Seite 4 von 29 ErsteErste ... 2345614 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 283

Ich bin kein Vegetarier

Erstellt von Jens, 24.05.2012, 23:37 Uhr · 282 Antworten · 16.890 Aufrufe

  1. #31
    Avatar von Micha L

    Registriert seit
    10.06.2007
    Beiträge
    9.311
    Zitat Zitat von rolf2 Beitrag anzeigen
    naja, das töten von einem Tier muss man nicht gemacht haben, ist aber ne echte Erfahrung und verändert den Blick aufs "Fleisch"
    Zweifellos.
    Aber mein Kommentar bezog sich auf die Ansicht, daß wer nicht schlachtet,
    kein Fleisch essen soll.

  2.  
    Anzeige
  3. #32
    Avatar von Franky53

    Registriert seit
    07.11.2010
    Beiträge
    12.474
    Zitat Zitat von Tramaico Beitrag anzeigen
    Weil der schlechteste Mensch immer noch besser als der beste Hund ist?
    ach ja ,du würdest dein Leben opfern ,damit dein Hund weiterleben kann.

  4. #33
    Avatar von Hermann2

    Registriert seit
    05.02.2012
    Beiträge
    4.676
    Zitat Zitat von Antares Beitrag anzeigen
    In Afrika sterben täglich hunderte Kinder an mangelhafter Ernährung und fehlender medizinischer Versorgung. Aber wenn die Vietnamesen sich nen Stinkeköter in die Pfanne hauen ist das Geschrei groß.
    M.
    Etwa 1/3 der Menschheit hat kein regelmäßiges Essen!
    Etwa 1/3 hungert!
    Täglich sterben 24.000 Menschen (hauptsächlich Kinder!) an Hunger und Mangelernährung! Also etwa alle 3 Sekunden!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Wo ist der Unterschied zwischen unseren Hendl-Fabriken, Legebatterie-Eiern, Turbo-Milchkühen und den dort. Hunden?

    Werdet Vegetarier oder schränkt zumindest den Fleischkonsum stark ein (wie ich!)!

  5. #34
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    19.327
    Zitat Zitat von Micha L Beitrag anzeigen
    Zweifellos.
    Aber mein Kommentar bezog sich auf die Ansicht, daß wer nicht schlachtet,
    kein Fleisch essen soll.
    hab mich da vielleicht falsch ausgedrückt, sagen wir es so wer den Tod eines Tieres nicht in Kauf nehmen kann, sollte kein Fleisch essen,

    für die meisten ist ja der Bezug zu einem lebenden Tier und dem abgepackten Stück Fleisch mittlerweile zu abstrakt, von daher ist es absolut heuchlerisch sich das tägliche Fleisch oder wurst reinzuziehen und bei jedem kritischen Bericht über Tierhaltung und Tötung die Hände entsetzt vors Gesicht zu halten und sich aufzuregen......


    die armen armen Tiere, findet immer Konsens sowas, zeugt es doch von Mitgefühl.........

    danach Augen zu und es wird weitergefressen was das Zeug hält, aber mit dem Töten und Quälen hat ja keiner was zu tun

    von daher: mal selber töten und schlachten, dann weiß man was da abgeht, das ein Tier sterben muss wenn man Fleisch essen will!!!!

  6. #35
    Avatar von waltee

    Registriert seit
    23.04.2004
    Beiträge
    2.832
    Zitat Zitat von maphrao Beitrag anzeigen
    Sorry, aber für solch einen Bodensatz der Menschheit fällt mir nix anderes ein. Gib mir die Lizenz und die notwendigen Hilfsmittel und ich erledige das mit grossem Vergnügen.
    Ich frage mich was in einem Menschen vorgeht damit man so wird?

  7. #36
    Avatar von Micha L

    Registriert seit
    10.06.2007
    Beiträge
    9.311
    Rolf, so gesehen hast Du meine volle Zustimmung.

  8. #37
    Avatar von jai po

    Registriert seit
    02.05.2006
    Beiträge
    3.060
    Ich habe schon Ratte, Heuschrecken, Zebra, Giraffe, Maden, Käfer und Hund und was weiß ich alles versucht.
    Wobei das meiste in Asien oder Afrika war, Hund habe ich im Schwarzwald in Deutschland probiert.
    Meist ist der Umgang mit den Tieren natürlich nicht in Ordnung, dabei ist es aber unerheblich ob es ein Huhn,
    Schwein, Rind, Hund oder ein Hummer ist. Sich ein Steak rein zuziehen (das man nicht kennt(die Kuh)) und im selben
    Moment sich über Menschen her zumachen die einen Hund essen ist lächerlich. Die Haltung ist wichtig, die kann ich jedoch
    in einem Steak-Restaurant für das Rind auch nicht ändern.
    Wichtig ist im Alltag etwas zu ändern, ist in Thailand schwierig, so kann man wenigstens versuchen zu helfen, da
    freuen sich wenigstens die Hunde. Reden ist ja nicht schlecht, aber handeln ist immer noch besser.
    Also einfach einmal ein paar Tage den restlichen Reis im Kühlschrank sammeln, ein paar Dosen Tomatenfisch für
    10 Baht kaufen, alles gut mischen, etwas raus fahren und füttern. Nach ein paar Tage ist jeder herrenlose Hund
    zur selben Zeit an diesem Ort. Man kann sie anschauen und eventuell zum Tierarzt bringen. Wobei ich das mit
    allen jungen Hunde-Mädel sowieso mache, damit sie Kastriert werden.
    Zum Thema Thai-Hund, macht selber mal etwas ist gar nicht so schwer.

  9. #38
    Antares
    Avatar von Antares
    Nur der guten Ordnung halber: "Hunde Mädel" also Hündinnen werden Sterilisiert, die "Hunde Männer" also in der Fachsprache "Rüden" werden Kastriert. Das weiß sogar ich, der Hunde nicht besonders mag.... aber nur soviel zur Kompetenz der Moderatoren.

    M.

  10. #39
    Avatar von jai po

    Registriert seit
    02.05.2006
    Beiträge
    3.060
    Zitat Zitat von Antares Beitrag anzeigen
    Nur der guten Ordnung halber: "Hunde Mädel" also Hündinnen werden Sterilisiert, die "Hunde Männer" also in der Fachsprache "Rüden" werden Kastriert. Das weiß sogar ich, der Hunde nicht besonders mag.... aber nur soviel zur Kompetenz der Moderatoren.

    M.
    Viele Laien aber auch mache Tierfreunde glauben, weibliche Tiere werden sterilisiert, männliche kastriert. Das stimmt so nicht! Jedes männliche und jedes weibliche Tier kann sowohl sterilisiert als auch kastriert werden. Bei der .......... werden die Keimdrüsen entfernt, das heißt beim männlichen Tier die ....., beim weiblichen Tier die Eierstöcke. Bei der Sterilisation werden lediglich die Samen- bzw. die Eileiter durchtrennt und ein etwa ein Zentimeter langes Stück entfernt.
    Wir machen bei einer .......... auch die Gebärmutter raus, damit sinkt das Krebsrisiko rapide. Der Vorteil der .......... ist das z.b der Hund wird nicht mehr läufig,somit die Gefahr einer Gebermutterentzündung,Dauerläufigkeit und Krebs vermindert wird. Der Stress bei beiden Geschlechtern entfällt da weder der Rüde sucht noch die Hündin ständig will.Sie werden gelassener und konzentrieren sich wieder auf ihr Leben. Eine Sterilisation würde bedeuten...Hündin wird weiterhin läufig...steht unter Stress...es dient "lediglich"der Unfruchtbarkeit und nicht dem gesundheitlichen Aspekt.


    Ovariohysterektomie

  11. #40
    Antares
    Avatar von Antares
    Das OP Risiko ist aber größer bei einer Entfernung von Gebärmutter und Eierstöcken, bei teuren Hunden wird da wohl abgewogen.

    M.

Seite 4 von 29 ErsteErste ... 2345614 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wie? Kein(en) iPAD?
    Von strike im Forum Computer-Board
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 03.09.11, 14:26
  2. Kein Ton
    Von Tschaang-Frank im Forum Computer-Board
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.03.10, 08:27
  3. Kein Visum.......?
    Von Paulderzweite im Forum Treffpunkt
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 30.01.07, 13:03
  4. Kein Treffen!!
    Von Tschaang-Frank im Forum Event-Board
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 07.10.06, 10:38
  5. Kein Kopf
    Von fauxpas im Forum Treffpunkt
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 26.09.03, 07:38