Seite 13 von 30 ErsteErste ... 3111213141523 ... LetzteLetzte
Ergebnis 121 bis 130 von 300

Andy, Franz und Harry

Erstellt von MadMovie, 28.08.2005, 18:17 Uhr · 299 Antworten · 21.090 Aufrufe

  1. #121
    Haatyao
    Avatar von Haatyao

    Re: Andy, Franz und Harry

    Haaaaaalllloooooo,

    wo bleibt die fortsezung?

    wer wartet den nu im Seafoodrestaurante?

    :-) :-) hoffentlich geht´s morgen weiter :-) :-)


    bis dahin

    haatyao

  2.  
    Anzeige
  3. #122
    Rene
    Avatar von Rene

    Re: Andy, Franz und Harry

    Der Autor war gestern im Carabao-Konzert. Daher die schöpferische Pause.


    René

  4. #123
    Haatyao
    Avatar von Haatyao

    Re: Andy, Franz und Harry

    @rene

    danke für die info

    :-) :-) dann wollen wir ihm ma verzeihen :-) :-)

    gruß haatyao

  5. #124
    Avatar von MadMovie

    Registriert seit
    16.01.2005
    Beiträge
    1.457

    Re: Andy, Franz und Harry

    42 - Teil I

    Ein großer, schlanker Mann, der eine dezent gemusterte Krawatte trug, erhob sich vom Stuhl und begrüßte sie freundlich.
    “Mister Annan Pakthong”, stellte Sita den Mann vor, “arbeitet gemeinsam mit mir an einem neuen Projekt.”

    Franz fragte sofort nach, bekam aber nur die ausweichende Antwort, dass es generell um das Image von Thailand in der Welt ging.
    Harry hatte einen leisen Verdacht, würde sich aber hüten, über ungelegte Eier zu diskutieren.

    Wenn es das war, was Harry im Stillen vermutete, bedurfte es großer Fangnetze und nicht zweier einzelner Angler.

    Das wie immer köstliche Essen wurde aufgetafelt und die Farang teilten sich den Fisch, während die beiden einheimischen Damen und der Herr Muscheln und Hummer knackten.

    Mister Pakthong redete leise und freundlich auf Watsana ein. Spätestens heute Nacht würde er etwas darüber erfahren, hoffte Harry.

    Seine Begleiterin drängte zum Aufbruch, weil sie noch etwas dringendes zu erledigen hätte. Harry schaute Watsana fragend an und mit einer leichten Kopfbewegung bedeutete sie ihm, er solle mitkommen.

    Sie verabschiedeten sich vom Tisch und ein Songthaew brachte sie zum Natural Beach Hotel. Harry öffnete das Zimmer und Watsana kam mit den beiden Motorradhelmen und der berühmten Tasche, die viel mehr fasste, als die Abmessungen ahnen ließen, wieder heraus.

    Auf dem Weg zum Parkplatz zwischen Hotel und 7Eleven bimmelte Harry’s Handy. Es war natürlich Pom, die sich beschwerte, dass Harry nichts von sich hören ließ.
    Wie sollte er ihr das schonend beibringen, dass er drauf und dran war, sich in eine andere zu verlieben? Harry vertröstete Pom auf übermorgen, dann würde er mit ihr in Bangkok sprechen.
    “Miss you so, tilak!”

    Harry legte mit einem mehr als schlechten Gewissen auf und diesmal ließ es sich auch nicht so leicht beruhigen.

    Watsana kurvte im eleganten Schwung aus der dunklen Seitengasse auf die Second Road. Irgendwo hinter dem Memorial Hospital verlor Harry, der sich ängstlich an die schmalen Hüften klammerte, die Orientierung. Sie hielt vor einem unscheinbaren zweistöckigen Gebäude, in dem sich Watsana mit zwei anderen jungen Frauen eine Wohung teilte.

    Sie bat Harry, einen Moment zu warten, sie wolle nur ein paar Sachen holen.

    Eine korpulente, ältere Thailänderin mit einem kleinen Mädchen am Rockzipfel trat vor die Tür der gegenüberliegenden Wohnung und musterte Harry freundlich, aber auch ein wenig argwöhnisch.

    “Sawasdee khrap, khun...?” sagte Harry.
    “Sawasdee kaa! My name Nid!”

    Während des schwierigen Wortwechsels - die Frau sprach kaum Englisch und Harry nur sehr wenige Worte Thai - stellte sich heraus, dass Nid die Frau des Vermieters war.
    “I know girls little bit. Watsana good girl - if you are right man!”


    wird heute fortgesetzt...

  6. #125
    Avatar von MadMovie

    Registriert seit
    16.01.2005
    Beiträge
    1.457

    Re: Andy, Franz und Harry

    42 - Teil II

    Harry hatte keine Zeit, über das Gesagte nachzudenken, denn Watsana hatte sich umgezogen, trug jetzt nur andere Jeans und ein anderes Top, sagte ein paar freundliche Worte zu Nid und schon ging es weiter.

    Watsana befand sich bereits auf Abschiedstournee - aber das konnte Harry zu diesem Zeitpunkt nicht im mindesten ahnen. Er wäre auch gar nicht auf die Idee gekommen, darüber nachzudenken, denn er kannte die Frau ja erst eine Nacht und einen Tag, es kam ihm vor wie eine Woche. So ein Urlaub in Thailand verlief wie im Zeitraffer. Nur noch acht Tage, dann war dieser bereits wieder Geschichte. Und es waren noch wichtige Entscheidungen zu fällen.

    Watsana stoppte das Motorrad vor der bunten Neon-Werbung einer AGoGo.
    Sie winkte ihm zu, mit hinein zu gehen. Missmutig stapfte Harry hinterher und fand das vor, was er beinahe befürchtet hatte:

    Eine sterile Kühlschrankatmosphäre, junge Mädchen in blauen Bikinis drehten sich auf der Bühne gelangweilt um glänzende Metallstangen. Harry hoffte, die Tänzerinnen würden unter dem Bikinihöschen noch einen Baumwollslip tragen, um sich nicht die Blase zu verkühlen, denn die Aircon war voll aufgerissen.

    Watsana wurde freundlich mit “Sanni!“-Rufen begrüßt und verschwand sofort in einer Traube junger, hübscher, knapp bekleideter Mädchen.
    Harry hatte sich seit gestern gefragt, warum Watsana keinen kürzeren Nick Name hatte - jetzt hatte er die Lösung: Er würde sie Sanni nennen.

    Harry wurde genötigt, eine Cola mit einem Schuss Whisky zu trinken.

    Er fühlte sich auf den Boden der Tatsachen zurück geholt:
    Sanni war also GoGo-Tänzerin gewesen und hatte in den letzten Monaten in der Bar von Duang gearbeitet.

    Sanni schmiss eine Runde und bezahlte selbst. Harry hätte nie im Leben geglaubt, dass die Bekanntschaft mit einem Barmädchen ein kostensenkender Faktor sein könnte. Bis auf den Baht Bus hatte er bisher kaum etwas bezahlen müssen.

    Nach zwanzig Minuten verabschiedeten sie sich wieder aus der Eishalle und Harry fragte sich, warum die Mädchen nicht mit Schlittschuhen herumkurvten - die Lufttemperatur war doch dafür geeignet... Wäre doch mal eine neue Geschäftsidee, eine AGoGo mit Holiday-On-Ice-Show.

    Jetzt kam für Watsana-Sanni der schwerste Part: Der Barchefin klar zu machen, dass sie dort nicht mehr arbeiten würde. Aber auch das wurde dem unwissenden Harry nicht auf die lange Nase gebunden.

    Er spürte nur, dass er von Duang nicht mehr so überschwänglich freundlich begrüßt wurde wie gestern. Das Lächeln war eine Spur finsterer.

    Sanni gab der Barbesitzerin eine Telefonnummer und während des Telefonates hellten sich Duang’s Gesichtszüge auf.

    Harry wurde ein Bier Chang vorgesetzt - das Singha war alle.
    Sanni plauderte mit all ihren Kolleginnen und das dauerte eine Weile.

    Ein ehemaliger Stammgast schneite herein - der tätowierte Engländer mit der Figur und dem Bizeps eines Preisboxers. Er ließ sich neben Harry auf das Sofa fallen. Das Sitzmöbel konnte nicht umkippen, es stand dank Harry’s Gewicht erdbebensicher.

    “I know your face - Germany?”
    “Yes, Germany, met you last year here”, sagte Harry.
    Auf ihn sauste eine Pranke hernieder, die Harry um zehn Zentimeter schrumpfen ließ.
    “She’s a stunner! Good luck German guy, ha, ha!”
    Harry versuchte den Gedanken zu verdrängen, ob diese britische Kampfmaschine vielleicht mit Sanni...

    Diesmal gelang es Harry wirklich, die Rechnung selbst zu bezahlen.
    Er drängte zum Aufbruch. - Harry wollte endlich mit Sanni unter vier Augen sprechen.

    Mit dem Motorrad sausten sie auf der Beach Road entlang, vorbei an den Parkbänken und vielen flanierenden Pärchen. Und es war nicht immer nur das einst typische Klischeebild “älterer Farang - junges Thaimädchen”, es waren auch viele Touristenpärchen unterwegs aus aller Herren Länder.

    Sanni parkte das Motorrad wieder auf dem freien Platz zwischen Hotel und 7Eleven. Harry deutete auf den Laden, der rund um die Uhr geöffnet hatte, aber Sanni schüttelte den Kopf. Sie liefen vorbei an der Rezeption und dem kleinen Garten mit dem Teich und dem Geisterhäuschen.

    Endlich waren sie allein auf dem Zimmer und duschten nacheinander.
    Harry fragte sich, warum er ausgerechnet bei Sanni, die vermutlich schon viel mehr Männer als Pom nackt gesehen hatte, soviel Scheu hatte, sich im Adamskostüm zu zeigen. Vielleicht lag es daran, dass er ein wenig zu klein war für sein Gewicht und Sanni mit ihrer Traumfigur...

    Sie lagen auf dem Bett und schauten sich an. Sanni gab ihm einen Kuss.
    “I want to change my life. Do you want to help me?” hauchte sie.
    Harry sagte nichts, sondern erwiderte den Kuss.

    “You don’t have to pay money, I need only...”
    Es war das erste Mal, dass Sanni überhaupt über Geld sprach.
    “Official formal obligation...” unterbrach er sie.

    “I don’t understand. I want start studies in Thailand or Germany and I need your signature for surety.”
    Harry bezweifelte, dass Sanni das Abitur in Nakhon Sawan gemacht hatte.

    “I know you only one night and one day...”
    Sanni setzte jetzt die schärfste Waffe ein, über die alle Frauen gebieten - unabhängig vom Alter oder Nationalität. Tränen kullerten über ihre Wangen.

    Harry nahm sie in den Arm - gleichzeitig ging ihm ein Licht auf. Natürlich - er musste nur Eins und Eins zusammen zählen!

    Junge Frauen, die aus dem Barbetrieb aussteigen wollten, bekamen eine staatliche Unterstützung. Ein Programm, das vielleicht noch in den Kinderschuhen steckte und Sita und Herr Pakthong sollten erste Erfahrungen sammeln. Eine Sisyphus-Arbeit für die beiden...
    Und falls die Aussteigerin geneigt war, ins Ausland zu gehen, brauchte man natürlich jemanden, der die Verantwortung übernahm. Harry war gespannt, ob man ihn noch zu einer extra Schulung einladen würde.

    Er schaute lange in die dunkelbraunen schönen Augen und suchte zu ergründen, wie ernst es Sanni meinte.

    Die schwierigste Entscheidung seines Lebens: Die solide, ruhige Pom in den Wind schießen und das Bademoden-Model, das neben ihm lag und welches er - wenn Franz’ Recht behielt - nicht lange für sich allein haben würde, mit nach Deutschland nehmen?

    “I’ll tell you my decision tomorrow, tirak”, sagte Harry und hatte jetzt Lust auf etwas anderes.
    Er berührte sanft Sanni’s Rippenbogen, aber sie wehrte ab.
    “No way because of menses”, sagte sie streng.

    Aber Sanni war kompromissbereit. Harry erhielt eine entspannende Massage, wobei kein Körperteil ausgelassen wurde...


    Am nächsten Morgen deutete zunächst nichts darauf hin, dass dieser Urlaub ein jähes Ende nehmen würde. Ganz im Gegenteil. Harry schob die Vorhänge beiseite und ließ die Sonne herein. Dann trat er, nur mit den Boxershorts bekleidet, auf den Balkon und blickte über den Pool hinweg bis zur Pattaya Bay.

    Sanni war gerade dabei, nach der Morgentoilette in die Jeans zu schlüpfen, als jemand gegen die Tür hämmerte. Vermutlich Franz, dachte Harry, und öffnete nichtsahnend.

    An das folgende Geschehen würde er sich zeitlebens nicht mehr richtig erinnern können...
    Die Schreie von Pom, die Frage, wer zum Teufel den Aschenbecher auf die Garderobe gestellt hatte, der Ausfallschritt nach rechts, weil sich der männliche Urinstinkt meldete, die aktuelle Geliebte um jeden Preis zu schützen...

    Harry spürte einen harten Schlag gegen die Stirn und wurde auf den Teppichboden geschleudert. Er spürte keinen Schmerz, bevor es endgültig dunkel um ihn herum wurde...


    wird fortgesetzt...

  7. #126
    Avatar von bigchang

    Registriert seit
    28.06.2004
    Beiträge
    2.818

    Re: Andy, Franz und Harry

    na dann aber schnell,sonst kann ich nicht schlafen


    gruesse matt

  8. #127
    Avatar von bigchang

    Registriert seit
    28.06.2004
    Beiträge
    2.818

    Re: Andy, Franz und Harry

    ups,da haben sich unsere posts ueberschnitten,aber jetzt hatte ich ja meine nachtlektuere

    danke matt

  9. #128
    Avatar von MadMovie

    Registriert seit
    16.01.2005
    Beiträge
    1.457

    Re: Andy, Franz und Harry

    @ Haatyao, bigchang and all,

    als Ausgleich für meinen

    Berlinausflug - Seite 9

    gab es eine Doppelfolge von "Andy, Franz und Harry".
    Danke für euer Interesse!

  10. #129
    Avatar von bigchang

    Registriert seit
    28.06.2004
    Beiträge
    2.818

    Re: Andy, Franz und Harry

    du wirst immer gemeiner@madmovie
    erst laesst du uns auf die fortsetzung warten und dann gibst du auch noch mit dem carabao konzert zunder ins feuer,weil ich die auch mal live sehen moechte.aber leider kommen sie nicht auf die insel
    also musste ich mir wieder die musik vom computer anhoeren,na ja was solls,es ging ja weiter :bravo:

    gruesse matt

  11. #130
    Avatar von Sakon Nakhon

    Registriert seit
    25.09.2003
    Beiträge
    989

    Re: Andy, Franz und Harry

    na super... jetzt kommt endlich mal n schuss chili in die gute geschichte. also wird die story jetzt noch amüsanter!

    weiter weiter weiter!!!

Seite 13 von 30 ErsteErste ... 3111213141523 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Harry Potter VII
    Von Joerg_N im Forum Sonstiges
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.10.07, 13:07
  2. Harry´s Bungalow & Restaurant Ko Samui
    Von douw im Forum Touristik
    Antworten: 160
    Letzter Beitrag: 16.01.07, 12:44
  3. Harry hat Geburtstag
    Von Olli im Forum Sonstiges
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 19.05.04, 18:25
  4. Jetzt auf TV 5 franz. Goldenes Dreieck
    Von DisainaM im Forum Sonstiges
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.10.03, 16:45