Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 21

Fastfood macht Menschen in Asien krank

Erstellt von Bajok Tower, 09.07.2010, 20:02 Uhr · 20 Antworten · 3.418 Aufrufe

  1. #1
    Bajok Tower
    Avatar von Bajok Tower

    Angry Fastfood macht Menschen in Asien krank


  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von Clemens

    Registriert seit
    26.11.2003
    Beiträge
    3.963
    Zitat Zitat von Bajok Tower Beitrag anzeigen
    die Kieferverletzungen sind doch noch,obwohl schlimm genug das Allerwenigste!! Im Artikel steht's ja auch,dass in Vietnam Diabetes Typ2 sprunghaft zunimmt!!

    Warum dieser Fastfood-Dreck dann so einen Boom hat,frage ich mich??? Das ist keine Ernährung,das ist noch nicht mal Abfütterung,weil 2 Stunden später der Hunger schon wieder da ist! Das ist absolut sinnloses Hineinschaufeln von leeren Kalorien! Und dann dazu noch literweise Cola! Erstens schmeckt dieses Zeug nicht,man kann sich allenfalls einreden,es schmecke (ich weiß,wovon ich rede-habe mir selber dieses Gift jahrelang reingeschüttet) und zweitens kann man dann das Ticket für die Diabetes-Klinik schon im voraus buchen! Zu McDoof gehe ich nur noch,um was dazulassen (ist auch gelb,wie das McDoof-Emblem....)

  4. #3
    Avatar von Micha L

    Registriert seit
    10.06.2007
    Beiträge
    9.325
    ...weil die Leute nicht gesund essen wollen, sondern "kultig".

    Unsere Jungs haben uns in Bangkok zu McDonalds "gezwungen". Da gab es doch tatsächlich das gleiche zusätzliche "Gratis"-Wochenspielzeug wie in Leipzig.

    Aber es ist bei einem Besuch geblieben. Gegessen haben die Kinder dort allein.

    Daß Bratwurst, Döner und Pizza großen Erfolg haben, kenne ich aus Hanoi. Die internationale "Küche" hat eben genau wie hier ihren Reiz.

    Gruß

    Micha

  5. #4
    Avatar von eber

    Registriert seit
    16.03.2010
    Beiträge
    1.338
    Hallo, der Cowboyschrott von Mc Doof usw schmeckt denen Thais so gut und diese könnte man kugeln. Mc Doof schmeckt sehr gut und nach mehr.

  6. #5
    Avatar von Clemens

    Registriert seit
    26.11.2003
    Beiträge
    3.963
    Zitat Zitat von Micha L Beitrag anzeigen
    ...weil die Leute nicht gesund essen wollen, sondern "kultig".
    Liebe Leute! Ihr müsst uns Farangs diesen Unsinn doch nicht nachmachen!
    Und da muss man nun wirklich nicht NUR nach Amerika schauen!! Sooo viel besser ist in dieser Beziehung der Döner auch nicht,wie der Burger! Und auch fettleibige Menschen (ich meine jetzt keine Leute mit ein paar Dutzend Kilo Übergewicht,sondern 300-Kilo-Kolosse) gibt's bei uns genauso!! Nicht nur in Amerika!! Ihr müsst doch nicht mit Gewalt den in westlichen Ländern üblichen Krankenstand erreicht haben!!

    Liebe Thais,liebe Vietnamesen,liebe Chinesen!! Dass gesunde Küchen auch Spass machen können,dafür sind Eurere großartigen Küchen doch der beste Beweis!!!

  7. #6
    Avatar von Micha L

    Registriert seit
    10.06.2007
    Beiträge
    9.325
    Ungesund kann man dort mit einheimischer Ernährung auch leben, wenn man will - prost

  8. #7
    Avatar von Clemens

    Registriert seit
    26.11.2003
    Beiträge
    3.963
    Zitat Zitat von Micha L Beitrag anzeigen
    Ungesund kann man dort mit einheimischer Ernährung auch leben, wenn man will - prost
    natürlich! Aber es gibt sehr viele Dinge,die Spass machen UND gesund sind!! Wer natürlich Vitamine so verabscheut,wie man E 605 verabscheuen sollte (und solche "Helden" scheint's genug zu geben,in deren Vorstellung Vitamine so was Ähnliches wie ein Gift sind),der wird überall auf dieser Welt ungesund leben! Aber wenn selbst bei einheimischer Ernährung solche Gefahren gegeben sind,dann braucht man sich nicht auch noch mit Fastfood-Dreck vergiften!!

    Ich würde doch vorschlagen,man schneide "Paul" in Streifen,brate ihn an,gebe viel Lauch,viele Zwiebeln und viel Ingwer dazu! Das alles in ein bischen dunkler Soße! Das Ganze mir Reis! Dazu einen leckeren Salat aus Sojasprossen! Wäre gesund UND (!!!) lecker!!

  9. #8
    Avatar von Micha L

    Registriert seit
    10.06.2007
    Beiträge
    9.325
    Clemens, so denken hiesige "Körnerfresser".
    In Südostasien sind die Küchen "zufällig" gesund. Aber es gibt nicht nur gesunde Speisen. Heute kann man sich dort mehr leisten und ißt (vor allem die einheimischen) fetten Sachen, die es früher nur an Feiertagen gab.
    Das westliche Zeugs kommt nur dazu.

    Gruß

    Micha

  10. #9
    Avatar von Clemens

    Registriert seit
    26.11.2003
    Beiträge
    3.963
    ...aber wir sind doch in einer Informationsgesellschaft....ich für meinen Teil mag übrigens keine "Körner"....bloß weil man sich "leisten" kann,sich plötzlich ungesund zu ernähren,sollte man es doch nicht automatisch auch tun,,,ich übertreib' jetzt mal bewusst...."Juhu! Endlich verdiene ich so viel Geld,dass ich mir eine Diabetes abfressen kann..."

    Dass es in jedem Land dieser Welt auch ungesundes Zeug gibt,das sei ja unbestritten,abergerade dann,wenn man sich anderes leisten kann,sollte man doch vernünftig sein! Man muss doch im Zeitalter,wo man mehr weiß nicht so handeln,wie bei uns in der Barockzeit,wo vielerorts Dicke als attraktiv galten,weil jeder dachte,"der kann sich's leisten,sich zu überfressen"!!

    Man darf sich natürlich nicht kasteien! Sonst macht das alles keinen Spass! Ich bin auch andererseits derjenige,der einem Vegetarier ins Gesicht sagt,er sei fehlernährt! Natürlich gehört Fleisch auf den Speiseplan des Menschen! Wer was anderes behauptet,der lügt! Aber ebenso richtig ist doch,dass man sich nicht gerade das fetteste Fleisch ausgesucht haben muss! Man muss doch schließlich das finden,was einem Spass macht UND gesund ist! Und zu fette Ernährung (und da können wir dann gleich den zuvielen Zucker mit einschließen,den der Körper entsprechend umbaut) heiß doch automatisch eine rasante Zunahme von Diabetes Typ2,herzinfarkten und Schlaganfällen! Dass sowas auch mit vernünftiger Ernährung kommen kann-klar! Aber die Wahrscheinlichkeit ist doch wesentlich geringer!!

  11. #10
    Avatar von Micha L

    Registriert seit
    10.06.2007
    Beiträge
    9.325
    Stimmt alles. Aber die machen sich einfach noch keine Gedanken. Das kommt, wenn überhaupt, erst wenn die Auswirkungen schlimm sind.

    Bei uns früher war es doch nicht anders. Für meine Oma galt noch die Gleichung dick = gesund.
    Es war erstrebenswert in der Woche mehrmals Fleisch zu essen und beim Schulessen war ein Held, wer mehrmals Nachschlag holte. Negativ war der Suppenkasper.
    Spätestens in den 60ern begann das große Fressen. Und es dauerte lange, bis sich ein allgemeines Gesundheitsbewußtsein in Richtung Weniger und Leichter entwickelte.
    Durchgesetzt hat es sich bis heute nicht. Im Gegenteil.

    Gruß

    Micha

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. geiz macht krank
    Von antibes im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 138
    Letzter Beitrag: 17.10.08, 04:44
  2. Wenn Dauerlächeln krank macht
    Von Hippo im Forum Treffpunkt
    Antworten: 71
    Letzter Beitrag: 04.07.08, 08:20
  3. Real Madrid macht TV-Show für Asien
    Von Rene im Forum Thailand News
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.04.05, 00:52
  4. KÖNIG SCHWER KRANK ???
    Von Jens im Forum Treffpunkt
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 22.02.02, 08:14