Seite 1 von 14 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 134

Schnitzel "Wiener Art", einfach und schnell, jetzt geht' los!

Erstellt von ConPhet, 21.06.2015, 11:11 Uhr · 133 Antworten · 10.034 Aufrufe

  1. #1
    ConPhet
    Avatar von ConPhet

    Lightbulb Schnitzel "Wiener Art", einfach und schnell, jetzt geht' los!

    Hallo zusammen!

    Heute also, wie angekuendigt eines der beliebtesten Gerichte im deutschsprachigen Raum...Genauso leicht in Thailand herzustellen, da alle erforderlichen Zutaten leicht zu bekommen sind. Wie ihr sehen konntet habe ich nicht "Wiener Schnitzel", sondern "Schnitzel Wiener Art" geschrieben, da fuer das Original ausschliesslich Kalbfleisch verwendet wird. Wehe, wenn ich das vergessen haette, zu erwaehnen...da haette ich aber wieder "Haue" bekommen!

    Es gibt unzaehlige Varianten dieses Gerichts, also bitte haltet Euch ein wenig zurueck mit Kommentaren wie:
    "Das is aber nich Originaal". Ich spreche hier von einer sehr einfachen Variante...

    Wir gehen einkaufen:

    Nachdem wir uns das Schweinefleisch auf dem Markt besorgt haben, schoen mager (nicht durchwachsen) und ohne Sehnen, haben wir das Wichtigste schon mal im Haus. Lasst Euch am Besten von der Verkauferin 2 Scheiben Fleisch runterschneiden, etwa fingerdick (Kommt natuerlich auf die Finger an) Eine Scheibe sollte so um die 100gr. haben, wir wollen ja auch was auf dem Teller haben. Fuer das Kilo muesst ihr in etwa 150 BHT veranschlagen.

    So nun muessen wir noch Mehl (Weizenmehl) kaufen, das ihr ebenfalls auf dem Markt oder bei Tesco, Big C...ohne Schwierigkeiten bekommt. Wir benoetigen fuer unsere Panade noch Semmelbroesel, die ihr ebenfalls als Fertigprodukt auch in kleineren Tueten kaufen koennt. Es gibt unterschiedliche Koernungen, von fein bis sehr grob...ich bevorzuge die feinen Broesel fuer eine glatte Panade, ist aber jedem selbst ueberlassen. Meistens stelle ich meine Semmelbroesel selbst her, aus alten und schon harten Broetchen. Hier habt ihr einen link dazu:

    Eier (1), Salz (Gluea) und Pfeffer (PrikThai) habt ihr wahrscheinlich zuhause, wenn nicht, muss das auch noch in den Einkaufskorb. Ach ja, fast vergessen: und eine Zitrone (Lemon), nach "Manau" fragen.

    und ab geht's nach Hause! Da ich meine Einkaeufe schon sehr frueh erledige (hauptasechlich wegen der Frische und Auswahl von Gemuese) und morgens noch nicht unbedingt ein Schnitzel vertilgen moechte, muss das Fleisch erstmal in den Kuehlschrank. Nehmt das Fleisch aus der Verpackung und gebt es in einen gut verschliessbaren Behaelter (lebensmittelgeeignete Kunststoffbehaelter oder Glas). Am besten auf der Glasplatte ueber dem Gemuesefach lagern, das ist normalerweise der kuehlste Ort im Kuehlschrank.

    Bis heute Abend dann...

    Einen wunderschoenen "Guten Abend" zusammen, die Sonne ist untergegangen und langsam kommt der Hunger!! Tagsueber gab es bei mir einen leckeren Thunfisch Salat mit Stangenweissbrot. Dieses Rezept aber nicht heute...

    Vorbereitung vor dem Braten
    :

    Wir nehmen das Fleisch aus dem Kuehlschrank, waschen es mit klarem Wasser ab und tupfen es sorgfaeltig mit einem sauberen Tuch oder Kuechenkrepp trocken. Lasst das Fleisch danach auf einem Teller eine halbe Stunde ruhen, nebeneinander nicht aufeinander. Jetzt haben wir ausreichend Zeit um uns auf das Panieren unserer Schnitzel vorzubereiten:

    Aufbau der Panier-Strasse: nehmt 3 tiefe Teller aus Eurem Schrank und stellt sie nebenander auf. Den ersten Teller befuellt ihr mit etwas Mehl, im zweiten verquirlt ihr ein Ei mit einer Gabel und gebt (wenn vorhanden) einen Essloeffel Milch oder Sahne dazu. Eine ganz kleine Prise Salz und Pffer koennt ihr ebenfalls zugeben, dass auch die Pannade etwas gewuerzt ist. Den dritten Teller befuellt ihr mit den Semmelbroeseln (fertig gekauft oder aus eigener Herstellung)

    Nach der Ruhezeit unserer Schnitzel salzen und pfeffern wir diese nun von beiden Seiten. Am Anfang vorsichtig sein, mit dem Ungang von Gewuerzen. Mit der Zeit wisst Ihr genau wieviel Ihr nehmen muesst und koennt auch mit anderen Gewuerzen experimentieren.

    Befuellen der Pfanne mit Oel:

    Verwendet das erste Mal ein handesluebliches Bratoel und weicht nicht schon am Anfang auf Alternativen aus. Das Oel muss hitzebestaendig sein, da wir in unserer Bratpfanne eine Temperatur von ca. 170 - 180 Grad vorfinden. Seid mit dem Oel bitte nicht geizig, die Fuellmenge sollte mindestens der Dicke Eurer Schnitzel entsprechen. Die Schnitzel sollten nicht am Boden der Pfanne "kleben" sondern leicht darin schwimmen.

    Das Platieren (Klopfen) Eurer Schnitzel:

    Jetzt verhauen wir unser Fleisch etwas um es auf die gewuenschte Staerke zu bringen. Dafuer nehmen wir eine schwere Pfanne und bearbeiten unser Fleisch, dass wir vorher mit einer Plasikfolie (oder Gefrierbeutel) abgedeckt haben. Von einem Fleichklopfer rate ich eher ab, weil er erstens ueber "Zacken" verfuegt, die die Fleischfasern zerstoren und es ohne ein klein wenig Uebung keine gleichmaessige Dicke des Fleisches ergibt. Die duennen Stellen werden dann beim Braten zu trocken.

    Das Panieren:

    1. Nehmt das erste Schnitzel nun und wendet es in dem Teller mit dem Mehl. Achtet darauf dass wirklich alle Stellen des Fleisches mit Mehl bedeckt sind, ruhig fest reindruecken in den Teller...das Mehl dient dazu, dass das Ei, das sich im zweiten Teller befindet auch an unserem Schnitzel haften bleibt.

    2. Zieht das gemehlte Schnitzel nun von beiden Seiten durch den Teller mit dem Ei. Kurz mit Daumen und Zeigefinger das Schnitzel ueber dem Teller abtropfen lassen.

    3. Jetzt legt ihr vorsichtig das Schnitzel im dritten Teller ab und lasst es dort erstmal liegen. Wendet Euch nun dem zweiten Schnizel zu, bei dem ihr alles so noch mal wiederholt. Nun liegen also unsere beiden Schnitzelchen friedlich nebeneinander in dem Behaelter mit den Semmelbroesel. (Diese Vorgehenseise, dass ihr das erste Schnitzel noch nicht fertig paniert habt, hat den Vorteil, dass ihr jetzt immer noch saubere Haende habt).Drueckt nun leicht auf die Schnitzel (nicht zu fest, die Panade soll das Fleisch locker umschliessen). Umdrehen, das gleiche nochmal! Kontrolle: Sind alle Stellen wirklich mit Broeseln bedeckt? Ansonsten einfach etwas nachbessern und noch freie Stellen mit Broeseln bedecken, leicht andruecken...Nehmt die Schnitzel jetzt nacheinander aus dem Teller, lasst eventuell ueberschuessige Broesel zurueck in den Behaelter fallen und legt unsere zwei Prachtexemplare auf einen Teller in der Naehe der Pfanne.

    Ab zum Haendewaschen danach braten wir...

    An der Pfanne:

    Wir legen nun nacheinander in die voll aufgeheizte Pfanne unsere 2 Exemplare und drehen nach ein paar Sekunden das Gas auf "Halbmast" Wenn ihr nicht das typische Bratgeraeusch vernehmt, war das Oel nicht heiss genug und die Panade wird pappig. Macht aber bitte nicht den Fehler das Oel am Anfang nuer maessig zu erhitzen, denn beim Einreffen der Schnitzel kuehlt das Oel stark ab! Nach ca. 1 1/2 Minuten, nehmt ihr eine Grillzange (vorne abgerundet, ohne scharfe Zacken, da ihr sonst die Panade zerstoert, auch keine Gabel) und schaut vorsichtig darunter welche Farbe Euer Schnitzel hat, Seid ihr mit der dem Brauenungsgrad zufrieden, schwenk Ihr die Pfanne kurz, so dass das heisse Oel ueber die noch nicht gebratene Seite schwappt. Danach wenden und den Bratvorgang nach ca weiteren 1 1/2 Minuten beenden. Nehmt die Schnitzel jetzt aus der Pfanne und legt sie auf einen Teller den ihr vorher mit Kuechenkrepp ausgelegt habt. So wird das ueberschuessige Oel aufgesogen und ihr findet keine haesslichen Oelspuren auf dem Essteller...

    Beilagen:

    Als Beilage ist von Kartoffeln, ueber French Fries bis zu Pasta so ziemlich alles erlaubt, was schmeckt. Wenn Ihr Eure Schnitzel mit Nudeln geniessen moechtet, probiert doch einfach mal die selbstgemachte Champignon-Rahm Sauce dazu!! Ein frischer Salat in einem Kraeuterdressing passt ebenfalls hervorragend dazu.

    So, liebe Freunde der einfachen "Kochkunst", das war's dann fuer heute...ich wuensche Euch einen guten Appetit und viel Spass beim Nachkochen!

    LG,

    ConPhet

    P.S.: Habe vergessen, die Zitonen Haelften auf die Schnitzel zu packen

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von wasa

    Registriert seit
    13.07.2002
    Beiträge
    7.876
    Und ich dachte immer ein Oesi waere ein "Wiener Schnitzel"?

  4. #3
    Avatar von joachimroehl

    Registriert seit
    25.05.2008
    Beiträge
    4.935
    DSC03896.JPG

    So wurde es mir zuletzt in Wien-Margareten für stramme 11€ präsentiert..

  5. #4
    Avatar von wasa

    Registriert seit
    13.07.2002
    Beiträge
    7.876
    Original Datum/Zeit = 2011:07:13 09:52:43

  6. #5
    Avatar von joachimroehl

    Registriert seit
    25.05.2008
    Beiträge
    4.935
    Seitdem habe ich Magenverstimmung von dem schlabbrigen Salat oben links..

  7. #6
    Avatar von pani

    Registriert seit
    27.04.2015
    Beiträge
    357
    W. Schnitzel mit Reis ist wie Hammer aufm Kopp

  8. #7
    Avatar von joachimroehl

    Registriert seit
    25.05.2008
    Beiträge
    4.935
    Bin ja aus Preußen..

  9. #8
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    31.992
    Zitat Zitat von joachimroehl Beitrag anzeigen
    Bin ja aus Preußen..
    Nein, Du bist laut eigener Aussage aus Rumaenien.

  10. #9
    Avatar von joachimroehl

    Registriert seit
    25.05.2008
    Beiträge
    4.935
    Da irrst Du, mein Großvater und die Großmutter sind da in Siebenbürgen geboren, aber die Familie lebt seit Kriegsende in Sachsen, NRW und dem schönen Preußen Du Bayer..

  11. #10
    Avatar von benni

    Registriert seit
    06.06.2010
    Beiträge
    11.453
    Zitat Zitat von pani Beitrag anzeigen
    W. Schnitzel mit Reis ist wie Hammer aufm Kopp
    besser als mit Pommes. Aber zum Original gehört lediglich ein Erd-äpfel-salat.

Seite 1 von 14 12311 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 26.06.15, 00:05
  2. Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 15.06.15, 20:58
  3. Einfache und schnelle Thai-Rezepte gesucht!
    Von avak im Forum Essen & Musik
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 31.05.15, 01:11
  4. Unbuerokratisch und schnell .....
    Von strike im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.08.10, 12:38
  5. art des visum und rueckkehrwilligkeit, interview
    Von TISSERAND im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 07.09.06, 19:18