Seite 3 von 8 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 71

Probleme mit dem Essen

Erstellt von Deven, 06.12.2012, 07:43 Uhr · 70 Antworten · 6.160 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von sanukk

    Registriert seit
    08.10.2011
    Beiträge
    9.780
    Wenn das auch gegen die Theorie ist:
    Mir haben bei solchen Problemen früher immer ein halbes Glas (0,2 ) JackDaniels, pur, geholfen. Damals noch 45%. Desinfektion pur.
    Underberg hilft auch immer mal wieder über den Berg.
    CocaCola (ohne alles) soll auch ein erste Hilfe Medikament für den Magen sein.

    Die Därme reagieren in anderen Ländern anders als in DACH. Es gibt da wohl unterschiedliche Bakterien.
    Asiaten bekommen z.B. plötzlich ein rotes Gesicht, wenn sie bei uns nur kleinste Mengen Alkohol trinken......wir bekommen Durchfall, wenn wir "normales" Essen in Tunesien oder LOS essen.

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Avatar von Ban Bagau

    Registriert seit
    24.11.2005
    Beiträge
    8.214

    Post

    Heftiges Erbrechen kurz nach der Einahme von Speisen deutet wohl auf eine Vergiftung und Abwehrreaktion des Magens hin. (Wie es wohl auch bei übermäßigem Alkohlgenuß vorkommt.) Wobei das Eingenommene keine Zeit hatte den Verdauungstrakt unterhalb des Magens zu erreichen. Beim Übergeben wurden wohl die Magen Schleimhäute/Nervensystem arg gereizt, sodaß sie sich mittels Schonkost langsam regenerieren müssen.
    Art der Vergiftung ist dabei schwierig zu klären. Mögliche Ursache wäre: Die Vermehrung der Bakterien wird begünstigt durch ungenügende Hygiene bei der Zubereitung und zu warme Lagerung. Eigentlicher Auslöser sind nicht die Bakterien selbst, sondern die Aufnahme der schon gebildeten Enterotoxine. Da die Enterotoxine beispielsweise von Staphylococcus aureus sehr stabil gegenüber Hitze sind, schützt auch das Kochen bereits verdorbener Speisen nicht.
    Oder aber auch ein neues Spülmittel in der Küche oder Pestizidreste/rückstände auf dem Salat.

    Die Ursachen für Durchfall können vielfältig sein.
    Sollange es keine Reizdarmerkrankung ist, sind in den meisten Fällen Viren oder Bakterien die Hauptverursacher einer Gastroenteritis des plötzlich auftretenden, akuten Durchfalls, der auch in der Regel maximal drei Tage anhält. Bekannte Übeltäter sind zb. der Norovirus, pathogene Keime wie E.coli Bakterien oder auch Salmonellen. Es handelt sich in der Regel also um einen infektiös bedingten Durchfall, der häufig über Wasser oder Lebensmittel ausgelöst wird. Aber auch eine Tröpfcheninfektion ist möglich.
    Eine Behandlung mit dem richtigen Antibiotika ist möglich. Ist aber nicht unbedingt zwingend, nur bei besonders schwerem Verlauf angezeigt.
    Das Problem: Bei der Verabreichung von Antibiotika auch in anderen Krankheitsbildern (Mittelohr-, Nebenhöhlen-, Mandelentzündung) greifen nicht nur die krankmachenden Bakterien, sondern auch die ganz natürlich vorkommenden, "guten" Bakterien im Darm an. Die Folge: Sie bringen die Darmflora aus dem Gleichgewicht, krankmachende Keime können sich leichter ansiedeln und vermehren – Durchfall ist dann häufig eine unerwünschte Nebenwirkung. Durch die begleitenden Einnahme von Probiotika kann man dem heutzutage entgegen wirken.
    Gegen eventuelle begleitende Schmerzen gibt es andere wirkungsvolle Präperate.
    (Beste Medizin ist ---> )



    Auf jeden Fall sollte ein Arzt aufgesucht werden um die Symtome abzuklären bzw. begleitende Maßnahmen durchzuführen. Keinesfalls XY Hausmedizin Antibiotika verwenden. (Die in der Regel sowieso ihr Haltbarkeitsdatum in der Hausaphoteke schon verloren haben.)
    Denn in manchen Fallen können die Nebenwirkungen gravierender sein als eine zukünftige Erregerresistenz. Dann können Antibiotika bei einem durch EHEC (enterohämorrhagische E. Coli) verursachtem Durchfall, zu einem lebensgefährlichen Nierenversagen führen.
    In jeden Fall einer Darmerkrankung mit übermäßiger Darmentleerung, sollte auf den Elektrolythaushalt geachtet und das Defizit der Ausschwemmung umgehend ersetzt werden.

    ...und zu guter letzt: gute Besserung und baldige Genesung an den Threadstarter

  4. #23
    Avatar von pegasus

    Registriert seit
    27.02.2009
    Beiträge
    2.012
    Habe mit Probiotika gute Erfahrungen gemacht. Als es mich das letzte mal erwischt hatte, hat mir der Arzt ein Elektrolyt und Probiotika in Pulverform (zum Auflösen in Wasser) verordnet. Nach einem Tag war alles wieder stabil.

    Wenn's nicht besser wird, einfach nochmal einen anderen Arzt aufsuchen. Auf jeden Fall in einem der großen Krankenhäuser.

    @Deven, in welchem Krankenhaus warst Du denn ?

  5. #24
    Avatar von Deven

    Registriert seit
    15.05.2012
    Beiträge
    11
    ich war im bumrungrad international... @ ban bagau Danke

  6. #25
    Avatar von pegasus

    Registriert seit
    27.02.2009
    Beiträge
    2.012
    Kann das Rama IX Hospital empfehlen, die haben mir bisher immer gut geholfen.

    Gute Besserung !

  7. #26
    Bukeo
    Avatar von Bukeo
    Zitat Zitat von Monta Beitrag anzeigen
    Also, ich kann alles ohne Probleme essen.

    ich auch, keine Probleme. Lieblings-Nachmittagsessen: Somtam, pla ra, höllisch scharf (5-6 Schoten) - nie Probleme. Esse hier auch Lab dip, Sa dip usw. auch nie Probleme.
    Letzteres aber nur selbst gemacht.

  8. #27
    Avatar von wasa

    Registriert seit
    13.07.2002
    Beiträge
    7.876
    A woman died on Thursday after dining at a restaurant serving moo krata, or pork barbeque grilled at the table, a few days ago. A post mortem examination detected signs of a streptococcus bacteria infection. Three other diners were also infected
    Zitat BP.
    Man kann nicht genug vorsichtig sein,der Einzige resistente hier ist wohl unser Garkuechen Experte aus BKK.

  9. #28
    Avatar von pegasus

    Registriert seit
    27.02.2009
    Beiträge
    2.012
    Vorsichtig sein ist leichter gesagt, als getan.....

    Wie soll man denn feststellen, ob das Fleisch mit Streptokokken verseucht ist ? Klar man kann die Billigheimer Buffets meiden, aber woanders weiss man ja auch nicht, was drin steckt.

    Früher oder später erwischt man es sowieso.

  10. #29
    Avatar von wasa

    Registriert seit
    13.07.2002
    Beiträge
    7.876
    Billigheimer Buffets meiden, aber woanders weiss man ja auch nicht, was drin steckt.
    Dies ist doch schon ein Anfang,
    Weiterhi immer die Beitraege von unserem Garkuechen Experten lesen,was er schon vorgetestet hat.
    .

  11. #30
    Avatar von Siamfan

    Registriert seit
    24.11.2012
    Beiträge
    3.107
    Zitat Zitat von Bukeo Beitrag anzeigen
    ich auch, keine Probleme. Lieblings-Nachmittagsessen: Somtam, pla ra, höllisch scharf (5-6 Schoten) - nie Probleme. Esse hier auch Lab dip, Sa dip usw. auch nie Probleme.
    Letzteres aber nur selbst gemacht.
    Lab ist scharf aber kein Darm-"Putzer"!

    Somtam (Papaya-salat, Pokpok, ...) verkaufen die Frauen an Expats meist ohne PhlaaRaa .... und ist dann halt scharf und lecker und brennt dann 1-2 Tage spaeter nochmal.
    aaC02364[1].jpg
    Gibt es auch in anderen Verpackungen. Phlaa Raa gibt es auf dem Thai Markt in grossen Behaeltern am Somtam Stand nur in kleinen Portionen:
    aaC02284[1].jpgaaC02312[1].jpg
    Das kommt dann dierekt auf den Somdam darauf und zieht dort noch mehr Bruehe. Das sieht nicht nur so aus, das ist "vorvergorener" Fisch/Krebse der/die den Sinn hat/haben, den bis zu 6-Tage-verstopften Darm, wieder durchgaengig zu machen.

    Auch die weissen Nudel vom Kanom Chin sind leicht am Gaeren.

    Das Fleisch von Naehm (Frikadellen, leicht saeuerlich, scharf) wird gezielt, leicht "vergammeln" lassen, meines Wissens nach, wird es dazu eingegraben.

    Bei mir "loest" das heftige Reaktionen aus. Es ist nicht dauerhaft, aber .... wenn es anfaengt zu ... "druecken", kann man es nicht mehr lange einhalten.
    Es ist wie ein gut schmeckender "Einlauf von oben"!!

Seite 3 von 8 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Essen bei Mc .....
    Von Karl im Forum Sonstiges
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 16.03.08, 12:24
  2. Essen in Thailand
    Von Bernie im Forum Essen & Musik
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 14.02.08, 07:46
  3. Thaifest 9.12.07 in Essen
    Von LosFan im Forum Event-Board
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.12.07, 10:18
  4. Konsulat Essen
    Von Kurt im Forum Treffpunkt
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 06.09.07, 00:07
  5. Was Essen???
    Von NINO im Forum Touristik
    Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 27.07.07, 15:34