Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 19 von 19

2. Teil Südthailandreise

Erstellt von Otto-Nongkhai, 11.07.2003, 04:23 Uhr · 18 Antworten · 1.873 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von Otto-Nongkhai

    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    12.292

    Re: 2. Teil Südthailandreise

    Province Ranong besteht aus 80 % Wälder und 67 % Berge.Alles in verschiedenen Grünstufen gehalten wirkt diese Umgebung wunderschön .

    Ranong ,dass 600 km von Bangkok entfernt liegt ,hat ca.19.000 Einwohner und gilt als Tür nach Myammar ,
    bei Pak Chan über den Mae Nam Chan.
    Auf der anderen Grenzseite ist Kawthoung ( Ko Song )

    Früher hies die Gegend hier Victoria Point und heute Bayint Naung ,nach einem berühmten burmesischen König.
    Die Gegend ist wegen ihren Edelsteine und Kunsthandwerk bekannt.

    Eine interessante Insel ist hier Ko Chang ,dass hoffentlich in seiner Entwicklung nicht den Fehler macht ,wie sein Bruder ,Ko Chang im Osten von Thailands.
    Eine andere Insel in der Nähe heisst Ko Phayam.

    Auf Ko Son befindet sich das 5 Sterne Hotel ,der Andamann Club.

    Diese Insel liegt in burmesischen Hoheitsgewässern ,ist aber leicht zu erreichen und besitzt sogar einen Hubschrauberlandeplatz.
    Die Anlage hat 205 Zimmer und die werden hauptsächlich von reicheren Thais belegt ,die eine nette Familienatmosphäre bevorzugen und auch gerne im Spielcasino ,im Las Vegas Stil ,ohne Herzklopfen ein paar $ verspielen wollen.

    In Ranong und Umgebung gibt es einige heisse Quellen mit mineralienreichen Wasser ,wie z.b. die Jansom Thara Quelle ,
    oder die in einer Entfernung von 1 km ausserhalb Ranong befindliche Quelle beim Wat Taphotharam ,deren Wassertemperatur 65 C beträgt.

    In 12 km Entfernung liegt der Nationalpark "Khlong Phlao" ,mit dem Wasserfall "Namtok Ngao"

    Von Ranong ist man in 6-7 Stunden wieder in Bangkok ,dem Ausgangspunkt unserer Tour.

    [img]

    http://mitglied.lycos.de/somsack/hBKKbruecke2.jpg
    http://mitglied.lycos.de/somsack/hBKKstrasse1.jpg





    Ein Tempel in Pattaya ,wer kennt den Namen ?



    Unterweg gab es plötzlich eine Explosion und wir sahen in der Fahrerkabiene nur noch Schnee.
    Was war passiert ?



    Die Windschutzscheibe war zersprungen und tausende von Rissen machte das Sehen nach draussen unmöglich.
    Wie mir Nun sagte halten die Scheiben in Thailand nur 4-5 Jahre und explodieren dann und mein Auto ist ja auch schon 5,5 Jahre alt.
    Das Ganze war natürlich eine grosse Schweinerei und Nun klopfte die Reste der Windschutzscheibe herraus ,säuberte das Fahrzeug und fuhr dann alleine ( wegen dem Preis ) zu einer nahgelegenen Werstatt ,wo innerhalb einer Stunde eine neue Scheibe für 2.900 Bath eingesetzt wurde.
    Wieder einmal was dazugelernt.
    Übrigens hat meine Ehefrau den Vorgang vorausgesehen ,denn eine Stunde vorher sagte sie mir ,dass heute etwas passieren würde.
    Ich dachte natürlich an den gewohnten ,grossen Streit mit ihr ,aber diemal war es nur die Scheibe.
    Wenn meine Mia ihre hellseherichen Fähigkeiten einsetzt ,dann höre ich besser nicht hin ,kann manchmal ganz schön beeinflussen und hindern.
    Übrigens im Kartenlegen und lesen hat sie auch so ihre Erfolge und manchmal ist sie deswegen stundenweise im Ort unterwegs.
    Nur die richtigen Lottozahlen sind ihr bis heute leider nicht geglückt ,schade !

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    thai norbert
    Avatar von thai norbert

    Re: 2. Teil Südthailandreise

    Hallo Otto,
    du überascht ja immer wieder mit tollen berichten.

    Von dir war auch das hier: Die Similan Inseln sind nach meinem Wissen erst seit ein paar Jahren offen für Touristen( vorher militär-oder Nuturschutzgebiet ...mai mee krai ruu ), oder hat hier im Forum jemand noch neure Infos ?
    Soweit es mir bekannt ist, wird die Insel vor allem von gutbetuchten Japanern oder sonstigen Tauchtouris besucht.
    Die Similan Inseln sind ja in der nähe der Burmesichen Gewässern und Thailand hat ja immer si ein par reibereien mit Bürma.Aus der thailändischen sicht waren die Inseln immer für einen Besuch offen, aber es war heufig zu gefärlich dort hinzufahren und die Offizielen Reiseveranstalter haben keine Versicherung bekommen und ohne Versicherung keine Tour.
    Privat kann man machen was man will wie du weisst.
    Gruß aus Bangkok

  4. #13
    Avatar von Otto-Nongkhai

    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    12.292

    Re: 2. Teil Südthailandreise

    Ich kenne und besuche immer einige ,wenige kleine Orte im Süden von Thailand ,wo es noch so nett ist
    mit freundlichen ,gesprächsbereiten Thais wie vor 20 Jahren und wo ich mich wohlfühle.

    Was muss so ein Ort haben ?
    1. Keine ( fast keine ) Farangs
    2.Bahnhof
    3.Bewaldete Umgebung und / oder Berge
    4.Sauberer ,preiswerter Ort ,ohne Betrug und Overcharge
    5.Gutes Essen und reichhaltige Märkte ( Fisch ,Obst und Gemüse )
    6.Thais ,die Zeit haben und mit denen man nette Gespräche auf Thai führen kann ,
    mit Witz und Humor.
    7.Nette Frauen die einem Farang unbefangen und ohne Vorurteile anlächeln und begegnen ,
    ohne gleich Geld ziehen zu wollen.

    Ja ,solche Orte gibt es noch ,doch muss sie jeder Einzelne selbst finden ,da ja auch die Geschmäcker ,Einstellungen und Bedürfnisse grundverschieden sind.

    Eigentlich hat mein Herz immer für Südthailand geschlagen ,aber nach Heirat einer Frau aus dem Isaan
    habe ich auch dort meinen Lebensmittelpunkt abgesteckt ,denn eine Thai ist schwer "umzupflanzen" und auch nur in der näheren Umgebung ihres Geburtsortes/ Familie ist man als hier lebender Ausländer geschützt und kann ohne Probleme leben.
    Der Abstand zu der angeheirateten Verwandtschaft sollte aber mindestens 10 km sein.

    Die Isaaner haben sich schon immer schwer in Südthailand behaupten können ,und werden dort als die wilden ,dummen ,ungezogenen Brüder und Schwester angesehen.
    Man kennt hauptsächlich nur die hier arbeitenden Servicemädchen aus dem Isaan und ich habe im Süden schon die eine ,oder andere Bekannte aus dem Isaan in einer Karaoke Bar wiedergesehen.

    Man sagt ,die Südthailander haben ein heisses Herz ( djchai loon ) und neigen zum Streit ,
    aber ich hatte selten Ärger im Süden ,da mir die Denkweise und Einstellung hier gefällt und die ganz anders ist ,
    als wie die im Norden und Nord-Osten ,besonders in den Punkten Verantwortungsgefühl
    ( rapitshorp ) und Sauberkeit.

    Auch kommen die wenigsten Servicemädchen aus dem Süden und eine Heirat zwischen einem Farang und einer Südthailänderin haben Seltenheitswert.

    Im Süden wird eine Art Dialekt gesprochen ,der schwer zu verstehen ist ,aber zum Glück sprechen die meisten Süd-Thailaender auch das Hochthai ,
    was man von den Isaanern nicht immer behaupten kann.
    Im Süden gibt es freundliche ,kontaktbereite ,interessierte ,und hilfsbereite Menschen aller Schichten und Altersstufen ;
    Phuket ,Krabi ,Ko Samui ,also die Touristenzentren einmal ausgenommen.

    Es ist eine Schande ,Thailand hat so schöne Strände und Küstenabschnitte ,aber dass das Wasser oft so verschmutzt ist ,dass ist schade und die Auswirkungen davon sind im Fisch und Touristenbestand zu sehen.

    Darum halten sich Fische fast nur noch in abgetrennten Farmen mit künstlichem Futter.
    Mit weinenden Auge gehen meine Gedanken oft nach Spanien ,wo Fisch ,Tintenfisch und Krabben noch nach Meer schmecken und nicht so geschmacklos sind wie hier in Thailand.
    Die Thais haben damit aber keine Probleme ,da ja alles mit Chilli gewürzt wird und dann den gleichen Geschmack hat.

    Der Salzgeschmack fehlt völlig ,dafür ist aber das Meer sehr salzig und es bildet sich eine klebrige Salzkruste auf der Haut.
    Wie werden wohl die Weltmeere in 20 Jahren aussehen ?
    Fisch wird dann wohl im Preis unerschwinglich sein und vom Geschmack eher an ein Stück Pappe erinnern.

    ENDE---------







    Für diesen Reisebericht ,sowie für so manche Thailänderin trifft der Spruch von O.Goldmann zu:

    Kleine Schönheiten drängen sich nicht auf ,sie wollen entdeckt werden.


    Copyreiht © :Isanfreund Otto

  5. #14
    mrhuber
    Avatar von mrhuber

    Re: 2. Teil Südthailandreise

    @Otto,
    mir gefällt Deine ehrliche Art zu schreiben, wo Deine Gedanken hängen und wie Du, ganz für Dich, dieses Land erlebst.
    Manchmal denke ich, die Beständigkeit im Leben und dessen, was uns umgibt, wäre schon ein hohes Gut.

    Ein schöner Schluß und ein klasse Foto!
    Bester Gruß
    Karlheinz

  6. #15
    Avatar von uraiwan

    Registriert seit
    26.08.2003
    Beiträge
    2

    Re: 2. Teil Südthailandreise

    An Otto:

    Danke für den schönen Reisebericht.

    Auch wenn ich bisher nur mit meiner Frau (aus Udon Thani) Thailand während meiner Urlaube bereist habe, muss ich deiner Kritik an Land und Leute zustimmen.

    Es ist traurig, mit anzusehen, mit wieviel Energie die Thais ihr Land ausbeuten und zerstören. Aber das ist wohl der Preis für scheinbaren Wohlstand à la USA. Wie hoch der Preis ist, werden die Thai wohl erst merken, wenn´s zu spät ist und ihre Kultur irreversiblen Schaden genommen hat.

    Gruß aus Berlin

    "Uraiwan"

  7. #16
    Avatar von Otto-Nongkhai

    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    12.292

    Re: 2. Teil Südthailandreise

    Danke ,Uraiwan ,dein erster Beitrag und dann noch eine Zustimmung.

    Herzlich Willkommen im Forum und schreib doch auch mal etwas ueber Udon Thani.

    Gruss aus dem Isaan

    An deine Frau und dich

    Otto

  8. #17
    Avatar von uraiwan

    Registriert seit
    26.08.2003
    Beiträge
    2

    Re: 2. Teil Südthailandreise

    Hallo, Otto!

    >schreib doch auch mal etwas ueber Udon Thani.

    Werde ich wohl mal machen, wenn ich die Zeit dazu habe. Die nächsten 2 Wochen ist Arbeit satt angesagt und dann gehts für ein paar Wochen nach Madeira (es muss ja nicht immer Thailand sein).

    Werde dann aber wohl eher über unsere Tour durch Loei vor 3 Jahren schreiben. Dieser Bundesstaat ist für Naturliebhaber eine echte Perle.

    Oder über Petchaburi vor 2 Jahren: ein herrliches Klima, locker besiedelt, Natur und Kultur ohne Ende und das Beste: nur wenig Farangs.

    Über Udon und Khon Kaen könnte man, wenn man gehässig wäre, sagen: in Regenzeit nass und sonst heiss und trocken. Aber natürlich ist auch dort viel zu entdecken, nur sind die schönen Plätze nicht so offensichtlich und liegen recht verstreut.

    Wie gesagt, wenn ich Zeit und Muße habe, werde ich sicher einige Berichte ins Forum stellen.

    Gruß aus dem recht kühlen Berlin (der Sommer ist wohl vorüber)

    "Uraiwan"

  9. #18
    Avatar von Otto-Nongkhai

    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    12.292

    Re: 2. Teil Südthailandreise

    Werde dann aber wohl eher über unsere Tour durch Loei vor 3 Jahren schreiben. Dieser Bundesstaat ist für Naturliebhaber eine echte Perle.

    Oder über Petchaburi vor 2 Jahren: ein herrliches Klima, locker besiedelt, Natur und Kultur ohne Ende und das Beste: nur wenig Farangs.
    :bravo:

    Wir warten !

  10. #19
    Iffi
    Avatar von Iffi

    Re: 2. Teil Südthailandreise

    @uraiwan,

    Welcome, und schon jeeeht et loooos.

    Dies ist jetzt keine Anmache und soll dir vor allen Dingen nicht den Wind aus den Segeln nehmen. Na ja, das Folgende wirst du schon vertragen.

    Du bist halt nur der 100se, der sich als Tourist negativ lustvoll über einen Landstrich äussert, weil es dort nur wenige oder gar keine Farangs gäbe.

    Nu isses ja nich so, dass mir dieser Spruch nicht oft genug selbst entfleucht wäre. Aber irgendwann mal hat mich dabei ein Unbehagen befallen und ich habe drüber nachgedacht, was ich damit eigentlich sagen könnte:

    1. könnte es heissen, dass ich es den anderen Farangs nicht gönne (schäm!)
    2. könnte es heissen, dass ich es verdient hätte, weil ich was besseres als die anderen Farang-Touristen bin (schäm, schäm!)
    3. könnte es heissen, dass ich geneigt bin, in anderen Farang-Touristen zunächst mal das "Böse" zu sehen. Aus der Sicht derer bin ich wahrscheinlich der "Böse" (oops!)

    Jetzt kommen wahrscheinlich die Stimmen, die da sagen, aber ich habe so viele Touristen-Schw... gesehen.

    4. könnte es heissen, dass ich überall in den noch fast farang-freien Gegenden Schilder aufstellen möchte: "in der Nase popeln verboten", oder "weisse Socken in Badelatschen verboten".

    Letzens habe ich mal in der Gegend der Provinz Trang einen Bootsausflug (Insel-und-Schnorchel-Tour)unternommen. Ich war der einzige Farang unter 120 Boots-Gästen.

    Heute drücke ich das so aus:

    "Es war ein faszinierendes Erlebnis, dass mir Land und Leute näher gebracht hat. Nicht zuletzt dadurch, weil es sich so ergab, dass ich der einzige Farang unter einer lustigen Horde von Thai-Touristen war, die mich ohne Scheu behandelt und ohne Aufsehen in ihren Kreis aufgenommen haben.

    Wer sowas liebt, möge sich an der Hotel-Rezeption in Trang über diese Art von Touren schlaumachen."

    Ob ich froh darüber war, dass keine anderen Farangs auf dem Dampfer waren? Näh. Hab gar keinen Gedanken darauf verschwendet.

    Also, nichts für Ungut. Ich weiss ja, wie du´s gemeint hast. Aber dieses schleichende Unwohlgefühl überkommt mich halt immer, wenn ich sowas lese.

    P.S.nee Otto, du bist kein Tourist. Du bist ein Reisender incognito.










    Well, es gereichte mir nicht zur Ehre.

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Pro 7 21:15h It´s my life (Teil 1)
    Von dear im Forum Event-Board
    Antworten: 58
    Letzter Beitrag: 22.08.07, 11:00
  2. cd nur zum teil auslesbar
    Von zappalot im Forum Computer-Board
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 14.05.07, 18:51
  3. Wo wohnt ihr, Teil II
    Von Rene im Forum Computer-Board
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 22.02.05, 10:12
  4. Die Austauschschülerin Teil 1
    Von Lungkau im Forum Literarisches
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 14.11.04, 12:49