Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 14 von 14

VEGANER

Erstellt von Kurt, 06.11.2004, 07:57 Uhr · 13 Antworten · 947 Aufrufe

  1. #11
    PETSCH
    Avatar von PETSCH

    Re: VEGANER

    also chacki, coke
    passt gut zum sangsom
    egal : gibt Taste und hau sie hier
    rein, die netten Zweizeiler.
    Zwangspausen überstehst Du doch
    locker ;-D

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Chak2
    Avatar von Chak2

    Re: VEGANER

    Es gibt nur noch Coke pur, die Zeiten mit Sangsom oder Singha sind seit Donnerstag vorbei.

  4. #13
    hello_farang
    Avatar von hello_farang

    Re: VEGANER

    Ja, das Thema ist nicht einfach.

    Mit Leuten wie Chak2 darueber zu reden, macht sogar Spass und bringt was. Da ist jemand, der eine eindeutigen Standpunkt/Job hat, und weiss wie es laeuft.

    Ich erinnere mich an ein Gespraech mit einem guten alten Kumpel, irgendwann im 2ten Jahr meiner vegetarischen Ernaehrung -vor ueber 15 Jahren. Er wollte unbedingt gerne selber mal ein Schwein abstechen, weil er es doch fast taeglich isst.
    Was habe ich damals auf ihn eingeredet. "Lass es sein." "Das ist Mord" usw...

    Mittlerweile sehe ich das alles etwas anders. Jeder folgt seinem Weg. Es gibt Leute, die keine Tier /-produkte essen, und es gibt die Leute, die Tiere wegbolzen zum Wohle vieler.

    Das Thema ist uralt. Es gibt Ueberlieferungen, das Siddhartha Gautama, nachdem er zum Buddha wurde, den Moenchen das Tragen von seidenen Stoffen untersagt haben soll. Die Seide wurde damals nur aus den Verpuppungen der Seidenraupe hergestellt. Um sie zu gewinnen, muessen die Seidenraupen natuerlch ausgewickelt werden, also sterben.

    Ein anderes Beispiel ist der Honig. Jeder, der nicht gut aufgepasst hat in Biologie, der wird sagen: "Wieso denn keinen Honig? Das ist ja nun wirklich oeko?!!"
    Honig ist zwar oeko, aber eben ein tierisches Produkt. Die Bienen sammeln den Pollen der Blueten, und dieser wird im Stock von Arbeiterinnen dann aufgenommen, umgewandelt, und als Honig wieder abgegeben. Somit wird man anderen Lebewesen -in diesem Fall den heranwachsenen Bienen- die Nahrung entziehen. Daher essen Veganer keinen Honig...

    Chock dii, hello_farang

  5. #14
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.831

    Re: VEGANER

    Zitat Zitat von hello_farang",p="187792
    Viel geholfen hat natuerlich der Buddhismus, und das viele Moenche ebenfalls Vegetarier bzw. Veganer sind. Somit verstand man mich doch relativ schnell. Uebrigens ein riesen Pluspunkt fuer Thailand!
    Lange herrschte diesbezüglich bei mir dieselbe Auffassung, doch rtst durch die Einbeziehung im Tempel mußte ich den Irrglauben ändern.

    Wenn die Mönche um 8.00 morgens mit ihren Gaben in den Tempel zurückkehren, werden alle Gaben in einer riesigen Schale zu einem Brei vermischt, es wird also nicht ausgesondert zwischen Gaben mit tierischen Inhalten.
    Der Brei, die Nahrung für alle, kommt in aufgeteilten Portionen ebenfalls den Tempelhunden zugute.

    Auch bei einer Haus oder Geschäftseinweihung werden selbst bei der sehr strengen Gemeinschaft der ´Wandermönche´ des Tammajut-ordens ( zu erkennen an der dunkelbraunen Robe), alle für sie Vorbereiteten Essensportionen, also auch die mit Fleisch, von ihnen gegessen.

    Es gibt also kein ich will kein Fleisch,
    sondern einen grundsätzlichen Respekt vor allen Gaben.

    Ausklammern muß man dabei allerdings den chinesischen Buddhismus, der, von vielen durch das gin chae Festival auf Phuket bekannt, anders sich darstellt.

    Klar ist aber auch, daß im thailändischen Buddhismus sich Tempelgemeinschaften, bei der Verwendung ihrer Spenden, keine tierischen Lebensmittel beziehen.

    Somit ist es eher ein, man vermeidet tierischen Konsum, ißt aber alles, was gespendet wurde.

Seite 2 von 2 ErsteErste 12