Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 31

Welche Gerätschaften brauche ich...?

Erstellt von Kheldour, 20.08.2002, 07:57 Uhr · 30 Antworten · 5.787 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Kheldour

    Registriert seit
    18.06.2002
    Beiträge
    477

    Welche Gerätschaften brauche ich...?

    Moin zusammen,

    da ich gerade dabei bin meine Küche neu einzurichten, wollte ich einfach mal die 'Profis' fragen, was ich an Küchengeräten brauche, damit ich ohne große Improvisation Thai-Gerichte kochen kann?

    'nen Reiskocher habe ich schon....;)

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von Peter-Horst

    Registriert seit
    29.06.2002
    Beiträge
    2.314

    Re: Welche Gerätschaften brauche ich...?

    Hi,

    also was mit am Anfang als das "Exotischste" Küchengerät aufgefallen ist: Ist der Mörser.

    Nicht nur zum zerkleiner der Gewürze sondern auch zur Verteidigung sehr gut geeignet.

    Also meine Frau kocht nur fast nur Thailändisch und sie sagt das wichtigste ist halt eine gute Pfanne mit hohem Rand haben.

    Gruß Peter


  4. #3
    Avatar von Jinjok

    Registriert seit
    05.07.2001
    Beiträge
    5.556

    Re: Welche Gerätschaften brauche ich...?

    Peter-Horst
    Dem wäre nur eines hinzuzufügen, was aber nicht thaispezifisch ist - ein gutes Messer um einfach und schnell die Zutaten auf Bissgröße zu schnipseln.

    Eines wird man hierzulande, wo die meisten elektrisch kochen eh nicht so wie in Thailand hinbekommen, das ist das Pfannengerührte. Dazu benötigt man enorm hohe Temperaturen am Pfannenboden, die die Gasbrenner in TH mit einer speziellen Düse in der Mitte, die der Flamme extra Sauerstoff zuführt, erzeugen.

    Das und die feingeschnittenen Zutaten ermöglichen Garzeiten von 1...2 Minuten, die dem Essen den knackigen Biß, die vielen erhaltenen Inhaltstoffe und die frische Farbe ermöglichen. Aber das kann man hier getrost vergessen. Da dabei auch ein Gutteil des Öls verdampft und auf der gesammten Einrichtung und den Wänden kondensiert, ist das auch im Freien, wie bei den Garküchen, besser ausgehoben. Hier kommt es nur darauf an, nicht zu viel auf einmal in die Pfanne zu schmeißen damit sich das ganze nicht zu sehr abkühlt und alles nur noch kocht statt brät.

    Aber mit dieser einen Einschränkung kann man doch recht gut mit "normalem" Werkzeug auskommen.
    Jinjok

  5. #4
    Harakon
    Avatar von Harakon

    Re: Welche Gerätschaften brauche ich...?

    Hab mal gehört und es erscheint auch ganz logisch:
    Die gußeisernen Woks sind nicht für alle Gerichte geeignet, weil sie die Wärme gleichmäßiger verteilen. Asiaten würden häufig (immer?) in eher blechernen (?) Woks kochen, eben weil sie damit am Boden eine hohe Hitze hinbekommen und am Rand das Essen warmgehalten werden kann.

  6. #5
    Avatar von Jinjok

    Registriert seit
    05.07.2001
    Beiträge
    5.556

    Re: Welche Gerätschaften brauche ich...?

    Harakon
    Du gehst jetzt aber ganz schön ins Detail. Da kann ich mitgehen ...

    Bei der asiatischen hohen Pfanne, die überallauf der Welt nur nicht in Thailand Wok genannt wird, passiert beim Braten folgendes: Am Boden herrschen für normale Bratvorgänge recht hohe Temperaturen (>250°C - was das Öl so hergibt), bei denen jedes Gargut sofort verbrennen würde. Daher ist ständiges Umrühren angesagt um das Gargut nicht zu sehr zu erhitzen. Unter den hohen Temperaturen gerät die Zellstruktur der Gemüse- und Fleischstücke unter hohe Spannung, was im Normalfall zum Platzen der Zellwände und dem Herauslaufen des Zellsaftes führen würde.

    Mit anderen Worten der herauslaufende Saft kühlt die Pfanne ab, das Gargut wird schlaff und alle kocht nur noch. Der Clou des originalen Blech-Wok ist nun, das die Seitenwände realtiv kühl sind, sodaß sich das dort hingerührte Gut wieder entspannt (die Zellwände überleben) und es eben nicht zu dem matschigen, farblosen schlaffen Zeugs wie aus dem Dämpfer kommt. Der Guß-Wok mag nicht die ganz kühlen Wände haben, aber die Pfanne kühlt sich auch nicht so schnell ab, wenn einen Ladung Zutaten hineinwandert, weil der Guß mehr Wärmeenergie speichern kann. Das Entspannen der Zellwände durch Abkühlung bekommt man dennoch hin (habe einen Guß-Wok).

    Bei der Gelegenheit könnte man auch noch einmal darauf hinweisen, daß das Gargut unbedingt Raumtemperatur haben sollte wenn man beginnt, das verhindert einen zusätzlichen Temparatursturz in der Pfanne. Wenn man zäheres Gemüse schnell gar bekommen möchte, kann man bei höchter Kochstufe 1...2 Eßlöffel (warmes/heißes) Wasser in die Mitte geben. Der sofort aufsteigende Wasserdampf gart dann nicht nur am Boden liegendes sondern den ganzen "Stapel" durch. Aber vorsichtig!, ein paar Tropfen zuviel und es verdampft nicht sondern man bekommt den vorher beschriebenen Matsch weil die Temperatur abgesunken ist.

    Das Kochen (in Flüssigkeit) laugt das Gargut nämlich auch aus (max. ca. 100°C) weil sich die äußeren Zellen dabei nicht schliessen und aller Saft herausfließt. Im Gegensatz zum Braten von 180-250°, da sind die Zellen verschlossen und bleiben es auch, wenn man das Gargut wie beschrieben "entspannt".
    Jinjok

  7. #6
    Avatar von Peter-Horst

    Registriert seit
    29.06.2002
    Beiträge
    2.314

    Re: Welche Gerätschaften brauche ich...?

    Hallo Jinjok,

    du hast ja recht, die wichtigen Messer und das Kackebeil
    hab ich ganz vergessen.
    Vor einem Jahr hab ich mal ein Keramikmesser geschenkt bekommen ist zwar empfindlich (Bruchgefahr) aber "sau" scharf und hat sich mit der Zeit zum "Lieblings"-Messer meiner Frau entwickelt.

    Gruß Peter

  8. #7
    Harakon
    Avatar von Harakon

    Re: Welche Gerätschaften brauche ich...?

    Ne Freundin hat so ein Keramikmesser... Mir verdirbt das jeden Spaß, weil man so verdammt aufpassen muß, daß es nicht runterfällt.

    Scharf sind auch die rostigen Messer (Eisen? Rost-Stahl?). Bei denen muß man allerdings auch etwas mehr aufpassen... Manche Leute tun die nicht in die Spülmaschine

    Ein ganz wichtiges Werkzeug für die Küche ist also auf jeden Fall auch ein Wetzstahl, um die Messer zu schärfen! Soll ja Leute geben, die sich neue Messer kaufen, wenn die alten stumpf sind... Und zwar ne ganze Menge Leute

  9. #8
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.836

    Re: Welche Gerätschaften brauche ich...?

    Also das erste, was man braucht, ist natürlich ein vernünftiger Reiskocher.

    Beim Mörser darauf achten, das der Stössel nicht drinnen steckt, und das immer genug Salz in der Küche ist, dann ist auch das Thai-Herz zufrieden.

  10. #9
    Avatar von Jinjok

    Registriert seit
    05.07.2001
    Beiträge
    5.556

    Re: Welche Gerätschaften brauche ich...?

    Kheldour
    Ja wie konnten wir den Reiskocher vergessen. Da hat DisainaM Recht, das ist eine weiter Teil der geringen Grundaustsattung. Da Gabs mal einen ganzen Thread darüber. Bei der Gelegenheit, mein 450 Baht-Kocher von Sharp selbst importiert und noch mit Originalstecker tuts immer noch.
    Jinjok

  11. #10
    Avatar von Peter-Horst

    Registriert seit
    29.06.2002
    Beiträge
    2.314

    Re: Welche Gerätschaften brauche ich...?

    Hi Jinjok

    na klar der Reiskocher, eine neuen hab ich letztes Jahr durch Bangkok geschleppt, jetzt kommt die schmerzliche Erinnerung wider und eine neuen Stecker musste ich auch dranmachen.

    Gruß Peter

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Brauche ich ein Visum?
    Von same im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 14.10.08, 07:44
  2. Wlan was brauche ich?
    Von EO im Forum Computer-Board
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 28.01.07, 21:23
  3. Ich brauche Mal Hilfe !
    Von Frank36 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 26.06.06, 11:41
  4. Brauche dringend ....
    Von CNX im Forum Treffpunkt
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.10.03, 00:32
  5. Brauche Hilfe
    Von toeff im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 03.10.03, 15:41