Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 57

Mongolien BBQ in Bangkok

Erstellt von Karl, 25.01.2011, 13:23 Uhr · 56 Antworten · 6.551 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.952
    Zitat Zitat von Clemens Beitrag anzeigen
    Käme jetzt eine gute Fee unst stellte mich vor die Wahl,ich müsste entweder lebenslang einer vernünftigen Ernährung,oder lebenslang jeglichem 5ex abschwören,...
    Eine gute Fee käme sicher nicht auf einen solch abscheulichen Vorschlag ...

    Bin ja gewiss nicht der Fachmann was Essensqualität betrifft (habe in meinem Leben noch nicht eine Speise zubereitet), aber einen Sizzler würde ich trotzdem nicht mit den vorgenannten Restaurants für amerikanische Spezialitäten in einem Atemzug nennen.
    Wüsste gerne mal was gegen den Sizzler in Thailand spricht. Nicht mögen ist eine Sache und gewiss ok., aber gibt es auch Argumente, z.B. im Hinblick auf Qualität, Preis-Leistungsrelation, etc.?
    Immerhin sind diese nicht ganz billigen Restaurants gerade von Einheimischen sehr stark frequentiert. Und ob nur arme Isaan-Maus oder reiche Thai-Chinesin, habe noch von niemandem etwas negatives gehört.

    Und wie ist es eigentlich mit den in Deutschland immer mehr verbreiteten Mongolen-Reataurants? Zählen die auch zu den so genannten "System-Restaurants"?

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Avatar von Clemens

    Registriert seit
    26.11.2003
    Beiträge
    3.963
    Zitat Zitat von Micha Beitrag anzeigen
    Eine gute Fee käme sicher nicht auf einen solch abscheulichen Vorschlag ...
    ..wenn es auf dieser Welt nur noch Alices und Angies gäbe,wäre der noch gar nicht mal abscheulich

    Zitat Zitat von Micha Beitrag anzeigen
    Bin ja gewiss nicht der Fachmann was Essensqualität betrifft (habe in meinem Leben noch nicht eine Speise zubereitet), aber einen Sizzler würde ich trotzdem nicht mit den vorgenannten Restaurants für amerikanische Spezialitäten in einem Atemzug nennen.
    Wüsste gerne mal was gegen den Sizzler in Thailand spricht. Nicht mögen ist eine Sache und gewiss ok., aber gibt es auch Argumente, z.B. im Hinblick auf Qualität, Preis-Leistungsrelation, etc.?
    Immerhin sind diese nicht ganz billigen Restaurants gerade von Einheimischen sehr stark frequentiert. Und ob nur arme Isaan-Maus oder reiche Thai-Chinesin, habe noch von niemandem etwas negatives gehört.
    es mag sicher besser sein,wie die deutsch (Wienerwald) oder amerikanisch (***,***,***) geprägten Ketten sein! Wäre ja dann schon mal ein Pluspunkt,wenn man da eine reiche Thai-Chinesin,oder eine arme Isaan-Maus treffen könnte! Aber ich hab' inzischen was gegen diesen Filialgedanken bei Restaurants als solchem! Egal welche Richtung!!

    Zitat Zitat von Micha Beitrag anzeigen
    Und wie ist es eigentlich mit den in Deutschland immer mehr verbreiteten Mongolen-Reataurants? Zählen die auch zu den so genannten "System-Restaurants"?

    ...solange es nicht irgendeine Kette ist! Ich geh' auch dann und wann in Eines,aber das ist dann kein Billigbuffet-kostet dann doch 13,90,ist aber gut und gehört keiner Restaurantkette an.....billig muss NICHT automatisch schlecht sein,mann sollte dann aber doch genau hinsehen,bevor man sich nachher ärgert!!....mit DEM Mongolen,zu dem ich öfters hingehe,bin ich eigentlich zufrieden!!

  4. #23
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von Micha Beitrag anzeigen
    Und wie ist es eigentlich mit den in Deutschland immer mehr verbreiteten Mongolen-Reataurants? Zählen die auch zu den so genannten "System-Restaurants"?
    Was sind den nun Mongolen-Restaurants (oder Schreibfehler Mongoloiden-Restaurants)? Oder bloß Nebenprodukte eines deutschen Mißverständnisses hinsichtlich Dschingis Khan, dem Film-Mongolen?

  5. #24
    Avatar von zuluton

    Registriert seit
    22.09.2007
    Beiträge
    312
    Wenn ich mir bei MK die saubere Verarbeitung der Lebensmittel und die Hygiene bei den Mitarbeitern mit Mundschutz so ansehe, dann würde ich mir sowas auch in vielen, weit besseren Restaurants wünschen.

    Ob nun Mukata - Thai BBQ - Sukishi - oder MK - alle haben eins gemeinsam.
    Die Fleisch und Gemüsezutaten werden im Rohzustand serviert, für das Garen ist dann der Gast selber zuständig, was ja auch den Spass an der Sache ausmacht.

    Das heisst im Klartext, das dort wenig manipuliert werden kann, was die Qualität der Ware anbelangt.
    Jeder kann sehen und riechen und würde sofort merken, wenn da was nicht ok ist.

    Geh ich mit 2 Pers. ins Mukata werde ich mit Getränken ca. 500 - 700 BHT los.
    Bei Sukishi oder MK erhöht sich das auf 1000 - bis 1700 BHT.
    Also ist Systemgastronomie auch kein sooo billiges Vergnügen mehr.

    Aber gebt mir doch bitte mal Beispiele, was angeblich die Qualität so minderwertig macht.

    Heute war ich z.b. in Phuket, in der Nanai Road am Ubol Market essen.
    Frischer Red Snapper mit Garlic & Pepper - Rohe Austern - 6 Stück dazu 2 grosse Chang Bier alles zusammen 730 BHT.

  6. #25
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Da hast Du völlig Recht. Und Du bewegst Dich da auch schon in Bereichen, die unseren Doppel-Null-Mitgiedern so ganz verschlossen bleiben. Trotzdem guten Appetit.
    P.S. In Udon krieg' ich den Spaß noch für ca. 450 Baht.

  7. #26
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.952
    Zitat Zitat von Clemens Beitrag anzeigen
    ...solange es nicht irgendeine Kette ist! Ich geh' auch dann und wann in Eines,aber das ist dann kein Billigbuffet-kostet dann doch 13,90,ist aber gut und gehört keiner Restaurantkette an....
    Mir ist da auch nichts bekannt. Allerdings fällt mir auf, dass diese offenbar hochmodern ausgestatteten- und gut organisierten Betriebe alle miteinander gewisse Standardmerkmale und Ähnlichkeiten aufweisen.
    Nebenbei, die Frauen sind trotz gewaltigem Kundenaufkommen in so einem 250 Plätze-Restaurant äußerst freundlich und zuvorkommend. Des weiteren beeindruckt das gesamte Personal durch seine hervorragenden Deutschkenntnisse. Dabei schätze ich mal deren Sprachwurzeln nicht weniger fremd als die der Thaisprache ein.

    Zitat Zitat von waanjai_2 Beitrag anzeigen
    Was sind den nun Mongolen-Restaurants (oder Schreibfehler Mongoloiden-Restaurants)? Oder bloß Nebenprodukte eines deutschen Mißverständnisses hinsichtlich Dschingis Khan, dem Film-Mongolen?
    Hier wäre bspw. so ein Restaurant.

  8. #27
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Fassen wir also noch einmal zusammen:
    Es gibt inzwischen in D eine neue Kategorie von "Mongolen BBQ" - so wie dies JT29 schon beschrieben hat.

    Das hat allerdings garnix mit den sog. Nüa jang Gauli-BBQ in Thailand zu tun, die dort und nur dort auch unter den verschiedensten trademarks wie z.B. Mukata bzw.Thai BBQ auftreten.

    Wenn wir es hier nicht schaffen, eine begriffliche Klarheit zu schaffen, wie sollen wir dann zukünftig noch unterscheiden können zwischen "rheinischen Sauerbraten" und "Schweinshaxe", wenn tatsächlich in beiden Fällen Pferdefleisch verwendet wird?

  9. #28
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.952
    Zitat Zitat von zuluton Beitrag anzeigen
    Wenn ich mir bei MK ...
    Hör mir mit dem Laden auf . Wollte da mal mit meiner Maus Din-Sam essen und ein gepflegtes Bier trinken.
    Als wir das erste Mal hin kamen, hieß es, Din-Sam wird nur Mittags von...bis, weiß nicht mehr wann serviert.
    Also gut. Was anderes gegessen und dann beim nächsten Mal zur "richtigen Zeit" hingegangen.

    DinSam gab es tatsächlich. Doch als ich mein Bier bestellen wollte, hieß es, Bier würde nur in der Zeit von .... bis serviert. Weiß die Zeit nicht mehr. Weiß nur noch, dass es nach deren Vorgaben keine Überschneidung gab, also DinSam und Bier geht nicht.

    Nach diesem Vortrag haben wir den Laden wortlos verlassen und nie mehr betreten. Wir nennen diesen Laden seit dem nur noch:
    สถานพยาบาลอาการสมอง (Irrenanstalt)

  10. #29
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von Micha Beitrag anzeigen
    DinSam gab es tatsächlich. Doch als ich mein Bier bestellen wollte, hieß es, Bier würde nur in der Zeit von .... bis serviert. Weiß die Zeit nicht mehr. Weiß nur noch, dass es nach deren Vorgaben keine Überschneidung gab, also DinSam und Bier geht nicht.
    Nur zu Recht geschehen 55555
    Formfehler werden selbst in Suppenküchen abgestraft. Um endlich den Farangs die Endlichkeit ihrer Vorstellungen über das, was halt nicht zusammengehört, zu verdeutlichen. Take it Suppe, take it easy.

  11. #30
    Avatar von Clemens

    Registriert seit
    26.11.2003
    Beiträge
    3.963
    Zitat Zitat von Micha Beitrag anzeigen
    Dabei schätze ich mal deren Sprachwurzeln nicht weniger fremd als die der Thaisprache ein.
    ...könnte sein....schätze mal Nordchina nähe Grenze zur Mongolei könnte (im Fall des von mir besuchte Restaurants) hinkommen! Und es ist wahrlich nicht leicht,in einem Großraumrestaurant immer freundlich zu bleiben-viele Gäste sinds ja nicht unbedingt

    ...schöne HP,aber auch da habe ich den Eindruck,dass es sich bei der Herkunft um den mongolisch geprägten Teil Chinas handelt! Die Redewendungen zum üben auf dieser HP sind jedenfalls aus dem Mandarin (ist zwar sicher nicht die Sprache Nordchinas,aber die Unterrichtssprache an chinesischen Schulen,egal wo in China ist eigentlich inzwischen überall Mandarin)

Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 18.08.05, 07:44
  2. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 04.06.04, 23:56
  3. bangkok - manila - bangkok
    Von soi1 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 13.02.03, 22:30