Seite 21 von 29 ErsteErste ... 111920212223 ... LetzteLetzte
Ergebnis 201 bis 210 von 283

Ich bin kein Vegetarier

Erstellt von Jens, 24.05.2012, 23:37 Uhr · 282 Antworten · 16.827 Aufrufe

  1. #201
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Volker, Du musst mich mal hier in meiner kleinen Gemeinde besuchen und einen Eindruck gewinnen was Integration bedeutet. So, da hat jemand einen Hausbesuch mit ein paar Freunden gemacht? Willkommen. Du weisst, dass mein Nachbar ein hochrangiger Soldat ist? Die Nachbarschaft ist ausgeprochen gut und er erwaehnte mal, dass es ihn lediglich einen Anruf kostet, bis eine Hundertschaft oder so auf der Matte steht. Er spielt oftmals hier bei uns in der Soi mit einem anderen hohen Tier thailaendisches Schach und ist eigentlich so gut wie immer zu Hause.

    Nun kommt da eine Schar Thailaender in unsere Soi, die hier absolut nicht hingehoeren und diese versuchen sich hierbei auch noch unerlaubten Zugang auf unser Grundstueck zu machen.

    "Richard, mach das nicht selbst. Ich habe Freunde und diese Freunde haben alle Pistolen." Copyright Yak, alter guter thailaendischer Bekannter. 2 Meter gross, 130kg schwer und wohnt hier in Bangkhlo bereits seit 40 Jahren oder so. Kennt praktisch Gott und die Welt in der Gemeinde.

    Volker, verstehst Du nun, warum ich Dich staendig versuche zu integrieren obwohl Du Dich beharrlich dagegen weigerst. Eines Tages bekommst Du noch einmal Besuch da in der Oede des Atolls. Das moechte ich Dir gerne ersparen, genauso wie ein Rohr ueber den Kopf. Schusswaffe liegt aber doch geladen bereit, gell? Sach ja, damit ich mir nicht ganz so grosse Gedanken um Dich machen muss, da im Wilden Westen irgendwo im Pazifik. Ihr seid ja wohl nicht so zivilisiert wie wir hier im Dorf.

  2.  
    Anzeige
  3. #202
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Zitat Zitat von Volker M. aus HH. Beitrag anzeigen
    Man weiss nie, an was fuer eine Familie man geraet.
    Ein Tierquaeler natuerlich auch nicht. Es soll Tier..........en geben, die sind wahre Psychos. Weiss net. ob Olliver ein Psycho ist, habe ihn noch nie persoenlich getroffen. Waere aber auch egal, da wir beide sicherlich keine Probls miteinander haetten. Psychos sind immer unberechenbar. Egal welcher Nationalitaet. Liegt meistens daran, dass Leben nicht allzu grossen Wert fuer sie hat. Fuer einen Nicht-Psycho ist es natuerlich schwer, sich in einen Psycho hineinzuversetzten, weil die ganz anders ticken.

  4. #203
    Avatar von Volker M. aus HH.

    Registriert seit
    22.02.2007
    Beiträge
    4.781
    Richard, du machst dir zu Unrecht Sorgen. Ich bin zwar immer noch Sprachverweigerer, habe aber einen guten Draht zu den Offiziellen in unserem Dorf. Die Reaktionszeit unserer Polizei duerfte unter 2 Minuten liegen. Ich war auch nicht ganz unbeteiligt, als es darum ging unsere police box zu erhalten.

    Ich will hier nicht der Tierquaelerei das Wort reden. Der Gesetzentwurf ist sicherlich zu begruessen.
    Aber ich werde keinen Konflikt mit dem Gesetz riskieren, um einem Tier zu helfen.

    Eine Schlaegerei mit einem Thai ist nunmal ein Stueckweit unkalkulierbar.

  5. #204
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Zitat Zitat von Volker M. aus HH. Beitrag anzeigen
    Eine Schlaegerei mit einem Thai ist nunmal ein Stueckweit unkalkulierbar.
    Confirmed. Ist jede Schlaegerei und somit sollte man bestrebt sein, sie moeglichst zu vermeiden. Ob ein eventueller Gesetzeskonflikt ein Risiko wert ist, haengt doch eigentlich IMMER von der Situation ab. Wuerdest Du einen Konflikt mit dem Gesetz risieren, wenn es darum geht einem Menschen zu helfen? Ehrlich, bitte, keine vorschnelle Antwort und keine Flunkerei.

  6. #205
    Avatar von Volker M. aus HH.

    Registriert seit
    22.02.2007
    Beiträge
    4.781
    Das kommt auf den Menschen an. Ist meine Familie direkt betroffen kann ich, glaube ich, recht kompromisslos sein.
    Ausserdem ist bei einem Menschen die Gesetzeslage anders. Wenn Leib und Leben eines Menschen bedroht ist, sollte es auch hier
    einen Nothilfe Paragraphen geben, oder?
    Anyway, es macht einfach einen Unterschied im Internet "Der bekommt auf die Fresse" zu schreiben, als sich im wahren Leben in einer solchen
    Situation wieder zu finden.
    Bis jetzt konnten wir bedrohliche Situationen immer mit Hilfe der Polizei regeln.

  7. #206
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Zitat Zitat von Volker M. aus HH. Beitrag anzeigen
    Ausserdem ist bei einem Menschen die Gesetzeslage anders. Wenn Leib und Leben eines Menschen bedroht ist, sollte es auch hier
    einen Nothilfe Paragraphen geben, oder?
    Nicht unbedingt, da kommt es dann auch meist wieder darauf an, wer gegen wen. In D spielen dann oftmals Aspekte wie Politik, Diskriminationsverdacht, Rassismus etc. etc. rein und hier in Thailand oftmals wer die besseren Kontakte hat.

    Gesetzeskonflik ist eigentlich immer unberechenbar und zwar in jeglicher Situation. Muss letztendlich dann jeder selbst fuer sich entscheiden und verantworten, wozu er bereit ist. Manch einer ist es fuer jeglichen anderen Menschen, manch einer fuer bestimmte Menschen, manch einer auch fuer ein Tier oder andere auch zu keinerlei Risiko, wenn er nicht unmittelbar selbst betroffen ist. Die Thematik "Zivilcourage" ist ja schon seit langem beliebter Diskussionsgegenstand.

    Erinnere mich an die 9. oder 10. Klasse. Wir bekamen einen Film gezeigt, in dem eine Gruppe Jugendlicher den Schulbusfahrer brutal zusammenschlugen und wurden dann gefragt, wie wir uns in der Situation verhalten haetten. Die meisten wahren natuerlich harte Jungs und Helden und meinten, dass sie dem Busfahrer auf jedem Fall beigestanden haette. Wie Du sagst, Theorie und Praxis. Hatte vor einigen Jahren die Situation in der Rama 3, dass meine Frau und ich Mali die Huendin Gassie fuehrten. Da gibt es so ein kleines Wildwuchsgrundstueck und wir liessen Mali von der Leine, damit sie dort ein wenig laufen und schnueffeln konnten. Auf einmal kam ein uns voellig unbekannter Thai aus dem hinteren Teil des Grundstuecks, wo damals die Mopedtaxifahrer ihre Huehner hielten. Mali war voellig perplex ueber den unerwarteten Unbekannten und bellte ihn entsprechend an, waehrend wir natuerlich versuchten sie an die Leine zu bekommen. Nein, sie knurrte nicht, ging nicht zum Angriff ueber und hat auch noch nie jemanden gebissen, auesserte aber bellend ihren Unmut.

    Der Thai zog auf einmal so ein Schmetterlingsmesser aus der Tasche. Die Situation spitzte sich zu und meine Frau forderte ihn auf das Messer einzupacken mit dem Hinweis, dass Mali nicht beissen wuerde. Wir bekamen aber die Huendin dann auch endlich an die Leine und konnten auf Abstand gehen. Haette der Thai das Messer eingesetzt haette ich reagiert. Ich war bereit dazu und schaute mich schon nach Waffen um. Soweit ich mich erinnere, zog ich einen der rumliegenden Gesteinsbrocken in Betracht. Waere er meine Huendin mit dem Messer angegangen, ohne DASS diese von sich aus einen Angriff gestartet haette, dann ware sicherlich Blut geflossen und mit Sicherheit nicht nur das meines Tieres. Erste Gedanengang war aber nicht den Thai wegen des Messer zu konfrontieren sondern meine Huendin unter Kontrolle zu bekommen, auch wenn ich mir dadurch eventuell von ihr einen Reflexbiss eingehandelt haette.

    Dieses also ein Erlebnis aus der Praxis. Eigenartiger Weise kochten die Emotionen damals in keiner Weise hoch. Auch keine Furcht vor dem Messer oder so sondern einfach nur die Ueberlegung, wie man die Situation deeskaliren koennte. Irritierend bei der Sache war natuerlich, dass der Bursche solch ein Messer in der Tasche hatte. Also kein Arbeitsmesser oder so etwas, sondern nennen wir es eine "Konfrontationswaffe". War kein Jugendlicher sondern nach meinen Erinnerungen so im Vierzigerbereich.

    Also muss wohl heutzutage grundsaetzlich damit gerechnet werden, dass Waffen bei einer Konfrontation in's Spiel kommen koennen, aber wohl nicht nur in TH sondern ebenso in D, wie ich aus verschiedenen Quellen zu hoeren bekam. Unzweifelhaft wird der Wind rauher in der Welt und es wird wohl schwieriger Gesetzeskonflikte zu vermeiden. Generell gilt fuer mich persoenlich lieber Gesetzeskonflikt als verkrueppelt oder gar tot. Ein Staatsanwalt ist im Vergleich zum Erhalt der Gesundheit das kleinere Uebel. Der letztendliche Einsatz wird aber wohl immer situationsbedingt sein und bleiben. Konflikte vermeiden, doch wenn mir jemand Konfrontation partout bringt auch nicht einfach nur generell den Schwanz einziehen, da es mich zwar moeglicherweise vom gesetzlichen Konflikt bewahrt aber nicht vom eigenen Gewissenskonflikt. Wenn man sich selbst verabscheut ist das Ende sicherlich nicht mehr weit, da man dann nach meiner Einschaetzung keinerlei Perspektiven mehr hat, fuer die es sich zu leben lohnt.

  8. #207
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    19.258
    Dieses " damit-ich-mich-morgens-noch-im-Spiegel-anschauen-kann" Ding, was soll das sein?


    wer schaut denn da zurück aus dem Spiegel?

    Meiner Meinung nach ist es schlicht hirnrissig meine eigene Vorstellung über Gut und Falsch irgendwelchen Dritten mit Gewalt vermitteln zu wollen.

    Was sind die zu erwartenden wahrscheinlichsten Reaktionen ?

    bestenfalls hört der Tiequäler für einen Moment inne, und zwar solange bis der Maphrao um die Ecke gegangen ist und schlägt danach umso doller auf des Tier ein. Er hat ja nur kurz aus Furcht vor Maphrao nachgegeben.

    Schlimmstenfalls wird Maprao selbst zum Opfer, entweder sofort oder ein bissel später.

    Gut...... das juckt eigentlich niemanden, die Welt dreht sich schlicht weiter, ist weder besser noch schlechter geworden, weder für die Hunde noch für die Menschen


    Mein Vorschlag, entweder den Hund freikaufen, oder ein T-Shirt anziehen mit irgendeinem einwandfreien Tierschützerspruch drauf

    a`la "Ein Herz für Hunde" oder " ich verabscheue Gewalt gegen Tiere"

    man kann natürlich auch in Foren als knallharter Tierschützer auf sich aufmerksam machen,555

  9. #208
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Ist doch egal, letztendlich entscheidet sich alles in der Stunde der Wahrheit in der Realitaet und es kann dann in den Foren darueber geschrieben werden ob man das gut oder nicht gut fand was da abgelaufen ist. Alles andere ist in der Tat Hypothese. Sind Foren nicht letztendlich dazu da sich auszutauschen ueber sich bereits ergebene Ereignisse, Ist-Zustaende und auch die moegliche Zukunft. Koennte mir vorstellen, dass der Member Maprao oder ich einem anderen Menschen wegen eines Tieres einen Watschen oder so gibt, aber ist natuerlich reine Hypothese und aendern wird dies sicherlich am Judgement Day auch nichts.

    Unwahrscheinlich, dass es in dem Augenblick zu der Erkenntnis kommt, hey im Nittaya wurde geschrieben sich auf keinerlei Eskalation einzulassen, also Einhalt und Kommando zurueck. Bin der Meinung, dass die Aktion immer situationsabhaengig ist und in Zukunftsangelegenheiten immer nur vermutet werden kann. Haette sicherlich auch niemand gedacht, dass der norwegische Inselkiller so austicken koennte, denn sonst haette man ihn sicherlich vorher bereits aus dem Verkehr gezogen. Wer weiss schon, was da wirklich in einem Mitmenschen vorgeht? Letztendlich kann man immer nur eigene Denkweisen und Philosophie uebertragen und hierbei richtig oder auch voellig falsch liegen. Mehr als einmal im Leben hat man mir schon mit Erstaunen oder vielleicht auch einem gewissen Entsetzen gesagt, "dass haette ich von DIR nie erwartet".

    Dass der Maprao eines Tages jemanden in Bangkok umhaut, koennte ich mir durchaus vorstellen, nach den frueheren Aussagen von z. B. Dieter, der ihn wohl persoenlich kennengelernt hat. Was er letztendlich tut, bleibt ihm ueberlassen und er wird sich sicherlichlich in irgendeiner Weise fuer seine Aktionen verantworten muessen, wie eben auch jeder von allen anderen hier. Also Schwamm drueber, harren wir der Dinge, die da kommen oder auch nicht. Es kommt wie es kommt.

  10. #209
    Avatar von maphrao

    Registriert seit
    19.01.2006
    Beiträge
    6.604
    Zitat Zitat von Tramaico Beitrag anzeigen
    Bin der Meinung, dass die Aktion immer situationsabhaengig ist und in Zukunftsangelegenheiten immer nur vermutet werden kann.
    Genau so sieht's aus und bisher gab es eben schon Situationen, wo ein Thai meine Reaktion nicht erwartet hat und ebenfalls nicht wusste, dass die Leute in seinem Umkreis auf meiner Seite waren.
    War sein Glück, so ist ihm einiges erspart geblieben.
    Ist nicht so, dass ich niemanden kenne in Bangkok, ganz im Gegenteil. Ich nutze das nicht aus, aber wenn es die Situation erfordert, mache ich selbstverständlich davon Gebrauch.
    Wie ich in zukünftigen Situationen reagieren werde, weiss ich selbstverständlich vorher nicht, die Vergangenheit erlaubt es mir aber, gewisse Aussagen zu tätigen. Ob ein Rolf2 das nun gut, schlecht, lächerlich oder beängstigend findet,
    wird in der Tat absolut nichts daran ändern.
    Es gab auch damals in Deutschland mal einen Russen, der meinte, meinen Hund mit seiner Leine zu schlagen, weil sein Hund (der meinen Hund anegegriffen hatte) dummerweise den kürzeren zog.
    Er hat meinen Hund genau einmal mit dem Karabiner seiner Leine getroffen, Bruchteile von Sekunden später klatschte er unsanft aufs Parkett und hielt sich die blutende Nase. Das war nicht geplant, das war einfach intuitiv.
    Angst schützt da nur bedingt, denn in gewissen Situationen ist das Adrenalin stärker. Mag sein, dass mich manch einer als Psycho bezeichnen würde, aber das ist quatsch. Es braucht schon ziemlich viel, dass ich in eine solche Situation gerate.

  11. #210
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    31.990
    Zitat Zitat von Tramaico Beitrag anzeigen
    Dass der Maprao eines Tages jemanden in Bangkok umhaut, koennte ich mir durchaus vorstellen, nach den frueheren Aussagen von z. B. Dieter, der ihn wohl persoenlich kennengelernt hat.
    Da Du Dich fuer den selbsterklaerten intelligentesten Member haeltst, muss ich Dir hier Boesartigkeit unterstellen.

    Ich habe niemals eine Aussage getroffen, die maphrao als gewaltbereit darstellt, im Gegenteil.

    Ich sagte lediglich, dass er Mut gepaart mit Uebersicht hat und mit solchen Leuten kann man in manchen Situationen mehr anfangen als mit irgendwelchen politisch korrekten Luschen.

Seite 21 von 29 ErsteErste ... 111920212223 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wie? Kein(en) iPAD?
    Von strike im Forum Computer-Board
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 03.09.11, 14:26
  2. Kein Ton
    Von Tschaang-Frank im Forum Computer-Board
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.03.10, 08:27
  3. Kein Visum.......?
    Von Paulderzweite im Forum Treffpunkt
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 30.01.07, 13:03
  4. Kein Treffen!!
    Von Tschaang-Frank im Forum Event-Board
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 07.10.06, 10:38
  5. Kein Kopf
    Von fauxpas im Forum Treffpunkt
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 26.09.03, 07:38