Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 35

Nie mehr Deutschland , Pattaya

Erstellt von Arno.HH, 14.04.2016, 16:13 Uhr · 34 Antworten · 4.771 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.938
    Zitat Zitat von hueher Beitrag anzeigen
    Mit 100tsd könnte man bei sparsamen Gebrauch mindestens 15-20 Jahre hier leben aber ohne einer gierigen Tussi..............
    Wer träumt denn nicht vom anständigen Leben (und arbeiten) in Thailand.
    Aber die Bereitschaft dafür exteme Krampfdinger abzuziehen scheint verbreiteter als gedacht.

    So schön das Klima in Thailand auch sein mag. Ein Leben als nass geschwitzter Hungerleider käme für mich dort nicht in Frage.

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.808
    Zitat Zitat von crazygreg44 Beitrag anzeigen
    100,000 Euro in 15 Jahren, macht 555,555556 Euro pro Monat.

    Und davon willst Du in Thailand leben ?
    damit ist klar,

    100.000 Euro ist das Lebensminimum, was der th. Staat zur Zeit noch von einem Ausländer verlangt, der 5 Jahre in Thailand leben will,
    denn 1.650 Euro im Monat ist genau der gefordete Mindestbetrag.

    Wer zudem noch an hotspots, wie Pattaya leben will,
    und sich eine 70 Euro Behausung, wie im Film gezeigt, nicht leisten will oder kann,
    der kann aktuell noch mit 500 Euro Miete, etwas angenehmes bekommen, - also er gibt in den besagten 5 Jahren 30.000 Euro für Mieten aus,da
    mit kann man natürlich kein Haus kaufen noch eins unterhalten.

    Das Drama ist, die Leute haben nie gelernt, mit Geld zu wirtschaften,
    haben kein eigenes Vermögen im Leben auf die Beine gestellt,
    und waren nur dazu im Stande, eine 100.000 Euro Erbschaft auf den Kopf zu hauen.

    Sie haben die Zeit ihres Lebens (I want the time of my life - before my time is up) gehabt,
    doch wie in einer Kneipe, wo der Wirt sagt - Feierabend, warten sie auf die Immigrationrazzia, die ihnen sagt, - das wars.

    Solche Leute wird es immer geben,
    sie sind das Strandgut des deutschen Staates,
    der sie zwar mit Sozialhilfe genährt hat,
    aber dem Mensch keinen Weg zu einer inneren Erfüllung weisen konnte.

  4. #23
    Avatar von xxeo

    Registriert seit
    17.01.2013
    Beiträge
    4.584
    Solche Leute gibt es in Pattaya leider etliche, und Konsul Hofer erzählt ja genug entsprechende Geschichten und Begegnungen. Den Beitrag der Deutschen Welle oder Deutschlandfunk über die Begegnungsstätte hatte ich irgendwo eingestellt, ebenso aufschlussreich.

    Aber es gibt auch viele Expats, die in Pattaya erfolgreich leben und sich wohl fühlen. Das putzt in TV-Reportagen natürlich nicht, deshalb dominieren Geschichten der Gescheiterten, durchsetzt mit mehr oder weniger Häme, und bei RTL Geschichten aus der Villa Germania.

    Zurück nach Deutschland und Hartz IV? Helmut würde in irgendeinem mehr oder weniger gut gepflegten Wohnblock leben, ohne Perspektive auf ein besseres Leben. Man kann schon verstehen, dass er das nicht will und zumindest versucht, sich im Seebad irgendwie durchzuschlagen. Illegal vermutlich, ohne Visum und wahrscheinlich auch mit der fortgesetzten Verletzung des Copyrights mit seinem Verkauf von historischen Postkarten.

  5. #24
    Avatar von xander1977

    Registriert seit
    14.01.2012
    Beiträge
    1.151
    Zitat Zitat von crazygreg44 Beitrag anzeigen
    das wird "verrechnet" . .
    ...was wollen die denn verrechnen? das Geld das du mal gehabt hast?

    Solange das Geld in Thailand unter dem Kopfkissen liegt, kann nix verrechnet werden...

  6. #25
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.490
    Zitat Zitat von crazygreg44 Beitrag anzeigen
    .............................
    Man bedenke auch, solange er Bargeld hat, und bei 100,000 Euro Erbschaft, bekommt er auch kein Hartz4. Sind die 100,000 aktenkundig gewesen, und er muss bereits nach 2 Jahren zurück in den Sozialstaat, werden bei der Beantragung zu H4 unangenehme Fragen gestellt ..........................
    Was wollen die denn fragen?
    Er hat doch das Recht, seine Knete in einer Nacht auf den Kopp zu hauen, oder sehe ich da was falsch?

    Nix mehr da, Hartz4.

  7. #26
    Avatar von Ban Bagau

    Registriert seit
    24.11.2005
    Beiträge
    8.179

    Arrow

    Zitat Zitat von Yogi Beitrag anzeigen
    ...Nix mehr da, Hartz4.
    Ganz so einfach is das nicht. Da gibt es Gesetzte solchen Pappenheimern vorzubeugen.
    (...und ganz allgemein, HartzIV Empfänger sind Leibeigene des Staates.)

    Je nach Höhe des Ererbten kann die Anrechnung dazu führen, dass es zu einem vollständigen Wegfall der Sozialleistung für maximal 12 Monate kommt. Danach wird der nicht verbrauchte Rest der Erbschaft als „Vermögen" eingestuft. Nun wird geschaut, ob der verbleibende Betrag das sogenannte Schonvermögen übersteigt. Hierbei haben die Sozialbehörden bislang das Ausgabeverhalten der Antragsteller streng unter die Lupe genommen. Wenn jemand seine Erbschaft „verprasst" hatte, dann konnte die Behörde weitere Leistungen verweigern. Maßstab für die zulässigen monatlichen Ausgaben war in etwa der Betrag, der auch mit Hartz IV zur Verfügung gestanden hätte, zuzüglich absolut notwendiger Neuanschaffungen im Haushalt oder Einzahlungen für die eigene Altersvorsorge.
    Eine aktuelle Entscheidung des Bundessozialgerichts (BSG) stärkt die Rechte der Betroffenen: Die Sozialbehörde darf dem Antragsteller nur dann erneute Hartz IV-Leistungen verweigern, wenn der Betroffene sich „sozialwidrig" verhält.
    ....
    Hartz IV und Erbschaft | Erbrecht

  8. #27
    Avatar von Nokgeo

    Registriert seit
    18.01.2001
    Beiträge
    11.373
    was bedeutet es denn, in dem speziellen Fall hier..
    ..sich sozialwidrig verhalten zu haben ?

  9. #28
    Avatar von Hans.K

    Registriert seit
    15.08.2010
    Beiträge
    2.320
    Zitat Zitat von Yogi Beitrag anzeigen
    Was wollen die denn fragen?
    Er hat doch das Recht, seine Knete in einer Nacht auf den Kopp zu hauen, oder sehe ich da was falsch?

    Nix mehr da, Hartz4.
    So einfach wie du es sagst, ist es nun auch nicht. Als im Ausland gestrandete Einzelperson bekommt man höchstens eine Schlafunterkunft im Obdachlosenasyl wenn man keine Verwandten oder Freunde hat, die einen zunächst aufnehmen. Ohne Wohnung/ Meldeadresse gibt’s keine KV, kein Harz4 oder sonstige Sozialleistungen.

  10. #29
    Avatar von benni

    Registriert seit
    06.06.2010
    Beiträge
    11.453
    Höchstwahrscheinlich gehen Etliche zurück bevor sie absolut vor dem Nichts in Thailand stehen. Und genauso wahrscheinlich gibt's auch Jene, die auf keinen Fall mehr zurückgehen werden, es darauf ankommen lassen und das absolute Ende bei absolutem Versagen in Thailand oder auf den Philippinen oder in Indien oder in Kenia oder in Uruguay oder wo auch auch immer wählen.
    Eigene Entscheidung, kann man nichts dagegen sagen, vorausgesetzt man den Anderen keine Umstände dadurch bereitet.

  11. #30
    Avatar von benni

    Registriert seit
    06.06.2010
    Beiträge
    11.453
    War vor einigen Tagen im Big C und sah einen einfachen, einsamen, alten Farang, an seinen Gesichtszügen und seiner Körperhaltung leicht zu erkennen sichtlich verbittert, alleine sitzend an einem der Tische im Food Center mit dem Einkaufswagen vor sich. Im Einkaufswagen war ein Karton mit Bierflaschen, am sonst leeren Tisch ein Plastikbecher vom Wasserspender in dem er sich Bier aus einer der Flaschen aus dem Karton einschenkte.
    Er sass da und schaute von Zeit zu Zeit herum, wissend, und das schon seit langem, daß es nicht besser werden kann als es im Moment ist, daß nichts auf ihn zukommen wird, was seine Situation, die Einsamkeit, die Schwäche, das Alter, verbessern könnte. Schön beschissen.
    Aber meistens sass er ganz ruhig da ohne sich um die Umgebung, die eigentlich eh nichts Aufbauendes zu bieten hat, zu kümmern, sondern mit sich selbst in sich irgendwelche unbefriedigenden Gedankengespräche zu führen.

    Sicherlich hätte ich rübergehen können um ihn ein wenig aufzubauen. Aber der Effekt wäre wohl, zwar besser wie jener der Evangelistin beim Typen vom Video, aber dennoch, unausreichend gewesen. Sobald die, die Evangelistin im Video, nämlich weg war, war die Situation wahrscheinlich noch beschissener als wie wenn sie gar nicht gekommen wäre. Der Typ weiß haargenau wie es um ihn steht und braucht keine naive Befragung bezgl. Versicherung, Finanzen, Lebensstandard und auch keine naiven Tipps wie zB nach D zurückzukehren. Er befindet sich schon seit sehr Langem sehr weit über diese.

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Nie mehr junk Mail mit MASKR
    Von Samuimike1 im Forum Computer-Board
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.04.13, 05:40
  2. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 13.08.10, 14:28
  3. Keine Prostitution mehr in Pattaya
    Von Kuki im Forum Touristik
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 22.07.09, 05:49
  4. Nie mehr ohne Lek
    Von KraphPhom im Forum Literarisches
    Antworten: 54
    Letzter Beitrag: 13.05.06, 17:07