Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 37

Ignoranz

Erstellt von Ralf_aus_Do, 11.05.2005, 15:37 Uhr · 36 Antworten · 2.547 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Ralf_aus_Do

    Registriert seit
    11.01.2005
    Beiträge
    3.787

    Ignoranz

    Unterschiedliche Toleranzschwelle

    In unterschiedlichen Themengebieten ist die Toleranzschwelle bei verschiedenen Menschen unterschiedlich hoch. Es gibt Menschen die mögen nicht, wenn sein Gegenüber irgendwelche 5exualpraktiken allzu ausführlich beschreibt, andere Menschen sind nicht kritikfähig und mögen Widerworte überhauptnicht, es gibt Menschen die überaus empfindlich reagieren, wenn jemand beschreibt, wie man am geschicktesten Steuern hinterzieht. Diese Dinge machen mir nun verhältnismäßig wenig aus. Bei mir jedoch hört der Spaß auf, wenn ganze Gruppen von Menschen durch den Dreck gezogen werden.

    Ein Jahrestag

    Ohne moralisieren zu wollen, möchte ich hier auf den Jahrestag ‚Ende des zweiten Weltkriegs’ eingehen. Die Diktatur, die am 8. Mai 1945 beendet wurde, bezog ihre Rechtfertigung vor der deutschen Bevölkerung aus dem ‚schuldig erklären von ganzen Bevölkerungsgruppen. ‚Das Judentum ist Schuld an unserem Elend’ rief man und erntete Zustimmung, man sprach vom ‚Dolchstoß der Franzosen’ um Reparationszahlungen die nach dem ersten Weltkrieg zu leisten waren als Ursache für die Probleme Deutschlands in den dreißiger Jahren darzustellen – diejenigen die brüllten erhielten Zustimmung.

    Diese Zustimmung warf für Jahrzehnte die Welt aus ihrer Bahn. In direkter Folge des zweiten Weltkrieges und des ....regimes wurden sechs Millionen Menschen in Gaskammern umgebracht noch mehr Menschen erlitten als Kriegsopfer Tod oder Verkrüppelung. In indirekter Folge entstand der ‚Warschauer Pakt’. Stalin, ein weiterer Diktator bezog seine Reputation aus dem Sieg über das verbrecherische ....-Regime. Hierdurch war es den der Sowietunion über Jahrzehnte möglich ihre Bewohner unterzujochen. Wir kommen zurück nach Deutschland und erkennen, daß das SED Regime der DDR auch nur eine indirekte Folge der ‚Machtergreifung’ durch die ..... war.

    Glatzen marschieren

    Meine Freundin wohnte bis vor einiger Zeit noch in Dortmund Hörde. Zu dieser Zeit waren wir noch nicht ein Paar aber durchaus eng befreundet – vermutlich waren wir aber schon die ganze Zeit ein Paar, ich wußte es aber noch nicht. In Dortmund Hörde hat es einige Demonstrationen von Anhängern des alten ..... Regimes gegeben, die zwar längst nicht mehr so populär sind, wie in den Jahren vor 1945, dafür aber die Vorverurteilung von Menschen von ‚den Juden’ auf ‚sämtliche Ausländer’ ausgedehnt haben.

    Meiner Freundin sieht man an, daß sie aus dem asiatischen Raum kommt. Ich bat sie an den Tagen, als diese Demonstrationen stattfanden nicht die Wohnung zu verlassen, ich hatte ernsthafte Sorgen um sie und ihren Sohn.

    Freiheit der Meinungsäußerung und Pauschalierungen

    Ich halte es für ein hohes Gut meine Meinung frei äußern zu dürfen. Das hohe Gut der freien Meinungsäußerung sollte beschränkt sein, dort wo es ganze Bevölkerungsgruppen dieses oder jeden anderen Landes für schlecht erklärt – für schuldig an diesem oder jenem. Die Folgen von einem solchen Verständnis von ‚freier Meinungsäußerung’ kennen wir, ich hatte ja oben schon geschrieben, daß soetwas schon einmal die Welt für Jahrzehnte aus ihrer Bahn geworfen hatte. Im ganzen halte ich daher Äußerungen die größere inhomogene Gruppen von Menschen bestimmte – egal ob positive oder negative – Eigenschaften zuschreiben für falsch.

    Das Zuschreiben von Eigenschaften auf ganze Gruppen scheint auch hier verbreitet zu sein, ich hätte aber erwartet, daß Aussagen, die die eine Hälfte der thailändischen Bevölkerung (die Frauen) glorifiziert und die andere Hälfte verteufelt zumindest hier widerspruch finden. Solche Äußerungen sind ja rassistisch. Für mich erstaunlich ist, daß niemand von denen, die Thailand in irgend einer Form verbunden sind dagegen etwas sagt.

    Die hier angesprochenen Äußerungen gipfeln auch noch in der wohl wie auch immer irgendwie gegen meine Person gerichtete Wortschöpfung BGBfgB (Bürgerliches Gesetz Buch für geistig Behinderte), hier beschränkt sich die Diffamierung denn mal so nicht auf das hetzen gegen den männlichen Teil der thailändischen Bevölkerung – nein ‚geistig behinderte Menschen’ müssen dran glauben, das alles hatten wir schon mal.

    Was nu

    Heute abend setze ich mich in Feinrippunterwäsche mit einer Flasche Bier vor die Glotze, das tun alle deutschen Männer.

    Ansonsten

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von MichaelNoi

    Registriert seit
    07.02.2002
    Beiträge
    3.844

    Re: Ignoranz

    Hallo Ralf, ich weiß, worauf du dich beziehst, hier,
    hatte heute versucht die Sache etwas zu schlichten, was mir offensichtlich nicht gelang.
    Karlheinz hat dann noch mal etwas nachgelegt. Es ist manchmal eine Gratwanderung zwischen dem was tollerierbar ist und dem was eine Verwarnung verdient ...

    Pauschalierung ist ´ne feine Sache, damit kann man alles so schön in Schubladen stecken, aber funktionieren tut so was eigentlich nie ...das muß manch einer erst lernen

  4. #3
    Avatar von Ampudjini

    Registriert seit
    03.04.2002
    Beiträge
    2.482

    Re: Ignoranz

    Zitat Zitat von Ralf_aus_Do",p="244126
    Für mich erstaunlich ist, daß niemand von denen, die Thailand in irgend einer Form verbunden sind dagegen etwas sagt.
    Zu den Augen rein,
    kurzer Stopp im Kopfinneren ;-D,
    den Inhalt sofort wieder raus aus dem Gedächntis (außer dem Namen des Schreibers).

    Warum?
    Ich vermute bei mir eine Mischung aus
    Müdigkeit (schon wieder -> wir erinnern uns),
    Resignation (was solls),
    Arroganz (warum meine Zeit investieren),
    außerdem hast du dich ja dazu geäußert.

    Danke dafür.

    Es sind immer die gleichen, die dazu mal was schreiben. Einer davon ist vor Kurzem rausgeschmissen worden.

  5. #4
    a_2
    Avatar von a_2

    Re: Ignoranz

    Je mehr Ihr Euch aufregt und versucht solche Leute zu missionieren, desto mehr Spass macht es ihnen die Sache auf die Spitze zu treiben.

    Nichts tut solchen Leuten mehr weh als wenn sie ignoriert werden.

    Einfaches ignorieren schafft sowas schneller, effizienter und vorallem schmerzfreier aus der Welt als alles Andere.

    Einfach ignorieren, auch wenns schwer fällt.

    Grüße

    Stefan

  6. #5
    Kali
    Avatar von Kali

    Re: Ignoranz

    Zitat Zitat von Ralf_aus_Do",p="244126
    [..]Heute abend setze ich mich in Feinrippunterwäsche mit einer Flasche Bier vor die Glotze, das tun alle deutschen Männer.
    Ich gehöre zur anderen Hälfte: Ich gehe unrasiert und ungeduscht mit meiner ´Kleinen´ schmusen ;-D

    Ich habe Dich allerdings verstanden, was gar nicht so schwer ist.
    Was mir in der Vergangenheit schon mal auf den Senkel ging, waren a) die Verallgemeinerungen, b) die verbal-5existischen Tumulte und c) diejenigen Äusserungen, die den ´Menschen´ eindeutig zur Ware degradierten.
    Wie Ampudjini schon bemerkte, es sind immer dieselben, die dazu was schreiben, und das sind nicht gerade viel, wobei die derzeitige fehlende Reaktion auch andere Gründe haben mag
    Ich für mein Teil habe etwas resigniert, weil ich nachher auch das Gefühl bekam, gegen Betonwände zu laufen.

    Auch die von Michael angeführte ´Gratwanderung´ zwischen den unterschiedlichen Toleranzschwellen spielt eine nicht unwesentliche Rolle, wie ja an anderer Stelle die Diskussion über bestimmte ´neu´umgangssprachliche Ausdrücke gezeigt hat.

  7. #6
    Rene
    Avatar von Rene

    Re: Ignoranz

    Worüber ich mich am Wochenende wirklich gefreut habe, war die Tatsache, das mündige Bürger es geschafft haben am 8. Mai eine grössere Menschenansammlung von ca. 1.500 .......s zu verhindern und die Polizei nicht versucht hat dieses wieder zu verhindern. Es geht also.


    René

  8. #7
    hello_farang
    Avatar von hello_farang

    Re: Ignoranz

    @René:
    Du wie ich koennen uns als Berliner vorstellen, was passiert waere, wenn die Polizei durchgesetzt haette, das die Rechten weitergezogen waeren. Verspaeteter 1.Mai..., aber richtig heftig! Da hatte wohl niemand Bock drauf - die haetten den Alex in Schutt und Asche gelegt.

    Zum Eingangsthema: Ich werde mich nicht mit Leuten rumaergern, die ich nur virtuell und nur unter einem Nic kenne. Unter vier Augen gerne, da kann man diskutieren. Aber in der Matrix ist es eben sehr viel komplizierter. Und sehr viel leichter, sich "Feinde" zu schaffen. Muss ich nicht haben, hab genug andere Sorgen. Daher halte ich mich auch aus Streitereien hier weitestgehend heraus, stelle hoechstens mal ´ne Frage zum ´Thema´.

    Hat nix mit Ignoranz zu tun, aber ich muss nicht jedem beispringen, nichtmal einer ganzen Gruppe wie "den Thais" oder "den Deutschen".

    Wenn es zu persoenlich wird, und zu agro, dann hat es dafuer Moderatoren, die auf die Form des Forums zu achten haben. Punkt.
    (und meiner Meinung laeuft das ganz gut zur Zeit)

    Chock dii, hello_farang

  9. #8
    Avatar von Mr_Luk

    Registriert seit
    17.02.2005
    Beiträge
    3.114

    Re: Ignoranz

    Ignoranz ist dadurch dass sie die Basis für Angst und Ängste jeglicher Art ist, der erste natürliche Feind des Menschen.

    Das Gegenteil, Wissen, ist dadurch dass es die Basis für Macht ist, der letzte natürliche Feind des Menschen - den er zu besiegen hat.

  10. #9
    Avatar von waltee

    Registriert seit
    23.04.2004
    Beiträge
    2.832

    Re: Ignoranz

    Die Situation erinnert mich an eine schlimme Zeit vor etlichen Jahren in der Schweiz, als Rechtsradikale Flüchtlinge aus Sri Lanka in aller Öffentlichkeit jagten.
    Da durfte meine Frau schweren Herzens auch nicht mehr sorglos in den Ausgang, weil ..... alle Ausländer diskriminieren und schickanieren. Vor allem Dunkle. Oder Schlitzaugen. Oder Krummnasen. Oder Brillenträger. Oder

    Die lokale faschistische Führergestalt wurde dann in einem Streit unter Männern erschossen. Danach gabs Ruhe. Aber wichtiger noch, die Bevölkerung hatte genug von den Übergriffen; das geht gegen ihr traditionelles Rechtsverständnis.

    Was mich heutztage schockt, ist dass man den .... nicht mehr sieht - er kann im Anzug sein, an einem Rockkonzert mit langen Haaren, oder der Nachbar von nebenan. Sie kleben sich nicht mehr gut sichtbar ein .......... an den Ärmel, das ...... ironischerweise von den Asiaten geklaut hatte.

    Es braucht auch heute noch Widerstand gegen die ...... Dass es das braucht ist schade um die 60 Jahre - nichts gelernt!

  11. #10
    Avatar von Azrael

    Registriert seit
    13.07.2001
    Beiträge
    1.304

    Re: Ignoranz

    "das ...... ironischerweise von den Asiaten geklaut hatte."

    Das ist meines Wissens so nicht ganz korrekt:

    Sinn und Ursprung

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte