Ergebnis 1 bis 6 von 6

360° - Geo Reportage, 12.5.07, 15.00 arte

Erstellt von Rene, 09.05.2007, 00:34 Uhr · 5 Antworten · 616 Aufrufe

  1. #1
    Rene
    Avatar von Rene

    360° - Geo Reportage, 12.5.07, 15.00 arte

    "Bangkoks krabbelnde Delikatessen"

    Hell blinkt die Leuchtreklame in Bangkoks Vergnügungsviertel Patpong bei Nacht, laute Musik dröhnt aus den Bars. Auf den Gehwegen sind Nachtschwärmer, Prostituierte mit ausländischen Freiern, Touristen und Tuk-Tuk-Fahrer unterwegs. Mobile Garküchen bieten an jeder Straßenecke duftende Köstlichkeiten an. Auch San Supathanakuns Snacks sind sehr beliebt: Auf ihrem Verkaufskarren liegen in kleinen Blechschüsseln frittierte Heuschrecken, Wasserkäfer, Ameisensalat, weiße Seidenwürmer und knackige schwarze Skorpione. "360° - Geo-Reportage" begleitet die resolute Frau, die mit ihren krabbelnden Delikatessen ihr Schicksal selbst in die Hand genommen hat.

    Dicht an dicht schieben sich Autos, Mofas und Tuk-Tuks durch Bangkok. Etwa 14 Millionen Menschen leben hier, und es werden immer mehr. Viele stammen aus dem bitterarmen Nordosten Thailands. So auch die virtuose 35-jährige Köchin San Supathanakun. Sie kam vor fünf Jahren mit einer besonderen Geschäftsidee: Dem Verkauf von köstlichen Insekten-Snacks in den Straßen Bangkoks.

    Insekten, frittiert oder gebacken, finden in Thailand immer mehr Liebhaber. Sans Hauptkundschaft sind junge Frauen aus ihrer ländlichen Heimat, die oft aus Mangel an Ausbildung ihr Geld in Bangkoks Vergnügungsviertel Patpong mit Prostitution verdienen. Die Insekten-Snacks erinnern die Mädchen an Zuhause.

    Mit ihrem Verdienst kann San die gesamte Großfamilie unterstützen und den Kredit für ein eigenes Haus in ihrem Heimatdorf abzahlen. Dafür musste sie allerdings ihre kleine Tochter zurücklassen. Und San arbeitet täglich fast ohne Pause. Selbst um drei Uhr nachts hat sie noch keinen Feierabend, dann geht sie zum Einkaufen auf den Markt Klong Toey im Süden der Stadt. Hier gibt es Gemischtwaren, Gewürze, Gemüse und vor allem die unterschiedlichsten Insekten.

    Ihr Händler bezieht seine Ware meist aus dem Nachbarland Kambodscha. Am Grenzübergang werden tonnenweise lebende Insekten - Heuschrecken, Seidenwürmer und Wasserkäfer - angekarrt. In kaum einer Nacht schafft es San, mehr als vier Stunden zu schlafen. Und immer wieder setzt der Monsunregen ihre Wohnbaracke und den Vorplatz unter Wasser - doch sie hat den festen Willen, weiterzumachen.

    Wiederholung vom 05.05.

    360� - Geo Reportage - Reportage, D,F 2006 Samstag, 12.05.2007
    Beginn: 15.00 Uhr Ende: 15.55 Uhr Länge: 55 Min.




    Wer es also verpasst hat.....

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von zappalot

    Registriert seit
    20.03.2007
    Beiträge
    1.744

    Re: 360° - Geo Reportage, 12.5.07, 15.00 arte

    jo, war interessant. dass die gut verdienen zum beispiel hatte ich mir vorher schon gedacht, nun hab ichs bestätigt. und auch hier: wer was verdient, gibt viel davon an die familie ab.
    im film gabs auch tolle bilder, es kam aber auch rüber, dass nicht alles gold ist was glänzt. dieser reportagetyp ist genau nach meinem geschmack - ohne polemischen schnickschnack.

  4. #3
    Avatar von resci

    Registriert seit
    20.01.2004
    Beiträge
    6.956

    Re: 360° - Geo Reportage, 12.5.07, 15.00 arte

    Zitat Zitat von zappalot",p="480122
    im film gabs auch tolle bilder, es kam aber auch rüber, dass nicht alles gold ist was glänzt. dieser reportagetyp ist genau nach meinem geschmack - ohne polemischen schnickschnack.
    genau,
    der Film hat mir auch sehr gut gefallen, eben Alltag in Bangkok und im Isaan.

    resci

  5. #4
    Avatar von phi mee

    Registriert seit
    03.11.2004
    Beiträge
    7.486

    Re: 360° - Geo Reportage, 12.5.07, 15.00 arte

    Wirklich mal eine vernünftige Reportage. Das originale Thai wurde auhh nicht durch die Übersetzungen zu sehr übersprochen, sodas auch die Mädesl ihren Spass an der Reportage hatten.

    Zumindest nach den ersten 2 Minuten die durch eigene Iiiiihhhh Ausrufe übertönt wurden. :schuettel: Sie kommen halt nicht aus dem Isaan.


    phi mee

  6. #5
    pef
    Avatar von pef

    Registriert seit
    24.09.2002
    Beiträge
    3.974

    Re: 360° - Geo Reportage, 12.5.07, 15.00 arte

    Nicht nur guter Bericht, sondern die Tierchen sahen echt lecker aus. Also nur Heuschrecken essen, die auf Maisplantagen gefangen wurden. :-)

  7. #6
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.808

    Re: 360° - Geo Reportage, 12.5.07, 15.00 arte

    Interessant war das th. Feedback;

    die Käuferinnen aus BKK glaubten, die Tiere kommen aus dem Isaan, und sagten, die normalen Bangkoker mögen die Tiere nicht, wegen Angst vor dem Gift.

    Die Verkäuferin sagte, früher gabs die Tiere auch im Isaan, jetzt aber war ich schon lange nicht mehr zu Hause (sprich, sie wußte von dem Import aus Kambodscha).

    Offensichtlich also Kambodscha zu arm, sich die chemische Keule für die Reiszucht zu leisten, weshalb die dortigen Tiere sehr gefragt sind, und im Nordosten von Thailand hat man dank der guten Agrarchemie die Ernten gesichert, aber das Kleintier vergiftet.

Ähnliche Themen

  1. xxl die reportage
    Von atze im Forum Event-Board
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 22.08.09, 18:30
  2. GEO-Reportage Fr, 29. Feb · 20:15-21:00 · arte
    Von Hippo im Forum Event-Board
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.02.08, 13:13
  3. tv reportage
    Von mainstream73 im Forum Event-Board
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 25.01.08, 09:58
  4. arte - 16.12 -21.35 GEO Reportage
    Von DisainaM im Forum Event-Board
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 19.12.06, 20:47
  5. ARTE Reportage, 15.12. 22:20
    Von Rene im Forum Thailand News
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.12.04, 14:36