Ergebnis 1 bis 5 von 5

TV Tip für Dienstag den 31.07.07

Erstellt von Thaibär, 31.07.2007, 10:48 Uhr · 4 Antworten · 980 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Thaibär

    Registriert seit
    04.08.2005
    Beiträge
    470

    TV Tip für Dienstag den 31.07.07

    Heute Abend, 20.40 Uhr auf ARTE: TOMMY, die geniale Rockoper von THE WHO, u.a. auch mit der "Acid Queen" Tina Turner.
    Tommy erzählt die Geschichte eines taubstummen Waisanknabens und Flipper-Champion, gespielt vom WHO-Leadsänger Roger Daltrey. The Who at it's best, mit von der Partie auch der an einer Ueberdosis verstorbene Drummen Keith Moon.
    Der Film ist ein absolutes Highlight für THE WHO Fans!!

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Mandybär
    Avatar von Mandybär

    Re: TV Tip für Dienstag den 31.07.07

    danke für den Tip, :bravo:

    ein Klassiker, hätte ich fast übersehen.

    Grüße
    Mandybär

  4. #3
    Avatar von Thaibär

    Registriert seit
    04.08.2005
    Beiträge
    470

    Re: TV Tip für Dienstag den 31.07.07

    Hier noch eine genauere Beschreibung des Films, Quelle:www.arte.de:

    Tommy

    Traumatische Erlebnisse in Tommys Kindheit haben ihn blind, taub und stumm gemacht. Isoliert lebt er in seiner eigenen Welt und findet erst wieder heraus, als er sein Talent am Flipper-Automaten entdeckt. Tommy steigt vom gedemütigten Außenseiter zum Weltmeister im Flipper-Spiel auf. Seine Fangemeinde verehrt ihn als „Messias“, woraus Tommys Mutter und sein Stiefvater skrupellos Kapital schlagen…

    Der sechsjährige Tommy muss zusehen, wie sein aus dem Krieg heimkehrender Vater erschlagen wird. Darauf eingeschworen, den Vorfall zu vergessen, verliert Tommy nicht nur die Fähigkeit zu sprechen - fortan hört und sieht er auch nichts mehr. In diesem Zustand wächst Tommy zu einem jungen Mann heran. Seine Mutter Nora und ihr Geliebter Frank bringen ihn zu diversen Wunderheilern, doch niemand kann ihm helfen. Als Nora und Frank eines Tages Tommys Fähigkeit entdecken, am Flipper-Automat Rekorde zu brechen, schlagen sie aus dieser Gabe skrupellos Kapital. Tommy selbst bleibt weiterhin in seiner Traumwelt gefangen. Erst als seine Mutter ihn durch einen riesigen Spiegel schleudert, wird der Bann gebrochen: Tommy erwacht zu neuem Leben. Als hätte sich seine Lebensenergie über all die Jahre hinweg aufgestaut, verfällt er in einen euphorischen Taumel und preist sich selbst als neuen „Messias“. Er steigt zu einer Art Guru auf und findet unter den Blumenkindern der 70er Jahre zahllose Anhänger. Abermals schlagen Nora und Frank den größtmöglichen Profit aus der Gabe des Jungen, verkaufen "Tommy-Fanartikel" und errichten ein "Tommy-Feriencamp". Doch eines Tages kippt die Stimmung: Tommys Jünger wenden sich gegen ihn, stürmen das Camp, töten Nora und Frank. Tommy bleibt alleine zurück - endgültig befreit und bereit, ein "normales Leben" zu beginnen.

    1969 veröffentlicht die britische Rockgruppe „The Who“ das Album „Tommy“: In 24 Songs erzählen Pete Townshend, Roger Daltrey, John Entwistle und Keith Moon die Geschichte von Tommy, dem blinden, tauben und stummen Jungen, der keine Freunde hat, aber einen bösen Onkel, der ihn missbraucht. Jedes der 24 Lieder ist ein Kapitel für sich, gemeinsam bilden sie die wohl berühmteste Rockoper der Welt. Der Song "I´m Free" wird schnell zur Hymne der 68er-Bewegung. „Tommy" erzählt von der Philosophie der späten 60er Jahre, vom Geheimnis um Woodstock, von Selbsterkenntnis und Starkult, von Orientierungslosigkeit und Lebenssinn. „The Who“-Gitarrist Pete Townshend, der alle 24 Songs alleine komponiert hat, antwortet auf die Frage nach dem Hintergrund dieser Oper: "Sie ist ein Spiegelbild der Gesellschaft, ein Symbol der neuen Sensibilität, eine Reflexion der jugendlichen Subkultur und ihres Narzissmus. Eine Tendenz von anti-agressivem Verhalten". Alle Themen und Probleme der Flower Power-Generation stecken in diesem einen Album. "Tommy" begeistert nicht nur die Kritiker, auch die anschließende Welttournee ist eine der erfolgreichsten der Rockgeschichte.

    1975 verfilmt der in England geborene Ken Russel, der 1970 mit „Liebende Frauen“ den internationalen Durchbruch schaffte, die phantastische Rockoper. Der umstrittene Exzentriker kleidet die Konsum- und Gesellschaftskritik von „The Who“ in schrille, psychedelische Bilder, die den Geist der 70er Jahre verströmen. Eine Besonderheit seines Kultfilms besteht dabei in dem Kunstgriff, auf herkömmliche Dialoge völlig zu verzichten: Fast alle Texte des Films werden in Liedform vorgetragen. Neben den beeindruckenden Leistungen der Hauptdarsteller Oliver Reed ("Gladiator"), Ann-Margret ("Grumpy Old Men - Ein verrücktes Paar") und „The Who“-Sänger Roger Daltrey bleiben vor allem die skurrilen Auftritte der Popstars

  5. #4
    Avatar von tomsi

    Registriert seit
    02.06.2006
    Beiträge
    381

    Re: TV Tip für Dienstag den 31.07.07

    Nicht zu vergessen mit: (Pinball Wizard)-Elton John, Eric Clapton, Jack Nicholson und mit den leider schon verstorben Oliver Reed und Bassmann John Entwistle.

    Ein Meisterwerk von Ken Russel.

  6. #5
    Avatar von jeen

    Registriert seit
    09.06.2007
    Beiträge
    291

    Re: TV Tip für Dienstag den 31.07.07

    Jawohl, ein klasse Film. Hat mir damals sehr gut gefallen und kann ihn nur empfehlen. Danke für den Tip Thaibär!

    Zitat Zitat von tomsi",p="509961
    Nicht zu vergessen mit: (Pinball Wizard)-Elton John,...
    soweit ich mich erinnern kann, ist allerdings hauptsächlich seine Brille zu sehen.

    Jens

Ähnliche Themen

  1. Vorhersage für Dienstag 02.12.08
    Von Simpson im Forum Thailand News
    Antworten: 66
    Letzter Beitrag: 03.12.08, 20:20
  2. HEUTE, Dienstag, den 12. August, VOX 20.15 UHR
    Von entrox im Forum Event-Board
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 19.08.08, 17:45
  3. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.03.08, 11:21
  4. Dienstag Galileo
    Von dear im Forum Sonstiges
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.08.06, 19:52
  5. 40 User an einem stinknormalen Dienstag
    Von Iffi im Forum Treffpunkt
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 05.05.04, 06:11