Seite 5 von 109 ErsteErste ... 345671555105 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 1088

Berlin Berlin

Erstellt von hello_farang, 16.10.2005, 17:43 Uhr · 1.087 Antworten · 136.890 Aufrufe

  1. #41
    Avatar von Serge

    Registriert seit
    01.08.2003
    Beiträge
    5.503

    Re: Berlin Berlin

    Mensch Kolja!! Vielen Dank
    Und der Klingelknopf...Mann, bin ich gespannt. Ob Tatjana da noch wohnt? Und die verrueckte Pianistin aus dem 5. Stock deren Hobby neben der Klassik Techno war - morgens um 3. :P

    Ja, Samuianer, was fuer eine Stadt. Denke da auch noch an die Insiderhistorie im Westen der Stadt. Die Rock and Roll Formation des Hansa Studios, 1980, als Depeche Mode, David Bowie und U2 in der Stadt lebten. Nina Hagen mit Spliff, Ich glotz TV, die NDW, mit dem genialen Waldbuehnen Konzert 1982, Interzone, Ideal, Spliff etc. Das alte Linientreu, Heinrichs Creme Fraiche, Tennis Borussia und Hertha im Bundesliga Fahrstuhl - denke da an Hertha gegen Wattenscheid 09 vor 2000(!) Zuschauern im Olympiastadion. Der Stadionsprecher meinte damals, da seien ja mehr Kids am Skateboarden auf dem Vorplatz.

    Hausbesetzungen wie die Franklinstrasse, Oranien oder die Remise in der Danckelmann. Der Schwulenaufstand nach dem AIDS Ausbruch, Berlin Zulage, Einsturz der Auster...das koennte man endlos fortfuehren. Tempodrom, Juppies Anti Fascho Demo in der UfA und und und. Studi Demos, LaBelle.

    Fuer mich gibt es in Europa nur eine Stadt - Berlin. Die Menschen mit ihrer Geschichte dort sind unvergleichlich!

    Noch nen kleinen Insider Kolja: In der Westfaelischen, gleich hinter der JoSi, gibt es ein Tapetengeschaeft. Der Name ist mir entfallen. Den leitet eine aeltere Dame, UrBerlinerin, die heisst Christa. Geh die mal besuchen wenn es sie noch gibt. Die hat noch Original Tapeten von 1930 im Keller!! Wahnsinn, dass musst Du Dir mal anschauen. Die Geschichte der Stadt als Tapeten! Falls, Gruess sie ganz lieb von mir. Sie hatte mal einen Freund, der war Schliesser in Moabit. Der hat mir mal zwei komplette Saetze Uniform, JVA und Polizei, fuer meinen Polizeifreund Nom mitgegeben. Der traegt die heute noch. Die Frau war immer immens hilfsbereit, soetwas wie die Kiezmutter. Ja, Kiez, das gab es in Berlin auch immer.

  2.  
    Anzeige
  3. #42
    hello_farang
    Avatar von hello_farang

    Re: Berlin Berlin

    Zitat Zitat von Serge",p="286722
    In der Westfaelischen, gleich hinter der JoSi, gibt es ein Tapetengeschaeft. Der Name ist mir entfallen. Den leitet eine aeltere Dame, UrBerlinerin, die heisst Christa. (...) Falls, Gruess sie ganz lieb von mir. Sie hatte mal einen Freund, der war Schliesser in Moabit.
    Hallo Serge,
    ich kann Dir nicht sagen, wann ich wieder dort vorbeikomme, aber versprechen kann ich Dir, das ich dann dort anhalten werde und in den Tapetenladen gehe. Deine Gruesse werden natuerlich gerne ausgerichtet.
    ...und ein paar Bilder von der Crew machen ist eh klar.
    ...und den Tapeten im Keller! :bravo:

    Chock dii, hello_farang

  4. #43
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Berlin Berlin

    Zitat Zitat von Serge",p="286722
    ...was fuer eine Stadt. Denke da auch noch an die Insiderhistorie im Westen der Stadt. ....so etwas wie die Kiezmutter. Ja, Kiez, das gab es in Berlin auch immer.
    Ganz Berlin bestand aus Kiez - jeder Bezirk hatte seinen eigenen und das wahrscheinlich nicht erst seit Zille.

    Ja, ja, mir steigt bei den Erinnerungen fast das Wasser in die Augen - mindestens aber kribbelts mir leicht den Ruecken runter...was fuer Zeiten Dschungel, Metropol, So 36, der rote Punkt, Witwe Bolte, das Tolstefanz (in den fruehen Jahren), der Tiergarten, der Grunewald mitsamt See, Bleibtreustr., Savigny Platz - mein Gott was gab es fuer Kneipen und Szene in dieser lebendigen, verrueckten, verruchten, aufmuepfigen Stadt die zugleich auch immer trendy sein wollte und die Nase irgendwie immer vorn hatte - eine Stadt die nie zu ruhen schien, die nie schlieff, staendig pochte das Leben - Dank seiner besonders bunten Mischung an Bewohnern!

  5. #44
    Avatar von mohs

    Registriert seit
    14.02.2005
    Beiträge
    416

    Re: Berlin Berlin

    Hallo Berlin Freunde,
    zum Wocheauftakt ein kleines Berlin-post von mir
    @René
    „Markthalle ist morgen auf dem Plan“
    -> anzumerken wäre, dass die Halle als historisch wertvoll gilt, ansonsten kann man außer bei dem Geflügel-Mann, bei dem Vietnamesen noch halbwegs anständig essen. Das Restaurant vorne ist sogar manchen Reiseführern eine Empfehlung wert, nicht schlecht aber gut?
    „Kuchen darf ich leider nicht“
    -> hab doch extra gesagt, mit dem Fahrrad!
    Spaß beiseite, Kuchen für Diabetiker führen Sie auch, wenn du vielleicht überraschend besuch bekommst, aber in jedem Fall für deine zukünftige Mia, merk dir diesen Tipp in jedem Fall.
    „Thairestaurant gibt es miitlerweile in der Stromstrasse“
    -> danke, kannte ich noch nicht. Vielleicht haben wir ja einmal, nächstes Frühjahr, zusammen das Vergnügen. Hoffe nur im Preisleistungsverhältnis besser wie Doi S.., wo es kein Wunder ist, dass es geschlossen wurde: drei Stäbchen Mou Sate für 12,80 Euro inklusive Reis, war vielleicht doch nicht die richtige Gegend.
    sehr empfehlenswert ist das Frühstücksbuffet im "dicken Engel" am U-Bahnhof Birkenstrasse. Ist allerdings weniger Tai-Food.

    hello_farang
    „hin mal ein Luftbild“
    -> lieber farang, ohne jetzt den "Luc" raushängen lassen zu wollen, aber was du da zeigst, ist eine Satellitenaufnahme. Daneben gibt es auch noch Hochaufnahmen, wo Kameras auf extrem langen Stativen montiert werden oder ganz innovativ, von einem ferngesteuerten Luftfahrzeug angefertigt werden. In beiden Fällen wird über einen Bodencomputer (Notebook) das Objekt gesucht und der Auslöser getätigt. Wenn ich es richtig in Erinnerung habe heißt eine in Berlin ansässige Firma Zeitbild, die mit einem kleinen Zeppelin arbeitet.
    Sollte diese Aufnahme aus einer CD-Serie kopiert sein, die von einer Firma ist, die mit einem D- ihre Artikel vertreibt, empfehle ich dir, sie vom Server zu nehmen.
    „ Super Aufnahmen, ich liebe Luftbilder!“
    -> danke für die Blumen, kann dir in diesem Zusammenhang meine Firmen-Homepage empfehlen, über 500 Luftbildaufnahmen frei zugänglich, nicht einmal registrieren ist notwendig.
    Nächstes Jahr habe ich zehnjähriges Bestehen. Bis dahin habe ich mir vorgenommen die restlichen ca. 15.000 Bilder archiviert zu haben und auch die bis jetzt noch vermissten Aufnahmen, beispielsweise von der Westfälischen und JoFri, gefunden zu haben.


    AlHash
    „Huttenstraße-Richtung Neues Ufer, sehr ruhige Gegend“
    -> möchte jetzt nicht sarkastisch werden, aber vor kurzem war es doch bei dir in der Nachbarschaft mehr als heiß, die Abendschau gibt es auch im Internet. Und gefährlich kann es bei BMW auch werden, wenn die neuen Besitzer in ihrer Euphorie vergessen, dass die sich im Straßenverkehr bewegen.
    Absolute aktuelle Highlights sind natürlich das Oldtimerzentrum im alten Straßenbahndepot und die neue Strandbar auf der anderen Uferseite, aufs Essen sollte man da allerdings verzichten.

    „2 "Lokalitäten" nebeneinander für den "gewissen Geschmack"
    -> ohne jemanden zu nahe treten zu wollen, aber der Geschmack muss wirklich schon sehr ausgefallen sein. War zweimal drin und beide Male nicht einmal das bestellte Bier vor dem verlassen aus getrunken.

    Nur mit Luftbildaufnahmen kann ich im Augenblick noch nicht dienlich sein. Definitiv hatte ich bereits am Fruchthof einen Auftrag. 100 Prozentig habe ich die Gastanks und den historischen Altbau in der Sikingen Straße, wo meines Wissens auch eine asiatische Kneipe mit Restaurant drin ist, in meinen noch nicht archivierten Filmen.

    zum Thema: denken wir an die gute alte Zeit
    @Serge
    „Hansa Studios - David Bowie“
    -> ob es 1980 kann ich nicht mehr sagen, der Zeitraum zog sich aber deutlich über ein Jahr hinweg. Bowie war damals mein einzig und über alles bewunderter Hero. So hieß sein Album im genannten Studio aufgenommen, als er in Berlin lebte. Tontechniker M. Roomlink hatte mir seinerzeit meine erste große Liebe ausgespannt. Da dagegen nichts zu unternehmen war, hab ich eben das Beste draus gemacht und mir wenigstens gewisse Vorteile gesichert.

    "Waldbuehnen Konzert"
    -> was ich dort alles gesehen und vor allem gehört habe, weiß ich wirklich nicht mehr. Herausragend waren Steve Wonder, Prince, Queen und natürlich die legendären Simon & Garfunkel. Die verregneten Raggae „summer“ splashs nicht zu vergessen. Frisch verliebt sind selbst die Philharmoniker ein ganz besonderes Erlebnis an diesem Ort gewesen. Oder die erste Filmsaison, wo sich bei der „Rocky Horror Picture Show“ für ein paar Bekannte aus einem Münchner Vorort wegen des illustren Publikums in diesen Massen, eine völlig neue Welt eröffnete.

    "Hausbesetzungen"
    -> ein ganz übles Thema, für mich zumindest, die alte Feuerwache in der Reichenberger Straße, war das letzte Objekt an dessen Räumung ich als Bulle beteiligt war. Danach stand fest, dass meine Lebensplanung den falschen Weg genommen hatte.

    "Fuer mich gibt es in Europa nur eine Stadt - Berlin. Die Menschen mit ihrer Geschichte dort sind unvergleichlich!"
    -> ohne jeden Zweifel liebe ich meine Heimatstadt und es ist mit Sicherheit der einzige Ort in Deutschland, wo man so etwas wie Weltstadt ansatzweise finden kann. Aber Amsterdam (ohne dass man jedem gleich mitteilt woher man kommt) oder Paris sind für mich persönlich attraktive Alternativen.


    Samuianer
    würde mich nicht wundern, wenn wir uns nicht schon mehr als einmal über den Weg gelaufen sind:
    "Dschungel, Metropol, So 36, der rote Punkt, Witwe Bolte, das Tolstefanz"
    -> Dschungel: jeden Sonntag ab ca. 23:00 Uhr, kam schon einem Pflichtprogramm nahe, Metropol: fast ein Jahr mit einem guten Freund (der ihn gemietet hat) und zwei bis drei weiteren Leuten den Mitteltresen geschmissen. Tina Turners comeback dort erlebt und mit einigen von der Band die ganze Nacht durchgesumpft - war das letzte Mal in meinem Leben, wo ich einen Filmriss hatte. Ebenfalls stark in meiner Erinnerung, dass Konzert von Kraftwerk, hatte mit dieser Art von Musik vorher kaum etwas zu tun, hat mich doch sehr fasziniert.
    So 36, war irgendwie nie meine Musik und alles zu versüfft, eine gewisse Aggressivität war auch immer in der Luft. Ja und das Tolstefanz, als es am Lehniner Platz war und vorher Treibhaus hieß, am Adenauer Platz unten in der Disco die auch einmal Bowie hieß oder am Breitscheidplatz, wo das Linientreu ist? - egal wo, war immer für nen Drink OK
    Wichtig sind natürlich auch das music Cafe mit Hi-Flight, das New York, Down Town und ganz bestimmt das Madow und die unzähligen Kneipen in der Pariser Straße und und ... Ganz besondere Erwähnung findet bei mir als ehemaliger Kutscher die Curry-Bude Ku 185 nach einem Umzug vor einigen Jahren jetzt 195.

    Berlin ist wirklich eine Stadt mit Vorzügen, aber nach meinem persönlichen empfinden ist die allgemeine Stimmung in der Stadt seit dem Fall der Mauer nie wieder so gewesen und im Augenblick beziehungsweise schon eine ganze Weile, auf einen ziemlichen Tiefpunkt.
    Was nicht heißen soll, dass ich dieses Teil vermisse. Es war früher irgendwie auf einer Art gemütlicher in der Stadt, aber das kann natürlich meine ganz subjektive Empfindung sein. Und persönlich bietet mir Bangkok einfach die angenehmeren Lebensumstände, weshalb ich es sicherlich für die nächste lange Zeit vorziehe hier zu leben und in Berlin nach Möglichkeit nicht mehr wie zwei Monate im Jahr zu sein.

    Ist glaube ich derzeit der angenehmste thread im gesamten Forum.
    Noch einen schönen Abend allen Berlin und Bangkokfans
    mohs

  6. #45
    Avatar von Nokgeo

    Registriert seit
    18.01.2001
    Beiträge
    11.301

    Re: Berlin Berlin

    @ Mohs,

    ..nie ? im - S.O.U.N.D - , Genthiner Str. ( Bln. Tiergarten ) gewesen ? gruss.

  7. #46
    Avatar von mohs

    Registriert seit
    14.02.2005
    Beiträge
    416

    Re: Berlin Berlin

    Gute Nacht, oder Guten Morgen (?) Nokgeo,
    kleine Gegenfrage:
    Bist du Berliner, oder stand der Laden auf eurer schwarzen Liste bei der obligatorischen Klassenfahrt?
    Unabhängig der Tatsache, dass wenn man im Berliner Nachtleben seine Brötchen verdient schon fast zwangsweise unzählige und verschiedenste Örtlichkeiten kennen lernt, hatten verschiedene gute Freunde von mir selbst Läden gehabt (bsw. Macht der Nacht, FlouFlou, Safer 5ex, Grand Filou).
    Aber zurück zu deiner Frage, zum SOUND habe ich ein ganz besonders zwiespältiges Verhältnis. Eine ganze Zeit lang konnte man sich im Bordkino - Video war damals noch in den Entwicklungslabors - ziemlich aktuelle Filme reinziehen. Das Problem waren die kaputten Leute. Wegnicken war überhaupt nicht drin und auch sonst war die Wahrscheinlichkeit beklaut zu werden ziemlich hoch.
    Aber für mein etwas "ungewöhnlichen" Lebenslauf hat dieser Laden noch eine ganz andere Bedeutung. Es muss 1979 gewesen sein, zu diesem Zeitpunkt war ich wie oben beschrieben Beamter der Berliner Polizei und Abendschüler für das Fachabitur. Der Wunsch nach einem Berufswechsel hatte bereits konkrete Formen angenommen, gesundheitlich hatte ich massive Schlafstörungen und schon fast chronische Darmkoliken, dass dies mit meinen innerlichen Widerstand zu meiner beruflich Tätigkeit zu hatte, wurde mir eher zufällig und privat von einem Psychologen erklärt.
    Der Abend war angenehm warm. Wir, meinen Kumpel Christian mit seiner Maus und mein Girlfriend, mich als Fahrer nicht zu vergessen, waren mit dem Cabrio meiner "Schwiegerfreundin“ unterwegs. Irgendwie war überall nicht so viel los, schauen wir mal im SOUND vorbei - prima Idee! Angekommen und wie immer fast direkt vor der Tür ein Parkplatz. Surprise, surprise, es tauchte doch plötzlich ein wohlgeformte "J" in unserer gemütlichen Runde auf, da konnte der Abend noch einen netten Verlauf nehmen - denkt man so.
    Und wie man so denkt, werden plötzlich beide Türen aufgerissen! Verträumt schaut man in die Öffnung eines eher unscheinbaren Lochs mit neun Millimeter Durchmesser. Unmittelbar danach wacht man natürlich durch den harschen Befehlston doch mehr unangenehm auf, wobei ich sagen muss, dass es mir selbst heute noch wie ein Traum vorkommt.
    In solchen Situationen hält das Schicksal für mich immer eine doppelte Überraschung in Petto. Der eifrigste der Kollegen, welch ein Zufall, Herr S-berg mein alter Ausbilder aus Ruhleben. MOHS, du Verbrecher, ich wusste es, du wirst so enden! Der Rottenführer, so hat er sich zumindest aufgeführt, hat sofort ein Riesen Ohr bekommen. Ah, Kollege kann man wohl sagen ehemaliger, wo ist die Waffe? In solchen Situationen denke ich nicht viel über die Folgen, sondern eher: ganz oder gar nicht! Meine Antwort entsprechend: dafür haben wir den Brösel getauscht. In jedem Fall wurde in dieser Nacht mein Bereitschaftsführer aus dem Bett geklingelt, da er die Waffenkammer kontrollieren musste. Als feststand, dass ich kess geschwindelt habe, wurden die Durchsuchungen der Gäste, die den Laden verließen eingestellt.
    Nun ja, das Sound war an diesem Abend dann doch nicht mehr auf dem Programm. Morgens um fünf wurden wir dann nach einer weniger gemütlichen Zeit aus dem Gewahrsam der Invaliden Straße entlassen.
    Der "glückliche" Umstand, dass der Vater meines Kumpels seinerzeit namhafter Politiker der Stadt war, allerdings von der erzkonservativen Art ...

    Sorry, wird jetzt vielleicht doch ein wenig viel für ein Thailand forum und möglicherweise langweile ich hier nur rum, außerdem muss ich jetzt ein bisschen Geld verdienen.

    So long mohs

    PS: wir sind übrigens alle wegen erwiesener Unschuld freigesprochen worden und ich habe meine Karriere nach Erhalt einer Abfindung selbst beendet, ist aber eine neue Story, vielleicht für ein anderes Forum.

  8. #47
    Avatar von Serge

    Registriert seit
    01.08.2003
    Beiträge
    5.503

    Re: Berlin Berlin

    Genau - Curry-Bude Ku 185 - mit Extra Scharf. Da hab ich mal mit Juhnke und Edith Hancke Schultheiss aus Dosen und Curry Bulette gegessen, bei einer kleinen Runde Rotamint

    Dschungel Die ganzen Laeden in Berlin. Das waere ja schon ein eigener Thread. Cha Cha in der Nuernberger. Immer ein bisschen Strange, aber huebsche Girls. Tolstefanz. Dann das Ding am Nollendorflpatz, um die Ecke vom Swing. Gab es ewig. Mit dem beruehmten schwarzen Tuersteher, der wurde zu einer Szenelegende. Der Laden macht immer erst gegen Mitternacht auf und wann immer wieder zu. Spezialitaet waren Tequila Zwosch, bekannt aus dem Film Betty Blue. SO36 hatte auch seine klasse Seiten. Trash bis morgens um 11.00. Dann zu Franks Billiard. Spaeter dann noch die Turbine, in der Rosenheimer. Und die Kneipen in der Pariser , da war man ja immer gleich im Fernsehen. Weisse Maus, da gab es zu Anfang klasse Musik. Live Jazz in der Nacht. Und war auch immer, Job bedingt, grosser Fan der Savigny Ecke. Florian oder Zwiebelfisch und wie sie alle hiessen. Eine Nacht, da haben wir mit Pandora Film Premiere fuer Dead Man im Delphi gehabt, sind wir mit Jim Jarmusch ins Florian. Der Laden war fuer uns gemietet. Am Eingang, gleich an der Tuer, war so ne Art Katzentisch. Da sass eine Gruppe langhaariger, die nicht ins Florian durften, da sie nicht zu den geladenen Gaesten gehoerten - Aerosmith. Die waren da, ihren Bostoner Kumpel Jarmush zu besuchen. Und nachher wollte keiner mehr rein, alle kamen raus .Das war eine Nacht, die ganze Nacht am Katzentisch im Florian.

    Ja, es gibt schon Alternativen. Wuerde Paris fuer mich weniger hinzuzaehlen, aber London. A*dam auch. Aber Berlin, zumindest oder gerade in diesen Zeiten kann man mit nichts vergleichen.

  9. #48
    Rene
    Avatar von Rene

    Re: Berlin Berlin

    Ihr seit ja soo gemein Immer rein mit dem Finger in die Erinnerungen.

    September 77 gerade angekommen in West-Berlin hab ich natürlich die Szene mitbekommen. Meine erste Discothek war das Tolstefanz. Nettes Mädel kennengelernt, 1.Joint. Dann ab in den Athener Grill. Die 1. Pizza meines Lebens gegessen. Die halbe nacht den Ku-Damm hoch- und runtergelaufen, Wie singt Nina Hagen "Es ist alles so schön bunt hier". Frühstück morgens um 4.00 im Mau-Mau in der Motzstrasse. Der rote, leuchtende Mund der Aussenreklame hat dann die letzten Dämme brechen lassen.

    Es galt Berlin zu erkunden. Alles das was man bisher nur im Radio gehört hatte, jetzt auch life erleben zu können. Einfach irre.

    Achja Radio. Ein Spruch der mir nicht aus den Ohren geht "Die beste Musik, zu dieser Zeit in dieser Stadt". Die Legende, der Treffpunkt am Samstag ab 16.00 auf RIAS 2. Als DJ in Ost-Berlin die wichtigste Quelle für Musik. Schittpausen, kein drüberquatschen, extra so auch offiziell von den Moderatoren angesagt. Heute unvorstellbar. Ein Radioformat das völlig neu war. Unvergessen auch Rock over RIAS. Wo sind bloss die Bänder. Nächtelang vor dem Radio gesessen und mitgeschnitten. Dann die Konzerte vor dem Reichstag. Stones in der Waldbühne. Das prägt.

    Viele der Läden sind Vergangenheit einige gibt es noch. Viele Jahre raus aus der Stasdt, immer nur sporadisch da. D-Dorf, FFM, Hanover. Die WE in Berlin waren immer viel zu kurz. Warum hat der Tag in Berlin nur 24 Stunden?

    1991 meine 2. Rückkehr nach Berlin. Aber in die alte Heimat. Prenzlauer Berg, Fridrichshain, Mitte. Eine neue Szene entsteht. Mainzer Straße, Walpurgisnacht auf dem Kollwitzplatz, Freie Republik Utopia auf dem Pfefferberg. Und wieder ist Radio ein wichtiger Punkt im Leben. Diesmal DT64. Auch eine Legende, aber das ist eine andere Geschichte.

    Ich liebe mein lautes, dreckiges Berlin. Du musst eben immer mit etwas gesenktem Blick durch die Stadt laufen, um rechtzeitig die Tretminen zu entdecken.


    Gruß aus der Hauptstadt

    René

  10. #49
    Avatar von Serge

    Registriert seit
    01.08.2003
    Beiträge
    5.503

    Re: Berlin Berlin

    Zitat Zitat von Rene",p="287378
    Freie Republik Utopia auf dem Pfefferberg.
    :O :O :O :O

    Vielleicht haben wir uns da oefters mal gesehen? Hab dort mit den Ratten gearbeitet, ab und an auch mal an der Bar. Mit Ruediger, und wie hiessen noch die beiden Supersuessen aus Leipzig? Hatten beide englischen klingende Namen. Die eine vielleicht 180cm gross, lange schwarze gelockte Haare, und hatte einen kleinen Sohn. Die andere war immer total liebe. Meistens morgens zum fruehstuecken hat sie uns dann immer gefahren. Sie hatte ein tiefe Narbe am Kinn, von irgendeinem Fight. Kann mich nicht mehr an die Namen erinnern. Du eventuell??? Wir haben bei Disco und Konzerten immer hinten an der langen provisorischen Bar geackert - echt geackert. Werde nie vergessen, als der Besitzer vom Knast dort bei der SM Convention starb. Mensch, wie hiess denn noch der kauzige Manager? Die beiden Leipzigerinnen waren auch Mitglieder im Kollektiv.

    Jetzt Rene hast Du es bei mir geschafft . Jetzt haette ich gerne mein Rad und wuerde mich zu dem Doenerladen schwingen. Athener Grill, da hab ich auch einige Naechte verbracht, und nebenan, wie hiess denn noch der Schuppen. Spaeter war dann da die Bhagwan Disko. Gleich hinter der Schaubuehne am Lehniner???

  11. #50
    Rene
    Avatar von Rene

    Re: Berlin Berlin

    Hallo Serge,

    Neben dem Athener war das Punk House. Meinst Du vielleicht das? Mein Höhepunkt auf dem Pfefferberg war was ganz Besonderes. 48 Stunden Sendung "live on Air" 1995 vom 8. bis 8.Oktober anlässlich des Bundesverbandes Freier Radios in Berlin. Offiziell mit Segen der Mediananstalt. Opener war die Live-Übertragung aus dem Saal eines Konzertes von den "Skeptikern". Vorher intensive Kontakte zu Radio "P". Radiomachen ist schon geil.

    Viele Leute kennengelernt. Vielleicht haben wir uns auch mal gesehen. An Besagte kann ich mich nicht erinnern. Oft bei Aljosha in der "U5" gewesen. Record-Release-Partys und Konzerte mit Gundermann und Tamara Danz in der Wabe, im Kesselhaus und der Volksbühne erlebt. Mit den Inchtabokatables Weihnachten in der Kommandantur gefeiert.

    Übrigens den Franz gibt es auch wieder....

    Wann kommst du zum Dönertesten nach Berlin? ;-D

    Ren

Seite 5 von 109 ErsteErste ... 345671555105 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. zu Berlin - Berlin
    Von Nokgeo im Forum Sonstiges
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 05.11.16, 13:45
  2. Air Berlin
    Von wansau im Forum Touristik
    Antworten: 1054
    Letzter Beitrag: 31.07.14, 19:42
  3. Neu in Berlin
    Von MPHBrunner im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.02.10, 15:09
  4. Ein Lob für Air Berlin.
    Von PonyXX im Forum Touristik
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 26.12.09, 19:21
  5. DSL in Berlin
    Von Conrad im Forum Computer-Board
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.07.06, 09:46