Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thailand auf der Berlinale

Erstellt von Rene, 09.02.2006, 15:38 Uhr · 3 Antworten · 703 Aufrufe

  1. #1
    Rene
    Avatar von Rene

    Thailand auf der Berlinale

    Auch in diesem Jahr ist Thailand auf der vom 9- 19. Februar stattfindenen Berlinale vertreten. Gezeigt wird der Film Invisible Waves

    Niederlande, Thailand, Hongkong, 2005, 115 min
    Regie: Pen-ek Ratanaruang
    Darsteller: Asano Tadanobu, Gang Hye Jung, Eric Tsang, Maria Cordero
    Sektion: Wettbewerb

    Gezeigt wird er vom 14. - 16. Februar 2006

    m Mittelpunkt dieses atmosphärisch dichten, gewaltgeladenen Thrillers steht Kyoji. Der Auftragskiller hat gerade seine Geliebte Seiko umgebracht. Sie war die Ehefrau von Kyojis Boss Wiwat, der, als er von der Affäre erfuhr, den Nebenbuhler anheuerte, die untreue Seiko umzubringen. Kyoji versteckt sich auf einem Kreuzfahrtschiff Richtung Thailand. Hier trifft er die ge.heimnisvolle Schönheit Noi. Dies ist der Anfang einer leidenschaftlichen Liebes.geschichte. Dabei sind ihre Schicksale schon so eng miteinander verknüpft, wie es sich Kyoji und Noi niemals erträumt hätten.
    Überwältigt von Schuldgefühlen für seine Taten, kommt es Kyoji so vor, als ob sich die ganze Welt gegen ihn verschworen hätte. So wird nicht nur seine Passage nach Phuket von den merkwürdigsten Zwischenfällen begleitet. Nach.dem der einstige Killer endlich Thailand erreicht hat, werden seine Pro.bleme weitaus größer und immer gefährlicher. Jetzt sind ihm Kollegen auf der Spur, die sein einstiger Boss losgeschickt hat. Und während Kyoji um sein Leben kämpft und die Schuldgefühle immer stärker an ihm nagen, ent.deckt er die Wahrheit über die geheimnisvolle Noi.
    Wütend, verletzt, nach Rache dürstend, schafft Kyoji es vielleicht doch noch bis nach Hause.

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Rene
    Avatar von Rene

    Re: Thailand auf der Berlinale

    Ein Interview mit dem Regisseur Pen-ek Ratanaruang ist in der heutigen Ausgabe der TAZ unter dem Titel "Es ist hübsch, das Publikum zu quälen" erschienen.

    Pen-ek Ratanaruang, Regisseur aus Thailand, ist ein Fan von schlechtem Englisch und Killern aus Zufall. Auch sein Film "Invisible Waves" erzählt wieder so eine Geschichte von schwachen Helden. Pen-ek Ratanaruangs besonderes Augenmerk gilt dem Moment nach der Aktion, der sonst im Kino oft fehlt

  4. #3
    Avatar von Serge

    Registriert seit
    01.08.2003
    Beiträge
    5.503

    Re: Thailand auf der Berlinale

    Thailand ist sowieso recht gut vertreten auf der Berlinale in diesem Jahr. So sind GTH - Grammy Thai Hub - und Sahamongkol Film beide auf dem Filmmarkt, und ueber Fortissimo, dem hollaendischen Co-Produzenten von "Invisible Waves", ebenfalls Five Star Production.

    Pen-Ek's Film wird ebenfalls das Festival hier in Bangkok am Freitag eroeffnen. Bekannt geworden, besser gesagt international bekannt geworden - in Thailand gab es schon Monrak Transistor - ist er mit "The Last Life in the Universe". Fuer Thailandfans ein netter Film mit vielen kleinen Anekdoten. Einfach mal reinschauen.


    (Okay, alles verlegt. Hoffe geht so)

  5. #4
    Rene
    Avatar von Rene

    Re: Thailand auf der Berlinale

    Serge,

    schau mal hier Bangkok International Filmfestival

    Gruß René

Ähnliche Themen

  1. Thailand auf der Berlinale
    Von Rene im Forum Event-Board
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 17.02.07, 23:09