Seite 2 von 8 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 73

Früchte und Gemüse

Erstellt von hans401, 19.02.2012, 12:07 Uhr · 72 Antworten · 12.301 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Nochmal zurück zum Ansatz, im allerersten Schritt erst einmal das zu kultivieren, was auch im Isaan sicher wächst. Was dann auch bei den lokalen Baumschulen und Gärtnereien erhältlich ist.

    Nochmal zurück zu den Noona:


    und der Sternfrucht:


    sowie der thail. Olive (im Bild Vordergrund)


    Dann schließlich noch zwei Bilder mit Plastik-Atrappen. Aber auch dieses Obst wächst bei uns im Garten in Udon.





    Man sieht 2 x Chompu (Rosenapfel), 1 x taptim und 1 x die saure majom-Dolde.

    Nicht abgebildet wurden also nur die Sapodilla (Lamut, schmeckt wie eine Kreuzung von Feige und Pflaume), der junge Bambus und das Tamarind, was bei uns ebenfalls gut wächst.

    Jetzt haben wir schon so viele Sorten Obst, daß mir nicht sehr oft nach Obstsorten ist, die wir aus Deutschland als Importware schon kannten.
    Zu kaufen bei Lotus gibt es so ziemlich ganzjährig: Fuji-Äpfel, Navalis-Orangen nebst Mandarinen. Aber eben auch die Früchte - wie Longan, Rambutan etc. - die nicht im Isaan wachsen, wohl aber in anderen Regionen Thailands.

    Was bleibt übrig und weil es halt fehlt schmerzt es überproportional: Kirschen, Pfirsiche und Zwetschgen.
    Half Peaches aus den USA in Dosen sind nur ein ganz schwacher Ersatz. Und lecker weiche Erdbeeren.
    Die pflückt ja selbst das Koenigshaus selbst in D.

    Aber ansonsten: Man muß einfach die Fakten akzeptieren und sich über das freuen, was man selbst hat oder kaufen kann. Jedenfalls rate ich allen, zunächst einmal die gesamte Bandbreite der Obstsorten anzubauen, die definitiv auch im Isaan tragen.

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Nachträge - nur rein bildmäßig:

    Jackfruit



    Kokusnuß



    Som-o, Pomelo



    Bananen





    Papaya


  4. #13
    Avatar von Mattee

    Registriert seit
    11.04.2012
    Beiträge
    11
    Wow bei diesen Bildern läuft mir doch gleich das Wasser im Mund zusammen. Es ist schade, dass man viele thailändische Früchte in Deutschland so schwer bekommt.

  5. #14
    Avatar von nidda

    Registriert seit
    14.08.2010
    Beiträge
    371
    Weiss jemand, ob und wo es Riesenkuerbissamen gibt?

  6. #15
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    In Udon habe die Kürbissamen am Markt gesehen dort, wo es auch die ganze Chemie gegen Insekten gibt. Bin allerdings bei dieser Art von Gewächsen nicht der kompetente Ansprechspartner. Da meine Frau entscheidet, welche Gewächse vom Aufwand und vom Ertrag her gesehen interessant sind für den Eigenanbau. Bestimmte Sachen, wie z.B. Tomaten oder Salate, baut sie nicht mehr selbst an, weil es die spottbillig auf den Erzeugermärkten gibt. Die besagten Geschäfte bündeln aber durchaus einen großen Sachverstand. Was die verkaufen, davon wissen die auch über das wann und wo Bescheid.

  7. #16
    Avatar von wansuk

    Registriert seit
    24.04.2005
    Beiträge
    968
    Zitat Zitat von Mattee Beitrag anzeigen
    ...Es ist schade, dass man viele thailändische Früchte in Deutschland so schwer bekommt.
    Zugegeben etwas teuer im Gegensatz zum heimischen talat, aber einen großen Teil kannst du ganz bequem z.B.: hier bestellen.
    Mach ich ab und zu mal, da mir nur beim Gedanken das Wasser im Mund zusammenläuft.

  8. #17
    Avatar von benni

    Registriert seit
    06.06.2010
    Beiträge
    11.453
    dafür gibts nunmal in DACH klasse Früchte, die es hier nicht gibt, wie zum Beispiel Himbeeren, Walderdbeeren, Brombeeren, Nektarinen, Pfirsiche, Birnen usw usf

    abgesehen davon trifft den herkömmlichen Mal-wieder-in-Thailand- Faranggeschmack weniger als man glauben würde, bloss ein Bruchteil aller Früchte Thailands, die da wären Bananen, Wassermelonen, Ananas, Mangosteen, Lycheepflaumen, Pomelos, Mandarinen, süsse Mangos, Rambutan, Papayas und Kokosnuss

    andererseits ist eine frische Ananas dermassen lecker, gleichzeitig durst- und hungerlöschend....herrlich....Papayas und deren Samen dermassen gesund, daß sogar die uralten lateinamerikanischen Völker dies, richtig dosiert, als Booster der Lebensqualität freudig schlürften...

  9. #18
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von benni Beitrag anzeigen
    dafür gibts nunmal in DACH klasse Früchte, die es hier nicht gibt, wie zum Beispiel Himbeeren, Walderdbeeren, Brombeeren, Nektarinen, Pfirsiche, Birnen usw usf
    Sehr wahr. Die ganzen Bären gibt es nicht oder so lecker hier in TH wie in DACH.
    Beispiel: Erdbeeren: viel zu harte Außenhaut. Kein Wunder, dass auch das Koenigshaus Erdbeeren in D pflückt. Wenn meine Frau zurück in D ist, dann verfällt die zunächst erst einmal in einen Rausch, jeden 2. Tag eine neue Erdbeer-Torte zu machen. Also Tortenboden selbst backen, dann Erdbeeren drauf, dann Sahne.........................
    Klar, auch bei den Pfirsischen. Aber bei den Birnen sieht es schon anders aus. Die von mir gezeigten Noona haben einen Birnen-Geschmack.

  10. #19
    Avatar von MadMac

    Registriert seit
    06.02.2002
    Beiträge
    22.411
    Ich versuch nen Mangobaum zu pflanzen, aber ausser vielleicht 5mm Sprossen, die dann verrecken hab ich noch nix zustande bekommen . Bleib aber dran...

  11. #20
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von MadMac Beitrag anzeigen
    Ich versuch nen Mangobaum zu pflanzen, aber ausser vielleicht 5mm Sprossen, die dann verrecken hab ich noch nix zustande bekommen . Bleib aber dran...
    Ja, boden gut auflockern, viel Blumenerde um den Setzling und viel Anfangsbetreuung. Habe bislang noch keine Erfolgsstory gelesen, über diejenigen, die sozusagen mit dem Samen angefangen hätten. Setzlinge produzieren schon genug Probleme.

    Damals, vor einigen Jahren, da glaubte ich noch nicht an die real vorfindbaren Wachstumsgeschwindigkeiten bei Pflanzen in Klimata mit Regenzeiten. Habe damals noch für echt Geld, bereits 4 m hohe Mangobäume einpflanzen lassen, die auch alle angegangen sind.



    Alle 3 sind prächtig angesprungen:





    Aber inzwischen hat meine Frau auch viel mit Setzlingen experimentiert und die gerade mal 1.5 - 2m hohen Gewächse tragen heute die ersten Früchte. Es geht also mit Setzlingen! Viel Erfolg!

Seite 2 von 8 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Exportstopp für thail. Gemüse
    Von maisaab im Forum Essen & Musik
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 11.02.11, 21:25
  2. Suphattra Land, das Früchte Paradies
    Von heini im Forum Literarisches
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 05.09.08, 15:44
  3. Kein Gemüse...
    Von a_2 im Forum Essen & Musik
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 04.04.05, 12:47
  4. Garten in D, Gemüse aus LOS
    Von matthi im Forum Essen & Musik
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 29.06.04, 13:44