit den Jahren auch völlig unter gehen.
    Sollte es mal zu Nittaya/Reisebeschreibungen/Bangkok kommen,
    würde man auch in 7 Monaten noch gut Deine Beschreibung finden können,
    (wie ich u.a. auch das topic 'Schwimmen in BKK',
    was vor ca. 2 Jahren hier lief.)

  8. #7
    Avatar von

    Re: BKK - Ausflüge Teil 1

    Hallo :bravo:
    nochmals vielen Dank für den interessanten Bericht über Koh Kret. Ich bin extra 3 Tage länger in BKK geblieben, habe den Ausflug zur Insel auch mit dem Chin. Neujahr verbunden, so passte alles prima. Die Insel habe ich an einem Freitag so vorgefunden, wie geschildert. Sicher waren nicht alle Häuser offen, in denen sich die Verkaufsstände befinden, aber man konnte auch so einen Eindruck
    gewinnen u. natürlich einkaufen. Leider fiel mir auf, daß es ein bißchen schmutziger ist, als es sein müßte, vor allem die stehenden Gewässer waren Müllhalden. Irgendwie habe ich mich nicht getraut, den Kaffee, der mit Eiswürfeln angereichert wurde, auszuprobieren.
    Es gab tatsächlich keine Touris dort. Das Schnellboot fährt leider nicht mehr nach Pak Kret, so muß man ein Taxi nehmen, ich dachte schon, der fährt gleich bis Burma durch, es ist ein ewig langer Weg vom Pier u. kostet mit Taxameter 100 Bath, war es aber wert. Nochmals vielen Dank.
    Isolde

  9. #8
    Avatar von Jinjok

    Registriert seit
    05.07.2001
    Beiträge
    5.556

    Re: BKK - Ausflüge Teil 1

    Hallo Isolde
    Ich freue mich über das Feedback. Schon im letzten September stand des Wasser verdächtig hoch. Die Weg um den Tempel standen schon ein paar cm unter Wasser. Aber dann kamen erst die großen Flutwellen, also in Chainat und anderswo die Dämme gleichzeitig geöffnet wurden. Kann sein, daß dabei ziemlich Unrat unter die Häuser gespült wurde. Du schreibst, das Wasser steht immer noch?

    Deine Kaffee-Dealer mußt Du Dir schon genau ansehen. Es gibt ja mehrere. Bis jetzt hat mich noch kein Virus gepackt. (knock knock knock) Aber ich habe ja auch meine Frau als Scout.
    Viele Grüße
    Jinjok

Ähnliche Themen

  1. Ausflüge/Unternehmungen von Phuket aus??
    Von dr.snoggles im Forum Touristik
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 01.08.08, 07:42
  2. bangkok,geheimtipps+ausflüge???
    Von dr.snoggles im Forum Touristik
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 23.09.07, 11:06
  3. BKK - Ausflüge Teil 3
    Von Jinjok im Forum Literarisches
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 16.02.03, 17:04
  4. BKK - Ausflüge Teil 4
    Von Jinjok im Forum Literarisches
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.02.03, 17:02
  5. BKK - Ausflüge Teil 2
    Von Jinjok im Forum Literarisches
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 23.01.03, 08:48