Ergebnis 1 bis 6 von 6

Musiker in Thailand

Erstellt von ray, 27.06.2006, 08:32 Uhr · 5 Antworten · 694 Aufrufe

  1. #1
    ray
    Avatar von ray

    Musiker in Thailand

    Servus,

    ich habe dieses Jahr wieder einige Bands in Thailand gehöhrt und gesehen. Mich würde mal interessieren, wie die Bezahlung der Musiker in Thailand ist?

    Ich hab da z. B. in Samui(Chaweng) eine Thai-Band gesehen, die hatten eine normale Besetzung, aber zusätzlich noch ungefähr 8 Mädels, die entweder gesungen haben oder wenn sie nicht "dran" waren als Chormiezen oder Tänzerinnen agierten. Und nicht einmal schlecht - ich bin ganz schön in´s schwitzen gekommen beim Zuschauen. So etwas wäre doch bei uns "unbezahlbar". Oder z. B. eine Band von den Philippienen mit zwei tollen Musikerinnen (auch Chaweng). Spezialität: Haare Kreisen lassen und Spagate, kurze Röckchen und schwarze Netzstrümpfe Gut, die Musik hat ein bißchen darunter gelitten, aber wen interessiert das schon, wenn eine Sologitarristin beim Spagat Solo spielt!? Ich hab da an ganz andere Sachen gedacht, als an Moll und Dur.

    Oder die Musiker am Night Bazar beim Lumpini Park? Was verdienen die? Sind die froh, dass sie da spielen dürfen oder kassieren die auch Gage? Exotisch ist für mich auch, dass sich die Musiker wärend des Abends abwechseln, wärend die Sängerinnen eigentlich immer die gleichen sind. Ist das so eine Art Musiker-Gemeinschaft, wie man es auch bei manchen Bluesmusikern in USA kennt?

    Noch was: total schade und daneben finde ich es, dass die Veranstalter hinter jeder Band eine dieser blöden Großleinwände plazieren und damit der Band mit noch blöderen Fußballscenen die Show stehlen!

    Vielleicht hat jemand vom Forum eine Ahnung davon, was die Musiker so verdienen - danke im vorraus.

    Gruß Ray

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von mipooh

    Registriert seit
    01.06.2005
    Beiträge
    6.152

    Re: Musiker in Thailand

    Ich hab vor 3-4 Jahren in Phuket so ein paar Gagen mitbekommen. Festangestellte Thai-Bands bekamen dort so 40-50 000 Bath pro Monat, einzelne Showtypen (waren dann Falang) auch schonmal pro Kopf.

    Wenn sie nebenbei Einzelveranstaltungen spielten lagen die Gagen einer kompletten Thai- oder Philipino-Band etwa bei 15 000 Bath pro Abend.

    Es gibt da sicher Ausnahmen nach oben und unten. Das waren ganz ordentliche durchschnittliche Bands, selten schienen sie noch überbezahlt, meist aber unterbezahlt (zumindest mit der monatlichen Gage). Von Pattaya (Blues Factory) hörte ich, dass ein guter Einzelmusiker, der zu einer Band hinzuengagiert werden sollte, 50 000 Bath pro Monat bekommen sollte. Es war ein Keyboarder mit Musikstudium. Falang sind etwas teurer, Philipinos, oft sehr gute Techniker, auch. Thai sind relativ billig und können oft sehr gut kopieren. Hört sich an, als sei die OriginalCD drin. Nur sobald sie mal frei spielen sollen wirds haarig.

    Ich hatte neulich einen "exzellenten" Gitarristen hier, der jedes Scorpions-Stück und etliche Funk-Sachen brillant gespielt hat, aber mit einem simplen Blues oder auch nur einem ihm nicht bekannten simplen Rocklied maßlos überfordert war. (Obwohl er die Harmoniefolgen in seinen eingeübten Copy-Liedern genauso hatte, ein bischen anderer Rythmus und aus war´s)

    Für Falang ist es ziemlich doof, die bekommen nämlich nur die Genehmigung für ihren Arbeitsplatz, d.h. sie können nicht mal eben irgendwo einen Auftritt bekommen (zumindest offiziell), sondern müssen da wo sie die Arbeitserlaubnis haben dann täglich ihre Sachen runterdudeln. Viel was anderes tun allerdings die meisten Philipino-Bands auch nicht, nur eben auch schonmal woanders.

  4. #3
    ray
    Avatar von ray

    Re: Musiker in Thailand

    Hallo miphoo,

    hey, 50000,- THB sind doch eigentlich ein sehr gutes Gehalt für Thailand. Verdienen das die Mädchen auf der Bühne auch? Und ist das auch für den Veranstalter lohnend?

    Zitat: Hört sich an, als sei die OriginalCD drin

    leider habe ich auch schon ein paar mal beobachten können, dass tatsächlich "CD´s geschoben" (auch hier in Deutschland) worden sind. Da kommt dann von der CD im Keyboard vom Chor bis zum Schlagzeug alles im perfekten Sound. Für mich als Musiker der perfekte Schwindel!

    Das Problem, dass die (oft exellenten)Thai-Musiker mit echter Rock oder Blues-Musik haben, habe ich auch öfters beobachten können. Da haben es die Pilippinos- und as dann schon leichter, da sie die Amis 100 Jahre im Kreuz hatten. Diese ewig gleichen sanften Rhythmen mit den ewig gleichen "Loops" und Breaks in der Thai-Pop-Musik sind nicht gerade hilfreich für ein gesundes Blues oder Rock-Musik-Verständnis.

    Aber so eine Philippino-Band oder auch Thai-Band einmal nach Deutschland kommen zu lassen, das wäre vielleicht ein gutes Geschäft. Wenn ich mir da diese kurzen Röckchen und schwarzen Netzstrümpfe hier im musikalisch unterbelichteten (ich meine die Scene, nicht die Musiker) München vorstelle? Da wäre doch jeden Tag Full House??

    Gruß Ray

  5. #4
    Avatar von mipooh

    Registriert seit
    01.06.2005
    Beiträge
    6.152

    Re: Musiker in Thailand

    hey, 50000,- THB sind doch eigentlich ein sehr gutes Gehalt für Thailand. Verdienen das die Mädchen auf der Bühne auch? Und ist das auch für den Veranstalter lohnend?
    Da ist ein Mißverständnis. Die Bands bekommen das oft als ganze Band. Wird bei großen Bands mit vielen Mädels wohl etwas mehr sein, aber es sidn keine Traumgagen. Deshalb besorgen sie sich auch Zusatzengagements, wenn sie irgendwo fest im Vertrag sind.
    Die Veranstalter rechnen da sicher ganz anders als es bei Konzerten der Fall wäre. Meist zahlt man ja keinen Eintritt.
    Es sind also mehr oder weniger Nebenkosten.
    Ein Bekannter, der Fullmoonparties mit Bands veranstaltete, hat mir gesagt, dass dies für ihn immer einen kleinen Verlust bedeutet, dass er es aber macht weil viele der Gäste ausserhalb der Fullmoonparty wiederkommen und es sich so rechnet.

  6. #5
    Avatar von Serge

    Registriert seit
    01.08.2003
    Beiträge
    5.503

    Re: Musiker in Thailand

    Es gibt da die verschiedensten Konstellationen.
    Es beginnt einmal mit der House Band. Das ist die Band, die mehr oder minder jeden Abend spielt. Eine derartige Houseband liegt in aller Regel zwischen 40,000 und 60,000 baht pro Band pro Monat. In der Regel ist eine House Band im Standard Line Up, also Gitarre, Bass, Drums, Keyboard, 1 oder 2 Saenger, vorzufinden.

    Dann gibt es Guest Acts. Gute Guest Acts in Bangkok bekommen um die 20,000 Baht pro Auftritt. Beruehmte Guest Acts 50,000 Baht und mehr.

    Die meisten Barmusikanten kennen sich ueber das ganze Land. Als wir mal mit Puk und Tuk auf Tour in Samui waren, kannte man sich. So spielen dann oft mal Musiker aus anderen Bands mit oder springen mal ein, wenn z.B. der Drummer eine Pause braucht.

    Es gibt echt Superstars in dieser Szene, einer davon sind The Fox mit Dschor On, eine andere The Shadows mit J. Ansvananda, lezterter kommt fuer 50,000 Baht gerade mal mit Akustikgitarre alleine auf die Buehne.

    Die Girls gehoeren manchmal zur Band, wenn sie singen, wenn sie nur tanzen, gehoeren sie oft nicht zur Band sondern sind von der Bar oder Disco hinzugeholt worden. Girlsgruppen, Dance Acts, kann man von verschiedenen Agenturen mieten, Kosten liegen bei 1,000 bis zu 10,000 Baht pro Kopf und Act, oder aber direkt einstellen, ca. 12,500 Baht pro Taenzerin pro Monat.

    Der Export eines Acts aus Thailand nach Deutschland lohnt sich nur bedingt, da die Kosten auch und gerade in Deutschland, sehr hoch sind. Aber es koennte sicher auch gehen. Man muesste diesen Plan nur wirklich umsetzen.

  7. #6
    ray
    Avatar von ray

    Re: Musiker in Thailand

    Servus,

    whow, das war aber jetzt genau und ausführlich. Vielen Dank auch

    Gruß Ray

Ähnliche Themen

  1. Ich bin eigentlich gar kein Musiker
    Von Rene im Forum Thailand News
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.06.06, 11:50