Ergebnis 1 bis 6 von 6

Fried vegetable

Erstellt von Bieris, 16.07.2008, 15:15 Uhr · 5 Antworten · 1.035 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Bieris

    Registriert seit
    10.02.2003
    Beiträge
    135

    Fried vegetable

    Also: wir haben uns nun einen richtig schönen, blechernen Wok, sowie ein geniales Gas-Rechaud zugelegt mit der Absicht, im Sommer im Garten feiiiin zu kochen.

    Ich möchte unbedingt so ein geniales Fried vegetable zustande bringen, wie wir es in Thailand überall haben konnten.

    Aber dazu brauche ich unbedingt eure Tips:
    - womit würzt ihr die Juliennes, wenn sie in der Pfanne sind? (Habe Fischsauce und Soja-Sauce gekauft)
    - gibt man da auch etwas Zucker dazu?
    - muss ich irgendwelche grünen oder roten Curry-saucen (aus dem Glas) beigeben?


    Ich würde mich über möglichst einfache Tips freuen, damit ich nicht schon zu Beginn den Mut verliere.

    Danke im Voraus, Bieris

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    hello_farang
    Avatar von hello_farang

    Re: Fried vegetable

    Wenn es etwas sein soll, das auch Vegetarierer essen koennen, dann natuerlich Mai sai nam bplaa, also ohne die Fischsosse.



    Chock dii, hello_farang

  4. #3
    Avatar von Bieris

    Registriert seit
    10.02.2003
    Beiträge
    135

    Re: Fried vegetable

    Hmm. Schade. Hat wohl keine Köche hier im Forum.

    Es geht mir nicht um vegetarische Küche. Zu dem fried vegetable haben wir immer noch chicken gegessen. - Aber der Geschmack des Gemüses war eben absolut genial.

    Also: kann mir nicht vielleicht doch noch jemand auf die Sprünge helfen?

  5. #4
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.836

    Re: Fried vegetable

    ist ja immer eine Frage, was verarbeitet wird.

    In Europa die billige Lösung,
    Brokoli, Blumenkohl, Mohrüben, kleine dunkelgrüne Bohnen

    in der teureren Variante,
    junge Bambussprossen, asiatische Pilze, doe kleinen runden, grünen Dinger, lange flache asiatische Bohnenschoten

    Das würzen von der euro billig Variante ist natürlich völlig anders, als bei orginal Asia, wenn hier für Vegetarier unterschieden wird, also ohne Fischsosse, geht es in Thailand um die religiösen Symbole an der Garküche oder dem Restaurant, um zu erkennen, mit welchem thailändischen Gelübte der Koch kocht, z.B. monk savirat oder kin chae
    oder ev. ohne jegliche Enthaltsamkeitsbindung, lediglich mit einer Bindung zu den Lewhren eines bestimmten Mönches.

    Davon hängt dann auch das Kochen, die Beilagen und die Sossen ab.

    Currysossen kenne ich da nicht so häufig, wie das trockende Currywürzen, mit dem roten Pulver zum Schluss.

    ps.
    bei Johann, im
    http://isaan-forum.com/
    ist zur Zeit eine grössere Kochgruppierung meines Wissen aktiv

  6. #5
    Avatar von Jiap

    Registriert seit
    24.08.2001
    Beiträge
    2.427

    Re: Fried vegetable

    Zitat Zitat von Bieris",p="610118

    Aber dazu brauche ich unbedingt eure Tips:
    - womit würzt ihr die Juliennes, wenn sie in der Pfanne sind? (Habe Fischsauce und Soja-Sauce gekauft)

    Was ist "die Juliennes" ? Ich musste erstmal bei Wikipedia auf dieses Wort nachgucken.


    Zitat Zitat von Bieris",p="610118

    - gibt man da auch etwas Zucker dazu?
    Zwiebeln und Möhren sind schon süß wenn sie gar sind. Ich gebe keinen Zucker dazu.


    Zitat Zitat von Bieris",p="610118

    - muss ich irgendwelche grünen oder roten Curry-saucen (aus dem Glas) beigeben?
    Du musst nicht dazu geben.

  7. #6
    Avatar von Bieris

    Registriert seit
    10.02.2003
    Beiträge
    135

    Re: Fried vegetable

    Danke für die Antwort.
    Juliennes sind bei uns das gängige Wort für "in feine Streifen geschnittenes Gemüse"
    Wir Schweizer sind eben manchmal leicht französich angehaucht......
    Also: Ich probier das heute mal aus. Meine Gefühl sagt mir, dass ich mit der Fischsauce eher sparsam umgehen muss - vor allem wenn ich an der Flasche rieche....

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 27.02.11, 18:17
  2. deep fried chicken
    Von dawarwas im Forum Essen & Musik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 24.09.03, 22:16