Seite 11 von 39 ErsteErste ... 91011121321 ... LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 110 von 383

Michael Jackson ist tot!

Erstellt von antibes, 26.06.2009, 01:40 Uhr · 382 Antworten · 17.547 Aufrufe

  1. #101
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Michael Jackson ist tot!

    Zitat Zitat von Robert-1",p="742260
    @Tira, mit manchen Menschen kann man einfach nicht Diskutieren, da ist jedes Argument Perlen vor die Säue...
    Von welchen Argumenten sprichst Du? Der Mann war voll durchgeknallt und schon im Vorschulalter dressiert wie ein Schimpanse.

  2.  
    Anzeige
  3. #102
    Avatar von tira

    Registriert seit
    16.08.2002
    Beiträge
    17.260

    Re: Michael Jackson ist tot!

    Zitat Zitat von Paddy",p="742262
    ...Der Mann war voll durchgeknallt .....
    moin,

    der kollege @roah echauffierte sich schon über die aufzählung von in einer reihe u.a. mit john lennon
    durch swr3. war der net auch durchgeknallt - haben genies oftx an sich

    u.a. begleitumständen fände ich deinen direkten persönlichen vergleich
    mit michael jakson eher belustigend.


  4. #103
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Michael Jackson ist tot!

    Zitat Zitat von tira",p="742267
    Zitat Zitat von Paddy",p="742262
    ...Der Mann war voll durchgeknallt .....

    u.a. begleitumständen fände ich deinen direkten persönlichen vergleich
    mit michael jakson eher belustigend.
    Soll ich das nun so verstehen, daß ich gleichfalls voll durchgeknallt sei? ;-D

    Na ja, manchmal war ich das vielleicht, aber an den King aller Durchgeknallten reiche ich dann doch lange nicht heran.

    Vielleicht sollte ich auch mal einen Affen mit ins Bett nehmen oder mein Hirn in der Hose suchen? Wenn's reich und bewundernswert macht?

    Edit:

    Irgendwie hatte man immer den Eindruck, dass er gar kein körperliches Wesen sein wollte. Lange bevor Internet-Plattformen wie „Real Life“ existierten, hat Michael Jackson versucht, die reale, die materielle Welt zu verlassen. Und so wurde er tatsächlich zu einer Art virtueller Kreatur, einem ätherischen Wesen, das nichts so sehr fürchtete wie die Konfrontation mit der Vergänglichkeit anderer Menschen, vor allem aber seiner eigenen.

    Seine Stimme hatte diesen Prozess vorweggenommen. Zuletzt klang sie immer heller, transparenter, eben körperloser. Da war selbst sein kindliches Organ einst als Sänger der Familientruppe „The Jackson Five“ erdiger, schwärzer, erwachsener.

    Es ist unendlich viel über seine zerstörte Kindheit, seine Operationen, seine 5exuellen Neigungen, seine Spleens, seine Schulden, seine Ängste geschrieben worden. Während des Prozesses 2005, als er wegen Kindesmissbrauchs angeklagt war, zeigten die US-Fernsehstationen täglich Bilder einer verhuschten, verwirrten Gestalt, die offenbar gar nicht mehr begriff, was mit ihr passierte. Als er auf das Dach eines Vans stieg, um seinen Fans zuzuwinken, stürzte er die Nation – einmal mehr – in fiebrige Diskussionen über seinen Geisteszustand.

    [highlight=yellow:b2b953f70c]Als androgyne Kunstfigur und Bewohner einer keimfreien Glitzerwelt war er idealer Kristallisationspunkt für die Träume all derer, die sich nach einer Welt ohne Schmutz, Mühsal und Zurückweisung sehnten. Die berühmte Porzellan-Skulptur von Jeff Koons, die ihn zusammen mit seinem Affen Bubbles abbildet, ist, wenn man so will, zur Ikone dieses Strebens geworden. Michael Jackson stand für die Hoffnung, dass es vielleicht doch möglich sein könnte, diese Welt zu überwinden, einfach indem man sich weigert, sie zur Kenntnis zu nehmen.

    Seine Musik spiegelt diesen tragischen Irrtum wider, und gerade deshalb wird sie überdauern.[/highlight:b2b953f70c] Denn in der Kunst können Utopien gelingen. Natürlich ist Michael Jackson für die Soulfans ein Verräter und für die Rockfans ein Mainstreamer. Niemand wird ihm je den bösen Buben abkaufen, wenn er „I'm bad“ singt, niemand wird auch nur einen Hauch von Gewalt spüren, wenn er „Beat it“ ruft.

    Und doch gibt es wahrscheinlich keinen einzigen schlechten Song von ihm. Niemand hat je das verzweifelte Verlangen nach Harmonie so anrührend und mitreißend mit überschäumender Vitalität kombiniert. Immer wieder ist ihm – in seinen Songs – die völlige Schwerelosigkeit gelungen, das selige Vergessen, das glückliche Spiel.

    Wie lebt man aber als Idol von Millionen von Menschen, die sich nichts sehnlicher wünschen als direkten Kontakt, Berührung gar? Wissend um seine panische Angst vor Berührung, kann man sich leicht vorstellen, welche Qualen ihm die Verpflichtung zur öffentlichen Figur bereitet haben muss. Ein wenig davon klingt an in „Man In The Mirror“: „Es ist Zeit, sich klarzumachen, dass es Menschen gibt ohne Heim, ohne einen Pfennig. Sollte ausgerechnet ich es sein, der ihnen vormacht, sie seien nicht allein?“

    Unwillkürlich drängt sich der Gedanke an Ikarus auf, der mit seinen Flügeln aus Federn und Wachs der Sonne zu nahekam. Michael Jackson wäre also nicht der erste, der den unausweichlichen Absturz in die reale Welt nicht überlebt hat.

    [...]

    MATHIAS WIEDEMANN

    http://www.mainpost.de/nachrichten/m...rt9517,5183121

    [highlight=yellow:b2b953f70c]Die Perlen waren leider aus Glas[/highlight:b2b953f70c]

  5. #104
    Avatar von Samuirai

    Registriert seit
    24.08.2008
    Beiträge
    501

    Re: Michael Jackson ist tot!

    Ob John Lennon, Elvis, Jim Morrison oder Peter Kraus, ja sogar der noch lebende Dieter Bohlen, Sie alle haben Dir Paddy eins voraus. Sie sind auf Ihre Art in Ihrem Genre geniale Musiker, Unterhalter und machen mit Ihrer Musik millionen Menschen Glücklich. Und da war M.Jackson nun mal der Beste. Was Du so in der Richtung leistest möchte ich gerne wissen. Tote in ein schlechtes Bild zu rücken oder Ihnen die Würde nehmen zu wollen halte ich für Hintervotzig.

    schönen Sonntag

    rolf g.

  6. #105
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Michael Jackson ist tot!

    Zitat Zitat von Samuirai",p="742271
    Ob John Lennon, Elvis, Jim Morrison oder Peter Kraus, ja sogar der noch lebende Dieter Bohlen, Sie alle haben Dir Paddy eins voraus. Sie sind auf Ihre Art in Ihrem Genre geniale Musiker, Unterhalter und machen mit Ihrer Musik millionen Menschen Glücklich. Und da war M.Jackson nun mal der Beste. Was Du so in der Richtung leistest möchte ich gerne wissen. Tote in ein schlechtes Bild zu rücken oder Ihnen die Würde nehmen zu wollen halte ich für Hintervotzig.
    Natürlich haben sie mir was voraus. Sie waren und sind Musiker, sehr gute und sehr schlechte. Ich hingegen war nie Musiker und habe nur die Strippen im Hintergrund dieses illusionären Theaters gezogen. Kenne davon sicher etwas mehr als Du.

    Mir geht es überhaupt gar nicht darum, jemanden die Würde nehmen zu wollen, der sie schon lange nicht mehr hatte.

    Mich kotzt nur so manche hirnlose Gutgläubigkeit an, die sich in einer völlig unangebrachten Götzenanbetung und trivialem Musikverständnis wieder spiegelt.

    Diese Richtigstellung bin ich schon all den vielen guten Musikern schuldig, die wahre Künstler waren, aber eben "nur" Musik machten, statt Plastik-Bombastik-Shows zu produzieren.

    Aber wer eine offene und klare Sprache als hintervotzig bezeichnet, wird das wohl auch kaum begreifen können.

    Nimm bitte auch mal John Lennon und Jim Morrisson aus Deiner Aufzählung, sonst kotzen die Dir und Dieter Bohlen noch mit dem nächsten Wolkenbruch auf die hohle Birne. ;-D

  7. #106
    Avatar von phimax

    Registriert seit
    03.12.2002
    Beiträge
    14.274

    Re: Michael Jackson ist tot!

    Zitat Zitat von Paddy",p="742273
    ...die wahre Künstler waren...
    Wer beurteilt, was wahr ist?

    Oder gibt es etwa nur Wahres im nicht-kommerziellen Bereich?

  8. #107
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Michael Jackson ist tot!

    Zitat Zitat von phimax",p="742274
    Zitat Zitat von Paddy",p="742273
    ...die wahre Künstler waren...
    Wer beurteilt, was wahr ist?

    Oder gibt es etwa nur Wahres im nicht-kommerziellen Bereich?
    Nein, die Grenzen verschwimmen zwangsläufig.

    Aus meiner Sicht sind wahre Künstler diejenigen, die etwas völlig Neues erschaffen; etwas was nur ihrer individuellen Persönlichkeit entspringt.

    Training, Designsymbolik, Glamour, Provokation und Kopie machen keinen Künstler, aber offensichtlich erfolgreich.

    Kommerzielle Selbstgänger sind zudem Texte, die Sehnsüchte und platte Instinkte ansprechen. Dabei geht es dann aber um Text-Design und nicht um Kunst. Menschen wie z.B. Janis Joplin, Jim Morrisson oder Kurt Cobain sind an den Anforderungen des Musikkommerz-Zirkus zerbrochen, weil sie wahre Künstler waren und diesen Konflikt nicht aushalten konnten.

  9. #108
    Avatar von tira

    Registriert seit
    16.08.2002
    Beiträge
    17.260

    Re: Michael Jackson ist tot!

    Zitat Zitat von Paddy",p="742276
    ....Aus meiner Sicht sind wahre Künstler diejenigen, die etwas völlig Neues erschaffen; etwas was nur ihrer individuellen Persönlichkeit entspringt.
    Training, Designsymbolik, Glamour, Provokation und Kopie machen keinen Künstler, aber offensichtlich erfolgreich......
    moring on paddy´s world,

    iss es so vermessen, dass andere leute eine andere einsicht über kunst innehaben oder
    es meinen so zu verstehen. weshalb derzeit permanet zu lesen iss, er hätte die ´80er jahre geprägt
    obschon er nur kopiert hat. tja, da iss er wieder der kommerz dem es aus
    deiner sicht zu widersagen gilt.


  10. #109
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011

    Re: Michael Jackson ist tot!

    Zitat Zitat von Samuirai",p="742271
    ..... da war M.Jackson nun mal der Beste. ......
    Wer sagt das?

  11. #110
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Michael Jackson ist tot!

    Ich ziehe mal Parallelen zur Malkunst.
    Die kann ein Picasso oder sonst wer noch so ein großer Künstler sein. Wenn mir das Bild persönlich nicht zusagt, dann hänge ich es nicht auf.
    Erhalte ich ein Bild von einem Hobby-Straßenmaler und es sagt mir zu, dann schon. Mache ich deshalb etwas falsch?

    Und so ist es auch bei Musik. Wenn ich ein neues Stück höre, dann ist es mir erstmal völlig wurscht, von wem es ist. Kommt es bei mir an, dann ist es eben gut oder schlecht. Ganz egal, ob da ein "Künstler" 5 Jahre dran saß oder ein Computer es in ein paar Sekunden automatisch erstellt hat.

    Musik ist eben keine Kunst, sondern Gefühl. Und zwar nicht das Gefühl vom Interpreten, sondern das Gefühl, das beim Zuhörer ankommt. Und das kann durchaus unterschiedlich sein. Und so sieht es wohl auch die Mehrheit aller Menschen, da ja ansonsten die kommerziellen Songs nicht so beliebt sind, die Paddy sicherlich alle als künstlerisch schlecht ansehen wird.

    Aber vielleicht sind wir eh alle einem Bluff auferlegen.
    Michael Jackson lebt angeblich und sitzt jetzt wohl mit Elvis auf irgendeiner Veranda.

    Die Theorien zu dem Thema hier:
    http://promipranger.joinr.de/21226-m...rie-macht-sinn

Seite 11 von 39 ErsteErste ... 91011121321 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Michael Jackson - alles nur Show!?
    Von strike im Forum Sonstiges
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 28.08.09, 10:22
  2. Kondolenzthread für Michael Jackson
    Von Paddy im Forum Essen & Musik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.06.09, 21:27
  3. Michael Jackson tot
    Von tomtom24 im Forum Thailand News
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 26.06.09, 09:20
  4. Michael Jackson
    Von Volker im Forum Sonstiges
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 15.06.05, 12:04