Seite 29 von 39 ErsteErste ... 192728293031 ... LetzteLetzte
Ergebnis 281 bis 290 von 383

Michael Jackson ist tot!

Erstellt von antibes, 26.06.2009, 01:40 Uhr · 382 Antworten · 17.557 Aufrufe

  1. #281
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Michael Jackson ist tot!

    @Karl-Heinz

    Du solltest das relativ verstehen.

    Ich denke aber, Du hast einen Teil Deines Lebens auch mit anderen Dingen zugebracht, wie das ja so üblich ist.

    Da ich gerade vorher die YES (in Dortmund) erwähnte, mal eine kleine Geschichte, die etwas darüber aussagt, was musikalische Künstler ausmacht.

    Ich holte die Band am HBF ab. Sie kamen gerade vom Montreux Festival. Wir fuhren also mit zwei Taxen zu einem bescheidenen Hotel und checkten ein.

    Die Zimmer waren Mansardenzimmer (mit Schrägen). Als erstes wurden die Fenster aufgemacht um frische Luft hereinzulassen. Die Jungs trugen noch ihre langen Pelzmäntel und hatten Koffer und Gitarren im Schlepp. Plötzlich fingen (Samstag)abends um 19:00 gleichzeitig die Glocken der Dortmunder Kirchtürme an zu läuten. Sofort schmiss der Drummer seinen Koffer aufs Bett, holte ein Gummipad und die Sticks raus und begann dazu einen Takt zu schlagen. Die andren Jungens packten Sekunden später die Gitarren aus, schwangen sich aus den offenen Fenstern aufs Simms und begannen die vielen verschiedenen Klänge mitzuspielen. Es dauerte keine Minute und drei Gitarren erzeigten einen harmonischen Wohlklang, welcher absolut identisch mit dem Glockengeläut war. Sie stoppten erst, als auch die Glocken aufhörten.

    Später erschien diese Passage in einem ihrer Stücke.

    Das Konzert am Abend dauerte dann volle dreieinhalb Stunden
    ohne eine einzige Pause.


  2.  
    Anzeige
  3. #282
    Avatar von rübe

    Registriert seit
    24.10.2003
    Beiträge
    890

    Re: Michael Jackson ist tot!

    Zitat Zitat von Paddy",p="743517

    Mach Dir nichts draus. Nicht jeder kann sich ein volles Leben permanent mit Musik befassen und dabei sein Gehör schulen.
    ich denke, dass du die lage völlig verkennst...noch nie was von hans huber gehört? ich helfe dir mal auf die sprünge:

    Der Pianist Hans Huber, ehemaliger Domkapellmeister von Regensburg, ist sowohl in der klassischen Musik wie im Jazz ein großartiger Interpret. In der Klassik ausgebildet, entdeckte er als Kriegsgefangener in Marseille seine große Liebe zum Jazz, als er von den GIs als Pianist entdeckt wurde und das Lagerleben durch sein Pianospiel erträglicher machte. Im Duo mit dem grandiosen Augsburger Klarinettisten Stephan Holstein bieten beide Instrumentalisten einen swingenden Abend mit vielen bekannten Titeln aus dem unerschöpflichen Repertoire des „Great American Songbook“.
    http://www.audi.de/de/brand/de/erleb...zz_lounge.html

    die namensgleichheit mit karl-heinz ist übrigens nicht zufällig...insofern weiss ich nicht, ob du auch schon in jungen jahren dein musikalisches gehör in gleicher weise schulen konntest etwas mehr demut täte dir vielleicht jedenfalls manchmal ganz gut...

    ruebe

  4. #283
    Avatar von phimax

    Registriert seit
    03.12.2002
    Beiträge
    14.274

    Re: Michael Jackson ist tot!

    Konnte sich in der jüngeren Geschichte der populären Musik (interessant zu lesen, welche Stile dort zugehören) überhaupt ein ´Star´ damit brüsten, unabhängig zu sein?

    Wenn ich das hier lese denke ich nein, denn es ging (wen wunderts?) doch letztlich immer nur um eines:
    Berühmtheit und Geld.

    Mithin könnte man provokativ behaupten, Alle sind zu dem ´gemacht´ worden, was Konsumenten in ihnen sehen soll(t)en resp. woll(t)en. Und das du dich verweigert hattest, hast du hinlänglich ausgeführt - was dich ja nun aber von der ´Masse´ unterscheidet. Ich kann und möchte dies auch gar nicht bewerten.

    Nur hast du auch kommsumiert und die CBS, RCA oder EMI haben an dir verdient. Nicht nur das, du hast diesen ´Multis´ auch durch deinen ´Gschmack zugearbeitet. Denn alle von dir aufgezählten Bands/Musiker haben richtig abgesahnt, oder? Du wolltest nicht daran partizipieren, andere sehr gern. Who cares?

    Das heutige Ergebnis dieser Entwicklung steht im engen Zusammenhang mit der generellen Entwicklung der Welt. Man mag´s beklagen, ändern wird man es nicht können.

  5. #284
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Michael Jackson ist tot!

    Zitat Zitat von rübe",p="743553
    die namensgleichheit mit karl-heinz ist übrigens nicht zufällig...insofern weiss ich nicht, ob du auch schon in jungen jahren dein musikalisches gehör in gleicher weise schulen konntest etwas mehr demut täte dir vielleicht jedenfalls manchmal ganz gut...
    Woher sollte ich wissen, daß Karl-Heinz Vater Musiker war?

    Abgesehen davon gab es einen solchen auch in unserem Clan.
    Dennoch habe ich meine Musikleidenschaft nicht durch ihn erlangt. Genauso wenig, wie mein Enkel von seiner Mutter (meiner Tochter), die Musik studierte und Geigenlehrerin ist.

    Der Normalbürger hört Musik in seiner meist knappen Freizeit, spielt in jungen Jahren auch mal in einer Band, aber bleibt ansonsten reiner Konsument.

    Ich war übrigens selber niemals Musiker, sondern "Talentscout" und Impressario.

  6. #285
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Michael Jackson ist tot!

    Zitat Zitat von phimax",p="743554
    Konnte sich in der jüngeren Geschichte der populären Musik (interessant zu lesen, welche Stile dort zugehören) überhaupt ein ´Star´ damit brüsten, unabhängig zu sein?

    Wenn ich das hier lese denke ich nein, denn es ging (wen wunderts?) doch letztlich immer nur um eines:
    Berühmtheit und Geld.

    Mithin könnte man provokativ behaupten, Alle sind zu dem ´gemacht´ worden, was Konsumenten in ihnen sehen soll(t)en resp. woll(t)en. Und das du dich verweigert hattest, hast du hinlänglich ausgeführt - was dich ja nun aber von der ´Masse´ unterscheidet. Ich kann und möchte dies auch gar nicht bewerten.

    Nur hast du auch kommsumiert und die CBS, RCA oder EMI haben an dir verdient. Nicht nur das, du hast diesen ´Multis´ auch durch deinen ´Gschmack zugearbeitet. Denn alle von dir aufgezählten Bands/Musiker haben richtig abgesahnt, oder? Du wolltest nicht daran partizipieren, andere sehr gern. Who cares?

    Das heutige Ergebnis dieser Entwicklung steht im engen Zusammenhang mit der generellen Entwicklung der Welt. Man mag´s beklagen, ändern wird man es nicht können.
    Richtig erkannt. :bravo:

    Als ich z.B. Black Sabbath und Uriah Heep entdeckte, standen diese für völlig eigene und neue Stilrichtungen. Als sich das änderte und mehr und mehr Kompromisse und Zugeständnisse an die Major-Labels dabei eingegangen wurden, war mein Engagement damit auch wieder beendet.

    Ich schrieb an anderer Stelle bereits, daß es sich immer um total nette Jungens gehandelt hatte, bis der grosse Erfolg eintrat. Dann änderte sich ihr Charakter, ihre Musik und ihre Qualität. Dies betraf fast alle, die ich kennenlernen durfte.

    Fast, denn Bands wie z.B. YES sind sich IMMER treu geblieben und wurden trotzdem zur Supergroup. Rory Gallagher, einer der bescheidensten Menschen die ich je kennenlernen durfte, gehörte auch in diese Kategorie.

  7. #286
    Avatar von phimax

    Registriert seit
    03.12.2002
    Beiträge
    14.274

    Re: Michael Jackson ist tot!

    Paddy, seine Meinung zu vertreten oder nach seinen Ansichten zu leben ist zu respektieren (überings auch bei 'Fans' von MJ resp. seiner Musik).
    Man sollte diese aber nicht ´missionieren´.
    Allerdings enstand beim Lesen deiner Beiträge hier so mein Eindruck:
    Du möchtest ´missionieren´ und jeder der anderer Meinung/Ansicht war/ist, ist einer in der Masse.
    Denke es ging nicht nur mir so.

    Da du in der letzten Zeit des öfteren deine psychologische/philosiphische Seite betonst, sollte dir dies nicht fremd sein...

  8. #287
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Michael Jackson ist tot!

    Zitat Zitat von phimax",p="743554
    Wenn ich das hier lese denke ich nein, [highlight=yellow:97b5f90d62]denn es ging (wen wunderts?) doch letztlich immer nur um eines:
    Berühmtheit und Geld. [/highlight:97b5f90d62]

    Mithin könnte man provokativ behaupten, Alle sind zu dem ´gemacht´ worden, [highlight=yellow:97b5f90d62]was Konsumenten in ihnen sehen soll(t)en resp. woll(t)en. [/highlight:97b5f90d62]
    Um mal wieder zu Thema zurück zu kommen.

    M.J. wurde, genau so wie Du anführtest, dazu gemacht. In erster Linie durch seinen geldgeilen Vater.

    Doch später wäre es ihm möglich gewesen, sich dem zu verweigern, sein Talent zu nutzen und seine Individualität musikalisch auszuleben.

    Nur das hat er nicht gemacht. Er hat weiter an dieser Spirale gedreht und hat weit über das Mass hinaus das man von ihm forderte, diese Entwicklung nahezu ins absurde getrieben. Damit widerum hat er Masstäbe gesetzt und nun versuchen tausende Verrückte es ihm nachzumachen.

    Ist das nun Kunst? Ist er mit dieser Perfektion ein Künstler?

    INSOFERN hat er die Kultur seit den 80ern massiv geprägt und genau das finde ich bedauerlich. - [highlight=yellow:97b5f90d62]Marketing statt Kultur[/highlight:97b5f90d62].

    Eine Definition von Marketing lautet: "Marketing ist die konzeptionelle, bewusst marktorientierte Unternehmensführung, die sämtliche Unternehmensaktivitäten an den Bedürfnissen gegenwärtiger und potentieller Kunden ausrichtet, um die Unternehmensziele zu erreichen."

    Übrigens wurde heute bekannt, daß alle drei Kinder nicht seine waren. Perverserweise haben sie nicht einmal wirkliche Mütter, denn diese hatten lediglich fremde, befruchtete Eizellen ausgetragen.

    Nach meinem Empfinden ist es jedenfalls pervers, wenn ein Geldsack sich auf diese Weise Kinder "zulegt". Mal im Moment weitere Aspekte ganz aussen vor lassend.

    Damit man den Menschen M.J. nicht zu einseitig betrachtet
    und irrtümlich anhimmelt.

  9. #288
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Michael Jackson ist tot!

    Zitat Zitat von phimax",p="743562
    Paddy, seine Meinung zu vertreten oder nach seinen Ansichten zu leben ist zu respektieren (überings auch bei 'Fans' von MJ resp. seiner Musik).
    Man sollte diese aber nicht ´missionieren´.
    Allerdings enstand beim Lesen deiner Beiträge hier so mein Eindruck:
    [highlight=yellow:64cab47f8c]Du möchtest ´missionieren´ und jeder der anderer Meinung/Ansicht war/ist, ist einer in der Masse.[/highlight:64cab47f8c]
    Denke es ging nicht nur mir so.

    Da du in der letzten Zeit des öfteren deine psychologische/philosiphische Seite betonst, sollte dir dies nicht fremd sein...
    Bin ich etwa Don Quichotte?

    Aussenseitermeinungen sind nun mal in Diskussionen unter vielen Menschen nie beliebt und man gerät zwangsweise in die Situation, sich nach mehreren Seiten hin immer wieder erklären zu müssen.

    So mag evtl. solch ein Eindruck entstehen. Tatsächlich diskutiere ich scharf und offen und stelle dabei meine Meinung klar. Nicht mehr und nicht weniger.

    Ein Missionar hat das Ziel zu überzeugen. Ich müsste verrückt sein, wenn ich in einem Forum wie dem Nittaya dies auch nur versuchen würde. Die meisten hier ticken doch eindeutig völlig anders als ich.

    Übrigens weiss ich, daß das eigene Selbstbild oft nicht der Realität entspricht. Da ich nicht so überheblich bin anzunehmen, ich könne mich nicht evtl. auch selbst verarschen, habe ich vor 2 Jahren diesen Aspekt von kompetenter Seite prüfen lassen. Ich muss mir dahingehend keine Sorgen machen.

  10. #289
    Avatar von phimax

    Registriert seit
    03.12.2002
    Beiträge
    14.274

    Re: Michael Jackson ist tot!

    Zitat Zitat von Paddy",p="743565
    Bin ich etwa Don Quichotte?
    [...] nie beliebt
    [...] erklären zu müssen.
    [...] stelle dabei meine Meinung klar. Nicht mehr und nicht weniger.
    [...]Ich müsste verrückt sein,
    [...] daß das eigene Selbstbild
    Man könnte (über die Zeit) den Eindruck bekommen...
    Anders ausgedrückt: unbeliebt machen.
    Nicht ganz: Du läßt andere Meinungen nicht gelten.
    Na, soweit würde ich nicht gehen wollen, da du ja von kompetenter Seite... (hehehe, kleiner Scherz)
    Ich meinte in erster Linie den ´blinden Fleck´.

  11. #290
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Michael Jackson ist tot!

    Zitat Zitat von phimax",p="743566
    Du läßt andere Meinungen nicht gelten.
    Wer lässt meine Meinung gelten?

    Sollte ich mich einer Mehrheit ergeben und meine Meinung auf den Müll werfen? Gehöre ich dann dazu?

    Gern, aber erst müssten Argumente mich überzeugen.

    Andererseits sollte ich es evtl. auch lassen hier zu diskutieren oder es weniger ernst nehmen, wie viele andere auch

    Small Talk mag ich allerdings auch nicht. Was nun?

Seite 29 von 39 ErsteErste ... 192728293031 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Michael Jackson - alles nur Show!?
    Von strike im Forum Sonstiges
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 28.08.09, 10:22
  2. Kondolenzthread für Michael Jackson
    Von Paddy im Forum Essen & Musik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.06.09, 21:27
  3. Michael Jackson tot
    Von tomtom24 im Forum Thailand News
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 26.06.09, 09:20
  4. Michael Jackson
    Von Volker im Forum Sonstiges
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 15.06.05, 12:04