Seite 7 von 8 ErsteErste ... 5678 LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 80

....alle 3 Monate eine Geschichte? Heute Ja-Pah Tabletten!

Erstellt von thai.fun, 15.06.2009, 14:12 Uhr · 79 Antworten · 17.773 Aufrufe

  1. #61
    Avatar von thai.fun

    Registriert seit
    07.03.2009
    Beiträge
    412

    Alle 3 Monate eine Geschichte: An und für sich!

    "An und für sich" ist Forendumm so wenig Journalismus, wie Grümpelturniere Fussball!
    Ersetze nachstehend in Gedanken, Spiel/Felder mit den Worten Foren/Threads!

    Grümpelturnier-Spielfeldbesitzer stellen an vielen verschiedenen Orten Plätze samt Platzwarte zur Verfügung. Da gibt es Regeln Vorschriften und Benimm-Vorlagen! Nichts ist so wichtig wie der Spieler, an und für sich, selbst. Mannschaft geht von Spielfeld zu Spielfeld. Man(n) ist hier mal der Racker, da mal der Spiesser, und dort öfters mal der Hansel. Mannschaftsgeist entwickelt sich erst so nach und nach während dem Spiel, genauso wie die Un/Fairness, je nach Zusammensetzung der Charakteren.

    Grümpelturniere beherbergen auf ihren Spielwiesen Naturgemäss ältere Möchtegerns "an und für sich"...!

    Jedoch bleibt jeder was er ist und mitbringt.
    Rüppel bleibt Rüppel, Kicker bleibt Kicker. Wer sich als Stürmer wähnt spielt gegen die die sich als Verteidiger wähnen! Links und rechts-Spieler bleiben möglichst wo sie sind. Torwart kann jeder machen, wenn er sich traut und taugt.
    Zu Haus und sowieso im echten-Fussball traut und taugt der Grümpler "an und für sich" ja meistens nicht mehr viel, :whistler: was ihn zu Tournieren bewegt, wo er noch kann...
    ... Zum Beispiel den Ingenieur ins Wadenbein beissen, dem Gemüsebauer das Schlüsselbein brechen, den Homogenen in die A...Backe treten, dem Nachbar das Bein stellen usw. usw. Und so wird es sich zeigen wer wie warum oder überhaupt noch "an und für sich" in den nächsten Grümpelturnieren erscheint!

    Ein Team besteht aus Angreiferen, Verteidigern und Ref's. Nun haben es gerade solche Hobby-Fussballer so an sich, gezielt oder einfach wild um sich zu treten, öfters den Ball, weniger oft das Tor, aber genauso ungestüm Charaktermässig mal ein Schienbein, oder mit Ellbogen den Magen, bis zum absolut unfairen Knock Out am Kinn zu treffen! So auch bei so unprofessionellen Tournieren je nach Charaktere der Ref, mal hier nicht, mal da schon eingreift, mal sogar mitspielt, mal ein Auge auf schöne Beine oder eben tropfende Nasen hat und oder mal ein Auge zu hat, je nach Vereinskassenbestand und oder Zuschauer/verschwund oder Platzwart-Spielfeld-Verweisen!

    Grümpler "an und für sich" entschliessen sich meist für die sportliche gesellige Betätigung etwas zu tun und gehen als Laienfussballer öfters an verschiedenen Orten mit allerlei Möchtegern-Fussballer zum Spielen. Ziel wäre, Teamgeist, Spielfreude Kollegialität Ertüchtigung Freizeitspass und nicht zuletzt das Gewinn-EGO vor Zuschauern. Ein Spiel entwickelt sich je nach Temperament, Willen und Charakteren der einzelnen Spieler. Aber immer entwickelt sich, je Stürmer, je vehementer die Verteidigung! Je unkontrollierter der Torschuss je frecher die Reaktion. Je weicher das Knie des einen, je härter der Tritt des andern.

    Gewinner des Spiels? Der Spieler mit der weichen Kniekehle? Der Spieler der darauf kickte anstatt ins Tor? Der Abgeklatschte vom Ref oder den Zuschauern? Der Stürmer der alles trickst und in die Verteidigung drängte? Der getrickste Verteidiger mit weichen Knien vor der Linie am Tor? Der Gehänselte auf der Strafbank? Der Trainer mit der grossen Klappe? Der Ref mit verlorener Pfeife, wegen bengalischen Wurfgeschossen? Gewinnen, so auch verlieren, kann nur die Mannschaft, "an und für sich", die das Spiel als solches Fair beendeten und im nächsten Spiel genügend Spieler auf die Beine oder die Knie bringen, um für immer weitere Freundschafts-Spiele, Hobby-Spiele, Mannschafts-Spiele auf neuen Spielfeldern... zu spielen....

    Ein Spiel ist "an und für sich" nur ein Spiel, ...
    ... wenn dann in der Duschkabine die Spieler, Menschen "an und für sich" wahrnehmen.
    ... wenn die Reale Familie oder Freunde des, der Spieler, am Tor warten.
    ... wenn oben unten links rechts weich hart, einfach nichts über oder unter geordnet wird.
    ... wenn die Dauer-Angreifer die Ewig-Verteidiger nicht nur aus dem Spielfeld drängen.
    ... wenn Spieler sich nicht ausserhalb des Spielfelds und Regeln verteidigen müssen.
    ... wenn Anstand über der Gürtellinie GERECHT von Meinung zu Meinung verteilt wird.
    ... wenn Kritische Bemerkungen im Spielfeld nicht nur die Dauer-Angreifer reizten.
    ... wenn Blessuren Verursacher schmerzen, Spielgewinne scherzen, spürt das eigene Fleisch....

    Frei nach thai.fun

  2.  
    Anzeige
  3. #62
    Avatar von thai.fun

    Registriert seit
    07.03.2009
    Beiträge
    412

    Polizei hilft auch Farangs, wenn...

    Polizei hilft auch Farangs, wenn... (alle 3 Monate eine Geschichte)

    Also ich hab schon über 50 Monate in Pattaya verbracht. Bis heute hab ich es da spielend geschafft Bögen um Braune und Hilfs-Sheriffs zu machen obwohl es deren viele gibt. Alles unter dem Motte, wer sich in Gefahr begibt, kommt darin um. Oft hört man, die Polizei hilft einem Farang nicht gegen einen andern Farang, die Polizei hilft einem Farang nicht gegen einen Thai, Die Polizei hilft nur gegen Bar! Zudem hätte ich damals schon in Forum nachgeschaut oder gefragt, wäre mir der ganze folgende Stuss nicht passiert, denn im Nachhinein haben es alle schon gewusst! Aber eben, hätte, währe, wenn....

    Also zu meinem Fall, bei dem ich die Polizei in Pattaya (Beach-Road Soi 9) zu Hilfe zog:

    2004 habe ich per Intern 70.000.-Baht, 1/2 Anzahlung für 3 Monate, an ein Hotel zwischen Pattaya und Jomtien mit sehr einnehmender Homepage zugesandt. Ich wollte mit meiner Liebe einmal so richtige 4Stern Hotel Ressort Ferien machen.
    Mehrere E-Mails hin und her bestätigten alle Angaben und Zahlungen innert Minuten. Alles echt Klasse dachte ich und hatte kaum bedenken. Ich war ja auch nicht mehr gerade der ahnungslose Farang.

    ....und dann kam alles anders, oder eben Thai Style mässig:

    Das einmal wunderschöne kleine Thai Style Ressort Hotel (ganz in der nähe des Zuckerhut) stellte sich nun als Pleite Ruine dar! Am Flughafen wurde ich trotzt Bezahltem Voucher, vergessen. Bei Ankunft am Abend wurde ich von einem Besoffenen Ami Hotel Manager und 2 "Grimassen" in ein nicht mehr anschliessbaren Raum, mit Sicht in die beiden Neben-Räume da Vorhänge defekt, gebracht. Beim Laufen auf der Galerie oben, musste man die wackelnde Klimaanlage festhalten um ins Bett zu steigen, da der Bretterboden auf der die Anlage stand zu sehr nachgab. Dem Bad gab ich einen halben Stern, Duschvorhang hing zerrissen runter etc. Der Pool vor dem Room machte irgendwie den Eindruck eines dunklen- Weihers. Tresor wie vereinbart fehlte, usw. usw.

    Am nächsten Morgen bestellte ich Frühstück und bekam ein halb volles Glas Orangensaft und sonst nicht? Nach zweimaliger Reklamation, kam der etwa 60 Jährige Ami Manager in ebenso alten kurzen Shorts, oben ohne, Barfüssig und mit Frühstücks Jogurt um den Mund in meinen Raum und flegelt sich auf das Sofa, so das man sein 10cm langen Wuschelhaare an seinem Sack bestaunen konnte. "What do you want? You've got everything to life, right"?

    Morgens um 11 Uhr schon blau? Das Hotel verlottert? Die Angestellten nur für Massage Dienstleistungen? Nichts aber auch gar nichts stimmte in diesem Hotel. Total verärgert ging ich an die Jomtien Beach. Anschliesend auf dem Heimweg zum Hotel, buchte ich im Jomtien Komplex ein guten Room für je 8000.- Baht Mt. Im Ressort wollte sich der Ami-Manager nicht bequemen eine Lösung zu finden, sonder verschloss sich in seinem Büro wo ihn nicht mal seine Angestellten die auch einiges zu bereinigen gehabt hätten herausholen konnten.

    Wir verliess Fluchtartig dieses Ressort! Wohl im wissen, wahrscheinlich die Anzahlung von 70.000.- Baht zu verlieren....

    Nun, entgegen vieler Meinungen, da hilft Dir keiner, habe ich es geschafft, fast alles schon Bezahlte aus dem verlotterten Ami Hotel Inhaber heraus zu holen. Natürlich musste ich dann dem höheren Braunen (von der Soi 9 Pattaya Police-Box) versprechen, resp. meine Liebe musste Dolmetschen, dass bei Erfolg Prozente fällig würden. So konnte ich endlich mal etwas an die Steuern von Thailand bezahlen!

    Dafür ging es nach etlichen Papierkram und deren Belegs-Übersetzungen hoch zu Ross, äähh mit dem Polizeiwagen 3mal an verschieden Tagen ins Hotel. Ich musste vom Manager mit 14tagebart dem wieder die Eier aus den Shorts schauten, hören, "You Stupid, You Swiss monkeys, You simple Claim" usw. Ich verlor meine Nerven nie und dass gefiel den Polizisten. Nach 3 Wochen hin und her und Verzögerns-Taktik, auch des Anwalt des Managers und nachdem die Polizisten drohten das Hotel zu schliessen, war das Geld also die gesamten 70.000.- Baht plötzlich in Bar auf dem Polizeiposten.

    Auch die Verbliebene 9 Thai Angestellten und 2 Hotelgäste, redeten dem Ami Manager in meinem Sinne gut zu.

    Warum erfuhr ich 6 Monate später, denn einer dieser Thai-Angestellten und sein damaliger Freund und Hotelgast wurde neuer Besitzer des Hotels. Ich vermute mal, da wurde von Thais an der Würge-Schraube gedreht bis das Ganze Hotel für ein Butterbrot zu haben war? Na ja, so ist Thailand? Dass Geld kam von Verwandten des Ami Managers aus der USA. Auch dem Gegen-Anwalt erschien ein lächeln auf dem Gesicht als der Polizist von seinen 20.000.- Baht Anteil, die 5000.- Baht Unkosten dessen bereinigte! Die restlichen wider-erhaltenen 50.000.- teilte ich mit meiner Liebe und die mit ihrer Familie. Ach wie kann doch Thailand so gut sein....

    Die Polizei hilft meistens wenn man diese Entlohnt, Ruhig und Konsequent bleibt, sowie diese anständig als Thais und Amtsperson behandelt. Dies geht auch oft schneller und günstiger als über Gerichte. Touristen die sich anständig und angepasst in Thailand bewegt und keine Probleme machen oder haben, bezahlen nichts an die Löhne von den Polizisten! Und wenn, dann nur wenn er mal mit diesen zu tun hat, nur gerade diesen Fall!

    Dies ist in der Schweiz nicht so. Hier ist ein Anteil für die Polizei, der Jährlichen per Steuern eingezogen wird, auch bei Anständigen und Angepassten die mit Polizei nie was zu tun haben fällig!

    thai.fun

  4. #63
    Avatar von thai.fun

    Registriert seit
    07.03.2009
    Beiträge
    412

    Die Frust Blöcke in Pattaya:

    Alle 3 Monate eine Geschichte


    Die Frust Blöcke in Pattaya:

    Ich habe anfangs 2000 viele Monate und einmal ein Jahr ohne Unterbruch in einem der View-Talay Kondominium Komplexen Blöcken im Jomtien Pattaya gewohnt. Das sind heute 2012 3 mal 2 zusammenstehende Blöcke mit bis zu 1000 Wohneinheiten (auch Condo genannt) pro Wohn-Silo-Block. Diese haben immer einem Pool und kleinen Läden und Gaststätten etc. dazwischen oder im EG! Also bei 6 Blöcken innert 500m Sichtweite ergibt dies ca. 5.500 Condos mit über 10.000 Betten. In der Schweiz nennt man Orte mit über 10.000 Einwohnern, Stadt! Übrigens es gibt Andernorts in Pattaya noch einige View-Taly Blöcke mehr!
    ( "Kondominium Komplexen" kann man(n) ruhig mit "Sousse" in einem Kondom vergleichen. Nur die Starken überleben! )

    Geschätzt, 1/4 der Inhaber dieser Condos sind Thais mit eigenem Geld. 1/4 sind Thais mit Geld von Farangs. 1/4 sind Farangs mit kauf auf eigenen Namen. 1/4 sind Farangs und Thais mit eigenem, Fremden oder Banken Geld. Die zusätzlich Condos erwerben um von Netto-Mieteinnahmen oder Wertsteigerungen Steuer-begünstigt oder gar Schwarz zu Profitieren! Wahrscheinlich Wohnen in je 1/4 der Condos Fest-Ansässige, auch 1/4 sind sehr Saisonal abhängig Pendler, Touristen und Bangkok-er-Zweitwohnungen, und1/4 ist Leer stehend oder steht zum Verkauf. Heute 2012, immer mehr steigender Leerbestand.

    Thailand Kenner können sich ja vorstellen das hier nicht gerade ein Hotel-Leben ab-lief, sondern das Farang- Thai- Puzzle per excellence. Sehr unterschiedlich zu den Blau-Dach, Grün-Land und Thailand-Dorf- Farangs in ländlichen Thailand Gegenden, wo keine Bild, Blick oder Krone Reporter tc. herum schnüffeln! In diesen Blöcken wohnen, kurz, lang und Dauer Bewohner, alleine, zu zweit oder mehrfachem Anhang. Trunken sind hier viele, von Liebe, von Gefühlen, vom Alkohol, von Träumen, vom Kultur-Schock, von Ängsten, von Erlebten und auch Trunken von Frust bis zum ich kann und möchte nicht mehr Leben.

    Auch bilden sich Gruppen in diesen Wohn-Silos.

    Vor allem nach Nationalitäten. Wenn zum Beispiel die Italiener aktiv sind hört man dies von weitem, vom Pool her oder von den Balkonen. Wenn die Deutschen aktiv sind, hört man dies vor dem Mini-Markt im EG wo an kleinen Tischchen das Dosen Bier des Ladens am billigsten ist, oder da wo es zu Me/ä/ckern oder korrigieren gilt! Die Engländer oder auch Holländer hört man am besten während der Schlafenszeit, in Alk-Dilirien. Thailänder mit Farang Partnern hört man wenn sie mit Fahrzeugen ankommen, oder beim miteinander Streiten. Die Asiaten untereinander riecht man zuerst wegen dem Food vorbereiten auf den Balkonen, dann hört man sie bei Ihren ewigen Fress und dann Sauf Partys.

    Stunk haben alle die untereinander, die Condos Vermieten oder gar Verkaufen möchten. Seit der Klaus wusste, dass ich für ein Jahr beim Peter ein Condo mit Langzeit Vergünstigung Miete, ist ein Streit entbrannt, ob den nicht eine einheitliche Mietpreis Vereinbarung für alle n den "Frust-Blöcken" gelten sollte? Die Italiener fangen am Pool Neuankömmlinge ab, um Ihre Mafiosische Organisierten 22 Condo-Vermietung am laufen zu halten. Die Stillen geizigen oder am Hungertuch nagenden Farang mit PC und Internetanschluss erstellen still und leise in ihren "Kämmerlein" Homepages zur -Vermietung ihrer Condos! Usw. usw.

    Ich habe damals vor Ort ein Buch angefangen zu schreiben mit dem Titel, "Die Frust- Blöcke", aber später wegen "unendlich un/menschlichem" wieder aufgehört zu schreiben. Mann kann so ein Buch nicht schreiben, weil schon dass was man wirklich mit eigenen Augen sieht und Ohren hört, Frust-Beulen im Gesunden -Menschenverstand erzeugt. Man Glaubt das einem der Leser nicht mehr Glaubt was man selber gesehen und gehört hat, genauso wie der die Betroffene dies selber nicht glaubt, oder so. Die Frust Beule platzt unweigerlich auf, wenn man noch dazu nimmt was man hinter den Wänden und den Beziehungen so vermutet.

    Dann Eitert diese Frust- Beule auch noch.
    Lieber ein Märchenbuch schreiben als so ein Buch mit dem Inhalt dieser Frust- Blöcke. Dass würde eher als möglich angesehen!

    Nur Stichworte zum Elend das ich selbst mitbekommen habe:

    - Mord, Selbstmord, Messerstechereien, Schlägereien, Zerstörung, Feuer, Hass, Neid, Eifersucht, Unglück, Krankheit, Unfälle, Armut, Überfluss, Sticheleien, Hänseln, Frotzelte, Schmierereien. Leben in Scherben, usw...

    - Aber auch mitgebrachte Probleme, Leiden und un/möglichkeiten von Farangs, wie Alk, Schulden, Gebrechen, Gerichtsprozesse, Zurückgelassene Partner, Unzulänglichkeiten, in-dosierte oder über-dosierte Hoffnungen, übervolle Libidos usw. ....

    Aber auch das viel gute in Stichworten, man(n) muss nur die Sinne auf alle Seiten offen haben:

    -Liebe, Hingabe, Vernunft, Reichtum, Verstand, Hilfe, Aufopferung, Verwöhnen, Freundschaft, Genesungen, Geniessen, selbst Erkenntnis, Ausopferung, usw. ...

    - So auch, Ausleben und auch Glücklich sterben, abstreifen der Vergangenheit, aufleben in neuem Gewand, gesundheitliche- Verbesserungen, nie erlebte Liebe oder Anteilnahme an einem Schicksal oder Un/Glück, usw. ...

    Über allen diesen View Talay Blöcken schwebte aber der Satz, Love is Expensive.



    Euer thai.fun

  5. #64
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.841
    hört sich nach so einer "Endstation Sehnsucht" an,
    von Menschen, die dachten, sie kommen auf den "Zauberberg",
    stattdessen ist es eine Art Grossraumdisco "Welcome to the Jungle, baby".

    Das allgemeine Thailandklima hat sich ja an vielen Ecken gewandelt,
    nachdem für die meisten Touristen die lange gepflegte Illusion von dem Land des Lächelns, engultig geplatzt ist,
    und den Leuten klar geworden ist, dass sie nicht in den Urlaub, sondern an die Front fahren,
    wird auch dem letzten Expat klar,
    dass es keine sabai sabai Zeiten mehr sind.

    Bleibt für Expats nur der Rückzug in sichere Ruheräume,
    wo die eigenen Nerven nicht angegriffen werden,
    wenn man es sich leisten kann, gesundheitlich, oder finanziell.

    Die anderen werden sie weiter feiern,
    die Party der Sterbegemeinschaft Pattaya,
    die ihre Rente in hühnerstall-kleinen Condos, gestapelt übereinander verbringen,
    bis ihnen das letzte Mal die Morgenröte erschienen ist.

  6. #65
    Avatar von siamthai1

    Registriert seit
    02.02.2011
    Beiträge
    5.713
    moin, das gleiche hätte man auch vor 10 oder 20 jahren schon schreiben können, und in 10 oder 20 jahren wieder!

  7. #66
    Avatar von thai.fun

    Registriert seit
    07.03.2009
    Beiträge
    412
    Zitat Zitat von DisainaM Beitrag anzeigen
    ... Bleibt für Expats nur der Rückzug in sichere Ruheräume,
    wo die eigenen Nerven nicht angegriffen werden,
    wenn man es sich leisten kann, gesundheitlich, oder finanziell. ...
    Zitat Zitat von siamthai1 Beitrag anzeigen
    moin, das gleiche hätte man auch vor 10 oder 20 jahren schon schreiben können, und in 10 oder 20 jahren wieder!
    Richtig, alles wiederholt sich, halt immer in neueren und Modernerem Umfeld. Die Technik macht vieles Neues möglich. Nur die Gemütslagen der einzelnen Betroffenen in den "Geschichten" ist je nach IQ jeweils anders und unwiederholbar!

  8. #67
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.948
    Finde Deine Geschichten lesenswert. Schön geschrieben - und Du bekommst offenbar vor Ort einiges mit.
    Nur, so viel Überblick, dass man in jeder Situation und bei jeder Begegnung weiß wie es ist so dass man es dann in Stein gemeißelt- bzw. in Fettschrift festschreiben kann, hat imho niemand.
    Ein "nach meiner Erfahrung", "nach meinem Eindruck" o. ä. wäre weniger anmaßend. Ganz gleich was dem einen widerfährt, der nächste kann eine vergleichbare Situation wieder völlig anders erleben. Mir z. B. hat die Polizei in Thailand schon mehrfach geholfen - ohne auch nur den Ansatz einer Entlohnung.

    Zitat Zitat von thai.fun Beitrag anzeigen
    Die Polizei hilft meistens wenn man diese Entlohnt, ...

  9. #68
    Avatar von thai.fun

    Registriert seit
    07.03.2009
    Beiträge
    412
    Zitat Zitat von Micha Beitrag anzeigen
    ...Ganz gleich was dem einen widerfährt, der nächste kann eine vergleichbare Situation wieder völlig anders erleben. ...
    Völlig richtig. Dass ich das auch so sehe, zeigen meine über 40 wahre Kurzgeschichten. ...

  10. #69
    Avatar von thai.fun

    Registriert seit
    07.03.2009
    Beiträge
    412

    Alle 3 Monate; Heute in 6 Teilen die Mittelmeer Kreuzfahrt!

    (1) Meine Mittelmeer Kreuzfahrt auf der MSC Sinfonia:

    - Busfahrt: Zürich - Genua (ohne Retour fahrt. p.P CHF 240.-

    - Kreuzfahrt: Mo 26.05.14 Genua / Italien 16:00 Di 27.05.14 Barcelona / Spanien 13:00 18:00 Mi 28.05.14 Marseille / Frankreich 08:00 18:00 Do 29.05.14 Genua / Italien 09:00. p.P CHF 740.-
    Eingeschlossene Leistungen: Deutschsprachige Gästebetreuung, Speisekarten und Landausflüge verfügbar. Alle Mahlzeiten an Bord. Gepäckbeförderung bei Ein- und Ausschiffung. Hafengebühren und Steuern. Kaffee, Tee, Wasser, Eiswürfel, Nutzung der meisten Bordeinrichtungen. Reisepreis-Sicherungsschein. Unterhaltungsprogramm an Bord

    - Bei Buchung einer "Aurea"-Balkonkabine oder Suite erhalten Sie alle Leistungen des "Fantastica"-Erlebnisses, und zusätzlich: "Cheers"-Getränkepaket mit einer Auswahl an Getränken zu den Mahlzeiten in den Hauptrestaurants. Wellnesspaket mit freiem Zutritt zur Thermal Suite während der Kreuzfahrt, einer Balinesischen Massage (30 min) und ein Solarium-Eintritt (10 min). Kabinen bzw. Suiten in bester Lage mit Wellness-Kit, Bademänteln und Hausschuhen. Freier Zugang zum exklusiven Sonnendeck. Bevorzugter Check-In und Gepäcktransport am Einschiffungstag. Eigener Bereich im Hauptrestaurant ohne feste Tischzeit. (Gebucht)

    - MSC Allegrissimo. 23,00 € pro Tag/Person (Gebucht) p.P CHF 180.-
    24 Stunden unbegrenzter Konsum in allen Restaurants, Buffet-Restaurants und an den Bars (nicht in den À la Carte Restaurants) von: Tischwein (Auswahl aus 2 Weißweinen, 2 Rotweinen und 1 Roséwein), Mineralwasser, Bier vom Fass, Softdrinks, ausgewählte andere Getränke wie Cocktails, Aperitifs und Spirituosen, Eis zum Mitnehmen an den Bars. Alkoholfrei für Kinder. Nur buchbar für alle Reisenden in der Kabine gemeinsam.

    - All Inclusive Getränkepakete.16,50 € pro Tag/Person. (nicht gebucht)

    - MSC Allegrissimo Premium 42,00 € pro Tag/Person. (nicht gebucht)

    - Ihrem Bordkonto der Betrag von 7,00 € pro Person und Tag für Trinkgelder belastet.

    - (Außer Program noch 1Nacht Genua und 3Nächte Monaco, dann mit Swiss zurück in die Schweiz


    Ok. Legen wir los....
    Unser Hochmoderner Reisebus (natürlich im Steuergünstigen Wallis eingelöst)... stoppt pünktlich von St. Gallen herkommend um 01.15 beim HB Zürich.




    ... und wird nach Zusteigen von 4Gästen in Luzern und Chauffeur wechsel, gerade mal mit 15 Personen belegt. Herrliche Nachtfahrt mit Frühstücks- Stopp, Marché Restaurant, vor Genua.




    08. Uhr Ankunft in Genua Hafen, bei leichter Bewölkung. Irgendwie riecht und spürt man die Hafen- und Industrie- Stadt. Da wir viel zu früh sind gehen wir zu viert auf Foto Tour im Hafen. Hier scheinen viel Gassen im 1900 Jahrhundert stehen geblieben....


  11. #70
    Avatar von thai.fun

    Registriert seit
    07.03.2009
    Beiträge
    412
    (2) Meine Mittelmeer Kreuzfahrt auf der MSC Sinfonia:

    Und da liegt sie die MSC Sinfonia. Ich mag sie noch heute, aber ich hab die Art der Kreuzfahrten nicht speziell lieb gewonnen!




    Wer in Zürich Wohnt, weiß warum ich diesen „Hafenkran in Genua“ hier speziell ein blende....




    Obwohl beim Einschiffen alles durchdacht und schon x-mal gemacht schien, Schlange stehen und alles genau wie an Airports gehabt. An Laufbändern Gurt Taschen Uhr Box etc. ins Körbchen, durchleuchten, abtasten, blöd anschauen usw... Zum Glück wurden die Koffern direkt vom Bus in die Schiffskabinen gebracht.

    Das Check-In vor Ort (konnte man auch vorher per Web-Check in machen) ist Rinderpferch konform, nur riecht es nicht so. Wer keine Kreditkarte hat muss ein Depot hinterlegen. Mir wurde auf meiner Kreditkarte ein Garantiebetrag von 250€ angelastet. Alle erhalten eine Schiffs-Karte mit der jede Bewegung, Zahlung und Zu/Austritte in den Raum und von Bord gemacht wird. Zudem ist alles mit Personalien, Gesichtsfoto und was weiß ich noch, auf oder in dieser Karte gespeichert....




    Welch erhebendes Gefühl wenn es endlich nach draußen zum Schiff und dann rein geht, nicht nur wegen der frischen Luft die den Schweiß wegbläst. Riesig scheint die Fassade diese Kreuzers, oder sagt man Halbluxusliners? Blitzschnell laufen innere Bilder der TV Serien „Traumschiff“ im Hirn ab. Und wieder einmal frage ich mich warum ein so hoch aufgetürmtes Schiff nicht Seitenlage bekommt?




    Gleich an Bord geht es zum Willkommens-Drink incl. gut bestücktem offenem Buffet ganz oben auf Deck 11. Zum ersten Mal schaut man(n) sich um was da so alles an Bord gespült wurde. Meine Angst vor Gala-Snobs, Senioren-Heim oder Mallorca-Gesinde schwand sehr schnell. Hier waren Leute. Einfach Leute aus allen Schichten. So wie ich und meine Indonesische- Liebe, die mich ja begleitete.




    Erst jetzt mit vollem Bauch ging es auf die Kabine. Alles wie vorher auf HP der MSC gesehen. Keine Überraschungen. Schön Sauber Eng aber alles vorhanden. Zum genießen, auch die Bette. So wird es auch die ganze Schiffart lang sein! Der erste Blick vom Balkon ging auf das etwas Graue Genua-Hafengelände....




    Wer wie ich zum ersten Mal, und das mit bald 70, von der Balkon-Suite aus sein Schiff ablegen sieht, schwebt 5cm über dem Balkonboden. Kommt daher das Wortgebilde „Erhebendes Gefühl“...?




    Kaum recht in der Kabine assimiliert, halb ausgepackt, noch nicht geduscht, quaken die 1001 Lautsprecher im Schiff überall und es geht zur Sicherheits- Übung mit den Schwimmwesten aus der Kabine. Jetzt ist es kein „Rinderpferch“ mehr, sondern eher Schaf-Herden-Treiben und Gruppieren. Und das mit ca. 2000 "Schafen"....



    Meine Liebe dachte, „die können mich mal“ und sah sich das Schiff in der Zeit von hinten an. (Bild)
    Nun scheinbar haben auch noch andre ihre extra zu diesem Zweck erhaltenen Karten bei der Übung nicht abgegeben. Das sollte noch 2 Tage Nachwirkungen haben, da laut Gesetz die Besatzung verpflichtet ist, alle bis auf den Letzten Knochen zur Übung zu erscheinen zu lassen! Aber für was hat man „Bule“ – indonesische Klischees vom Westler. In TH Farang..? Manchmal könnte ich Asiaten in den Arsch treten... Na ja ihr wisst ja schon...


Seite 7 von 8 ErsteErste ... 5678 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. heute visa bekommen aber gültig für 3 monate
    Von .luke. im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 02.01.11, 08:52
  2. 9 Monate Abhisit - Eine Zwischenbilanz
    Von waanjai_2 im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 175
    Letzter Beitrag: 30.11.09, 15:26
  3. Eine Geschichte...
    Von Nongkhai-Tom im Forum Literarisches
    Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 19.05.09, 02:18
  4. 9 Monate geschwiegen - seit heute Papa...
    Von Sakon Nakhon im Forum Treffpunkt
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 23.03.05, 07:13
  5. Schengenvisum nur alle 3 Monate?
    Von MrLuk im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 27.10.02, 22:00