Seite 1 von 10 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 96

Nachdem ich vergeblich...

Erstellt von Mr_Luk, 30.03.2007, 05:11 Uhr · 95 Antworten · 8.203 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Mr_Luk

    Registriert seit
    17.02.2005
    Beiträge
    3.114

    Nachdem ich vergeblich...

    Nachdem ich wieder einmal (ja, kann ich getrost sagen) vergeblich versucht habe einen interessanten Thread aufzustöbern, zu dem mir auch was halbwegs interessantes und intelligentes einfällt, gesucht habe, - dachte ich mir ich setze doch einfach einen! :-)

    Nun seid doch mal ehrlich, ist die Nittaya-comunity über die Zeit nicht doch pathetisch geworden?

    Mir fällt da z.B. auf dass die meisten Leute, die sonst wirklich etwas interessantes, wissenswertes und auch zum Nachdenken anregendes eingebracht haben, sich immer rarer machen. Manche leiden über die Zeit auch unter einer seltnen Form von chronsischem Zynismus. Wenn überhaupt, scheinen sie ihre Energie zu Bündeln und nur selten zum Einsatz zu bringen. Eine weise Entscheidung unter den jetztigen Bedingungen, so könnte man meinen. Ein gewisser Zynismus ist unter disen Umständen fast schon verständlich und auch mancher Anflug von Süfisanz macht letzten Endes sogar Sinn. Hier Vereinsamt der Klar- und Einsichtige doch tatsächlich auf die Dauer...

    Denn, was ist hier aus dem eigentlichen "Konzept" des Nittaya geworden - bzw. gibt's sowas überhaupt noch? Nichts gegen gelegentliche Daheimgebliebenenmonologe, leichte Muse und Bürozeitverkürzen im Zeitalter von Harz IV, - aber wann läuft hier mal wieder ein sehenswerter Spielfilm oder eine interessante Doku, im übertragenen Sinne?

    Oder mal andersrum: will überhaupt noch Jemand sowas hier sehen, bzw. lesen? Wie ist das tatsächlich Verhälltnis von Angebot und Nachfrage hinsichtlich der allgemeinen Qualität von Themen und Threatentwicklung ...? :???:

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von ling

    Registriert seit
    07.02.2005
    Beiträge
    1.761

    Re: Nachdem ich vergeblich...

    @ Mr_Luk:

    Auch, wenn du das wie so gerne ( ) etwas poetisch ausgedrueckt hast, muss ich dir Recht geben. Geht mir genauso... Ich komme online, sehe, dass wieder X neue Kommentare zu X Threads gemacht wurden, doch ist wirklich kaum ein Thread dabei, der mich interessiert.

    Das liegt sicherlich daran, dass in einem so grossen Forum irgendwann einfach schon (fast) alles einmal da war. Wenn dann zum Xten Mal das Thema Auswandern, Visa oder Hilfe meine Frau bla bla bla kommt, ist das klar, dass diese Art von Themen nicht mehr jeden ansprechen. Hab mir daher schon oft ueberlegt, mal eine Pause einzulegen, was sicherlich keine schlecht Entscheidung ist.

    Dass, wie du sagtest, viele Member nur noch selten schreiben, ist mir auch aufgefallen. Das kann jedoch private Gruende haben, die rein gar nichts mit dem Forum zu tun haben.

    LG, ling

  4. #3
    Avatar von Mr_Luk

    Registriert seit
    17.02.2005
    Beiträge
    3.114

    Re: Nachdem ich vergeblich...

    Klar Ling,
    Mit den Widerholungen und gewissen anderen Nebenerscheinungen lernt man mit der Zeit (über die Jahre) umzugehen.Dies und andere Beobachtungen sind natürlich auch auf rein persönliche "Verschleisserscheinung" zurückzuführen. Ein Teil der, sagen wir einmal "eher engagierten Leute" macht sich sicherlich auch aus rein persönlichen Gründen rar - aber es scheint doch trotzdem so zu sein, dass Manche sporadisch auftauchen und ebenfalls zu einem ähnlichen Schluss kommen. Ein wenig vergleichbar mit den berühmten "Qualitätstouristen": die stecken auch schon mal die Nase in einen einschlägigen, überfüllten und "degenerierten" Urlaubsort, bleiben dann aber meist nicht lange...

    Eine rein objektive und nicht voreingenomene Betrachtungsweise ist natürlich nicht leicht - deshalb stelle ich es ja zur Diskussion

  5. #4
    Avatar von MichaelNoi

    Registriert seit
    07.02.2002
    Beiträge
    3.844

    Re: Nachdem ich vergeblich...

    Man nehme sich eine Auszeit von einer oder mehrerer Wochen. Das ändert natürlich auch nichts daran, dass interessante Themen, die es nach wie vor gibt in der Masse der Belanglosigkeit und der ach so tollen Freitagsthreads untergehen und im nu nach unten gespült werden, wo sie keiner mehr liest.
    Das anderer Problem sind Offtopics in eigentlich guten Themen, die es einem vergällen weiterzulesen.
    Für die Langzeitnitties kommt noch der ewige Wiederholungseffekt dazu der auch bei mir ermüdend wirkt.
    Patentlösung für das alles habe ich auch nicht parat.

  6. #5
    Avatar von dutlek

    Registriert seit
    27.04.2005
    Beiträge
    1.806

    Re: Nachdem ich vergeblich...

    Zitat Zitat von Mr_Luk",p="466379
    Nun seid doch mal ehrlich,...
    G´Morgen

    Gerade gestern Mittag bis abends, als ich hier reigeschaut hatte, habe ich mich durch das Forum geklickt. Nicht auf der Suche nach einem Beitrag, wo ich meinen "Senf" dazugeben kann, sondern, genau wie Du es schreibst, nach interessanten Lesestoff. Lesestoff besonders mit Thailandbezug. Gefunden habe ich nichts. Zumindest nichts neues.

    Es ist schon sehr viel hier im Forum geschrieben worden, was interessant und lesenswert ist. Es wird daher mit der Zeit immer schwieriger, fuer jemanden, der nur sachliches schreibt, ein neues und/oder diskusionsfaehiges Thema aufzumachen, irgendwie war ja alles schon mal da. Dann schreiben diese Leute halt nichts mehr, oder nur sehr wenig.

    Ein grosser Teil dazu tragen auch die unnoetigen Antworten bei, die ein ernstes Thema kaputt machen. Da sitzt man halt vor dem Bildschiem und ueberlegt, was man jetzt schreiben soll. Die meisten tippen halt nur unnoetiges rein, hauptsache man hat irgendetwas geschrieben. Da wird sich auch nichts daran aendern, da es ansonsten im einem Forum ziehmlich langweilig waehre, was die Themen- und Beitragsbewegung angeht.

  7. #6
    Avatar von MichaelNoi

    Registriert seit
    07.02.2002
    Beiträge
    3.844

    Re: Nachdem ich vergeblich...

    Mann könnte ja nach ganz strengen Maßstäben jedes Offtopic und jeden unnötigen Thread rigoros entfernen

    ...oder man liest nur die Themen, die einen interssieren.
    Darüber hinaus bleibt es jedem ungenommen selbst ein interessantes Theam zu eröffnen.

  8. #7
    Avatar von dutlek

    Registriert seit
    27.04.2005
    Beiträge
    1.806

    Re: Nachdem ich vergeblich...

    Zitat Zitat von ling",p="466384
    dass in einem so grossen Forum
    Warum grosses Forum? Trotz der Masse an Mitgliedern schreibt nur ein sehr kleiner Teil regelmaessig. Auch wenn wir 1200 Mitglieder weniger haetten, die Beitraege und Themen waehren die gleichen.

  9. #8
    Avatar von ling

    Registriert seit
    07.02.2005
    Beiträge
    1.761

    Re: Nachdem ich vergeblich...

    @ dutlek:

    Zitat Zitat von dutlek",p="466391
    Warum grosses Forum?
    Trotz der Masse an Mitgliedern schreibt nur ein sehr kleiner Teil regelmaessig.
    Das ist wahr, aendert jedoch nicht die Tatsache, dass das Nitty (im Vergleich zu vielen anderen Foren) trotzdem ein 'grosses Forum' mit taelglich sehr vielen Posts ist.

    Wenn man hier mal fuer ein paar Tage nicht reinschaut, oder nicht genuegend Zeit (oder Lust) hat, sich durch jeden belanglosen Thread zu lesen, bekommt man Vieles nicht mit, was heisst, dass man irgendwann nicht mehr auf dem aktuellen Stand ist und ploetzlich nicht mehr ohne weiteres nachvollziehen kann, warum Member X eine Verwarnung hat und warum Thread XY geschlossen wurde.

    Ein weiteres Problem an der hohen Anzahl der Posts ist, dass (gehen wir mal davon aus, dass man nur ca. 30 min am Tag Zeit hat, hier zu lesen und schreiben) es schon beinahe unmoeglich ist, dem Verlauf verschiedener Threads zu folgen, geschweige denn seinen eigenen Senf hinzuzugeben. (Ich spreche jetzt nicht von sinnlosen Einzeilern.)

    Es ist mir weiss Gott schon oft passiert, dass in einem Thread, welchen ich verfolgte, von einem zum uebernaechsten Tag ploetzlich 5-10 neue Seiten voller Posts waren. Wie soll man da noch den Anschluss halten koennen?

    Das langweilt mich oft... Dazu kommt, wie schon gesagt, dass oft gleiche oder aehnliche Themen behandelt werden und oftmals durch gestresst Member zerrissen werden, statt einfach mal links liegen zu lassen.

    Zitat Zitat von dutlek",p="466391
    Auch wenn wir 1200 Mitglieder weniger haetten, die Beitraege und Themen waehren die gleichen.
    Das glaube ich nicht, denn mehr Member (auch wenn diese nicht regelmaessig posten) machen ein Forum unuebersichtlich. Wenn ich beispielsweise ein Post von einem Member X lese, kann ich dem nicht einfach so antworten, da ich den Post nicht isoliert betrachten kann. Nein, es ist schon besser, wenn man weiss, wem man antwortet, bevor man antwortet. Einen erfahrenen Thailandreisenden braucht man sicherlich nicht die gleichen Geschichten erzaehlen wie einem Neuling (es soll vielleich t auch hier mal erwaehnt sein, dass die Anzahl der Beitraege einen Member nicht erfahren oder unerfahren machen)... nur als Beispiel.


    Naja, schau mae mal.

    LG, ling

  10. #9
    Avatar von Mr_Luk

    Registriert seit
    17.02.2005
    Beiträge
    3.114

    Re: Nachdem ich vergeblich...

    Michael,
    Zitat Zitat von MichaelNoi",p="466390
    Mann könnte ja nach ganz strengen Maßstäben jedes Offtopic und jeden unnötigen Thread rigoros entfernen

    ...oder man liest nur die Themen, die einen interssieren.
    Darüber hinaus bleibt es jedem ungenommen selbst ein interessantes Theam zu eröffnen.
    Wieso unbedingt nach stregen Maßstäben und riguros? Das funktioniert ja bekanntlich nicht, sondern schafft nur allgemeinen Unmut gegen die Moderation und gegen derartige Konzepte. Zudem leider in der Reihenfolge...

    Und dann könnte man daran anknüpfen was dutek angedeutet hat, - und sich anschliessend fragen was dann überhaupt noch übrigbleiben würde...

    Ich hatte ja eigentlich über die Jahre vermute, dass sich irgendwann eine bestimte Fraktion von wirklich interessierten und motivierten Usern einmal abtrennt und ein anspruchsvolleres Forum schafft, das ihnen die entsprechende Plattform zur verfügung stellt. Etwas ganz anderes ist aber passiert, ein ganz anderer "Unmut" hat zur Entstehung einiger Foren beigetragen. Auch wenn diese Foren, bzw. der feste Stamm von Usern sich selbst als Mittelpunkt sehen, (was nachvolziehbar und verständlich ist)- die Crème de la Crème ist es nach meinen Vorstellungen nicht wirklich...

    Ich selbst habe rezent sogar (bzw. im Gegensatz) die Erfahrung machen müssen dass eine zu "anspruchsvolle Plattform" (in Form meines eigenen Forums) und nach ganz eigenem Konzept, keine wirkliche Überlebenschance hat. Der Grund dafür liegt irgendwo auf der Hand: auch wenn es etwas seltsam klingt, Jeder ist irgendwo Trittbrettfahrer von "Irgendwas". Es braucht wohl doch ein komplettes und extrem diversifiziertes Biotop, damit nicht nur "Leben" entsteht, sonder über lange Zeiträume überlebt.

    Es ist doch letzten Endes, bzw. vor allem die Manigfaltigkeit, die dem Nittaya das "lange Leben" bescheert hat. Aber jedes künstlich angelegte Biotop (was jedes Forum ja letzten Endes ist) kann gelegentlich aus dem Gleichgewicht kommen. Und die Frage ist ob etwas "künstlich angelegtes" und von einer 'Autorität' "kontrolliertes" Projekt auf natürliche Weise wieder in's Gleichgewicht zurückfindet. So oder so, das EINGREIFEN in das Künstliche ist wohl das schwierigste.

  11. #10
    Avatar von dutlek

    Registriert seit
    27.04.2005
    Beiträge
    1.806

    Re: Nachdem ich vergeblich...

    Zitat Zitat von ling",p="466404
    trotzdem ein ´grosses Forum´ mit taelglich sehr vielen Posts ist.
    Auch das ist richtig. Und es werden mit Sicherheit noch viel mehr Mitglieder hinzukommen, die auch viel schreiben. Was das aber fuer Beitraege sind Ich meine aber, das sich das ganze positiv aendern wird.


    Zitat Zitat von ling",p="466404
    dass man irgendwann nicht mehr auf dem aktuellen Stand ist
    Nun ja, Ich loese dies, indem ich nicht mehr weiterlese. Ich muss ja nicht alles wissen. :-)

Seite 1 von 10 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Warnschuesse nachdem Rothemden versuchen einen Bus...
    Von Samuianer im Forum Thailand News
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 13.04.09, 11:13
  2. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 12.02.09, 16:11