Ergebnis 1 bis 10 von 10

Yak Butter

Erstellt von x-pat, 14.01.2009, 08:14 Uhr · 9 Antworten · 2.106 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.208

    Yak Butter

    Ich bin durch glückliche Umstände in den Besitz einer Assam Mischung gekommen, die das übliche kräftige Aroma mit würzigen Noten verbindet ohne bitter zu schmecken. Die wäre ideal für einen tibetanischen Buttertee. Leider habe ich noch nie Yak Butter in Thailand gesehen. Weiss jemand, wo es Yak Butter in Thailand gibt...?

    Cheers, X-Pat

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Yak Butter

    Zitat Zitat von x-pat",p="678571
    Ich bin durch glückliche Umstände in den Besitz einer Assam Mischung gekommen, die das übliche kräftige Aroma mit würzigen Noten verbindet ohne bitter zu schmecken. Die wäre ideal für einen tibetanischen Buttertee. Leider habe ich noch nie Yak Butter in Thailand gesehen. Weiss jemand, wo es Yak Butter in Thailand gibt...?

    Cheers, X-Pat

    Verstehe!


    Wenn dann wohl her Yunnan/Kunming... versuchs mal mit stinknormaler Butter, Bueffelbutter?

    Fuer den tibetanischen "Tee" wird allerdings meist der gepresste Ziegeltee verwendet.


    Oder mal wie die Inder das machen, mit 50/50 Wasser/Milch aufkochen!

    Im BigC hat es Ziegenmilch, gibt bestimmt auch 'ne exotische Variante!

  4. #3
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.208

    Re: Yak Butter

    Also was ist nun mit meiner Yak-Butter? Die hat wohl noch niemand in Thailand gesehen.

    Gestern abend auf einer Party kam das Gespräch auf Essen und Zutaten. Ein Expat sagte zu mir: "Hier in Thailand bekommt man doch mittlerweile alles." Ich: "Nein, nicht alles." Er: "Sag mir einen Artikel, den du hier nicht kaufen kannst." Ich: "Yak Butter."

    Nachdenkliche Stille.

    Die Welt ist eben größer als mancher denkt.

    Apropos "Ziegeltee": Ich habe in Thailand auch schon Kräutertee gesehen, der in dieser Form angeboten wird. Der interessiert mich aber nicht so sehr wie weißer Tee, den es hier scheinbar nur in Bangkoker Spezialitätenläden gibt.

    Vergessen wir die Yak Butter. Kennt jemand eine Quelle für hochqualitativen weissen Tee?

    Cheers, X-Pat

  5. #4
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Yak Butter

    Zitat Zitat von x-pat",p="680827
    ........ Der interessiert mich aber nicht so sehr wie weißer Tee, den es hier scheinbar nur in Bangkoker Spezialitätenläden gibt.

    Vergessen wir die Yak Butter. Kennt jemand eine Quelle für hochqualitativen weissen Tee?

    Cheers, X-Pat

    Chinatown...Yaowarat!

    Chinesische "white Teas":

    Bai Hao Yinzhen - Fujian Provinz, China.

    Bai Mu Dan - Fujian Provinz, China.

    Gong Mei - Fujian Provinz, China.

    Shou Mei - Fujian Provinz und Guangxi Provinz, China

    und den "White Puerh Tea" aus der Yunann Provinz - duerfte wohl mit Abstandder teuerste und edelste der "white teas" sein!

    90-100 gr. bis 200 US$!

    Einige erlesene, seltene Tee's - Preise nur auf Anfrage!

    Schaust du mal hier: http://www.generationtea.com/store/


    Dann gibt es noch die "white Teas" vom indischen Subkontinent:

    Ceylon White - teuerer als gute Schwarztees!

    Darjeeling White - (recht teuer)

  6. #5
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.208

    Re: Yak Butter

    Danke für die Übersicht. Gourmet Teashops auf dem Internet habe ich schon gefunden. Z.B. adagio.com oder teafountain.com. Aber ich dachte eher an eine Quelle in Thailand (brick & mortar), denn hier wird ja auch Tea angebaut.

    Any tips?

    Cheers, X-Pat

  7. #6
    Avatar von ChangLek

    Registriert seit
    01.06.2004
    Beiträge
    4.160

    Re: Yak Butter

    ........Spaß an....... :-)

    ........@x-pat, falls im Chiang-Mai-Zoo welche sind: nachts ´reinschleichen, melken, Eimer verschließen und 3-4 Stunden schütteln. Nur danach tun wohl die Arme dermaßen weh, das Du die Tasse nicht mehr halten kannst......

    ........Spaß aus...... :-)

    ........ nein, leider weiß ich auch nichts, aber kann man keine Butter - auch wenn es nicht der Originalgeschmack ist - aus Kuhmilch nehmen :???:........ :-)

  8. #7
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.208

    Re: Yak Butter

    Zitat Zitat von ChangLek",p="681134
    aber kann man keine Butter - auch wenn es nicht der Originalgeschmack ist - aus Kuhmilch nehmen
    Das wäre dann ja nicht mehr tibetanisch.

    Zitat Zitat von Samuianer",p="680835
    und den "White Puerh Tea" aus der Yunann Provinz - duerfte wohl mit Abstandder teuerste und edelste der "white teas" sein! 90-100 gr. bis 200 US$!
    Möglicherweise hast du den "1960's Guang Yun Imperial Green Beeng Cha" übersehen (auch ein Pu erh) für $1.500 USD pro Kuchen oder den "1973 Cultural Revolution Brick" für $1.000 USD oder 5 USD pro Gramm. Den Vogel schießt der "Hanoi 1940's Che Banh" ab mit $8.500 USD pro Kuchen oder $34 USD pro Gramm, und der antike "Song Pin Pu-erh" der Jahrhundertwende für schlappe $50 USD pro Gramm. Teurer als die meisten Drogen.

    Cheers, X-Pat

  9. #8
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Yak Butter

    Zitat Zitat von x-pat",p="680922
    Danke für die Übersicht. Gourmet Teashops auf dem Internet habe ich schon gefunden. Z.B. adagio.com oder teafountain.com. Aber ich dachte eher an eine Quelle in Thailand (brick & mortar), denn hier wird ja auch Tea angebaut.

    Any tips?

    Cheers, X-Pat

    Du bist ja ganz nah an der Quelle:

    "Suwiran"

    http://www.thaiteasuwirun.com/

    175 Thanalai, Wiang, Mueng,
    Chiangrai 57000
    THAILAND

    Tel. 66.53.712007, 66.53.752864-5: Fax. 66-53-752864
    Email: info@thaiteasuwirun.com


    ------------------------------


    Ming Thai Oolong (white tea) - in der Umgebung angebaut wird in Chiang Mai gehandelt.

    Auch guter (Mountain) Kaffee aus der Region "Blue Mountain" Qualitaet!



    Zitat Zitat von x-pat",p="681147

    Möglicherweise hast du den "1960's Guang Yun Imperial Green Beeng Cha" übersehen (auch ein Pu erh) für $1.500 USD pro Kuchen oder den "1973 Cultural Revolution Brick" für $1.000 USD oder 5 USD pro Gramm. Den Vogel schießt der "Hanoi 1940's Che Banh" ab mit $8.500 USD pro Kuchen oder $34 USD pro Gramm, und der antike "Song Pin Pu-erh" der Jahrhundertwende für schlappe $50 USD pro Gramm. Teurer als die meisten Drogen.

    Cheers, X-Pat


    Schon klar... sollte dann nicht "zu den teuersten" sondern nur "zu den teuren" heissen, wollte auf dem "Teppich" bleiben.. ;-D

    Ist wie mit den Chateau Lafite/Yquem (etc.) Weinen die Vermoegen kosten duerfen, nach oben ist der Trichter offen.

    Ich denke das da auch viel "Gedoehns" drum gemacht wird!
    Und eine Chnace fuer Leute die "es haben" und 1500 US$ fuer Tee oder 27.000 US$ fuer eine Flasche Wein ausgeben!

    Dazu gehoere ich nicht, ist auch gut so!

  10. #9
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.208

    Re: Yak Butter

    Zitat Zitat von Samuianer",p="681156
    Ist wie mit den Chateau Lafite/Yquem (etc.) Weinen die Vermoegen kosten duerfen, nach oben ist der Trichter offen.
    Das ist so wie mit den meisten Luxusartikeln. Im oberen 10% Segment des Marktes steigen die Preise nicht mehr linear, sondern exponentiell. Man bekommt sicherlich keinen Spitzentee für 2 THB pro Tasse, aber schon mit 6-10 THB pro Tasse gibt's exzellente Qualität. Nur wenn man die allerletzten Prozente herausquetschen möchte, wird's richtig teuer. Im Falle von aniquarischem Pu Erh Tee würde ich das jedoch schon als Fetischismus bezeichnen.

    Cheers, X-Pat

  11. #10
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Yak Butter

    Zitat Zitat von x-pat",p="681510
    Zitat Zitat von Samuianer",p="681156
    Ist wie mit den Chateau Lafite/Yquem (etc.) Weinen die Vermoegen kosten duerfen, nach oben ist der Trichter offen.
    Das ist so wie mit den meisten Luxusartikeln. Im oberen 10% Segment des Marktes steigen die Preise nicht mehr linear, sondern exponentiell. Man bekommt sicherlich keinen Spitzentee für 2 THB pro Tasse, aber schon mit 6-10 THB pro Tasse gibt's exzellente Qualität. Nur wenn man die allerletzten Prozente herausquetschen möchte, wird's richtig teuer. [highlight=yellow:2b3e897319]Im Falle von aniquarischem Pu Erh Tee würde ich das jedoch schon als Fetischismus bezeichnen.
    [/highlight:2b3e897319]
    Cheers, X-Pat

    ;-D

    Ist so, das unterscheidet halt das Fussvolk von den "oberen 10.000" ist auch gut so bin immer zufrieden wenn diese Leute fuer ihren Lebenswandel, taeglich das aufbringen muessen wovon andere ein ganzes Jahr leben koennen!

    Satter als satt, geht genauso wenig, wie gluecklicher als gluecklich und zufriedener als zufrieden!


    Ist halt die Illusion der so mancher Mitbuerger unterliegt.

    Nun, wer hat, der hat - Prost!


    Ist ja auch teils so das (z.B.) die gleiche Teesorte, nur weit aufwendiger verpackt in der "Health Fountain" Abteilung der "Contemporary lifestyle & Spa golden Orchid Boutique" im
    Dhara Devi Mandarin Hotel locker das 10-50 fache kosten darf als in Chinatowns Sampeng Lane direkt aus der Kiste!


    Thats life - der Begriff Qualitaet, was diese darstellt, ist halt letztendlich eine Frage verschiedenster Faktoren, Anforderungen die der Verbraucher an die Ware stllt die er erwerben will, nicht unbedingt immer eine Preisfrage, Lebensqualitaet, gestaltet sich der Mensch mit der Wahl und Gestaltung seiner Umwelt, seiner Lebensdirektive selbst - die kann man nicht kaufen!


    Wer lange nichts zu essen hatte, fuer den sind ein paar Reiskoerner, einige Brotkrumen wie Kaviar, wer jeden Tag Kaviar essen kann, dem kommt's vor wie Brotkruemel!



    So verhaelt sich das auch mit der Yak-Butter, wo sie zum taeglichen Leben gehoert, ein Grundnahrungsmittel und nichts Besonderes, wo sie eine Raritaet oder garnicht erhaeltlich ist, eine Spezialitaet!

    "Life wasn't meant to be easy!"



    Kommt mir irgendwie die Neuseeland Butter in den Sinn.... brauch keine "President" aus Frankreich, die locker doppelt so viel kostet, aber nicht doppelt so gut ist!

Ähnliche Themen

  1. Expaten - Butter bei die Fische!
    Von Sakon Nakhon im Forum Treffpunkt
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 14.01.06, 13:19