Seite 6 von 13 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 121

Weine aus Thailand

Erstellt von Bajok Tower, 23.09.2010, 19:15 Uhr · 120 Antworten · 13.929 Aufrufe

  1. #51
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von expatpeter Beitrag anzeigen
    Habt ihr schon mal von Alufolien gehört, um Verluste von Säften zu verhindern?
    Ja, ist ja auch ein ganz bedeutender Weg. Erst recht bei Fisch. Aber setzt natürlich denknotwendig voraus, dass in dem Fleisch noch etwas an Säften drinne ist, die es aufzufangen gälte. Aber das wird ja bestritten.

  2.  
    Anzeige
  3. #52
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.492
    Waanjai, das wurde nicht bestritten. Bestritten wird weiterhin vehement, dass Fleisch Poren hat und dass Anbraten überhaupt ein wirksamer Weg ist um den Saft im Fleisch zu halten.

    Aber es mag dir ja besser schmecken, wenn du weiterhin daran glaubst, Fleisch habe Poren, die es zu schließen gälte.

  4. #53
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von Chak Beitrag anzeigen
    Waanjai, das wurde nicht bestritten.
    Was mit dem Satz:
    Zitat Zitat von Chak Beitrag anzeigen
    ....als Stücke Muskelfleisch, in denen sich kein oder kaum Blut mehr befindet.
    bestritten wurde, überlaß ich dem Leser zu entscheiden.
    Zitat Zitat von Chak Beitrag anzeigen
    Aber es mag dir ja besser schmecken, wenn du weiterhin daran glaubst, Fleisch habe Poren, die es zu schließen gälte.
    Ja, das scheint bei vielen so zu sein.
    Wenn ich nur an die Grilltechniken der US-Amerikaner so denke, dann glaube ich ja auch, dass die sich in einer Tradition mit den Feldschern befindlich fühlen. Wenn man allein deren Grillpfannen sieht, deren Rippung beim zu grillenden Fleisch Verätzungsspuren ("Brandzeichen") hinterläßt wie bei den damaligen "Wundärzten". Aber auch die Produktion des Bistecca fiorentina erinnert einen daran.

  5. #54
    expatpeter
    Avatar von expatpeter
    Der Leser, also auch ich, entscheidet. waanjai_2 will immer Recht behalten. Goethe schrieb mal im Faust, dass Blut ein ganz besonderer Saft sei. Das mag sein, aber es ist literarisch gesehen nicht der einzige Saft. Verwandt mit ihm ist zum Beispiel die Lymphe, aber was man vornehmlich nicht vergessen sollte, ist das ganz banale Wasser.

  6. #55
    Avatar von wasa

    Registriert seit
    13.07.2002
    Beiträge
    7.876
    Ich gönne mir zur Zeit Pfälzer - Weine mit Leber oder Blut-Wurst,nicht zu vergessen die Grumbeerre.

  7. #56
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303
    "Saftigkeit" des Fleisches haengt in erster Linie davon ab ob es tiefgefroren war, wie lange es "gehangen" hat, vor allem aber, wie hoch der Fettanteil im Gewebe ist (Mamorierung)!

    Deswegen werden typisch "trockene" Fleischsorten wie Wild (Hase, Fasan, Taube, Strauss, Widschwein) mit fetten Speck "gespickt", oder mit Speckscheiben belegt (Saltimbocca alla Romagna) oder z.B. bei Rouladen mit eingewickelt!

    Dieser Tage kommt das "Niedergaren" wieder ganz gross raus, durch das schonende und langsame Garen bei niedriger Temperatur bleibt die Zellstruktur des Gargutes intakt. Es tritt kaum Saft aus, das Fleisch bleibt zart und saftig. Der weitverbreitete Irrglauben, dass mit dem schnellen anbraten die Poren des Fleisches geschlossen werden und es dadurch saftig bleibt ist voelliger Unsinn. Die Saftigkeit des Fleisches haengt von der Qualität und der Lagerung des Fleisches ab. Das Fleisch sollte niemals tiefgefroren gewesen sein, da dabei die Zellstruktur zerstoert wird und dadurch die Zellfluessigkeit auslaufen kann, Was auch für die Zartheit und Saftigkeit des Gargutes verantwortlich ist. Durch das Anbraten des Fleisches werden gewisse Geschmacksstoffe frei, die das Ergebnis im positiven Sinn verbessern. Der Eigengeschmack des Fleisches bleibt erhalten, was auch von Vorteil ist.

    Scharfes Anbraten hat folglich NICHTS mit dem "schliessen von nicht vorhandenen Poren" zu tun!

    ich meinte es war von Siebeck, der ging mit den Temperaturen sogar noch weiter, auf nur 50-60 C runter und mit der Zeit rauf, ein Steak aus der Roehre das auf der Gabel "zerfaellt"... einfach sagenhaft!

    Was Weine aus Thailandanbetrifft, so muss ich erstnoch einen treffen der "Wein" genannt werden darf!

    Hier auf Samui ist ein Franzose der echt ahnsehnlichen, trinkbaren Rumdestilliert, das Destillat,ein Rhum mit Ananas und Kokosaroma anbietet.

    AGM magic alambic rhum koh samui thailande, historique et creation du rhum agricole de samui island,

  8. #57
    Bajok Tower
    Avatar von Bajok Tower
    „One Wine in Bangkok“: Thailand wird zum Weinland

    Bangkok. Weine aus Ländern wie Chile oder Südafrika gelten in Europa schon lange nicht mehr als Exoten. Vor 15 Jahren tauchten chinesische Weine auf: Sie schmeckten grotesk. Mittlerweile hat China auf dem Weinsektor aufgeholt und produziert einige Spitzenweine. Aber jetzt auch noch Thailand?

    Lange behaupteten Puristen, „ernsthafter“ Wein könne nur zwischen dem 30. und 50. Breitengrad gedeihen – geringere Tageslichtdauer und extreme Luftfeuchtigkeit schienen den Anbau in Tropenregionen zu verhindern. Doch der thailändische Energy-Drink-Milliardär Chaleo Yoovidhya – jener Mann, dem Dietrich Mateschitz einst die Lizenzrechte an der Marke „Red Bull“ abkaufte, die, kohlensäurefrei, in Thailand als „Krating Daeng“, also „roter Gaur-Stier“, bekannt ist – investierte als Weinliebhaber seit den 1980ern in Thai-Weinberge. Wieso sollte sein Land keinen guten Wein machen können, wenn schon Schweden, Kenia oder Indien „New Latitude Wines“ keltern...

    weiter lesen: „One Wine in Bangkok“: Thailand wird zum Weinland « DiePresse.com


  9. #58
    Avatar von clavigo

    Registriert seit
    09.01.2011
    Beiträge
    5.684
    Guten Morgen an alle Weinliebhaber,
    Für den liebhaber robuster Weine franz./amerikanischer Prägung zwei links über einen thailändischen Produzenten. Nicht zu schwer, perfekt zu Steaks, Massaman Nuea, etc.
    Ich kenne Khun Viravat noch aus seiner Zeit als MD von Siam Cement Trading, einer der ersten Berater von Thaksin in Energiefragen. Interessanter Typ und für einen Thai very straight forward. Enjoy!!


    Village Farm: Products & Shops
    http://pabloasia.com/foodbeverageasi...v08/Winery.pdf

  10. #59
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.492
    Zitat Zitat von Bajok Tower Beitrag anzeigen
    [B][SIZE="4"]...investierte als Weinliebhaber seit den 1980ern in Thai-Weinberge. Wieso sollte sein Land keinen guten Wein machen können, wenn schon Schweden, Kenia oder Indien „New Latitude Wines“ keltern...
    Die genannten Länder sind ja auch als Anbaugebiete bekannt.

  11. #60
    Avatar von Schwarzwasser

    Registriert seit
    13.12.2005
    Beiträge
    1.552
    Ich werde mir demnächst mal die Weine aus Khao Yai antun. Zum Vergleich habe ich aber noch einige Flaschen meines Weinhändlers dabei. Mein Lieblings-Spanier, einen Don Fadrique Gran Reserva (2002 und 2004) wird den Wein von dort wohl noch um Längen schlagen, aber als Weintrinker ist man in Thailand schon froh, daß überhaupt was passiert.

    Die Entwicklung des Thai-Weines beobachte ich schon seit vielen Jahren. Anfänglich, und da hat der Dieter nicht unrecht, war das schon ein grausliches Produkt. Letztes Jahr hatte ich einen von Frau .... auf dem Tisch und der war nicht so schlecht. Allerdings hatte ich da auch keinen Vergleichswein dabei.

    Ende April werde ich dann hier über meine Erfahrungen mit dem Rebensaft berichten. Ich bin jedenfalls gespannt und unvoreingenommen.

Seite 6 von 13 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Welche Weine kann man in Thailand empfehlen? Kaufen?
    Von sanukk im Forum Essen & Musik
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 05.02.12, 12:21
  2. Aber ich weine nicht
    Von dermitdemEseltanzt im Forum Treffpunkt
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 02.06.05, 21:48
  3. Und ich weine immer noch....na und!!!
    Von Piercer im Forum Treffpunkt
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 01.06.05, 19:54