Seite 9 von 9 ErsteErste ... 789
Ergebnis 81 bis 86 von 86

Thaifrauen und Mettbrötchen

Erstellt von olisch, 26.06.2007, 09:39 Uhr · 85 Antworten · 6.458 Aufrufe

  1. #81
    Auntarman2
    Avatar von Auntarman2

    Re: Thaifrauen und Mettbrötchen

    Zitat Zitat von woody",p="497844

    Der Buddhismus basiert wohl auf dem Hinduismus, oder?

    @Auntamarn, in welchen Gesichtspunkten unterscheidet sich der Buddhismus überhaupt vom Hinduismus?
    Ersteres ist sicherlich aus der Historie richtig.

    Aber zumindest unterscheidet sich das Leben in Indien massiv vom Leben in Thailand. Und da ist ein gravierender Unterschied zwischen Hinduismus und Buddhismus das Kastendenken (lähmt das ganze Land), diese Kuhanbetung (schon mal in Thailand Kühe auf dem Highway gesehen, die dort lagern und keiner macht etwas) und eben die weit verbreite vegetarische Ernährung (bzw. keinesfalls ein Angebot von Rindfleisch in Restaurant), das gibt es ja nun in Thailand auch überall.

    Insofern sehe ich im täglichen Leben doch große Unterschiede (und denke schon wieder mit Grauen daran, wenn ich wieder nach Indien muss ).

  2.  
    Anzeige
  3. #82
    Doc-Bryce
    Avatar von Doc-Bryce

    Re: Thaifrauen und Mettbrötchen

    habt euch derweil weiter in den haaren,
    ich es in der zeit die mettbrödchen.
    wer macht mit?

  4. #83
    Avatar von MaewNam

    Registriert seit
    16.07.2002
    Beiträge
    517

    Re: Thaifrauen und Mettbrötchen

    Zitat Zitat von phimax",p="497381
    Zitat Zitat von Ampudjini",p="497361
    Habe den Zusammenhang immer noch nicht mitbekommen.
    fengshui schrieb von Kwan-Yin "White Lady" ausführlich,
    Jiap schrieb von "Guan Im" (เจ้าแม่กวนอิม),
    ob die beiden nun identisch sind, weiß ich nicht.
    In beiden findet sich "Göttin der Gnade".
    Der Wikipedia-Artikel sollte die Verwirrlichkeit auflösen. In China wird sie oft mit weißer Robe gezeigt, daher der Name "White Lady". In Thai heißt sie กวนอิม, was man nun je nach bevorzugter Romanisierung als Kuan Im, Guan Im, Guan Eem etc. schreiben kann.

    Weiter unten im Artikel heißt es dann "Kwan Yin devotees additionally encourage others to not eat beef, because of one of her forms, Nilakantha, equates to an incarnation of the Hindu god Harihara."

    Statuen von Kuan Im finden sich recht häufig in Thailand, natürlich insbesondere dort wo recht viele Chinesen leben. Und zwar nicht nur in chinesischen Tempeln, sondern auch z.B. eine riesige Statue im Hat Yai Municipal Park.

  5. #84
    Sioux
    Avatar von Sioux

    Re: Thaifrauen und Mettbrötchen

    Aunti, vergiss mal nicht, dass u.a. Kambodscha bis ins 13. Jahrhundert hinduistisch war. Und von dort viel Einfluss auf Th. ausgeuebt wurde.

    Der Hinduismus war in Asien frueher stark verbreitet. Wurde nur durch die anderen Religionen verdraengt, in Th. eher uebertuencht.

    Und die Asoke-Richtung in Th. ist doch dabei die alten budh. Lehren wiederzubeleben. Die leben auch streng vegetarisch. Und haben auch viel Zulauf.

    Sioux

  6. #85
    Avatar von Ampudjini

    Registriert seit
    03.04.2002
    Beiträge
    2.482

    Re: Thaifrauen und Mettbrötchen

    Zitat Zitat von alhash",p="497821
    Seltsam, ich sehe hier Rinder über Rinder auf ihren täglichen "Spaziergängen". Dazu kommt noch ein reger Fuhrverkehr.
    Eben, so lange sie noch rumlaufen, werden sie nicht gegessen.


    Zitat Zitat von Auntarman2",p="497851
    Aber zumindest unterscheidet sich das Leben in Indien massiv vom Leben in Thailand.
    ...gravierender Unterschied zwischen Hinduismus und Buddhismus
    ...das Kastendenken (lähmt das ganze Land),
    ...Kuhanbetung
    ...vegetarische Ernährung
    Habe mal der Übersichtlichkeit halber gekürzt.

    Zum Thema Kastensystem in Thailand kannst Du Dich ja mal mit DisainaM austauschen (oder im Archiv suchen), es gab schon häufiger Themen im Forum, wo das Gegenstand der Diskussion war. Ein Beispiel: Kasten in Thailand

    Kuhanbetung, wie Du es nennst, habe ich in Thailand auch noch nicht erlebt.

    Über vegetarische Ernährung wird nach meinem Eindruck in Deutschland mehr geredet als in Thailand, aber ob dann hier die Verbreitung auch größer ist, weiß ich nicht. Es wird einfach viel mehr Aufwand drum getrieben.

    Sollte es in Thailand Vegetarier geben, fallen die mir nicht speziell auf. Ich denke, man hat es in Thailand im Restaurant auch einfacher als Vegetarier, da man sich wegen der Tradition, verschiedene Gerichte auf einzelnen Tellern für alle erreichbar hinzustellen, selbst aussuchen kann, was man essen möchte und was nicht.

    Wie war das?
    Hilfe, Vegetarier essen meinem Essen das Essen weg.


  7. #86
    Doc-Bryce
    Avatar von Doc-Bryce

    Re: Thaifrauen und Mettbrötchen

    aber wer keine mettbrödchen mag, der kann sich hier: http://www.nittaya.de/viewtopic.php?t=22902&start_t=0 gerne meine rezepte ansehen. zum kopieren und nachkochen empfohlen.
    unter mittlerweile über 150 rezepten wird bestimmt was für den einen oder anderen dabei sein.
    (klappern gehört zum handwerk, in meine fall zum hobby)

    also viel spass, euer Hobbykoch DEguenni, sehr sehr lecker

Seite 9 von 9 ErsteErste ... 789

Ähnliche Themen

  1. Das Klischee der Thaifrauen
    Von divedaus im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 178
    Letzter Beitrag: 19.11.12, 21:05
  2. Sehnsüchte von Thaifrauen
    Von Phommel im Forum Treffpunkt
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 13.09.10, 14:19
  3. Thaifrauen und Selbstmord
    Von Tscho im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 10.01.10, 06:40
  4. Autowuensche der Thaifrauen
    Von Herrmann im Forum Treffpunkt
    Antworten: 86
    Letzter Beitrag: 04.04.08, 19:52
  5. THAIFRAUEN IN DEUTSCHLAND
    Von Kurt im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 06.01.04, 08:56