Ergebnis 1 bis 1 von 1

WunderWelten, 27.04.06, 18.05 arte

Erstellt von Rene, 25.04.2006, 15:59 Uhr · 0 Antworten · 649 Aufrufe

  1. #1
    Rene
    Avatar von Rene

    WunderWelten, 27.04.06, 18.05 arte

    "An der Quelle des Mekong"

    Eine abenteuerliche Reise mit dem französischen Anthropologen und Dokumentarfilmer Michel Peissel an den Ursprung des Mekong, in ein Gebiet Tibets, das vormals noch kein Mensch aus dem Westen betreten hat.

    Dem französischen Anthropologen und Dokumentarfilmer Michel Peissel ist es gelungen, den Ursprung des Mekong zu orten, eines der letzten Geheimnisse der Erde. Mit seiner Kamera hat er dieses ebenso außergewöhnliche wie gefährliche Abenteuer dokumentiert, das ihn in ein Gebiet führte, das vor ihm noch kein westlicher Mensch je betreten hat. Wenn der Mekong Vietnam erreicht und sich bei Saigon ins Chinesische Meer ergießt, hat der Fluss bereits 4.200 Kilometer zurückgelegt und sieben Länder durchquert. Man wusste, dass er irgendwo in der tibetischen Hochebene auf dem "Dach der Welt" entspringt. Doch die chinesischen Behörden untersagten lange Zeit den Zugang zu dem vermuteten Quellgebiet. Denn dort leben kriegerische Nomadenstämme wie die Khambas, die ihre Unabhängigkeit verteidigen und sich weder Peking noch dem Dalai Lama beugen. Michel Peissel und die beiden Wissenschaftlern Jack Falk und Sebastien Guinness beginnen ihre Expedition in Peking. Ihre abenteuerliche Reise führt sie durch traumhaft schöne Landschaften bis tief hinein ins Herz Tibets. Ihre Route führt auch über Nangchen, die Hauptstadt der Khambas. Die Stadt besteht im Wesentlichen aus Zelten, nur die klösterlichen Gemeinschaften leben in festen "Gebäuden". Die Mönche heißen den französischen Wissenschaftler und sein Team willkommen. Doch die beschwerliche Reise geht weiter und treibt den Trupp an den Rand der Erschöpfung. Immer wieder treffen Michael Peissel und seine Begleiter auf Nomadenzelte, deren Bewohner ihnen den Weg weisen. Für die Nomaden sind die Franzosen die ersten "Weißen", denen sie begegnen, entsprechend groß ist deren Erstaunen. Die Gruppe zieht weiter dem Quellgebiet des Mekong entgegen, der hier oben in dieser atemberaubenden Szenerie nur noch ein schmales, auf den Satellitenbildern nicht mehr zu erkennendes Bächlein ist. Kurz vor dem letzten Pass, der den Horizont versperrt, treffen sie auf zwei kleine Quellen. Sie sind am Ziel - aus ihnen entspringt der gewaltige Mekong.

    Meeresschildkröten in Mikronesien, Honig im Himalaja, Awajun-Indianer am Amazonas: Die Dokumentationsreihe "WunderWelten" erkundet die wenig erschlossenen Regionen dieser Erde und verrät Wissenswertes über Traditionen, Religionen und Lebensstil der einheimischen Volksgruppen sowie Erstaunliches über die exotische Tier- und Pflanzenwelt.

    Synchronfassung, ARTE F, Wiederholung vom 20.04.2006, 13:05

    WunderWelten - Dokumentation, F 1995 Donnerstag, 27.04.2006
    Beginn: 18.05 Uhr Ende: 19.00 Uhr Länge: 55 Min.

    Sehr zu empfehlen

  2.  
    Anzeige

Ähnliche Themen

  1. WunderWelten, 22.5.07, 13:05, arte
    Von Rene im Forum Event-Board
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 28.05.07, 18:36
  2. Wunderwelten, 1.2.07, 13.05, arte
    Von Rene im Forum Event-Board
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.01.07, 20:09
  3. Wunderwelten, 18.05.06, 13.05, arte
    Von Rene im Forum Event-Board
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 08.05.06, 13:03
  4. WunderWelten, 7.4.06, 13.05 + 18.05, arte
    Von Rene im Forum Event-Board
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.03.06, 15:03
  5. WunderWelten, 20.12.05, 13.05 ARTE
    Von Rene im Forum Event-Board
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.12.05, 12:50