Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 35

Thai-Spitzenköchin im Gespräch

Erstellt von strike, 10.03.2015, 15:50 Uhr · 34 Antworten · 3.541 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    19.360
    eine landestypische Küche ist eben nicht Geschmackssache, sondern eine Frage der Definition und Geschichte.

    Schön wenn guter Geschmack und Kochtradition sich treffen, wobei der Gute oder schlechte Geschmack immer individuell beurteilt werden.

    Wenn es jedoch um landestypische Kochkultur geht muss man sich mit der Geschichte des Landes sowie äußeren Einflüssen usw beschäftigen, eigentlich müsste man daraufhin sogar abgrenzen in welchen Zeiraum man denn zurückreisen will um Authentizität zu beurteilen. Essen wie Sprache und Mode unterliegt ständiger Veränderung je nach vorhandenen Einflüssen. Von einer traditionellen Küche kann eigentlich nur dann gesprochen werden wenn man nach überlieferten Originalrezepten und Verfahren nachkocht. Wobei jetzt noch zu klären wäre ab wann handelt es sich um eine landestypische Tradition und nicht etwa einer regionalen länderübergreifenden Tradition.

    Nunja, hauptsache es schmeckt ist individuell richtig mit allem anderen wirds per Definition schon schwieriger.

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Avatar von Franky53

    Registriert seit
    07.11.2010
    Beiträge
    12.524
    Zitat Zitat von Chak Beitrag anzeigen
    Hier zum Beispiel:
    ?????????????? ????????????

    .
    wie oft wirst du dort schon zum Dinner,1mal 2mal?

    wir können gerne einen Copy& Paste Wettbewerb starten..

  4. #23
    ffm
    Avatar von ffm

    Registriert seit
    06.08.2005
    Beiträge
    4.002
    Zitat Zitat von rolf2 Beitrag anzeigen
    Wenn es jedoch um landestypische Kochkultur geht muss man sich mit der Geschichte des Landes sowie äußeren Einflüssen usw beschäftigen, eigentlich müsste man daraufhin sogar abgrenzen in welchen Zeiraum man denn zurückreisen will um Authentizität zu beurteilen.
    So ist es. Kartoffeln, Chilis und Tomaten haben eines gemeinsam: Sie wurden, wie viele andere pflanzliche Nahrungsmittel, erst vor wenigen Jahrhunderten aus der Neuen Welt nach Europa und Asien eingeführt. Das scharf gewürzte Thaiessen ist vor einem etwas längeren Zeithorizont genauso wenig authentisch wie das deutsche Bauernfrühstück, oder Pasta und Pizza.

    Das Essen vor Kolumbus muss sowohl in Europa als auch in Asien grauenhaft langweilig gewesen sein, sonst wäre es nicht so schnell von den fremdländischen Speisen verdrängt worden. Wir können froh sein dass wir in der Zeit der Globalisierung leben.

  5. #24
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.857
    DRESS CODE


    Dress Code: Smart Casual


    Tank top, sleeveless, athletic clothing, spaghetti strap to and tube tops, flip-flop or Birkenstocks are not allowed
    .
    Birkenstocks are not allowed,
    die Träger werden gezwungen, sich ein paar verpilzte Miet-schuhe zu nehmen.

  6. #25
    Avatar von Micha L

    Registriert seit
    10.06.2007
    Beiträge
    9.321
    Zitat Zitat von ffm Beitrag anzeigen
    Das Essen vor Kolumbus muss sowohl in Europa als auch in Asien grauenhaft langweilig gewesen sein,
    Na, der chinesische Kaiserhof war extravagant, die alten Römer nicht mider (Lukullus). Das Rest war der Armut geschuldet.

    Die Internationalisierung kann auch zu weit gehen, bis zur Unkenntlichkeit, zur weitgehenden Einheitsküche, wie im Kartoffel- oder Steackhaus z. B.
    Es gibt überall die undefinierbaren und genormten "Retorten"speisen.

    Hotelessen in D kommt scheinbar edel daher. Aber auch da dieses undefinierbare, eigentlich langweilige und überall ziemlich gleiche Allerlei.

  7. #26
    chrima
    Avatar von chrima
    Zitat Zitat von ccc Beitrag anzeigen
    Es ist aber schon seit Jahren auch so, dass in Thailand selbst auch schon viele Lokale, die vorwiegend von ausländischen Gästen leben, also in Touristenhochburgen, diese 'Geschmacksanpassung' vornehmen.
    Direkt in den Touristenhochburgen sind es nicht nur viele sondern (fast) alle - mein Geschmack deckt sich weitgehend mit dem Mainstream Geschmack der Thailänder und was da einem in den Touristenrestaurants vorgesetzt wird ist oft grauenhaft, nicht nur was die fehlende Schärfe angeht. Ich kann es zwar nachvollziehen, dass so gekocht wird, dass der Gast wiederkommt, aber wir haben es uns angewöhnt ins Auto zu steigen, und irgendwo zu fahren wo die Thais gerne essen und kaum Farangs zu sehen sind - ich würde auch sagen, dass Thais wesentlich anspruchsvoller sind was das Thai Essen angeht. In Deutschland kann man das wohl ganz vergessen mit dem Thai-Essen, außer man kocht selbst.

  8. #27
    Avatar von hueher

    Registriert seit
    29.01.2014
    Beiträge
    5.652
    Um hier einmal etwas klar zu stellen, die einfache regionale Küche ist das Wahre !! Mir schmeckt der Labskaus an der Nordsee besser als in Bayern und hier eben eine hausgemachte Leberwurst besser als im edelsten Lokal an der Elbchausee.............um pauschal zu antworten auf, was ist original? Ich hatte in vielen Ländern gekocht, war als Fachlehrer in Brasilien tätig oder auch in Meckpomm und in Wien an der Hotelfachschule, meine Schüler wurden immer zuerst mit den heimischen Gerichten kontaktiert, quasi mit "OMAS KÜCHE" ! Nur in Meckpom gab es öfters Diskusionen über "Regionales Essen", denn eine Soljanka ist sicherlich KEIN deutsches Gericht, es wurde von den Russen importiert obwohl die Frauen in den neuen Ländern diese als "original deutsch" bezeichnen.
    Man kann stundenlang darüber diskutieren, was ist original und was wurde importiert!? zB, das angeblich "original" Wiener Schnitzel ist kein echtes wiener Original, es stammt aus der Lombardei. In Frankfurt nennt man Würstchen "Wiener Würstchen" in Wien dagegen nennt man sie "Frankfurter Würstchen", ein Gulasch ist nicht wienerisch, sondern kam aus der K&K-Küche nach Wien, ebenso die Palatschinken, die aus Böhmen stammen..........Leipziger Allerlei ist auch keine Originale, aber mir schmeckt es am Besten dort, wo das Produkt wächst, gedeiht oder hergestellt wird, egal ob am Imbisstand in Köln, Fischmarkt in HH, auf der Alm im Allgäu oder Garküche in TH.

  9. #28
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    32.014
    Also Doener nur dort wo das Doenertier lebt?

  10. #29
    Avatar von MadMac

    Registriert seit
    06.02.2002
    Beiträge
    22.422
    Die Leute gehen auch nicht zu McDonalds wegen dem Essen, sondern den sauberen Klos.

  11. #30
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.512
    Zitat Zitat von Franky53 Beitrag anzeigen
    wie oft wirst du dort schon zum Dinner,1mal 2mal?

    wir können gerne einen Copy& Paste Wettbewerb starten..
    Einmal, aber das war ja auch nur ein Beispiel.

    Es gibt so viele gute Restaurants in Bangkok, dass wir selten zweimal das gleiche aufsuchen.

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. IP-TV - Thai-Fernsehen im Internet
    Von seven im Forum Treffpunkt
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 13.05.04, 19:18
  2. Thai Frau im Forum !
    Von Noi im Forum Thaiboard
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 20.08.02, 13:07
  3. Thai B737 im Acker
    Von Jinjok im Forum Treffpunkt
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.08.02, 16:47
  4. Thai-Datum im Thai-Board
    Von Harakon im Forum Forum-Board
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 25.07.02, 10:41
  5. Thai rak thai (TRT) im Abwind ???
    Von Wittayu im Forum Treffpunkt
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 07.07.02, 11:10