Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 22

4 Wochen sind um

Erstellt von ernte, 31.05.2009, 11:48 Uhr · 21 Antworten · 2.558 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von ernte

    Registriert seit
    05.08.2008
    Beiträge
    2.297

    Re: 4 Wochen sind um

    Wie ich schon in einem anderen Beitrag schrieb, hat der Onkel von Wannipa eine Frau aus den Bergen hinter Chiang Rai geheiratet.
    Nur ganz kurz. Die Frau, 20 Jahre alt bekam ein Kind (ist heute 9 Monate alt). Der Onkel lebt bei den Eltern (beide über 70). Es wurde ein Arrangement getroffen, der Onkel heiratet die Frau. Diese hilft im Gegenzug im Haushalt von Oma und Opa mit. Der Onkel kannte die Frau überhaupt nicht. Im Gegenzug war das Brautgeld sehr gering.
    Das passierte schon vor Monaten. Heute hat sich eine richtige Liebe zwischen den beiden entwickelt.
    Der Onkel ist Busfahrer und verdient nicht schlecht.

    Aus dieser Tatsache war es uns möglich einen Besuch in diesem Bergdorf zu machen.
    Es sollte für mich ein unvergessliches Erlebnis werden. Soviel Spass hatte ich selten in meinem Leben. Und ich denke diese Eindrücke sind wenigen Falangs zugänglich.

    Morgens ging es also mit dem Auto nach Chiang Kong. Dort geht es dann über eine kleine Strasse hoch in die Berge.

    Dort hinten in den Bergen ist das Dorf



    Nachfolgend ein paar Bilder aus den Dörfern. Es geht immer bergauf. Denn das besagte Dorf ist das letzte und das Haus das wir besuchen wollen ist das zweitletzte am Berg.



    Vor 15 Jahren gab es noch keine geteerte Straße zu den Dörfern. Alles nur ein Steinweg. Bei Regen halt Schlamm.

    Die Leute in diesen Dörfern haben eine eigene Sprache. Die versteht keiner - nur die Dorfbewohner. Auch die Kultur ist eine eigene.
    Besonders ist, das mehr als die hälfte der Dorfbewohner Christen sind. Das kleine Dorf hat sogar zwei Kirchen.











    dann waren wir angekommen. Ein Blick vor dem Haus den Berg runter.



    Das Haus der Familie



    Um eines vorwegzunehmen. Die Leute sind nicht so arm wie es scheint. Meine Frau sagte, die haben alle Geld - sie geben es bloss nicht aus.
    Es gibt Dinge die sind halt wichtiger. Und zum Leben reicht die Hütte vollkommen aus.

    Männer waren keine da. Die waren alle im Berg bei der Arbeit.

    Ein Blick ins Haus. Einen Fußboden gibt es nicht. Direkt auf den Sand gestellt.



    Das war nur die Hälfte der anwesenden Kinder - die anderen hatte höllische Angst vor dem Falang.



    Die Elektroanlage



    Nach einigem hin und her wurde erzählt es gibt eine Tracht. Diese wird nur einmal im Jahr zu einem Fest das eine Woche dauert angezogen. Für jedes Jahr wird ein neues Teil in Handarbeit angefertigt. Im Haus gab es abschliessbare Schränke. In diesen Schränken werden diese Stücke aufbewahrt. Zur Feier des Tages wurde die Schränke geöffnet und alle Stücke wurden stolz gezeigt. Wir mussten die Trachten anziehen. Das war ein Spass. Haben wir viel gelacht. Am meisten über mich. Mit passte nichts - zu dick. Aber sie gaben keine Ruhe, bis sie auch für mich etwas passendes gefunden hatten.
    Nachstehend nun ein paar Fotos von dieser Modenschau

    Wannipa



    Ich in der viel zu kleinen Kleidung. Die Hose ging mir nur bis zu Hintern. ;-D



    dann hatten sie was passendes für mich gefunden



    Gruppenfoto



    Die Oma hat es sich nicht nehmen lassen ihr bestes Stück anzuziehen. Links ist sie zu sehen.



    Ich mit der Oma und Wannipa



    Und zum Schluss noch ein Foto von einer der beiden Kirchen



    wird fortgesetzt

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von Thai-Arno

    Registriert seit
    01.05.2006
    Beiträge
    490

    Re: 4 Wochen sind um

    Toller Bericht klasse
    Wie es aussieht seid Ihr Pattaya Beach Road ins Wasser gegangen. Dort sind sehr viel Plastiktüten und Müll im Wasser.
    Ja der Issan hat schon was, ich hatte mal ein Skorpion im Schlafzimmer und wenn man nachts aufs Plumpsklo muss immer aufpassen das man nicht auf so eine Kröte tretet.

  4. #13
    Avatar von ernte

    Registriert seit
    05.08.2008
    Beiträge
    2.297

    Re: 4 Wochen sind um

    Der Lehrer winkte mir ich mit ihm auf dem Motorrad mitfahren. Keine Ahnung wohin der wollte. Ich also rauf auf die Karre und los gings.
    Wir können uns auf englich verständigen. mehr schlecht als recht aber es geht.

    Als erstes zeigte er mir seinen Garten. Er hat dort sich dort in einem Hang eine wunderschöne Anlage gebaut. Dort sind 3 Teiche. Oben hat er mehrere Hütten von denen man aus einen tollen Überblick hat.

    Einer der Teiche



    Die Aussicht von der Haupthütte aus - in Hintergrund die Berge sind in Laos



    Nach ein paar Schnäpschen (mit Kräutern angesetzt) ging es weiter. Unterwegs musste ich ein Foto von dieser Reiserntemaschine machen. Vor zwei Jahren hab ich noch keine gesehen. Heute sieht man sie zuhauf. Die folge von diesen Maschinen ist, das man jetzt zweimal im Jahr Reis ernten kann.



    Er wollte mir seine Schule zeigen. Leider nur von aussen.


  5. #14
    Avatar von ernte

    Registriert seit
    05.08.2008
    Beiträge
    2.297

    Re: 4 Wochen sind um

    Die Ferien sind um und auch für Wannipas Nichte fängt der ernst vom Leben an. Der erste Schultag.



    Das Wat im Dorf



    Opa hat einen jungen Hund bekommen und verpasst ihm eine Frisur.



    damit nicht genug - der Hund muss auch noch schön gemacht werden.



    und fertig ist er



    Opa macht seine Holzkohle selber



    ein Blick in Opas Garten



    schöne Blütenpracht



    Nachdem wieder Luft im Reifen war, konnten wir auch wieder mit Wannipas Honda Sonic durch die Gegend brausen. Ganz schön schnell das Teil.


  6. #15
    Avatar von ernte

    Registriert seit
    05.08.2008
    Beiträge
    2.297

    Re: 4 Wochen sind um

    Wir mussten nach Chiang Rai - es gibt drei verschiedene Routen dorthin. Wir entschieden uns für die Tour über Praya Mengrai mit einem der roten Busse zu fahren. Die Busse fahren alle halbe Stunde.
    Mich begeister auf dieser Route immer wieder diese geilen Gesteinsformationen.





    Die Tante von Wannipa arbeitet in Chiang Rai in einem Massageladen. Wir gönnten uns eine zweistündige Ganzkörpermassage für je 200 Baht.
    Abens sind wir dann essen gegangen. Ein Unwetter konnte mir die Lust am essen nicht verderben.



    Wir haben in einem Freiluftrestaurant gegessen. Buffet mit allem was sich das Herz zu wünschen verspricht. Essen bis zum Umfallen. Die Zubereitung erfolgt auf diesem Kombigerät. Unten wird gegart oben gegrillt. Alles was es an Fleisch, Fisch, Gemüse, Obst, Süsses gibt ist im Preis inbegriffen. 89 Baht pro Person. Wer allerdings zuviel auf den Teller macht und es nicht aufisst, der muss 96 Baht bezahlen.

    Wannipa mit der Tante und dem Grillgerät. Geheizt wird mit Holzkohle.



    Ein vorgesehener Besuch des Abendmarktes und Stadtbummel musste leider ausfallen, da das Wasser nach dem Umwetter knöcheltief in den Strassen stand.

    Wir übernachteten in einem Hotel für 600 Baht. 50 Meter vom Hotel entfert gibt es ein deutsches Restaurant. Ich konnte nicht anders und musste mir ein Pfeffersteak mit Pommes reinziehen.

    Ein Besuch mit Gebet beim Stadtgründer von Chiang Rai ist natürlich auch ein muss.



    Ein ganz tolles Teil. Abends wenn es dunkel ist, dann ändert sich die Farbe der Uhr jede Stunde.



    Dann gings wieder zurück mit dem roten Bus. Die rd 150 km kosten pro Person 60 Baht.

    Der Busbahnhof von Chiang Rai


  7. #16
    Avatar von ernte

    Registriert seit
    05.08.2008
    Beiträge
    2.297

    Re: 4 Wochen sind um

    Wieder im Dorf angekommen entdeckte ich dieses Plakat. Diese Plakate wurden in jedem Dorf gut sichtbar angebracht. Wannipa sagte mir darauf steht grob übersetzt. Thailand ist gut. Thailänder müssen zusammenhalten und nicht gegeneinander kämpfen.



    Man lernt ja nie aus sagt man immer. Auf meine Frage hin, was die Mäh und auch Wannipa da immer so auskauen und den Rest wegscheissen, bekam ich zur Antwort das ist Holz. Das ist sehr teuer und sehr gesund.
    Auf dem Markt habe ich dann dieses Holz entdeckt und musste es festhalten.



    So vergehen die Tage und schnell waren auch die 16 Tage im Dorf vorbei. Der Abschied nahte und zu diesem Abschied wurde eine Fete vorbereitet.

    wird fortgesetzt

  8. #17
    Avatar von Nongkhai-Tom

    Registriert seit
    28.03.2009
    Beiträge
    424

    Re: 4 Wochen sind um

    Hallo,
    @ernte!
    Erstmal vielen Dank für Deinen Bericht und die tollen Bilder!Macht echt Spass das mit zu verfolgen.Weiter so bitte!Diesen Grill habe ich das erste Mal auf Koh Chang kennengelernt und war so begeistert,dass ich einen haben musste!In Nongkhai habe ich einen gefunden mit Alu-Unterteil für die Holzkohle und habe es mit nach Hause genommen.Seit dem ist BBQ auf unserem Balkon der absolute Renner bei Freunden und Familie und ständig wird gefragt wann es wieder soweit ist.Das Beste ist die Brühe ganz zum Schluss.Am 12en sind wieder Freunde zum Essen da.Denen werde ich dann auch Deine Bilder zeigen.
    Nochmal Dankeschön vom

    Nongkhai-Tom und seiner Frau!

  9. #18
    Avatar von ernte

    Registriert seit
    05.08.2008
    Beiträge
    2.297

    Re: 4 Wochen sind um

    Einen Tag vor der Fete fingen auch schon die Vorbereitungen an. Direkt nach Sonnenaufgang ging es auch schon los. Der Schnaps stand gleich mit dabei. Mäh hatte 50 Liter gekauft.

    Die alten Frauen begannen einen Altar zu bauen.



    auch die Männer bauten irgendetwas aus Holz



    nach Stunden erste erkennbare Anzeichen



    Kokosnüsse wurden ausgenommen



    Schips wurden gemacht - Tütenweise



    Gegen späten Nachmittag war dann alles fertig. Bei Schnaps und essen wurde ordentlich palavert.
    Diesen Opa hier musste ich fotografieren. So konnte ich noch nichtmal mit 15 sitzen. Man ist der noch fit mit seinen 83 Jahren.



    Am nächsten morgen dann begann das eigentlich Fest. Angefangen hat es ebenfalls nach Sonnenaufgang.
    Nachdem das Schwein sein Leben behalten durfte mussten halt diese beiden Fische dran glauben. Fangfrisch aus dem Mekong. Eine Rarität - der Fisch ist so teuer, den gibt es nicht oft. Diese beiden Fische kosteten 4500 Baht.



    Sie wurden bis auf das letzte Stück zerlegt und zubereitet.
    Rohes Hack, gekochter Fisch, Hack gebraten und aus den Fischresten eine Fischsuppe gekocht.



    Auch der Altar war in der Zwischenzeit aufgebaut.



    Dann wurde sich erstmal gestärkt.

    Die Frau links im blauen Shirt ist übrigens die Frau aus dem Bergdorf (Frau von Wannipas Onkel)



    Pünktlich um 9.30 Uhr kamen die Mönsche und es wurde für alle gebetet





    Wannipa überreicht die Geschenke an die Mönsche



    Gegen 13 Uhr dann nochmals die Zeremonie mit einem Bahmanen



    Anschließend wurden fleissig Bändchen an die Handgelenke gebunden. Ich glaube ich hatte an jedem Arm um die 40 Stück.
    Gegen 16 Uhr war die Fete aus und die meisten waren so abgefüllt, das sie einfach ins Bett mussten. Ich hab mich dezent zurückgehalten.
    Am gleichen Tag fand ein Farradrennen beim Stausee im Dorf statt. Wir sind da nochmal schnell hingefahren aber es war schon vorbei.

    Aber ich gönnte mir eine kalte Dose Chang.



    Auch am Stausee wurde ordentlich gefeiert. Was weis ich bis heute nicht. Aber der Aufseher (in Uniform) hatte schon mächtig einen in der Krone.



    Abends kamen dann immer noch ein paar Leute und so gegen 10 Uhr bin ich dann auch in die Falle (ich hatte dann auch genug - aber nur Chang)
    Die Männer vom Bergdorf kamen auch noch an diesem Abend. Leider hab ich keine Fotos davon. Aber ich musste mit ihnen sitzen, essen und trinken. Sie waren ganz stolz, das ein Falang sich mit ihnen an den Tisch sitzt und isst und trinkt. Ich glaube das wird beim nächsten Besuch eine feucht fröhliche Angelegenheit im Bergdorf.

    Dann noch schnell eine Dusche und wie gesagt in die Kiste.

    Hier mal ein Foto vom Bad.



    wird fortgesetzt

  10. #19
    Avatar von resci

    Registriert seit
    20.01.2004
    Beiträge
    6.960

    Re: 4 Wochen sind um

    beinahe wären wir uns in Samut Prakan über den Weg gelaufen, der Zoo hat viel Spass gemacht, vor allem die verfressenen Nilpferdchen.

    Schöner Reisebericht !

    resci

  11. #20
    Avatar von Lukchang

    Registriert seit
    26.02.2009
    Beiträge
    948

    Re: 4 Wochen sind um

    Moin-moin Ernte!

    SUPER Bericht. Tolle Leutchen. Man merkt Du stehst da ganz ordentlich mitten drinne und nicht als Fremdkörper. Ganz große Klasse die beidem Megafische aus dem Mekong. Muss doch mal im Norden angeln. Glückwunsch allgemein zu Frau, Kindern und Familie. So was zu sehen macht mir Mut im Juli/August für nen Bericht aus dem Süden zu fotografieren. Werden auch feiern - am 9.8. das 17jährige Jubiläum unserer buddhistischen Hochzeit. Und Gott und Buddha sei Dank sind noch beide "Oma und Opa" jetzt um 80 Jahre dabei zum Mitfeiern!

    THX aus dem Norden von D und (bald) aus dem Süden von Th wünscht

    Lukchang

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. 7-8 wochen soa !?
    Von stronzen im Forum Touristik
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 01.03.09, 20:01
  2. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 27.01.09, 03:00
  3. Interview in BKK vor 4 Wochen und nun?
    Von same im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 28.05.08, 00:13
  4. Zwei Wochen sind vorbeigeflogen
    Von Huanah im Forum Literarisches
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.05.06, 09:39