Ergebnis 1 bis 7 von 7

Einige Hinweise.

Erstellt von Mang-gon-Jai, 09.10.2004, 08:44 Uhr · 6 Antworten · 6.380 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Mang-gon-Jai

    Registriert seit
    12.02.2002
    Beiträge
    3.479

    Einige Hinweise.

    Die Verwarnung eines Mitglieds war wohl Auslöser dafür, dass mich zwei Mitglieder angeschrieben haben, um zu erfragen, was eine Verwarnung eigentlich bedeutet. Sicher ist dieses vielen nicht richtig klar und so beantworte ich diese Frage hier im Forum:

    Wenn ein Mitglied in einem Beitrag gegen die Nutzungsbestimmungen verstößt, wenn er sich im Ton vergreift, andere Mitglieder beleidigt oder einfach nur stört, soll der Moderator eingreifen. Bei der Fülle der Beiträge ist das nicht so einfach und dauert häufig auch etwas. Es kann auch durchaus passieren, dass ich einen zu kritisierenden Beitrag übersehe. Das bleibt nicht aus.

    Für dieses Eingreifen des Moderators gibt es einige Instrumente.
    1. Der entsprechende Beitrag wird gelöscht oder in einen anderen Bereich verschoben.
    2. In dem zu kritisierenden Beitrag wird in blauer Schrift ein Hinweis angebracht. Dieses könnte man in etwa als „Ermahnung“ bezeichnen.
    3. Eine „Ermahnung“ kann auch in einem eigenen Beitrag des Moderators erfolgen.
    4. Das Mitglied wird verwarnt. Dieses ist für alle Mitglieder unterhalb seines Username sichtbar. Dort steht dann: Verwarnungen: 1.
    5. Das Mitglied wird mit einer Zeitsperre belegt. Auch dieses ist für alle Mitglieder unterhalb seines Username sichtbar. Dort steht dann: Z. Zt. gesperrt.
    6. Das Mitglied wird endgültig ausgeschlossen.

    Die Punkte 1-3 sollten nicht problematisch sein. Bei der Verwarnung ist es etwas anders. Man kann nämlich nur eine Verwarnung bekommen. Eine zweite Verwarnung führt automatisch zur Zeitsperre. Das bedeutet, dass eine Verwarnung durchaus ernst genommen werden sollte – eine weitere schmeißt ihn raus.

    Eine Verwarnung wird nach einer bestimmten Zeit (die entscheiden Administrator und/oder Moderator) wieder zurückgesetzt.

    Was unter einer Zeitsperre zu verstehen ist, ist wohl klar. Das Mitglied kann nur noch als Gast ins Forum kommen. Er kann keine Beiträge schreiben und einige Boards sind für ihn nicht sichtbar.
    Wie der Name „Zeitsperre“ sagt, wird diese nach einer bestimmten Zeit (die entscheiden Administrator und/oder Moderator) wieder aufgehoben.

    Nach einem endgültigen Ausschluss wird das Mitglied nur noch als Gast geführt. Diesen Status kann das Mitglied auch selbst erreichen, wenn es sich abmeldet.

    Auf viele zu kritisierende Beiträge werde ich durch andere Forenmitglieder hingewiesen. Die Mitglieder des Privatbereichs haben dafür einen eigenen Button auf dem Bildschirm.
    Wie ich oben schon ausführte, kann es durchaus geschehen, dass ich etwas übersehe. Das führt dann häufig dazu, dass ein ermahntes/verwarntes Mitglied sich beschwert („Mich hast du verwarnt und bei XYZ hast du nichts unternommen“ oder „Es wird hier mit zweierlei Maas gemessen“).
    Ihr solltet es mir glauben, ich bemühe mich, gerecht zu sein. Aber ich bin auch nur ein Mensch. Bei jemandem, den ich schon mehrfach verwarnen musste oder der kaum eine Gelegenheit auslässt, mich anzumachen, reagiere ich zwangsläufig etwas empfindlicher.
    Jemand, dem ich die „Gelbe Karte“ gezeigt habe und der meint, mich mit zum Beispiel „Du Penner nimm die Verwarnung gefälligst zurück“ anschreiben zu müssen, wird wohl die „Rote Karte“ bekommen.

    Alles klar?


    Gruß

    Mang-gon Jai (Moderator)

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von Mang-gon-Jai

    Registriert seit
    12.02.2002
    Beiträge
    3.479

    Re: Einige Hinweise.

    Noch einmal zum Thema "Blaue Schrift":

    Ursprünglich war das Nittaya ein unmoderiertes Forum. Das funktionierte lange Zeit (wir waren anfangs nur wenige Mitglieder) ausgezeichnet.
    Heute zählen wir fast 1.000 Mitglieder. Viele unterschiedliche Meinungen und Interessen prallen aufeinander. Ohne Moderation geht es heute nicht mehr.
    Als im Nittaya erstmals ein Moderator eingesetzt wurde, stellte sich bald heraus, dass seine Anmerkungen in den Threads überlesen wurden. Die Beiträge des Moderators wurden daraufhin in roter Schrift verfasst.
    Dieses vermittelte nun dein Eindruck, der Moderator agiere wie ein Lehrer, der mit roter Tinte seine Anmerkungen in die Klassenhefte schreibt. Viele Forenmitglieder störten sich daran.
    In einer Abstimmung - hier im Forum - einigten wir uns dann auf die blaue Schrift.
    Dieses Blau hat nichts mit einem korrigierenden Lehrer zu tun. Es soll den entsprechenden Beitrag aus dem einheitlichen Schwarz der anderen Beiträge etwas hervorheben.
    Zusätzlich soll die Farbe anzeigen, wer der Verfasser dieses Beitrags ist – der „User Mang-gon Jai“ oder der „Moderator Mang-gon Jai“. Als User habe ich mich nämlich ganz genau so den Forenregeln zu unterwerfen, wie alle anderen auch.

    Kurz gesagt:
    Blaue Schrift ist nichts Negatives.

    Gruß

    Mang-gon Jai (Moderator)

  4. #3
    Avatar von Mang-gon-Jai

    Registriert seit
    12.02.2002
    Beiträge
    3.479

    Re: Einige Hinweise.


    (Zu) kurze Beiträge

    In letzter Zeit gehen immer mehr Mitglieder dazu über, Beiträge zu verfassen, die lediglich aus einem einzigen Smilie bestehen. Sie stören die Lesbarkeit eines Threads und dienen offensichtlich nur dazu, den Beitragszähler zu erhöhen.
    Solche Beiträge werde ich, wenn ich auf sie stoße, ohne Kommentar löschen. Auch Postings, die nur aus einem oder zwei Worten bestehen („Toll!“, „Spitze!“, „Na, ja“, „Meinst du?“) fliegen raus. Etwas mehr solltet ihr schon in einen Beitrag investieren.


    Gruß

    Mang-gon Jai (Moderator)

  5. #4
    Avatar von Mang-gon-Jai

    Registriert seit
    12.02.2002
    Beiträge
    3.479

    Re: Einige Hinweise.

    (Zu) lange Beiträge

    Eine weitere Unsitte ist es, das gesamte Posting eines Beitrags als Zitat in die eigene Antwort aufzunehmen.
    Dieses erhöht den Speicherverbrauch unseres Forums gewaltig. Bitte beschränkt euch bei euren Antworten darauf, lediglich kurze, prägnante Sätze zu zitieren.

    Gruß

    Mang-gon Jai (Moderator)

    P.S.
    Das krasseste Beispiel war das Zitieren eines Postings von 32 Zeilen. Der eigene Beitrag bestand in dem kurzen Satz: „Da stimme ich dir zu!“

  6. #5
    Avatar von Mang-gon-Jai

    Registriert seit
    12.02.2002
    Beiträge
    3.479

    Re: Einige Hinweise.

    Aussprachen, Diskussionen oder andere Vorschläge bitte hier.


    Mang-gon Jai (Moderator)

  7. #6
    Avatar von Mang-gon-Jai

    Registriert seit
    12.02.2002
    Beiträge
    3.479

    Re: Einige Hinweise.

    Der Thread zu den Aussprachen ist zwischenzeitlich geschlossen.


    Mang-gon Jai (Moderator)

  8. #7
    Avatar von Loso

    Registriert seit
    14.07.2002
    Beiträge
    6.954

    Re: Einige Hinweise.

    Ich möchte alle nochmal darauf hinweisen, dass für Threads die Persönliches beinhalten, das nur Mitglieder und nicht auch das www lesen sollen das Mitglieder-Board zur Verfügung steht. Ein Verschieben ist jederzeit möglich.

    Loso
    (Moderator)

Ähnliche Themen

  1. Hinweise zum Test für das Zertifikat Deutsch A 2
    Von socky7 im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.09.10, 16:45
  2. TV-Hinweise
    Von Khun Han im Forum Event-Board
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.10.09, 08:59
  3. Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 11.09.06, 06:45
  4. Aussprache zu : Einige Hinweise.
    Von Mang-gon-Jai im Forum Forum-Board
    Antworten: 54
    Letzter Beitrag: 22.10.04, 16:23
  5. Hinweise u. Tipps für Möchtegernneubürger
    Von retreat im Forum Treffpunkt
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 23.06.04, 23:38