Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 15 von 15

Aus dem "Kopfkino einer Politesse" . . .

Erstellt von spellbound hound, 02.11.2012, 21:26 Uhr · 14 Antworten · 2.501 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von Henk

    Registriert seit
    23.06.2004
    Beiträge
    1.342
    [QUOTE=spellbound hound;1033473] (Mitschneiden von Telefonaten ist gesetzlich verboten ohne Einwilligung oder Information der Anrufer) [QUOTE]

    Notrufe werden immer mitgeschnitten (110, 112 ....).

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von spellbound hound

    Registriert seit
    07.09.2004
    Beiträge
    507
    Zitat Zitat von Henk Beitrag anzeigen
    Notrufe werden immer mitgeschnitten (110, 112 ....).
    Und Anrufe auf dem Ordnungsamt fallen auch unter diese Kategorie? Ich würde vermuten, nein.

  4. #13
    Avatar von Franky53

    Registriert seit
    07.11.2010
    Beiträge
    12.499
    [QUOTE=Henk;1033504][QUOTE=spellbound hound;1033473] (Mitschneiden von Telefonaten ist gesetzlich verboten ohne Einwilligung oder Information der Anrufer)

    Notrufe werden immer mitgeschnitten (110, 112 ....).
    du meinst also anonymer Notruf....ala....Hilfe Hilfe , beim Nachbarn glaube ich machen sie 5ex....

  5. #14
    Avatar von Hans.K

    Registriert seit
    15.08.2010
    Beiträge
    2.320

    Brühl NRW: Politesse als .......-Beschatterin einer Thaimassage

    Politesse Birgit Adler-Adolph erzählt in "Achtung Kontrolle" von einem brisanten Fall: Unvermittelt gerät sie in die Beschattung eines thailändischen Massage-Salons in Brühl. Der steht im Verdacht, ein verdecktes ....... zu sein. Birgit hakt genauer nach . Siehe:
    Politesse als .......-Beschatter - Achtung, Kontrolle!

    @Hans.K: Das Thema gab's schon, daher hierher verschoben

    Gruß, Chris67





  6. #15
    Avatar von Arno.HH

    Registriert seit
    30.01.2011
    Beiträge
    221
    Massage Salon ist also OK für die Polizei in einer Wohnung. Für mich ist Massage Salon oder ....... das gleiche, beides ist steuerpflichtig. Außerdem kann das Amt bei Privatwohnungen ein Bußgeld von zirka 50.000.- € verlangen wegen Wohnraumzweckertfremdung.

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 09.04.13, 02:24
  2. Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 30.08.12, 18:02
  3. Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 01.03.11, 02:58