Ergebnis 1 bis 3 von 3

Abhidhamma in der täglichen Praxis

Erstellt von Johann_B, 28.09.2013, 10:36 Uhr · 2 Antworten · 1.107 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Johann_B

    Registriert seit
    20.09.2013
    Beiträge
    80

    Abhidhamma in der täglichen Praxis

    Ein sehr hilfreiches Buch gerade um das Thema Dana und Umgang mit der Sangha für jedermann und vor allem als Hilfe alle diese "psychologischen" Aspekte in einem selbst zu erkunden, denn nur dann kommt auch Verständnis auf.

    Anumodana!

    Auch und vor allem als Dhamma Dana geteilt zur freien Entnahme als PDF. Sadhu!

    Auf einer Reise durch Myanmar (Burma) 2007 bin ich im Mahagandayone Kloster in Amarapura bei Mandalay auf das vorliegende Buch mit dem Titel "ABHIDHAMMA IN DAILY LIFE“ gestoßen. Das Abhidhamma Piaaka ist neben dem Vinaya Piaaka, der Sammlung der Disziplinar- und Verhaltensregeln für den Mönchsorden und dem Suttanta Piaaka, der Sammlung der Lehrreden, der dritte große Teil des Pali Kanons....




    ABHIDHAMMA IN DER TÄGLICHEN PRAXIS
    Ashin Janakabhivamsa
    Deutsche Übersetzung - Alfred Meier

    als Dhamma - Dana vom Verleger frei zur Verfügung gestellt auf: Abhidhamma.de, Abhidhamma die systematische Lehre des Theravada-Buddhismus

    download: http://www.abhidhamma.de/Abhidhamma_Janaka_gesamt.pdf

    Vom Verleger zu erwerben:

    Zitat von: zeh-verlag.de

    Abhidhamma in der täglichen Praxis (klicke Link zum Verlag)
    Ashin Janakabhivamsa

    Der Autor des vorliegenden Buches Ashin Janakabhivamsa erfreut sich in Myanmar als Pali Gelehrter und Autor zahlreicher Bücher größter Popularität. Er hat das Buch bewusst leichtverständlich geschrieben und sich ganz auf die tägliche Dhamma Praxis von Mönchen und Laien konzentriert. Systematisch wird der Abhidhamma Student unter einer philosophischen und ethischen Perspektive für die heilsamen und unheilsamen Geisteszustände sensibilisiert. ca. 223 S. - broschiert

    1. Auflage 2011
    Copyright © der deutschen Ausgabe,
    Michael Zeh Verlag
    zeh-verlag.de - Verlag für Meditation und Meditationsliteratur
    Alle Rechte vorbehalten
    ISBN 978-3-937972-16-9
    Zitat von: Der Author der Übersetzung im Buch
    Vorwort des deutschen Übersetzers

    Auf einer Reise durch Myanmar (Burma) 2007 bin ich im Mahagandayone Kloster in Amarapura bei Mandalay auf das vorliegende Buch mit dem Titel "ABHIDHAMMA IN DAILY LIFE“ gestoßen. Das Abhidhamma Piaaka ist neben dem Vinaya Piaaka, der Sammlung der Disziplinar- und Verhaltensregeln für den Mönchsorden und dem Suttanta Piaaka, der Sammlung der Lehrreden, der dritte große Teil des Pali Kanons. In ihm wird systematisch die „höhere Lehre“ oder die buddhistische Philosophie und Psychologie dargestellt. Offensichtlich erfreut sich der Autor Ashin Janakabhivamsa (1900 – 1977) als Pali Gelehrter und Autor von 74 Büchern in Burma größter Popularität und gilt als „Buddhaghosa des 20. Jahrhunderts“. U Ko Lay, dem weltbekannten Vize-Rektor der Mandalay Universität, Professor und Übersetzer ist die Übertragung des burmesischen Textes ins Englische zu verdanken.
    In deutscher Sprache liegen zum Abhidhamma keine vollständige Übersetzung und nur wenig Kommentarliteratur vor. Eine Ausnahme bildet „Abhidhamma im Alltag“ von Nina Van Gorkom, das 1997 als deutsche Übersetzung von Ursula Rottländer-Tavi veröffentlicht wurde.
    Deshalb hat es mich interessiert, diesen Text eines ausgewiesenen Gelehrten einer speziell am burmesischen Buddhismus interessierten Leserschaft in deutscher Sprache zugänglich zu machen.
    Dankbar bin ich der Leiterin des Theravadanetzes der Deutschen Buddhistischen Union, Ayya Agganyani, die mich im Vorfeld zu dem Projekt ermutigt hat. Unterstützung für das Projekt habe ich auch von Dr. Mudagamuwe Maithrimurthi, der als Sanskrit und Pali Philologe am Südasien Institut der Universität Heidelberg in der Abteilung für klassische Indologie tätig ist, erhalten.
    Anlässlich eines Europa Besuches von Ayya Agganyanis Abhidhamma-Lehrer Sayadaw Dr. Nandamalabhivamsa, dem Rektor der International Theravada Buddhist Missionary University in Yangon und Gründers und Leiters des Centre for Buddhist Studies, Sagaing Hills,, vermittelte Ayya Agganyani einen Gesprächstermin. Bei dieser Gelegenheit baten wir ihn, bei der Beschaffung der Übersetzungsrechte für eine deutsche Veröffentlichung des burmesischen Buches behilflich zu sein.
    Zur Abgrenzung des Buches von Nina Van Gorkom empfahl er als Titel „Abhidhamma in der täglichen Praxis“ zu verwenden.

    Nach seiner Rückkehr erwirkte er in Myanmar die Genehmigung des Ministeriums für Religiöse Angelegenheiten und des Mahagandhayon Klosters, vertreten durch den Ven. Indobhasabhivamsa vom Board of Patron, Mahagandhayon Monastery Amarapura. (s. Anhang S. 222)
    Die Übersetzung eines englischen Textes, der bereits eine Übersetzung aus dem Burmesischen darstellt, ist naturgemäß eine besondere Herausforderung. Hierbei bedarf es der Unterstützung durch jemand, der sowohl Pali beherrscht, als auch inhaltlich mit den Abhidhamma Texten vertraut ist. Mein besonderer Dank gilt deshalb Ayya Agganyani, die als Abhidhamma-Lehrerin beide Funktionen in hervorragender Weise erfüllt. Sie hat trotz ihrer starker Arbeitsbelastung die gesamte Übersetzung durchgesehen und unter besonderer Berücksichtigung der Pali Transkribierung korrigiert.
    Ihr ist wichtig, darauf hinzuweisen, dass dies kein exaktes und vollständiges Abhidhamma-Buch ist, sondern bewusst leichtverständlich und anwendungsorientiert geschrieben wurde. Ein Großteil des Buches handelt von Dhamma Praxis (dana, sila, bhivani) und erklärt anschaulich kamma und seine Folgen und die Existenzebenen. Da dieser Teil für aufgeklärte Westler teilweise befremdlich erscheinen wird, muss darauf hingewiesen werden, dass das Buch ursprünglich für burmesische Mönche und Laien gedacht war und deswegen alle buddhistisch-kulturellen Elemente Myanmars widerspiegelt und aufgreift. Deshalb halten wir das Buch insbesondere auch für Menschen empfehlenswert,
    die die traditionelle, asiatische und speziell burmesische Denk- und Lebensweise kennen lernen wollen bzw. schon kennen und schätzen.
    Die englische Übersetzung des U Ko Lay, den Ayya Agganyani noch persönlich kennen gelernt hat, ist leider nicht immer ganz klar und enthält bisweilen auch ganz unbuddhistischen Ausdrücken. Dagegen kann man als Übersetzer nichts tun.
    Ayya Agganyani und ich hoffen, dass die Leserinnen und Leser das Buch mit der gleichen Freude und dem gleichen Erkenntnisgewinn lesen werden, wie wir sie bei den Übersetzungsarbeiten erfahren haben.
    Heidelberg, März 2011
    Dr. Alfred Meier









    (download from sangham.net, Sie sind herzlich eingeladen dies zu nutzen)
    Das englische Original in eine Onlineversion findet Ihr hier:

    Abhidhamma In Daily Life By Ashin Janakabhivamsa


  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von Tanha

    Registriert seit
    19.04.2012
    Beiträge
    208
    Zitat Zitat von Johann_B Beitrag anzeigen
    Ein sehr hilfreiches Buch ....
    Inzwischen gibt es eine 2. komplett überarbeitete Auflage, die aber leider nur beim Verlag erhältlich ist.

    Ich empfehle aber, bevor man so etwas liest, sich erst mit den wichtigen Grundbegriffen gründlich auseinanderzusetzen.

    Im gleichen Verlag erschienen:

    "Endlich Nicht-ich verstehen" Mahasi Sayadaw
    Es handelt sich hier um einen sehr guten Kommentar zum leider recht kurzem Anatta-lakkhana Sutta.

    Gruß
    Tanha

  4. #3
    Avatar von Johann_B

    Registriert seit
    20.09.2013
    Beiträge
    80
    Sehr guter Lehrer, aber ich denke nicht, daß er leicht verständlich ist, speziell für Leute die nicht wirklich praktizieren.

    Was das kaufen von Dhamma betrifft: Wie sollten Leute, die nicht dafür tun wollen zu etwas kommen? So ist das nun mal, nix ist umsonst und wird schon seinen Grund haben, warum man Dhamma in Deutscher Sprache nur über Verlage beziehen kann. Leute lieben Abhängigkeit und Konsum.

    Hier ein paar Arbeiten die leider noch nicht im Deutschen verfügbar sind, die ich gerne teilen möchte:

    The Progress of Insight: (Visuddhiñana-katha), by The Venerable Mahasi Sayadaw, translated from the Pali with Notes by Nyanaponika Thera (1994; 33pp./99KB) Venerable Mahasi Sayadaw, the late Burmese meditation master, helped to spearhead the modern popular revival of satipatthana (mindfulness) meditation. Having combined extensive knowledge of the Buddhist scriptures with practical experience, he organized the complex workings of mindfulness meditation into a systematic method that is now widely taught and practiced at lay retreat centers around the world.

    Satipatthana Vipassana, by Venerable Mahasi Sayadaw (1995; 28pp./85KB) An introduction of the basic principles involved in the practice of insight meditation, as taught in the Burmese Mahasi school of meditation, developed by the author.

    Thoughts on the Dhamma
    , by the Venerable Mahasi Sayadaw, selected from his discourses (2005; 24pp./73KB) This collection of short excerpts from Dhamma talks by Mahasi Sayadaw sketches in broad strokes the essence of his teachings. Topics covered include the nature of the five aggregates (khandha), the role of virtue (sila), the relationship between concentration and insight, and how the persistent application of mindfulness towards nama-rupa (mental and physical phenomena) can eventually lead to the arising of liberating insight.

    Bhikkhu Pesala, kümmert sich sehr um Übersetzungen ins Englische

    Books by Mahāsi Sayādaw


    Notes

    • The dates refer to the date that the Sayādaw first gave the talk.Some talks would have been given many times and in different branch centres that the Sayādaw visited. The talks were mostly printed in a Burmese edition first, and only translated to English and republished in various editions later.


    • The precise dates for discourses given as 19?? are currently unknown.


    • This compilation of brief sayings from various discourses by the Sayādaw was edited by Venerable Nyānaponika Thera and first published by the BPS in 1983.

    Electronic and Commercial Publications
    The Great Discourse on the Turning of the Wheel of Dhamma
    (Dhammacakkappavattana Sutta)
    The Dhammacakkappavattana Sutta, the Great Discourse on the Turning of the Wheel of Dhamma, is the Buddha’s First Sermon. Being the First Sermon, it is the most ancient and straightforward of the Buddha’s teachings. Rare is the person, amongst the laity of a Buddhist country such as Burma, who has not heard of this discourse, and many are those who have committed it to memory. There are religious groups, known as “Wheel of Dhamma Reciting Societies,” in almost every town and village in Burma, set up to recite and listen to the Sutta. Buddhist followers regard this Sutta with great esteem and veneration.
    (From the Sayādaw’s own Introduction)
    Portable Document Version
    Venerable Mahāsi Sayādaw’s Discourse on the Dhammacakka Sutta • A PDF edition published by Sukhi Hotu in 1998, which closely follows the text of the original translation first published by the Mahāsi organization. Click on the graphic to download the PDF file (1.97 Mbytes) from the Buddhanet website.
    The Sallekha Sutta
    (A Discourse on the Refinement of Character)
    These editions were published by the Buddhadharma Foundation in Bangkok and are available from Wisdom Books.
    In his introduction to the Sutta the Venerable Sayādaw says: “The self-training leading to this goal (the expunging of defilements), forms the subject of the Sallekha Sutta, a sutta that is beneficial to meditators and non-meditators alike, who wish to overcome immoral desires and cultivate wholesome ones.”
    (From the Preface by the Translator, U Aye Maung)
    Brahmavihāra Dhamma
    This valuable discourse on the practise of the four Brahmavihāras by Venerable Mahāsi Sayādaw runs to 490 pages. This is the original translation published by the Mahāsi Organization. Click on the graphic to download the PDF file (2.46 Mbytes) from the Buddhanet website.
    A Discourse on Dependent Origination
    This edition was edited by Bhikkhu Pesala and published by the Buddhadhamma Foundation in Bangkok in 1999. However, I have not been able to trace a supplier. You can read the entire book on my website.
    Please inform me if you find a supplier in the UK.
    The Great Discourse on Not-self
    This book was published by the Buddhadhamma Foundation in Bangkok.
    Please inform me if you find a supplier in the UK.
    Satipatthāna Vipassanā
    Advice from the popular Burmese meditation master.
    Thoughts on Dhamma
    Sermons from the late Sayādaw on various suttas.
    Ups and Downs of Rebirth
    The Story of Queen Upari; From Brahma Land to Pig Pen
    The Story of Samana Deva; a Story from Sri Lanka.

    • The Sayādaw’s treatise in Burmese on insight meditation was written when he was teaching meditation at his home town of Seikkhun, near Shwebo where he returned when World War II began. It was first published in 1944. Chapter V of that treatise was written in colloquial language for ease of understanding. This chapter was first translated to English and published as “Practical Insight Meditation in 1970.”
    • A discourse was given daily to each batch of meditators arriving at the Centre. The discourse given on 27th July 1951 to a group of fifteen new meditators was taped. This discourse was translated into English and published as Satipatthāna Vipassanā in 1957.
    • This compilation of brief sayings from various discourses by the Sayādaw was edited by Venerable Nyānaponika Thera and first published by the BPS in 1983.



Ähnliche Themen

  1. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 05.08.10, 19:17
  2. Praxis hiermit ? Wohnobjekt bei Ao Nang
    Von FD53 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 28.11.06, 10:13
  3. Kein IQ Test sondern "Thai Praxis" Test
    Von ReneZ im Forum Treffpunkt
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 11.09.05, 19:58