Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 44

Thailändischer Wein?

Erstellt von Hippo, 31.05.2008, 09:27 Uhr · 43 Antworten · 3.922 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Hippo

    Registriert seit
    30.11.2007
    Beiträge
    5.765

    Thailändischer Wein?

    Das interessiert mich auch. Hoert man recht wenig von.

    Thailändischer Wein?

    Von Rainer Schäfer | © ZEIT online 30.5.2008 - 17:37 Uhr



    Es wird tatsächlich Wein in Thailand angebaut, der es auch noch mit den Franzosen aufnehmen kann? Rainer Schäfer erforscht das Thema im 12. Teil seiner Wein-Kolumne.

    weiter Zeit online

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Thailändischer Wein?

    Zitat Zitat von Changnam43",p="594860
    Das interessiert mich auch. Hoert man recht wenig von.

    Thailändischer Wein?

    Von Rainer Schäfer | © ZEIT online 30.5.2008 - 17:37 Uhr



    Es wird tatsächlich Wein in Thailand angebaut, der es auch noch mit den Franzosen aufnehmen kann? Rainer Schäfer erforscht das Thema im 12. Teil seiner Wein-Kolumne.

    weiter Zeit online

    Das Ding ist das der Inhaber, ich meine mal Chateau Loei, Sanan auch Weingueter in Frankreich besitzt... da ist es doch ein Leichtes... ah' wer hier Boeses denkt!

    ich habe bisher nur in Richtung "Vin de Table" Qualitaet vor die Nase und auf die Zunge bekommen..

    Aber Heute scheint ja mit den Zauberern, Oenologen genannt Alles moeglich, oder fast Alles.


    "In Blindverkostungen setzen sich Chadwicks Spitzenweine öfter gegen europäische icons durch, also Luxusweine aus Frankreich oder Italien. Diese Unberechenbarkeit verwirrt und erschreckt so manchen Winzer, Händler und Kritiker. Denn die Qualitätssteigerung der Weine aus der Neuen Welt stellt die Hierarchien im Weingeschäft gewaltig in Frage."

    aus: Die Zeit

    Seine Aussage passt genau so gut zusammen, wie seine Vorlieben "Wein & Fussball"....

    ich glaube mal nicht das sich in Kuerze etwas in der Weinhiearchie grundlegend aendern wird.

    Obwohl Weine aus Australien, Neu Seeland, Suedafrika, Californien und auch Chile sich durchaus trinken lassen koennen und so manch ein Tropfen es auch schafft zu beeindrucken (z.B. Pinot Noir Cloudy Bay, Marlboro County - Neu Seeland), wird es noch eine gute Zeit brauchen bis sie zu einer ersnthaften Konkurrenz der etablierten europaeischen Weine werden koennten.

    Denke mal das (z.B.) die Klassiker Pomerol Grand Cru, St. Emilion, Grand Cru oder aehnliches aus Italien, wie ein guter Vino Nobile de Montepulciano, Brunello de Montalcino, Barbaresco, Montferrato etc. noch lange auf den Hoehen der Spitzenweine bestehen koennen.

  4. #3
    Avatar von Samuifreund

    Registriert seit
    05.09.2003
    Beiträge
    924

    Re: Thailändischer Wein?

    Ich hab´ vor ein paar Jahren auf Koh Chang mal den probiert ...



    War irgendwie anders aber durchaus geniessbar

  5. #4
    Avatar von Hippo

    Registriert seit
    30.11.2007
    Beiträge
    5.765

    Re: Thailändischer Wein?

    Du hast es ja offensichtlich überlebt
    Danke für die Antwort

  6. #5
    Avatar von Loso

    Registriert seit
    14.07.2002
    Beiträge
    6.981

    Re: Thailändischer Wein?

    Der eigentliche Pionier für Wein in Thailand ist wohl Spy aus Samut Sakhon nahe Bangkok mit dem bekannten süffigen Massenwein, auch wenn Gourmets da die Nase rümpfen. Der hat die Thai-Mittelklasse überhaupt an diesen Saft herangeführt.

    Als "Vater" des thailändischen Weins gilt jedoch der Besitzer der Thai-Italian Baugruppe mit dem Chateau de Loei. Gefolgt von drei passionierten Unternehmern im Khao Yai Gebiet, mit Abstand der grösste davon der Eigentümer der PB-Group (Bier, Fluglinie). Diese bieten Weine an die zu den Besten in Asien gehören.

    Ob das auf Weltniveau liegt, kann ich nicht beurteilen, macht zumindest den Weininteressierten neugierig, zumal man mit dem Shiraz eine Rebe anbaut die auch in Tropen wohl gute Ergebnisse erzielt. Es gibt zahlreiche Weine, deren Bekanntheit aus Qualitätsgründen nicht über die Provinz herausreicht, so z.B. selber gesehen im Süden/Nakhon Sri Thammarat.

    Die Preise für die Premiumweine thailändische Güter liegen leicht über denen vergleichbarer europäischer Weine, bzw. erst recht von denen der von samuianer genannten aufstrebenden (eigentlich schon arrivierten) Weinanbaunationen. Aber warum nicht mal probieren?

    Ansonsten habe ich mir das auch nur angelesen, für den Interessierten zwei Seiten:
    http://www.tatnews.org/emagazine/2484.asp
    auf Deutsch:
    http://www.granmonte.com/reportage_18.htm

  7. #6
    Avatar von Hippo

    Registriert seit
    30.11.2007
    Beiträge
    5.765

    Re: Thailändischer Wein?

    Aber warum nicht mal probieren?
    Richtig
    Deshalb meine Anfrage.

  8. #7
    Avatar von waefi

    Registriert seit
    06.11.2006
    Beiträge
    58

    Re: Thailändischer Wein?

    Hallo
    weil mich das Thema Wein interessiert habe ich in der Vergangenheit schon Weine von
    - Chateau Loei
    - Siam Winery
    - Kao Yai Winery
    degustiert.

    Der Rote Chateau Loei (der Normale, nicht der Reserva) hat mir am besten gefallen. Er kann wohl mit einem europäischen Durchschnittswein knapp mithalten, ist mit dieser Kategorie verglichen jedoch teurer.

    An Samuiander:
    Der australische Grange ist seit vielen Jahren, mit jedem Jahrgang an der weltweiten Spitze bei Degustationen (allerdings auch preislich).
    Die neuen Gebiete bringen sehr wohl Spitzenqualität zustande, halt mit einem eigenen, neuen Stil.

    Viele Grüsse

  9. #8
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Thailändischer Wein?

    Zitat Zitat von waefi",p="595496
    An Samuiander:
    Der australische Grange ist seit vielen Jahren, mit jedem Jahrgang an der weltweiten Spitze bei Degustationen (allerdings auch preislich).
    Die neuen Gebiete bringen sehr wohl Spitzenqualität zustande, halt mit einem eigenen, neuen Stil.

    Viele Grüsse
    Von den thailaendischen Weinen habe ich noch keinen einzigen, so mir bekannt "degustiert" wohl aber getrunken!

    Naja... zumal auch noch teurer, gegenueber den durch Importsteuern wesentlich verteuerten auslaendischen Produkten!


    Wenn du Penfolds Grange etc. meinst - ja, nur habe ich die europaeischen etablierten Weinmarken und Produzenten gemeint, in Australien, Neuseeland etc, den "neuen" Produzenten ist halt auch oenologisch ALLES drin!

    Da zaehlt Wein nur noch als Produkt fuer die "Degustation"!

    Aber das geht hier und Jetzt wohl etwas zu weit - Nein, gute Thaiweine sind mir bis Heute nicht wirklich bekannt!


    Schaffen das ja nicht mal mit dem Bier!

  10. #9
    Avatar von sleepwalker

    Registriert seit
    26.11.2007
    Beiträge
    1.674

    Re: Thailändischer Wein?

    Zitat Zitat von Samuifreund",p="594991
    Ich hab´ vor ein paar Jahren auf Koh Chang mal den probiert ...War irgendwie anders aber durchaus geniessbar
    Hmm... nur 11% Umdrehungen, das wäre für mich als Kampftrinker nix. Wein unter unter 13% trinke ich nicht!!!

    Da überlasse ich das Feld gern den Bildungsbürgern und Genießern — und bleibe lieber bei meinem "Chang" (... in Kombination mit einem schönen Pinchen Gin)...
    ES LEBE DAS PROLETARIAT!!!

  11. #10
    Avatar von maphrao

    Registriert seit
    19.01.2006
    Beiträge
    6.604

    Re: Thailändischer Wein?

    Das mit dem Wein ist doch, wie alles andere auch, in erster Linie Geschmacksache und dann kommt bei einigen sicher noch der Punkt Profilierung hinzu (Abheben vom Volk, ähnlich wie bei Whisky, Austern etc.). Ich habe schon teure Weine probiert, mit denen ich mir nichtmal die Füsse waschen wollte und günstige, die sehr lecker waren. Bei deutschen Weinen bevorzuge ich Affentaler und Dornfelder, gehören vermutlich nicht zur Wein-Elite, ist mir aber völlig wurscht.
    Austern schmecken nach Salz und haben die Konsistenz von Rotze, aber einige Bonzen haben sich tatsächlich eingeredet, dass sie ganz besonders toll schmecken
    Ok, gebraten mit ordentlich Gewürzen kann man sie essen.
    Thailändischen Wein hab ich noch nie probiert, werd ich aber bald mal nachholen und mir mein persönliches Urteil bilden, ganz egal, was die Fachpresse schreibt.

Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Der Koenig und der Wein
    Von Hippo im Forum Treffpunkt
    Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 05.02.10, 18:50
  2. Wo Wein in BKK kaufen?
    Von Travelmaxxx im Forum Treffpunkt
    Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 09.11.09, 06:00
  3. Wein
    Von Peter-Horst im Forum Essen & Musik
    Antworten: 249
    Letzter Beitrag: 21.08.07, 00:05
  4. Wein Einfuhr
    Von Moonsky im Forum Treffpunkt
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 29.12.05, 11:59
  5. Sonniger Wein!
    Von MadMac im Forum Treffpunkt
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 16.10.02, 13:12