Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 47

Navitas cucina tradizionale

Erstellt von Navita, 01.11.2013, 21:37 Uhr · 46 Antworten · 4.587 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Navita

    Registriert seit
    04.08.2013
    Beiträge
    507

    Navitas cucina tradizionale

    Ich möchte hier mit einem Alternativ-Thread zum "Was gab es denn heute bei euch zum essen" starten. Hier sollen traditionelle Gerichte aus allen fünf Kontinenten eingestellt und bebildert werden.

    Bedingung ist, dass sie selbst zubereitet werden. Konstruktive und inspirierende Kritik sind ausdrücklich erwünscht. Auf dümmliche Kommentare bitte ich jedoch zu verzichten.

    Aufgrund meiner beiden Wohnsitzen in der Deutschschweiz und italienischen Schweiz sowie ein Faible für traditionell-authentischen Spezialitäten, werde ich hier hauptsächlich Gerichte aus diesen Regionen einstellen.

    Stay tuned

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von Navita

    Registriert seit
    04.08.2013
    Beiträge
    507
    Heute gibts was Besonderes und eine wichtige Zutat wurde auf dem Markt frisch gekauft.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  4. #3
    Avatar von flox

    Registriert seit
    04.06.2006
    Beiträge
    93
    Wunderbar,

    Wir gehen nächsten Monat wie gewohnt wieder für 6 Monate in den Isaan.
    Eine Diskusion über das Isaan-Essen lohnt sich nicht. Einfach nur schrecklich.
    Meine Frau ist inzwischen gleicher Meinung. Chili ersetzt die Qualität.

    Also vorher noch einige Male gut Essen.

    Gesagt, getan. Gestern haben wir in einem guten Landgasthof Rehrücken nach tessiner Art gegessen. Hervorragend.

    Der Höhenpunkt war aber die Vorspeise, eine simple Kastaniensuppe, welche ein wenig nach Steinpilz geschmeckt hat !!!

    Frage : kannst du ein Kastaniensuppen-Rezept hier einstellen ? Natürlich aus denm sonnigen Ticino !!!

    Danke gruss flox

  5. #4
    woody
    Avatar von woody
    Zitat Zitat von Navita Beitrag anzeigen
    Heute gibts was Besonderes und eine wichtige Zutat wurde auf dem Markt frisch gekauft.
    Trüffel, odrr?

  6. #5
    Avatar von Navita

    Registriert seit
    04.08.2013
    Beiträge
    507
    Zitat Zitat von flox Beitrag anzeigen
    Frage : kannst du ein Kastaniensuppen-Rezept hier einstellen ? Natürlich aus denm sonnigen Ticino !!!
    Gute Idee - die könnte ich auch wieder einmal zubereiten.

    Für vier Personen empfehle ich folgende Zutaten:

    750 g Esskastanien, 2 dl Marsala (ital. Süsswein), 2 dl Milch, 3 EL Zucker, 1 Spur Vanillemark, ausgeschabt 2,5 dl Crème fraîche sowie 2 EL Pistazien, gehackt

    Zubereitung:
    Maronen einritzen und im kochenden Wasser 15 Minuten blanchieren. Abgekühlt Schalen und Häute der Maronen abziehen. Kastanien mit Marsala in einen Topf geben, kochen bis sie weich sind und fast alle Flüssigkeit aufgesogen haben.

    Einige Kastanien herausnehmen und halbieren. Milch, Zucker und Vanillemark in den Topf geben, mit dem Stabmixer pürieren bis sich der Zucker aufgelöst hat. Anschliessend Crème fraîche unterziehen.

    Mit halbierten Kastanien und Pistazienkernen garnieren.

  7. #6
    Avatar von Navita

    Registriert seit
    04.08.2013
    Beiträge
    507
    Zitat Zitat von woody Beitrag anzeigen
    Trüffel, odrr?
    Richtig - scheint heuer ein gutes Jahr zu sein - Weisser Trüffel ist bezahlbar.

  8. #7
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.941
    Beim lesen muss ich an Willi den Schweizer Wirt in Surin denken. Der ist auch mit Leib und Seele bei seinen feinen Kreationen dabei.

  9. #8
    Avatar von Navita

    Registriert seit
    04.08.2013
    Beiträge
    507
    Tagliatelle al tartufo bianco

    Für die Tagliatelle das Mehl in eine Schüssel sieben, die Eier in die Mitte geben und Salz und Öl hinzufügen. Erst mit den Knethaken, dann mit den Händen einen glatten, geschmeidigen und nicht mehr klebrigen Teig herstellen. Dieser sollte mindestens 10 Minuten gut durchgeknetet werden. In Folie wickeln und bis zur Weiterverarbeitung in den Kühlschrank legen - der Teig sollte mindestens eine halbe Stunde ruhen.

    Die Pasta mehrmals mit Hilfe einer Pastamaschine dünn ausrollen - die Walze nach und nach immer enger einstellen - und dann durch die Form für die Tagliatelle geben. Den Trüffel unter fliessendem Wasser mit einem Bürstchen säubern und danach mit Küchenpapier trockentupfen.

    Wasser aufstellen, wenn es zu kochen anfängt, salzen und die Tagliatelle in wenigen Minuten (1-2) "al dente" kochen.

    Die Pasta abgiessen, in zerlassener Butter und dem geriebenen Parmigiano schwenken und zum Schluss den Trüffel mit Hilfe eines Trüffelhobels darüber geben.

    Dazu gab es einen Barolo Bricco Rocche Brunate aus dem Haus Ceretto, 2005
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  10. #9
    Avatar von Franky53

    Registriert seit
    07.11.2010
    Beiträge
    12.454
    Selbst gemachte Teigwaren sind absolut der Hammer , ich bin ein ganz großer Fan der italienischen Küche.
    Eine Frage ,"beißt" sich nicht der Geschmack des Parmesan mit den Trüffeln ,bzw. irritiert er die Geschmacksnerven ,und der Trüffel kommt nicht mehr richtig durch?

  11. #10
    Avatar von Navita

    Registriert seit
    04.08.2013
    Beiträge
    507
    Zitat Zitat von Franky53 Beitrag anzeigen
    Eine Frage ,"beißt" sich nicht der Geschmack des Parmesan mit den Trüffeln
    Das kommt natürlich auf die Dosierung und das eigene Gusto drauf an. Bei Trüffeln verwende ich jeweils nur sehr wenig Parmesan - gehört für mich aber dennoch dazu.

Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte