Seite 20 von 29 ErsteErste ... 101819202122 ... LetzteLetzte
Ergebnis 191 bis 200 von 283

Ich bin kein Vegetarier

Erstellt von Jens, 24.05.2012, 23:37 Uhr · 282 Antworten · 16.926 Aufrufe

  1. #191
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    19.360
    Zitat Zitat von maphrao Beitrag anzeigen
    Nein, bei Hunden gibt es ne Ansage, wird die nicht beachtet, gibt's Nachschlag. Ja, ich mache nen Unterschied zwischen Hunden und Fischen, boykottiere aber diese Stände und begründe es auch.
    Ich kann schliesslich nicht die ganze Zeit durch die Gegend rennen und Amok laufen, ich habe schliesslich auch Arbeit und Privatleben.
    naja , das klingt ja dann auch schon wieder ganz anders, mit Nachschlag meinst Du wohl auch eher die Stimme lauter werden lassen, das find ich alles noch ok.

    Mehr als das würde ich wiederum als unangemessen empfinden, überflüssig ja sowieso, oder glaubst Du im Ernst jemand würde seine Einstellung zum Tier positiv verändern wenn man ihm mal ordentlich auf die Fresse gibt?


    Bei uns in der Kleinstadt haben übrigens vor ca 30 Jahren Leute die Fassaden besprüht mit

    Befreit Zimbabwe!!!

    wusste ja kein Mensch wo das überhaupt liegt dieses Land, war denen aber wohl ein echtes dringendes Anliegen,5555

  2.  
    Anzeige
  3. #192
    Avatar von maphrao

    Registriert seit
    19.01.2006
    Beiträge
    6.604
    Zitat Zitat von rolf2 Beitrag anzeigen
    Mehr als das würde ich wiederum als unangemessen empfinden, überflüssig ja sowieso, oder glaubst Du im Ernst jemand würde seine Einstellung zum Tier positiv verändern wenn man ihm mal ordentlich auf die Fresse gibt?
    Der Hauptgrund, warum Menschen Aggressionen an Tieren auslassen, ist die eigene Unzufriedenheit. Das Tier ist schwächer, redet einen Loser nicht nieder und wehrt sich selten. Wer als Alki in nem Slum herumgammelt, hat nicht viele Lichtblicke, in denen er sich überlegen fühlen kann, die Frau ist meist längst abgehauen, weil sie zu oft verprügelt wurde. Für all den Frust muss dann z.B. ein Hund herhalten.
    Ob es beim Reden bleibt oder nicht, hängt in einem solchen Falle also in erster Linie von dem Versager ab, ignoriert er mich oder kommt mir blöd, dann könnte es dumm laufen. Ob es was bringt? Schwer zu beurteilen, spielt aber auch keine Rolle, es gibt Dinge, die passieren halt.

  4. #193
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    19.360
    solange es beim Reden bleibt, ok, kann man so machen wie Du, bringen wirds wohl eher nichts, aber ...............was macht man nicht alles für unnützes Zeugs,555


    vielleicht denkst Du ja insgesamt mal etwas weiter bezüglich Eskalation und Deeskalation, könnte ja sein das der Slumpenner (oder sein Freund) ne schöne große Machete zur Hand haben oder sogar ne Knarre. Das derjenige nicht grad zimperlich mit anderen Wesen umgeht hast Du dann ja grad vorher noch gesehen bevor Du Deine Stimme erhoben hast.

    Für eine insgesamt nicht großartig zu verändernde Situation sein Leben aufs Spiel zu setzen halt ich für eher dumm.

    Es gibt da eigentlich nichts zu gewinnen, weder für Dich noch für den Hund !

  5. #194
    Avatar von maphrao

    Registriert seit
    19.01.2006
    Beiträge
    6.604
    Zitat Zitat von rolf2 Beitrag anzeigen
    vielleicht denkst Du ja insgesamt mal etwas weiter bezüglich Eskalation und Deeskalation, könnte ja sein das der Slumpenner (oder sein Freund) ne schöne große Machete zur Hand haben oder sogar ne Knarre.
    Wer nichts wagt, kann nichts verlieren. Habe schon schlimmere Situationen überstanden.

    Zitat Zitat von rolf2 Beitrag anzeigen
    Es gibt da eigentlich nichts zu gewinnen, weder für Dich noch für den Hund !
    Klar gibt es das. Für mich ist es Grundvoraussetzung, um morgens in den Spiegel gucken zu können, 90% der Menschheit hat aber keinerlei Stolz, es ist wertlos, mit diesen willenlosen und gleichgültigen Geschöpfen über sowas zu reden.
    Und der Hund ist dankbar, das kriegt man direkt zu spüren.

  6. #195
    Avatar von Volker M. aus HH.

    Registriert seit
    22.02.2007
    Beiträge
    4.781
    Richter:" Warum haben sie Herrn Supa.... geschlagen?:
    Maphrao: "Aber Herr Richter, er hat einen Hund gequaelt.:
    Ich wuerde zu gerne bei der Verhandlung dabei sein.
    Haben Thailaendische Gefaengniszellen eigentlich einen Spiegel?

  7. #196
    Avatar von maphrao

    Registriert seit
    19.01.2006
    Beiträge
    6.604
    Zitat Zitat von Volker M. aus HH. Beitrag anzeigen
    Ich wuerde zu gerne bei der Verhandlung dabei sein.
    Es interessiert niemanden, wenn irgendein Idiot was auf die Backen bekommt, die Braunen haben andere Sorgen / Interessen.

  8. #197
    Avatar von jai po

    Registriert seit
    02.05.2006
    Beiträge
    3.060
    Deswegen machen ja auch so viele Farangs hier Selbstmord mit 10 Messerstichen im Rücken,
    weil das auch nicht all zu viele interessiert. Nur blöd gelaufen wenn der Idiot einen
    Bruder oder Cousin bei den "Braunen" hat.
    So wie du redest habe ich mich auch einmal dargestellt, nur ist das 30 Jahre her und ich war 15.

  9. #198
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Torturing animals is subject to a maximum one-year jail term and/or a maximum fine of 20,000 baht while improperly raising animals or deserting animals is subject to a maximum fine of 20,000 baht. If this law comes true, it will support the efforts to promote people's animal rights awareness and assistance for needy animals in this country. To achieve the goal, animal lovers must work together and make their voices heard by lawmakers. Let's hope Thailand has adequate politicians with long-term vision and compassion who realise the importance of animal protection laws.

    Quelle: Bangkok Post article

    Gerade aktuell vor ein paar Tagen. Bangkok Post zweite Seite hervorgehoben:

    "Polizist tracktiert Strassenhund mit einer Machete und verletzt diesen schwer, nachdem dieser ein Hund vom Cop gekillt hatte. Hund wird in's Krankenhaus eingeliefert und verstirbt. Polizist, wird versetzt und degradiert und zur Bezahlung der Krankenhauskosten verdonnert, plus THB 1.000 Strafe."

    Die Zeiten scheinen sich zu aendern und somit stehen die Chancen fuer den Olliver gar nicht mehr so schlecht, wenn er jemanden einen Watschen gibt, der einen Hund tracktiert. Bin da eigentlich auch ganz bei ihm. Wuerde bei solch einer Szene auch hoeflich darum bitten, die Aktion einzustellen und anfangen ein wenig deutlicher zu werden, wenn es auf taube Ohren stoesst. Bis dato reichte meist aber immer noch ein scharfer Blick und eine verneinende Handgeste um vom Tuen abzulassen.

    Okay, Olliver kam hier ein wenig sehr massiv rueber, kann mir aber vorstellen, dass er auch eher so agiert wie von mir beschrieben. Lediglich Reaktion auf Aktion und sonst nichts.

    Hatte glaube auch schon mal vor einiger Zeit hier geschrieben, dass bei uns ein Trunkenbold einen Hund boese mit einem Messer verletzt und diesem beinah komplett ein Bein abgetrennt hatte. Er schwor, die Sache bei Gelegenheit zu Ende zu bringen. Nachts bekam er dann Besuch, nein, nicht von mir. Der wohnt hier nicht mehr.

    @Volker
    Bis zum Richter bzw. Staatsanwalt geht es meist gar nicht erst. Okay, mein "Schwiegersohn", 19 Jahre alt, hat 'nen anderen Knaben in's Koma versetzt und hat dafuer ein Jahr auf Bewaehrung bekommen. Aber eigentlich auch nur, weil sich mit den Eltern des "Punchbags" sich nicht auf eine angemessene Entschaedigung geeinigt werden konnte. Die Forderungen waren zu extorbitant. Ansonsten bleibt es schnell auch in den Haenden von den Jungs in Khaki und wie Jai Po sagte, wenn man jemand kennt, der jemand kennt, dann kann alles sehr einfach sein. Da hat oftmals ein Farang einfach einen hoeheren "Wert" als ein stinknormaler Tierquaeler und nun ja, wenn man gut in der Gemeinde integriert ist, dann gibt es auch vielerlei Moeglichkeiten. Ein paar harte Jungs in der nahen Snookerhalle wuerden mir sicherlich gerne einen Gefallen tuen, wenn ich sie darum bitten wuerde. Wir gruessen uns jeden Abend wenn ich auf Fuetterungsrunde bin und nun ja, wenn ich mich mal auf ein paar Runden zu ihnen setze und Ihnen ein Problem schildere, wuerde ich sicherlich entsprechendes Gehoer finden.

  10. #199
    Avatar von Volker M. aus HH.

    Registriert seit
    22.02.2007
    Beiträge
    4.781
    Das siehst du vermutlich falsch. Koerperverletzung insbesondere innerhalb der Familie wird nicht automatisch von der Staatsanwaltschaft verfolgt. Liegt eine Anzeige vor sind die Strafen nicht ohne. Allerdings halte ich es eher fuer wahrscheinlich, dass die Familie des Hundequaelers einen Hausbesuch machen wird. Deine naechste Wahrnehmung wird dann das Aufwachen in der Notaufnahme sein.

    Zwei Beispiele aus unserem Dorf:

    Der Bruder unserer Raumkosmetikerin hat waehrend sie in Europa weilte deren Tochter mit einem Kantholz krankenhausreif gepruegelt. Die Polizei hat lediglich das Maedchen ins Krankenhaus transportieren lassen. Der Taeter blieb auf freiem Fuss und weil die Familie sich geweigert hat Anzeige zu erstatten gab es keine Strafverfolgung. Wir haben das Maedel dann zum Vater nach Surat Thani gebracht, wo es bis zur Rueckkehr der Mutter blieb.

    Ein Oesterreicher Urlauber hat nach reichlich Alkoholgenuss einem Expaten ein Rohr ueber den Schaedel gezogen. Der Expat hat Anzeige erstattet. Darauf durfte der Oesterreicher seinen Aufenthalt bis zur Verhandlung verlaengern. Strafe mehrere tausend Euro und Krankenhauskosten. Bersonders skuril: Der Richter hat das Opfer gefragt, ob es mit der Hoehe der Strafe einverstanden ist.
    Ob der Taeter auf irgendeiner Liste gelandet ist, weiss ich nicht.

    Ach so, einenhabeich noch. Da kenne ich allderings die Beteiligten nicht, also Hoerensagen:
    Ein Expat hat einen Thai als "useless piece of ...." bezeichnet. Der hat daraufhin einen Hausbesuch mit ein paar Freunden gemacht.

    Aber mache ruhig deine eigenen Erfahrungen und berichte dann darueber.

  11. #200
    Avatar von Volker M. aus HH.

    Registriert seit
    22.02.2007
    Beiträge
    4.781
    Richard, was du beschreibst ist der Tatsache geschuldet, dass ein Mensch hier einen monetaeren Wert hat. Die KFZ Versicherer haben regelrechte Tabellen, was z. B. ein Unfallopfer wert ist.
    Anders als in Deutschland kommt es bei einem Unfall mit Todesfolge nur dann zu einer Verhandlung, wenn der Versicherungsfritze sich mit der Familie nicht einigen kann. Einigen sich die Beteiligten, wird die Akte nur noch zur Genehmigung an die Staatsanwaltschaft geschickt.

    Deine pragmatischen Ansaetze sind sicherlich sinnvoller, als selbst Hand anzulegen. Man weiss nie, an was fuer eine Familie man geraet.

Seite 20 von 29 ErsteErste ... 101819202122 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wie? Kein(en) iPAD?
    Von strike im Forum Computer-Board
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 03.09.11, 14:26
  2. Kein Ton
    Von Tschaang-Frank im Forum Computer-Board
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.03.10, 08:27
  3. Kein Visum.......?
    Von Paulderzweite im Forum Treffpunkt
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 30.01.07, 13:03
  4. Kein Treffen!!
    Von Tschaang-Frank im Forum Event-Board
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 07.10.06, 10:38
  5. Kein Kopf
    Von fauxpas im Forum Treffpunkt
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 26.09.03, 07:38