Seite 2 von 9 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 86

10.000 km und mehr - eine Bilderreise

Erstellt von Lanna, 23.12.2007, 11:04 Uhr · 85 Antworten · 4.236 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von sirascha

    Registriert seit
    04.12.2007
    Beiträge
    34

    Re: 10.000 km und mehr - eine Bilderreise

    Mit diesem wirklich interessanten Beitrag habt Ihr das Forum sehr bereichert. Euer Bericht zeigt sehr schön, dass es in Thailand noch vielmehr gibt als Bangkok und Pattaya.
    Am liebsten möchte man Eure Reise sofort auch durchziehen.

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Lanna
    Avatar von Lanna

    Re: 10.000 km und mehr - eine Bilderreise

    Danke für eure Kritik.
    Mit dem Norden habt ihr schon Recht. Im nächsten Jahr gehts auch wieder dort hin. Mir persönlich gefällt es dort auch am Besten.
    Vieles ist hier noch ursprünglich und authentisch.
    Aber Thailand wäre nicht Thailand wenn es nur den Norden geben würde. Auch Bangkok gefällt mir gut, aber davon später.

    Hier noch ein Bild kurz nach Schulschluß als die Kiddies meine Kamera entdeckten. Unwahrscheinlich diese Lebensfreude. ich musste erst mal schlucken, da ich diese Reaktionen nicht erwartet habe. Einfach schön.



    das passiert einem auch bei den etwas Älteren. Es war nichts gestellt, oder vorher abgesprochen.



    Spass am Leben pur...

  4. #13
    Lanna
    Avatar von Lanna

    Re: 10.000 km und mehr - eine Bilderreise

    Ursprung unserer Reisen im Norden war zunächst das Elternhaus meiner „Lanna“. Es liegt ausserhalb des Ortes Chiang Kham, welchen ich als kleine Stadt bezeichnen würde. Umliegende Bauern und Farmer versuchen hier ihre Waren zu verkaufen, und sich ihrerseits mit Waren einzudecken. Ein ständiges quirliges Treiben.
    Tourismus besteht hier so gut wie nicht. Mit meinen 193 cm ist es mir öfters passiert, dass hinter mir auf dem Markt, ohne mein Wissen, der Größenunterschied zur eigenen Person abgeschätzt wurde, unter Beteiligung des restlichen Marktes. Als einziger Farang zieht man da schnell die gesamten lachenden Blicke des Marktes auf sich, wobei sich der Rest des Marktes gut zu kennen scheint. Ein irres Schauspiel an das man sich gewöhnen muss.
    Folgend einige Bilder aus diesem Städtchen mit ihren fröhlichen Menschen.

    Strassenbilder:







    Strassenverkäuferin wartet auf Kundschaft




    Tempel Wat Nantaram von Aussen der mich in seinen Bann zog:


    Teilansicht:


    Blattgoldverzierte Holzstützen:


    Aufwendige Deckenverkleidung:


    Privatbereich der Mönche:

  5. #14
    Lanna
    Avatar von Lanna

    Re: 10.000 km und mehr - eine Bilderreise

    Da zuviel Kultur langweilig werden kann, werden wir auch noch einige MARKTBILDER zeigen. Wer solche Märkte noch nicht erlebt hat, sollte das schnell nachholen.

    Zum Frühstücken sind wir oft zum Markt gefahren. Kleine Holztischen stehen irgendwo mittendrin, und man kann seinen Kaffee in Ruhe trinken. Der wovon vorne schon ein Bild drin war.

    Frösche unterm Netz, und Fische im Hintergrund. Alles lebt noch. Die Thais sind Frischefanatiker.
    Die Fische werden ab und zu mit frischem Wasser versorgt.


    Auch diese Tierchen leben noch, zumindest zum Teil:






    In Scene gesetzt, auch hier wird mit Tricks gearbeitet






    Das war die Frischfischabteilung, wobei ich zugeben muss einige Bilder sind nicht vom Markt in Chiang Kham sondern von Märkten die näher am Meer gelegen sind.

  6. #15
    Avatar von sirascha

    Registriert seit
    04.12.2007
    Beiträge
    34

    Re: 10.000 km und mehr - eine Bilderreise

    Warum sind die Frösche unter einem Netz, würden die sonst wegschwimmen?
    Leider ist Seafood relativ teuer, an den Ständen in Pattaya, kann man für 30 Bath essen, seafood kostet abermal schnell 200 Bath.
    Übrigens ist es nicht wo wichtig wo die Bilder entstanden sind Hauptsache es sind schöne Bilder.

  7. #16
    Lanna
    Avatar von Lanna

    Re: 10.000 km und mehr - eine Bilderreise

    Noch etwas über uns, und unsere Art Urlaub zu machen.

    Für uns ist es immer wichtig, in die jeweilige Kultur einzutauchen, uns aufsaugen zu lassen, ohne Gegenwehr.
    Wir möchten möglichst in den Hintergrund treten, und nur als, nicht wahrgenommene, Zuschauer mitwirken. Wie Taucher, für die es Gesetz ist, die Natur unangetastet zu lassen.

    Auch wenn man die Sprache nicht spricht, so ist es, erst dann möglich die Menschen und ihr Leben, auch nur, ansatzweise zu verstehen.

    Schaut in diese Kinderaugen. Aufgenommen an der Grenze zu Burma. Klick auf das Bild...

  8. #17
    Avatar von Heiko

    Registriert seit
    21.09.2007
    Beiträge
    51

    Re: 10.000 km und mehr - eine Bilderreise

    VIELEN LIEBEN DANK FÜR DIESEN BERICHT UND TAUSENDDANK FÜR`S TEILHABEN LASSEN !

  9. #18
    Avatar von Big John

    Registriert seit
    01.01.2007
    Beiträge
    57

    Re: 10.000 km und mehr - eine Bilderreise

    Tolle Fotos,obwohl ich sonst immer dem Süden den Vorzug gebe animiert der Bericht sehr sich den Norden anzuschauen.
    Bitte schnell weiter berichten.

    Gruß John

  10. #19
    Lanna
    Avatar von Lanna

    Re: 10.000 km und mehr - eine Bilderreise

    Ein paar Dinge zum Fahren eines Autos in Thailand. Man braucht einen internationalen Führerschein. Den normalen deutschen Führerschein muss man allerdings auch mitnehmen. Der gehört dazu.
    Zunächst dachte ich, das Fahren auf der falschen Seite ist ein Problem. Aber nach 2 – 3 Tagen hat man sich gut umgewöhnt. Oben im Norden ist der Verkehr auch nicht so stark wie man vielleicht denkt.
    Die Thais sind ausgesprochen rücksichtsvolle Fahrer, zumindest die, die ich getroffen habe.

    Auf Anraten meiner „Lanna“ wurde das Auto fast nie Nachts bewegt. Bald wusste ich warum. Eine Eigenart mancher Thais ist es, möglichst lange ohne Licht zu fahren. Manche Fahrzeuge haben gar kein Licht. Das sind meist die Schlepper die von den Bauern genutzt werden. Am Abend nach erledigter Arbeit auf dem Feld wird mit den Ungetümen der Heimweg angetreten. Kaum sichtbar, ist es für den unerfahrene Farang leicht möglich, ein solches Gefährt zu erlegen.

    Die Miete für einen PKW, gerade bei langer Mietdauer, ist günstig, wie auch der Diesel den wir brauchten.
    Ein weiterer Vorteil war es, nach Besichtigungen etc, sich schnell in einem kühlen Raum zu erholen.

    Ich gebe zu, in den Ballungsgebieten wie Bangkok, durch das ich 4x gefahren bin, ist es ein wenig stressiger. Wichtig ist hier, dass das Auto ständig in Bewegung gehalten wird. Aber auch hier gilt: Ruhe bewahren. Und irgendwie machte es mir sogar Spaß hier zu fahren.



    Folgend zeigen wir euch Eindrücke aus der Umgebung Chiang Kham, Chiang Rai, Mae Sai, Chiang Khong, Mekongregion.

    Mae Sai ist der Grenzübergang zu Myanmar, Burma, Birma je nach belieben, ist alles richtig.

    Die Menschen sind ein asiatisches Völkergemisch mit ganz wenigen europäischen Farangs. Chinesen, Burmesen, Laoten, Thais und verschiedenste Bergvölker tummeln sich hier.

    Seitenstrasse in Mae Sai. Was ist es, eine Fussgängerzone oder eine nomale Strasse?! Keiner weiß es, und keinen stört es. Und was überhaupt?!


    Mainroad Mae Sai






    Grenzbrücke mit Fluss. Uferhäuser der Thais.


    Unter der Brücke im Schlick: Burmesische Kinder spielen


    Kastanienröster:


    Apotheke in Mae Sai. Schaut mal vorne rechts im Bild, die kleinen grünen Tüten.

  11. #20
    Lanna
    Avatar von Lanna

    Re: 10.000 km und mehr - eine Bilderreise

    Flagge Myanmar:

Seite 2 von 9 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 08.03.12, 13:41
  2. Menschenrechtsverletzungen in Deutschland mehr und mehr
    Von Flying Saucer im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 86
    Letzter Beitrag: 27.10.11, 08:38
  3. Eine Woche LOSgelöst und mehr
    Von resci im Forum Literarisches
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 28.03.11, 08:35
  4. weit mehr als nur eine katze..
    Von marc im Forum Sonstiges
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 09.11.09, 17:25
  5. Mehr und mehr in Thailand, ..
    Von Samuianer im Forum Sonstiges
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 16.10.03, 12:42